Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU: 94 Prozent fürchten im Ausland hohe…

EU: 94 Prozent fürchten im Ausland hohe Datenroamingkosten

47 Prozent der Befragten würde niemals in einem anderen EU-Land E-Mail-Dienste oder soziale Medien auf ihren mobilen Geräten nutzen. Grund ist die Angst vor hohen Roaming-Gebühren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Roaming endlich verbieten 9

    CraWler | 17.02.14 23:53 19.02.14 09:16

  2. Mit einem Vertrag ... 2

    Its_Me | 18.02.14 08:45 18.02.14 12:52

  3. tolles Foto :) ... n/t 2

    Wulfman | 17.02.14 22:53 18.02.14 11:26

  4. Natürlich wird gedroht ... 3

    dan | 18.02.14 07:04 18.02.14 11:04

  5. Abzocker-Image 1

    Levantiner | 18.02.14 09:38 18.02.14 09:38

  6. Selber Schuld. 2

    nille02 | 18.02.14 06:26 18.02.14 09:08

  7. "Bitkom drohte..." 3

    /mecki78 | 17.02.14 20:09 17.02.14 22:21

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Concardis GmbH, Eschborn
  2. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  3. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  4. Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


    Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
    Uploadfilter
    Voss stellt Existenz von Youtube infrage

    Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

    1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
    2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
    3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

    1. Urheberrecht: Wikipedia aus Protest gegen Uploadfilter abgeschaltet
      Urheberrecht
      Wikipedia aus Protest gegen Uploadfilter abgeschaltet

      Erstmals in ihrer fast 18-jährigen Geschichte ist die deutschsprachige Wikipedia für einen Tag lang nicht zu erreichen. Auch die Wikipedia-Autoren in drei anderen Ländern protestieren auf diese Weise gegen Uploadfilter.

    2. DNS NET: Großes Glasfaserprojekt in Sachsen-Anhalt wird umgesetzt
      DNS NET
      Großes Glasfaserprojekt in Sachsen-Anhalt wird umgesetzt

      Im Landkreis Börde geht das Großprojekt Glasfaserausbau der ARGE Breitband und DNS:NET weiter. Nach Problemen wegen fehlender Tiefbaukapazität wird jetzt ausgebaut.

    3. Huawei: Dorothee Bär verurteilt Anbieter-Blaming bei 5G
      Huawei
      Dorothee Bär verurteilt Anbieter-Blaming bei 5G

      Die Staatsministerin für Digitalisierung steht hinter der Entscheidung der Bundesregierung, alle 5G-Ausrüster gleich zu behandeln. Huawei müsse die gleichen Anforderungen erfüllen wie auch Ericsson und Nokia.


    1. 00:13

    2. 20:33

    3. 19:04

    4. 18:22

    5. 18:20

    6. 17:26

    7. 16:48

    8. 16:40