Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Europa: Datenroaminggebühren sollen…

Besser: Einheitliche Vertragslaufzeiten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Besser: Einheitliche Vertragslaufzeiten

    Autor: Forkbombe 26.09.10 - 20:48

    Die sollen lieber mal EU-weit regeln, dass Mobilfunkverträge, genauso wie Festnetzanschlüsse eine maximale Vertragslaufzeit von 12 Monaten haben dürfen. Finde es eine Frechheit, die Kunden auf zwei Jahre an die Verträge zu knebeln.

  2. Re: Besser: Einheitliche Vertragslaufzeiten

    Autor: fastmouse 26.09.10 - 21:23

    zu den einheitlichen Vertragslaufzeiten: Find ich zwar nett, aber ansonsten unwichtig. Wenn ich eine kurze Vertragslaufzeit will, dann nehm ich einen Vertrag mit kurzer Vertragslaufzeit (na no). Gibts ja!

    Aber einen europäisch einheitlichen Datentarif gibts (fast) nirgens! Folge: Die Leute nutzen Internet im Ausland nicht! Die Wirtschaftszweige, die davon profitieren würden arbeitet also in diesem Bereich nicht optimal. Die Netzanbieter verdienen aber trotzdem - mit den paar Leuten die die hohen Gebühren hinnehmen.

    Drum find ich diese Initiative supa!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.10 21:25 durch fastmouse.

  3. Re: Besser: Einheitliche Vertragslaufzeiten

    Autor: die initiative 26.09.10 - 21:49

    Bei DSL+ oder LTE o.ä. ist es nicht akzeptabel, wenn man 2 Jahre im Vertrag drin hängt.

    Die Forderungen wurden hier immer wieder gestellt und niemand war dafür:
    - Verträge maximal 3 Monate. Danach monatlich kündbar. Auch Muckibuden.
    - Hardwaresubventionen maximal über 12 Monate abzahlbar.
    - Wenn man kündigt muss man die Subvention (also das Handy oder LTE-Antenne am Haus oder FTTH-Installations-Kosten) auf einen Schlag bezahlen.
    - Die Hardwaresubvention wird von den monatlichen Kosten abgezogen, sobald das die Subvention (ruhig auch vorher) abbezahlt wurde.
    - Subvention+Monatspreis sind separat zu berechnen und aufzuführen.
    - Subvention=Handy, Netbook, LTE-Antenne,...

    Aber sowas interessiert hier keinen. Die meisten lernen nie, das Effizienz wichtig ist. Abzocke wird oft gut gefunden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Berlin
  2. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  3. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  4. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 64,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Mark Hurd: Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben
    Mark Hurd
    Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben

    Mark Hurd war als Chef von NCR, Hewlett-Packard und zuletzt Oracle einer der einflussreichsten Manager der Computerbranche. Nun ist er im Alter von 62 Jahren an einer Krankheit verstorben.

  2. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  3. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.


  1. 11:35

  2. 18:18

  3. 18:00

  4. 17:26

  5. 17:07

  6. 16:42

  7. 16:17

  8. 15:56