1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Gesetz: Einheitliches Ladegerät für…
  6. Thema

So sinnlos wie ein Kropf!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: So sinnlos wie ein Kropf!

    Autor: soulflare 22.12.13 - 18:19

    Ich finde das zwar auch noch nicht optimal, aber es ist doch durchaus ein Vorteil. Einige hat Fairy Tail schon genannt. Hinzufügen möchte ich den Vorteil, dass man weniger Ladegeräte mit sich rumschleppen muss, wenn mehrere Geräte den gleichen Stecker haben. Ich bin z.B. froh, dass ich für mein Smartphone und meinen eBook-Reader dasselbe Ladegerät verwenden kann.

    Ich verstehe auch nicht, warum du gleich so rumranten musst. "Absolut sinnfreies Gelaber", "nicht zu Ende denkende Fuzzis", "Absolut sinnloser Mist". Es ist ja ok, wenn du die Regelng nicht gut findest und deine Meinung kund tust, aber an deinem Ton könntest du mal etwas arbeiten.

  2. Re: So sinnlos wie ein Kropf!

    Autor: SoniX 22.12.13 - 18:46

    So wie es ist, ist es Mist. Punkt aus und Ende ^^

    Wenn sie zuende denken würden dann hätts n Sinn, aber so nicht.

    Haben eh schon ~95% Micro-USB.

    Wozu da jetzt noch n "EU-Gesetz"? Was sollte das denn bringen?

  3. Re: So sinnlos wie ein Kropf!

    Autor: crazypsycho 22.12.13 - 21:59

    > Ich hab Mittlerweile 9 Mini/USB,4 Mini/Micro und 7 Micro/USB.
    > Und ich brauch davon keins und Netzteile habe ich auch viele.
    > Ich hab ne eigene Netzteilkiste und mMn ist die nicht nice to have.

    Warum ist das nicht nice to have? Steht halt ne Kiste mehr rum. Ist doch praktisch, so kann man in mehreren Räumen ein Ladegerät platzieren. Bspw am Rechner, im Schlafzimmer, im Wohnzimmer, usw.
    Und wenn ein Netzteil kaputt geht, hat man immer Ersatz.

    Ich erwarte auch das beim Gerätekauf alles dabei ist, was zum Betrieb nötig ist. Wenn jetzt das Netzteil fehlt, dann hätten wir eine Situation wie damals bei den Druckern und man muss nochmal los und ein Ladegerät kaufen.

    Einheitlicher Stecker ist sinnvoll, keinesfalls aber der Verzicht auf mitgelieferte Netzteile.

  4. Re: So sinnlos wie ein Kropf!

    Autor: SoniX 23.12.13 - 06:12

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum ist das nicht nice to have? Steht halt ne Kiste mehr rum. Ist doch
    > praktisch, so kann man in mehreren Räumen ein Ladegerät platzieren. Bspw am
    > Rechner, im Schlafzimmer, im Wohnzimmer, usw.
    > Und wenn ein Netzteil kaputt geht, hat man immer Ersatz.
    >
    > Ich erwarte auch das beim Gerätekauf alles dabei ist, was zum Betrieb nötig
    > ist. Wenn jetzt das Netzteil fehlt, dann hätten wir eine Situation wie
    > damals bei den Druckern und man muss nochmal los und ein Ladegerät kaufen.
    >
    > Einheitlicher Stecker ist sinnvoll, keinesfalls aber der Verzicht auf
    > mitgelieferte Netzteile.

    Okay ja, kann durchaus Vorteile haben.

    Aber mir geht eines nicht ein: Wieso wird dies als Grund nie offiziell angeführt? Als Grund wird zB die Umwelt genannt, die aber in dieser Situation auch nicht besser dasteht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker im EDI Software Support (m/w/d)
    IWOfurn Service GmbH, Holzgerlingen (Home-Office)
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d) für das Referat IT-Infrastruktur
    DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V., Bonn
  3. Datenbankentwickler:in (m/w/d)
    Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein, Bad Segeberg
  4. Java - Entwickler (m/w/d) für Webanwendungen
    medavis GmbH, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de