1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Gesetz: Einheitliches Ladegerät für…

wireless

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wireless

    Autor: mikehak 20.12.13 - 20:36

    Naja, für bräuchte Es schon gar keine Anschlüsse mehr an einem Smartphone. QI Standard passt. Ich lade nur noch über QI. Ist viel bequemer und der Rest läuft über Bluetooth. Keine Anschlüsse würde auch bedeuten, dass man das Gerät noch einfacher wasserdicht machen kann.

  2. Re: wireless

    Autor: 3dgamer 20.12.13 - 22:16

    Lumia 1520 -> einfach hinlegen fertig. Funktioniert super, kein gefummel, kein Kabel was kaputt gehen kann... Da kann ich über das Netzteil hopping der Kollegen mit ihren iphönes nur schmunzeln.

  3. Re: wireless

    Autor: Anonymer Nutzer 20.12.13 - 22:28

    Und wenn du das Gerät nicht hinlegen möchtest?

  4. Re: wireless

    Autor: ChMu 20.12.13 - 22:33

    3dgamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lumia 1520 -> einfach hinlegen fertig. Funktioniert super, kein gefummel,
    > kein Kabel was kaputt gehen kann... Da kann ich über das Netzteil hopping
    > der Kollegen mit ihren iphönes nur schmunzeln.
    Das hoert sich ja gut an. Wie geht das? Also ich bin bei nem Freund unnd lege mein Handy da hin und es laedt? Zu Hause lege ich es auf den Nachttisch und es laedt? Im Buero laedt es auf dem Schreibtich? Im Auto?
    Cool. Und nirgends Kabel? Warum stellt Nokia so eine revolutionaere Technik nicht besser aus? Wo kommt der Strom her?

  5. Re: wireless

    Autor: Analysator 21.12.13 - 01:56

    Lumia 920: Drauflegen, dauerpiepen wenn du nicht ganz genau triffst.

    Triffst du genau, lädt das Ding meist. Leider nicht immer, wobei das kann auch an WP8 liegen -.-

  6. Re: wireless

    Autor: 3dgamer 21.12.13 - 02:12

    Analysator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lumia 920: Drauflegen, dauerpiepen wenn du nicht ganz genau triffst.
    >
    > Triffst du genau, lädt das Ding meist. Leider nicht immer, wobei das kann
    > auch an WP8 liegen -.-
    fatboy Kissen, hat bisher immer funktioniert. Das 1520 braucht auch keine zusätzliche schale o.ä.
    Der Akku hält netterweise immer den Tag durch... Aber hey, macht WP, Nokia usw. nieder, ist mir wurscht. Für mich perfekt, wers nicht mag solls halt bleiben lassen.

  7. Re: wireless

    Autor: ChMu 21.12.13 - 02:12

    Analysator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lumia 920: Drauflegen, dauerpiepen wenn du nicht ganz genau triffst.
    >
    > Triffst du genau, lädt das Ding meist. Leider nicht immer, wobei das kann
    > auch an WP8 liegen -.-

    Drauflegen? Worauf? Ich denk man legt es irgendwo hin zum laden? Du brauchst also fuer das "drahtlose" laden eine Ladestation die wieder an einem Kabel haengt? Wtf?
    Die ist dann groesser als das Telefon? Cool. Das muss man dann immer mitschleppen um unterwegs laden zu koennen? Also ein Ladeteil PLUS Netzteil um das Netzteil alleine zu ersetzen.
    Wahnsinn. Uebersinnige Idee.

  8. Re: wireless

    Autor: Labbm 21.12.13 - 02:56

    Es ist wohl eher für den Nachttisch o.ä wo man sein Handy abends sowieso hinlegt. Da kann es ja immer liegen bleiben und die Buchse schonen weil man wohl öfters daheim im Bett schläft als unterwegs zu sein

  9. Re: wireless

    Autor: MarkusSwoboda 21.12.13 - 06:47

    also manchmal glaube ich echt irgendwas läuft schief in manchen köpfen..

    wir haben das Lumia 920 und 2x 820...
    auf dem Schreibtisch liegt eine qi Ladestation mit ca. 6cm durchmesser.
    das auflegen des Lumias klappt immer und die Station kostet "nur" 13¤

    im meinen Autos hab ich jeweils die Nokiauniversalhalterung mit qi über einen broditclip verbaut und die Kabel hinter den Blenden verlegt das es hübsch ausschaut.
    so hab ich den Vorteil das jeder der ins Auto steigt sein Handy befestigen kann da es eine universelle Einheit ist und nicht die Brodit gerätespezifischen.
    die Ladeplatten liegen eigentlich überall da wo ich mich länger aufhalte aber eigentlich brauch ich das nicht weil in dem szenario wo das iPhone5, das HTC ONE, das SGS3 & 4, das Xperia Z alle nur 8-10Std. durchhalten hält mein Lumia 2Tage...
    einzig bei GPS Anwendungen ist es wie immer schneller leer als man schauen kann wenn nicht nachgeladen wird.
    auch läd das Lumia 50% innerhalb 60min auf... ich kenne da genügend andere speziell Samsungs und iPhones die sich zum aufladen Stunden genehmigen weil sie "künstlich" gedrosselt sind.

    also qi ist ein Standard den ich sehr begrüße der bei mir sehr vieles einfacher gemacht hat.
    für die Samsung plastikbomber gibt es Nachrüstmöglichkeiten für div. andere auch... und für das (alte) Eierphone gibt es ein Analplug zum anstecken.

    das schönste daran ist wenn es mal am Laden ist und das Handy klingelt dann nimmt man es einfach hoch! kein rumfummeln am Kabel usw...

  10. Re: wireless

    Autor: robinx999 21.12.13 - 07:32

    Irgendwie bin ich beim Kabellosen Laden doch sehr skeptisch. Einerseits versucht die EU starke stromverbraucher zu regulieren. Glühbirnen Verbot, Regulierung von Staubsaugern und dafür kommt jetzt die Drahtlose energie Übertragung. Die verstehe ich zwar bei geräten die mit Wasser in Berührung kommen wie Elekttrische Zahnbürsten, aber bei Dingen wie Smartphohnes Finde ich sie schon komisch, bei größeren Geräten bin ich noch Skeptischer. Weil wenn man so etwas liest http://www.test.de/Induktives-Ladegeraet-fuer-Smartphones-Kissen-statt-Kabel-4535216-0/# Laden dauert statt 3 Stunden dann 4 Stunden, Stromverbrauch steigt von 15 Wattstunden auf 25 Wattstunden pro Ladevorgang. Klar die Stromkosten wird man bei einem Smartphone kaum merken, bei größeren Geräten sieht es da aber schon anders aus. Irgendwie finde ich es Insgesammt Merkwürdig wie mit den Stromverbrauchern umgegangen wird, einerseits soll man Sparen, und Glühbirnen durch Energiesparlampen ersetzen. Anerderseits soll man zusätzlichen Strom verbrauchen, Router spannen Extra Wlan auf (z.B.: Wlan to Go), Receiver laden Nachts daten auf ihre Festplatte (z.B.: Sky Anytime) und jetzt wird halt das Drahtlose laden als großer Vorteil genannt.

  11. Re: wireless

    Autor: mikehak 21.12.13 - 07:53

    @robinx999

    Die Leier mit dem Stromverbrauch. Klar wäre es schön wenn nicht ganz soviel Strom verbraucht wird.
    Aber solange die Regierungen soviel Strom zum Fenster raus werfen mit ihren Beleuchtungen von Gebäuden, Klimaanlagen, Berge etc. Mach ich mir wegen den paar Tröpfchen die ich zusätzlich noch verbrauche keine Gedanken. Da werden meine eingesparten Watts in einer Minute verbraten und sie kommen immer auf noch absurdere Ideen.

    Übrigens ist ein Smartphone eigentlich genau geeignet für das. Für mich sollte ein Smartphone wasserdicht sein. So muss man nicht aufpassen wenn es mal regnet.

  12. Re: wireless

    Autor: MarkusSwoboda 21.12.13 - 08:18

    ich sagte nicht das ich generell drahtlose stromübertragung gut finde aber:
    1. funktioniert es beim smartphone 1000x besser als bei Zahnbürsten die einen popligen akku teils 24std. brauchen...
    2. die 20-30% verlust sind mir total egal wenn ich dann sehe das wenn ich abends das telefon auf die ladestation lege welche keine pufferladung behertscht sondern nur voll und abschalten dann hab ich morgends noch 92-96%... bei den android telefonen hab ich dann nur noch 60-75% da die soviel energie "vernichten" warum auch immer.
    3. ob ich nun 2¤ oder 2,5¤ im Jahr raus blase ist schon toll.. schau dir mal die energieeffizienz steigerungen der letzten 10Jahre bei haushaltsgeräten an! nicht mal 20% sind es unter dem strich.. und die waschmaschinen sind nur dehalb (auf dem papier) sparsamer geworder weil im 60°C programm gerade mal noch 40°C erreicht werden..
    nie wieder ein Braten aus dem Oven... Ceranfelder gehören verboten! die hitze muss in jedem kochtopf erzeugt werden und da induktion böse ist werden alle kochtöpfe in zukunft mit kabeln ausgestattet da man keine ceranfelder mehr braucht.
    ebenso werden heizungen mit einem wirkungsgrad unter 80% verboten und stromheizungen komplett...
    verbrennungsmotoren gehören ebenfalls verboten die mehr als 1L auf 100KM brauchen und jeder kann sich dann durch förderungen vom staat verschulden und ein 40T¤ elektroauto kaufen... blöd nur das die ohne induktionsladung also mit kabel schon länger zum laden brauchen wie man sich im ziel aufhält usw... usw...

    mist warum habe ich in meinem büro PC eine nvidia GTX mit 150W obwohl es doch die intel onboard auch tun würde.. achso mist ich hab ja 2 monitore mit 2560er auflösung die kann der gar nicht ansteuern...
    und der plasma im wohnzimmer *mist*
    und die stereoanlage mit klassicher A/B Technik... kein wirkungsgrad nimmt bis zu 3KW leistung auf gibt aber nur ein bruchteil davon ab..
    also AB wird verboten es muss Class D technik her..
    fernseher müssen aus OLEDs sein egal wenn die nach 6monaten dunkler werden kurbelt ja die wirtschaft an...
    ein stecker der ausleiert kurbelt auch die wirtschaft an induktion ist ohne mechanischen verschleiß.

    aiaiai....

  13. Re: wireless

    Autor: mikehak 21.12.13 - 08:45

    @robinx999
    Ach ja, vielleicht noch etwas dazu. Es kommt nicht drauf an wieviel ein einzelnes teil verbraucht, sondern die Gesamtsumme.

    Ich habe oft Diskussionen wegen meinem Auto. Ich fahre ein nicht verbrauchsarmes Auto. Verbrauch liegt bei 13,5l. Ich fahre täglich zur Arbeit damit.
    Da gibt Es immer mal wieder solche wo finden ich müsse mir ein verbrauchsarmes Auto zulegen. Ich mache dann oft eine wette, dass ich wahrscheinlich weniger Sprit im Jahr verbrenne als sie. Meistens habe ich bis jetzt gewonnen. Da ich halt sonst nicht unnötig mit dem Auto unterwegs bin.
    Kommt immer drauf an wie man Es dann einsetzt

  14. Re: wireless

    Autor: robinx999 21.12.13 - 09:26

    mikehak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @robinx999
    > Ach ja, vielleicht noch etwas dazu. Es kommt nicht drauf an wieviel ein
    > einzelnes teil verbraucht, sondern die Gesamtsumme.
    >
    > Ich habe oft Diskussionen wegen meinem Auto. Ich fahre ein nicht
    > verbrauchsarmes Auto. Verbrauch liegt bei 13,5l. Ich fahre täglich zur
    > Arbeit damit.
    > Da gibt Es immer mal wieder solche wo finden ich müsse mir ein
    > verbrauchsarmes Auto zulegen. Ich mache dann oft eine wette, dass ich
    > wahrscheinlich weniger Sprit im Jahr verbrenne als sie. Meistens habe ich
    > bis jetzt gewonnen. Da ich halt sonst nicht unnötig mit dem Auto unterwegs
    > bin.
    > Kommt immer drauf an wie man Es dann einsetzt
    Natürlich kommt es immer auf den Einsatzfall an. Und naja der Auto verbrauch ohne Angaben von größen des Autos ist natürlich immer schwer zu beurteilen. Ob sich da die Anschaffung eines neuen Autos lohnt müßte man nachrechnen. Aber klar wenn man dann ein Auto mit 7,5 Liter (oder noch weniger gerade hybride verbrauchen da teilweise deutlich weniger sind in der Anschaffung aber halt noch teurer) Verbrauch fährt dann spart man halt 6 Liter auf 100km und bei einem Benzin Preis von 1,50¤ halt 9¤ pro 100km. Bei 20.000km im Jahr also 1800 Euro, damit alleine kann man sicherlich keine Anschaffung von 20.000¤ (oder mehr wenn es ein größerer wagen ist) für einen Neuwagen rechtfertigen (natürlich weniger kosten für einen Gebrauchtwagen). Wobei da natürlich noch kosten für Versicherungen bzw. vermutlich niedrigere KFZ Steuer betrachtet werden müßten und auch niedrigere Wartungskosten betrachtet werden müßten.


    Aber ja man muss immer den realen vebrauch betrachten, aber gerade bei Induktiver ladung bin ich sehr skeptisch. Klar wenn ich mehrkosten von 1¤ / Jahr bei einem Smartphone habe weil ich es Induktiv lade statt per kabel, dann fällt das sicherlich kaum auf. Aber wenn man alle Stromverschwender summiert dann kommt da durchaus was zusammen und gerade größere Geräte wie Tablets werden dann nicht bei 1¤ / Jahr bleiben die werden dann eher bei 3¤-4¤ / Jahr sein. Der Router der 3-5 Watt mehr braucht um ein zweites Wlan zu betreiben. Der Sat receiver der Nachts nicht aus ist sondern mit ca. 20Watt Leistung arbeitet um Videos auf die Festplatte zu schaufeln. Die Spielekonsole die in der Standard einstellung nicht richtig aus ist und richtig viel Strom verbraucht https://www.golem.de/news/imho-stromverschwender-im-wohnzimmer-1311-103056.html
    Ja Komfort wollen viele haben und der wird da meiner Meinung nach durchaus teuer erkauft. Einzeln fällt es kaum auf in der Summe kommt da aber durchaus was zusammen

  15. Re: wireless

    Autor: borg 21.12.13 - 09:48

    Kabellos laden und gleichzeitig telefonieren is aber nicht.Dumm wen das Smatphkn, gerade in dem Moment wo das Akkusymbol durchgekreuzt wel leer ist, zu Telefonieren benötigt wird. Dann ist Kabelladung deutlich praktischer. Aber bitte mit einem stabilen Stecker. MicroUSB ist bereits grenzwertig, der Apple ne Katastrophe, was mechanische Stabilität angeht.

  16. Re: wireless

    Autor: AllDayPiano 21.12.13 - 10:03

    Der Wirkungsgrad ist richtig schlecht. Würde jeder wireless laden, bräuchten wir ein Kraftwerk mehr in Deutschland.

  17. Re: wireless

    Autor: yast 21.12.13 - 11:09

    borg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kabellos laden und gleichzeitig telefonieren is aber nicht.Dumm wen das
    > Smatphkn, gerade in dem Moment wo das Akkusymbol durchgekreuzt wel leer
    > ist, zu Telefonieren benötigt wird. Dann ist Kabelladung deutlich
    > praktischer.
    Soweit ok.

    > Aber bitte mit einem stabilen Stecker. MicroUSB ist bereits
    > grenzwertig, der Apple ne Katastrophe, was mechanische Stabilität angeht.
    What??? Aus meiner Erfahrung ist Lightning stabiler als microUSB.

  18. Re: wireless

    Autor: budweiser 21.12.13 - 13:25

    borg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kabellos laden und gleichzeitig telefonieren is aber nicht.Dumm wen das
    > Smatphkn, gerade in dem Moment wo das Akkusymbol durchgekreuzt wel leer
    > ist, zu Telefonieren benötigt wird. Dann ist Kabelladung deutlich
    > praktischer. Aber bitte mit einem stabilen Stecker. MicroUSB ist bereits
    > grenzwertig, der Apple ne Katastrophe, was mechanische Stabilität angeht.

    Dafür hast du ja auch weiterhin die Möglichkeit per Kabel zu laden. Das eine schließt das andere ja nicht aus.

  19. Re: wireless

    Autor: anonfag 21.12.13 - 15:17

    Was hat das jetzt genau mit Windows Phone zu tun? Ich komme mit einer Akkuladung ca. zwei Tage aus, je nach Nutzung. Ich lade trotzdem täglich, da ich abends lieber noch Reserven habe:
    http://i.imgur.com/2UxLu8D.png

    Ich hab übrigens auch Qi und finde es Klasse. Ich werd mir wahrscheinlich demnächst ein Panasonic QE-TM101-K kaufen. Das ist ein Ladepad was selbstständig die Qi Spule zum Handy fährt, egal wie man es aufs Pad legt. Muss aber momentan noch importiert werden und ist etwas teuer.

  20. Re: wireless

    Autor: anonfag 21.12.13 - 16:56

    MarkusSwoboda schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei den android telefonen hab ich dann nur noch 60-75% da die
    > soviel energie "vernichten" warum auch immer.

    Das ist ja mal grober Unsinn. Ich verliere über Nacht 5%. Die einzige Möglichkeit so viel Strom zu verschwenden, ist wenn man schlecht programmierte Apps verwendet, die den Deepsleep verhindern.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. BARMER, Wuppertal
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. (-80%) 9,99€
  3. (-58%) 16,99€
  4. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15