1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch…

Eine entnehmbare SIM ist schon wegen eines möglichen Gerätedefekts sinnvoll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine entnehmbare SIM ist schon wegen eines möglichen Gerätedefekts sinnvoll

    Autor: Huviator 27.06.18 - 08:23

    Wenn das Gerät mal kaputt ist, kann man so in einer halben Minute wieder erreichbar sein. Vergleichbar mit dem umstöpseln einer Telefonleitung in ein neues Gerät. Mir kommt ein Gerät mit eSIM nichts ins Haus... Aber ich lege auch Wert auf wechselbare Akkus. Noch kleinere Geräte brauche ich tatsächlich NICHT.

  2. Re: Eine entnehmbare SIM ist schon wegen eines möglichen Gerätedefekts sinnvoll

    Autor: laolamia 03.07.18 - 13:15

    danke fuer die information was DIR ins haus kommt und was DU nicht brauchst

  3. Re: Eine entnehmbare SIM ist schon wegen eines möglichen Gerätedefekts sinnvoll

    Autor: SörenWillNichtHören 11.07.18 - 21:21

    laolamia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > danke fuer die information was DIR ins haus kommt und was DU nicht brauchst


    YMMD!!! :-D

  4. Re: Eine entnehmbare SIM ist schon wegen eines möglichen Gerätedefekts sinnvoll

    Autor: Dividka 13.09.18 - 10:39

    laolamia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > danke fuer die information was DIR ins haus kommt und was DU nicht brauchst

    Er hat es doch begründet...

  5. Re: Eine entnehmbare SIM ist schon wegen eines möglichen Gerätedefekts sinnvoll

    Autor: Glitti 13.09.18 - 13:50

    Also in den letzten 10 Jahren (iPhone 3G, 4, 5, 6, 7) hatte ich nie einen Tag ausfall, das Risiko ist in der heutigen Zeit also eher zu vernachlässigen.

  6. Re: Eine entnehmbare SIM ist schon wegen eines möglichen Gerätedefekts sinnvoll

    Autor: Anonymer Nutzer 14.09.18 - 07:48

    magst du keine andere Meinungen, hm? Was regst dich denn so auf?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Düsseldorf
  2. Apotheke im Paunsdorf Center Inh. Kirsten Fritsch e. K., Markkleeberg
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe, München, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht