Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU: Roaming-Gebühren sollen doch…

Gut zu sehen wer von der Telefon lobby bezahlt wird und wer nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut zu sehen wer von der Telefon lobby bezahlt wird und wer nicht.

    Autor: v3nd3774 20.05.15 - 09:55

    ^^

  2. Re: Gut zu sehen wer von der Telefon lobby bezahlt wird und wer nicht.

    Autor: Jasmin26 20.05.15 - 12:26

    Wer wird den konkret bezahlt ?

  3. Re: Gut zu sehen wer von der Telefon lobby bezahlt wird und wer nicht.

    Autor: hendrik_1 20.05.15 - 13:40

    Naja, so gesehen sind es die Mitgliedsstaaten:
    Kommission sagt: sofort abschaffen
    Parlament sagt: sofort abschaffen
    Rat (die Mitgliedsstaaten) sagt: nicht abschaffen, äh - vielleicht später

    Also müssen die Mitgliedsstaaten von der Telefonlobby bezahlt werden. Werden sie auch - nennt sich allgemein Mehrwertsteuer! Auf die derzeit festgelegten Mindestsätze kommt die Mehrwertsteuer drauf. Das wollen sich einige wohl nihct entgehen lassen...

    Gruß
    Hendrik

  4. Re: Gut zu sehen wer von der Telefon lobby bezahlt wird und wer nicht.

    Autor: Jasmin26 20.05.15 - 16:08

    Was für eine "bescheuerte" Argumentation ! Weil der Rat sich noch nicht entschieden hat werden sie von Lobbyisten bezahlt . Und was soll das mit der Mehrwertsteuer ? ..... zumal die mit der Vorsteuer verrechnet wird, bezahlt man in Europa auf jedes Produkt Mehrwertsteuer !

  5. Re: Gut zu sehen wer von der Telefon lobby bezahlt wird und wer nicht.

    Autor: das_mav 21.05.15 - 16:35

    Und wer mal etwas ausholt stellt fest es kann gar nicht anders sein.
    Ohne Telefone müsste niemand die Unternehmen versuchen zu regulieren, wo genau kommt nun also das Geld für diejenigen her, die dies im "Namen" der Allgemeinheit tun? Arbeiten wird niemand aus Eigeninteresse an der Sache, zumindest nicht im Politbereich - alle wollen Entlohnung dafür.

    Also u.a. Aus den Steuern und Abgaben der Telcos etwa? Isnichwahr....

    Was tun die dann wohl? Sich ihr Gehalt sichern und eine Zukunft nach ihrem Amt schon mal als Bodenplatte zurecht zementieren oder dem kleinen Kevin helfen keinen Ärger von Papa zu bekommen wenn er mit +100¤ Telefonkosten von Malle zurückkommt? Egal als was wir uns sehen: Wir sind Tiere und die stärkeren Fressen nunmal die Schwächeren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAPCORDA SERVICE GmbH, Hannover
  2. Hectronic GmbH, Bonndorf im Schwarzwald
  3. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  4. SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-48%) 25,99€
  2. 4,99€
  3. 2,99€
  4. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02