Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Entertain TV Plus: Hybrid-Router der…

Cool, jetzt müsste nur noch LTE funktionieren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cool, jetzt müsste nur noch LTE funktionieren

    Autor: Katsuragi 21.03.16 - 18:32

    Alles sehr lustig. Nur wie soll das gehen? Telekom LTE ist in Gegenden, in denen es wirklich gebraucht wird, schon jetzt hoffnungslos überlastet. Ich gehöre selbst zu den Opfern. Aktuell kann ich schon froh sein wenn 1-2 mbit/s ankommen. Oft geht es aber in den Abendstunden auf 200 kbit/s runter oder fällt zeitweise ganz aus.

    Die Telekom scheint derart verpeilt zu sein, dass sie wohl wirklich annehmen die Leute bräuchten nur in Ausnahmefällen hohe Bandbreite und das LTE werde bei Hybrid entsprechend wenig genutzt...

    kleiner Leidensbericht zu LTE:
    bei unserem "regulären" LTE-Tarif (Hybrid bieten sie nicht an, weil das DSL bei uns selbst dafür nicht reicht) muss man dann auch noch ständig Volumen zukaufen.
    Dumm nur, dass das erst geht wenn man sein Volumen verbraucht hat, und dass die entsprechende Website alle paar Wochen für mehrere Tage offline ist. Ach ja, der Mailserver, der die offizielle eMail-Adresse für Kundenbeschwerden hostet(e) war auch für Wochen offline, so dass für die Beschwerde der Briefweg herhalten musste... Telefon ging auch nicht, denn auf mein Drängen hin wenigstens eine Beschwerde aufzunehmen legte die Telekom-Störungshotline einfach auf...

    Die kriegen bei der Telekom _nichts_ gebacken. Armes Deutschland.

  2. Re: Cool, jetzt müsste nur noch LTE funktionieren

    Autor: DerDy 21.03.16 - 23:54

    Was schreibst Du denn da für einen Quatsch?
    >jetzt hoffnungslos überlastet
    Komischer nur, das immer mehr Leute und Firmen auf das Telekom Netz setzen und sehr zufrieden sind. Von Überlastung keine Spur, zeigen doch alle großen Mobilfunktest nur eins: Die Telekom hat mit Abstand das schnellste Netz. Okay, vielleicht nicht gerade bei dir, das kann sein. Aber hoffnungslos sind nur manche Kommentare hier.

    > froh sein wenn 1-2 mbit/s ankommen
    Vielleicht solltest Du mal aus dem Keller rauskommen. Oder die Antenne vom (Funk-)Router woanders hinstellen. Hindernisse wie z.B. Mauern, Stromleitungen können den Empfang stören.

    > sie wohl wirklich annehmen die Leute bräuchten nur in Ausnahmefällen hohe
    > Bandbreite und das LTE werde bei Hybrid entsprechend wenig genutzt
    Jo, Du hast den Artikel sicher nicht gelesen, darum sage ich es dir gerne nochmal:
    "Hybrid hat einen relativ hohen Anteil am Datenverkehr im LTE-Netz, sagte Jacobfeuerborn" ( Technik-Chef bei der Telekom).

    > der Mailserver, der die offizielle eMail-Adresse für Kundenbeschwerden hostet(e)
    > war auch für Wochen offline, so dass für die Beschwerde der Briefweg herhalten
    > musste.
    Warum glaube ich dir nicht?

    Man muss mit der Telekom nicht zufrieden sein. Auch muss niemand bei der Telekom seinen Internetanschluss haben. Aber so einen schlechten und vermutlich falschen Beitrag schreiben, dass muss auch nicht sein.

  3. Re: Cool, jetzt müsste nur noch LTE funktionieren

    Autor: MantaStyle 22.03.16 - 14:46

    Telekom ist hier der einzige Anbieter der bis auf kleine Stellen mitten in Nirgendwo durchgehend LTE und Empfang hat. 1&1 hier garnicht und Vodafone so naja. Selbst hier wo ich sitze habe ich nur mit im D1 Netz empfang.

  4. Re: Cool, jetzt müsste nur noch LTE funktionieren

    Autor: Youssarian 26.03.16 - 08:15

    Katsuragi schrieb:

    > Alles sehr lustig. Nur wie soll das gehen? Telekom LTE ist in Gegenden, in
    > denen es wirklich gebraucht wird, schon jetzt hoffnungslos überlastet.

    Wenn Ressourcen überbeansprucht werden, dann doch wohl doch immer nur da, wo sie gebraucht werden.

    > Ich gehöre selbst zu den Opfern.

    Warum bist Du dann Kunde beim •T•••äter?

    > bei unserem "regulären" LTE-Tarif (Hybrid bieten sie nicht an, weil das DSL
    > bei uns selbst dafür nicht reicht) muss man dann auch noch ständig Volumen
    > zukaufen.

    Zur Anmerkung in Klammern: Hybrid gibt es nur mit einem All-IP-Anschluss. Die Bandbreite der DSL-Komponente dürfte da keine Rolle spielen.

    > Ach ja, der Mailserver, der die offizielle eMail-Adresse für
    > Kundenbeschwerden hostet(e) war auch für Wochen offline,

    Nein, ganz sicher nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  2. State Street Bank International GmbH, München
  3. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. Deloitte, Düsseldorf, Leipzig, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. ab je 2,49€ kaufen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

The Cycle angespielt: Wenn Freunde sich in den Rücken fallen
The Cycle angespielt
Wenn Freunde sich in den Rücken fallen

Unter 20 Leuten findet sich immer ein Verbündeter - und der ist bei The Cycle des Berliner Studios Yager wichtig, denn wir haben nur 20 Minuten, um Aufträge zu erfüllen und von einem Planeten zu fliehen. In der Closed Alpha klappte das nämlich nicht immer so, wie von uns beabsichtigt.
Ein Hands on von Marc Sauter

  1. Contracts Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
  2. Human Head Studios Wikingerspiel Rune kommt in den Early Access
  3. Games Deutsche Spielentwickler verlieren weiter Marktanteile

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

  1. Turing-Grafikkarte: Nvidia stellt drei Geforce RTX mit Raytracing-Cores vor
    Turing-Grafikkarte
    Nvidia stellt drei Geforce RTX mit Raytracing-Cores vor

    Gamescom 2018 Ab September 2018 verkauft Nvidia die Geforce RTX 2080 Ti, die Geforce RTX 2080 und später die Geforce RTX 2070. Die Grafikkarten mit Turing-Architektur schlagen ihre Vorgänger, die Preise und die Leistungsaufnahme steigen. Dafür sieht Raytracing in Battlefield 5 schick aus.

  2. Wemacom Breitband: Glasfaserausbaupläne für Mecklenburg-Vorpommern beschlossen
    Wemacom Breitband
    Glasfaserausbaupläne für Mecklenburg-Vorpommern beschlossen

    Mecklenburg-Vorpommern bekommt in einem Landkreis echte Glasfaser. Doch nicht die Telekom, sondern ein kommunales Unternehmen kann sich die Aufträge sichern.

  3. Anno 1800 angespielt: Von Kartoffelbauern, Großkapitalisten und rosa Delfinen
    Anno 1800 angespielt
    Von Kartoffelbauern, Großkapitalisten und rosa Delfinen

    Gamescom 2018 Wir bauen eine Klassengesellschaft: In Anno 1800 müssen wir auf die Zusammensetzung der Gesellschaft achten - was gar nicht so einfach ist, wie Golem.de beim Anspielen des Aufbauspiels festgestellt hat. Als Ausgleich gibt es eine neue, ebenso gelungene wie simple Komfortfunktion.


  1. 21:20

  2. 19:03

  3. 18:10

  4. 17:47

  5. 17:10

  6. 16:55

  7. 15:55

  8. 13:45