1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU: Abschaffung der Roamingaufschläge…

Vodafone 17Ct pro 50KB in Straßburg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vodafone 17Ct pro 50KB in Straßburg

    Autor: Terrier 14.01.14 - 12:20

    Die EU-Verordnung schrieb 2013 max. 45Ct pro 1MB vor.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Roaming#Endkundenh.C3.B6chstentgelte_in_der_EU

    Jetzt sind's höchstens 20Ct. Aber auch daran hält sich kein Mobilfunkanbieter.

    Da kann jeder sich vorstellen, was es kostet, mit dem Smartphone ein Foto mit 2MB auf Facebook hochzuladen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.14 12:22 durch Terrier.

  2. Re: Vodafone 17Ct pro 50KB in Straßburg

    Autor: Bouncy 14.01.14 - 12:26

    Terrier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kann jeder sich vorstellen, was es kostet, mit dem Smartphone ein Foto
    > mit 2MB auf Facebook hochzuladen ...
    Vorstellen? Ist jetzt gewagt, aber man könnte es sogar ausrechnen... :p

    Wieso aber sollte man 2MB für FB verschwenden? Die Fotos werden da doch eh nicht im Original gespeichert, dann kann man auch gleich ne kleine Version mit 200kb hochladen...

  3. Re: Vodafone 17Ct pro 50KB in Straßburg

    Autor: lolwut 14.01.14 - 12:41

    Mit T-Mobile bezahlst du in Japan 79 Cent pro 50 kb ;)
    Immer auf dem Zahn der Zeit die Jungs!

  4. Re: Vodafone 17Ct pro 50KB in Straßburg

    Autor: HabeHandy 14.01.14 - 13:02

    Bei E-Plus sind es maximal 99cent/MB (egal wo)

    EU inkl. Schweiz sind es 49cent/MB.

  5. Re: Vodafone 17Ct pro 50KB in Straßburg

    Autor: violator 14.01.14 - 13:17

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso aber sollte man 2MB für FB verschwenden? Die Fotos werden da doch eh
    > nicht im Original gespeichert, dann kann man auch gleich ne kleine Version
    > mit 200kb hochladen...

    Und wer wandelt Fotos auf dem Handy vorher erst um, wenn er sie irgendwo hochlädt?

  6. Re: Vodafone 17Ct pro 50KB in Straßburg

    Autor: ichbinsmalwieder 14.01.14 - 13:32

    Terrier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die EU-Verordnung schrieb 2013 max. 45Ct pro 1MB vor.
    > de.wikipedia.org#Endkundenh.C3.B6chstentgelte_in_der_EU

    Natürlich halten sich alle daran, das ist eine gesetzliche Vorgabe.
    Du musst natürlich diesen Tarif auch BUCHEN, sonst telefonierst du zu Fantasiegebühren.
    Ausserdem beinhaltet die EU-Vorgabe noch keine MWst, daher musst du mal 1,19 rechnen.

    Merke: Die EU verlangt, dass die Anbieter so einen Tarif ANBIETEN und nicht, dass das allgemeingültige Preise wären.

    So stehts vei Vodafone auf der Homepage:

    "Vodafone World inkl. World Data
    Abgehende Anrufe in der EU: 28,56 Ct / Minute
    Ankommende Anrufe in der EU: 8,33 Ct / Minute
    SMS verschicken in der EU: 9,52 Ct / SMS
    Mobiles Surfen im EU-Ausland: 53,55 Ct/MB
    Buchung: Kostenlose SMS mit "World" an die 70127 senden"

    Auch Vodafone hält sich also an die Vorgaben.

    > Jetzt sind's höchstens 20Ct. Aber auch daran hält sich kein
    > Mobilfunkanbieter.

    20 Ct. (23,8ct inkl. MWSt) gelten erst ab Juli 2014, im Moment gelten noch die 45ct bzw. 53,55ct.

  7. Re: Vodafone 17Ct pro 50KB in Straßburg

    Autor: ein-schreiberling2011 14.01.14 - 18:20

    > Merke: Die EU verlangt, dass die Anbieter so einen Tarif ANBIETEN und
    > nicht, dass das allgemeingültige Preise wären.
    >

    Leider. Da es hier a) nur wenige Anbieter gibt und b) das wechseln aufgrund der üblichen Zwei-Jahresverträge nicht so leicht möglich ist, wäre ein strikteres Eingreifen gerechtfertigt. Also sollten es die maximal berechenbaren Tarife sein und nicht ein laxes "muss man auch anbieten" sein. Da fällt mir noch c) ein: der unübersichtliche Tarif-Dschungel wäre auch noch eine Begründung für ein Eingreifen. Die Tarife ändern sich dauernd und nicht mal die Mitarbeiter kennen sich damit aus.

  8. Re: Vodafone 17Ct pro 50KB in Straßburg

    Autor: ichbinsmalwieder 15.01.14 - 16:31

    ein-schreiberling2011 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Merke: Die EU verlangt, dass die Anbieter so einen Tarif ANBIETEN und
    > > nicht, dass das allgemeingültige Preise wären.
    > >
    >
    > Leider. Da es hier a) nur wenige Anbieter gibt und b) das wechseln aufgrund
    > der üblichen Zwei-Jahresverträge nicht so leicht möglich ist, wäre ein
    > strikteres Eingreifen gerechtfertigt. Also sollten es die maximal
    > berechenbaren Tarife sein und nicht ein laxes "muss man auch anbieten"
    > sein.

    Quark, die EU-regulierten Auslandsoptionen lassen sich völlig unabhängig vom 2-Jahres-Paket hinzu- und abbuchen.

    Üblicherweise werden standardmäßig Optionen geschaltet, die für Normaluser deutlich teurer sind, aber für Vieltelefonierer durchaus günstiger sein KÖNNEN, insofern macht es schon Sinn, auswählen zu können.

    Wenn man natürlich nicht fähig ist, einfach mal bei der Hotline anzurufen, oder im Online-Portal mit einem Klick die EU-Option auszuwählen, kann einem wohl keiner mehr helfen...

  9. Re: Vodafone 17Ct pro 50KB in Straßburg

    Autor: Hu5eL 17.01.14 - 14:03

    Wohl hoffentlich die App automatisch...
    Könnte es mir vorstellen, dass es so praktiziert wird. Gibt es da nich irgend eine Einstellung in der Anwendung ála "Bilder über Mobilfunknetz verkleinern"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. REALIZER GmbH, Bielefeld
  2. Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG, Regensburg
  3. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum
  4. Parador GmbH & Co. KG, Coesfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. bis zu 20% auf Nvidia, bis zu 25% auf be quiet!, bis zu 15% auf AMD und bis zu 20% auf Intel...
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. 79€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
    Minikonsolen im Video-Vergleichstest
    Die sieben sinnlosen Zwerge

    Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
    Ein Test von Martin Wolf


      Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
      Weltraumsimulation
      Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

      Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
      Ein IMHO von Oliver Nickel

      1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
      2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
      3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

      1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
        Datendiebstahl
        Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

        Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

      2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
        Ultimate Rivals
        Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

        Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

      3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
        T-Mobile
        John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

        Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


      1. 14:08

      2. 13:22

      3. 12:39

      4. 12:09

      5. 18:10

      6. 16:56

      7. 15:32

      8. 14:52