Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Plus: Neue Mobilfunktarife bei Base

günstige tarife sind immer gut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. günstige tarife sind immer gut

    Autor: Seasdfgas 18.10.12 - 15:28

    ich bezahl seit 2 jahren 5¤ im monat für die 50mb flatrate und bin damit völlig zufrieden.
    emails prüfen, fahrpläne abrufen, instant messaging, facebook und golem funktioniert trotzdem noch.

    solange man keine filme oder musik laden will unterwegs, reicht das lange, selbst im eplus netz

  2. Re: günstige tarife sind immer gut

    Autor: m0nit0r 19.10.12 - 00:49

    GERADE im E-Plus Netz. Das Netz ist dermaßen überbucht und weiterverkauft, dass E-Plus keinerlei Verpflichtung gegenüber den Kunden für eine Datenverbindung eingeht. D.h. ob und wann eine Datenverbindung zustande kommt, entscheiden immer noch die. Ich dachte einige Zeit lang, es gäbe eine Art internen Timer, der Verbindungen nur in bestimmten Intervallen zulässt.
    Seit ich bei Vodafone bin, weiß ich, dass es auch anders und vor allem besser geht.

    Im Mountainbiking-Part-Gerne heisst es: Stable, Light, Cheap - pick two!
    Trifft hier auch fast zu. Entweder man will ein gutes Netz ODER den billigsten Preis. Dass der billigste Anbieter nicht zwangsweise der Beste sein muss, sollte jedem klar sein.
    Wer ein gutes Netz mit dauerhaft funktionierender Datenverbindung möchte, sollte sich bei den drei anderen großen Providern ausser E-Plus mal schlau machen.

  3. Re: günstige tarife sind immer gut

    Autor: cloudius 19.10.12 - 09:18

    m0nit0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich dachte einige Zeit lang, es gäbe
    > eine Art internen Timer, der Verbindungen nur in bestimmten Intervallen
    > zulässt.

    Aha, interessant, da geht es also nicht nur mir so. Als ich vor knapp drei Jahren zwei Verträge bei BASE abgeschlossen habe, sah meine Telefonkonfiguration wie folgt aus:

    - Palm Treo mit WinMobile, genutzt für Mails
    - Nokia E63, genutzt für Mail und Surfen

    Gerade der Treo bleibt oft bei der Datenverbindung hängen, es hilft nur ein Reboot. Das Nokia hatte auch öfters Probleme ("Letzte Verbindung zur Mailbox vor 14 Stunden" o.ä.), aber das System hat es eher verziehen und man konnte manuell neu verbinden. Ich dachte echt schon, die Telefone wären schuld - oder dass das Netz halt zu schnell dicht macht. Als ich vor ein paar Wochen nun das Nokia durch einen Androiden ersetzt habe, zeigten sich schon wieder die gleichen Probleme.

    Naja, jetzt läuft der Wechsel zu T-Mobile. Ich hab eplus lange genug verteidigt, aber nachdem die Hotline mitgeteilt hat, dass in absehbarer Zeit an meinem Wohnort nichtmal EDGE verfügbar sein wird, war für mich der Schritt zum neuen Anbieter klar.

    Wobei die Nichtverfügbarkeit schneller Netze auch einen Vorteil hat: die Drosselung betrifft einen nie. Man kann beruhigt zum kleinsten Datenpaket greifen ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.12 09:22 durch cloudius.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. Europa-Universität Flensburg, Flensburg
  4. UmweltBank AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. (-75%) 7,50€
  3. 4,99€
  4. 21,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Nvidia: Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik
    Nvidia
    Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    Gamescom 2019 Das versprochene Update mit Super-Duper-Grafik haben die Entwickler gestrichen, dafür erhält die PC-Version von Minecraft demnächst Raytracing.

  2. Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.

  3. Windows 10: Paint und Wordpad können bald nachinstalliert werden
    Windows 10
    Paint und Wordpad können bald nachinstalliert werden

    Microsoft plant offenbar, das Malprogramm Paint und die Textverarbeitung Wordpad in Windows 10 zu einer Option zu machen. Medienberichten zufolge findet sich dies schon in Entwickler-Builds.


  1. 09:18

  2. 09:10

  3. 09:06

  4. 08:49

  5. 07:50

  6. 07:31

  7. 07:14

  8. 14:34