Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook Home: Facebook bringt Launcher…

Facebook Home: Facebook bringt Launcher für Android-Smartphones

Facebook will keine Telefone bauen. Trotzdem soll zumindest jedes Android-Smartphone zum Facebook Phone werden - indem sich das soziale Netzwerk mit einem alternativen Launcher selbst zur Oberfläche macht.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Bin ich mit 27 Jahren alt?! (Seiten: 1 2 3 ) 44

    Neoz | 04.04.13 23:14 09.04.13 13:52

  2. Warum muss alles "social" sein? 14

    Vradash | 05.04.13 07:13 06.04.13 11:19

  3. Fehlt nur noch eine Oberfläche ... 6

    Anonymer Nutzer | 04.04.13 22:20 05.04.13 22:34

  4. 127.0.0.1 facebook.com 8

    Lutze5111 | 04.04.13 21:05 05.04.13 18:19

  5. Mmmm, leckere Daten 3

    Ach | 05.04.13 01:26 05.04.13 14:11

  6. Wer in aller Welt installiert sich so eine Schnüffelsoftware freiwillig 10

    Eurit | 05.04.13 02:43 05.04.13 13:41

  7. Wie IRRE! Hätte ich doch nur ein Androidgerät 16

    Analysator | 04.04.13 21:36 05.04.13 11:31

  8. Abhängigkeit 3

    Replay | 05.04.13 10:36 05.04.13 11:21

  9. Warum reicht die einfache App nicht? 3

    iRofl | 05.04.13 08:46 05.04.13 10:40

  10. Wow... selten solch ein arrogantes Produkt gesehen 4

    Apple_und_ein_i | 04.04.13 21:47 05.04.13 10:31

  11. Die ständigen Status Updates sind für... 2

    Bosshaft | 05.04.13 04:42 05.04.13 09:23

  12. Home verwandelt 3

    Noppen | 04.04.13 23:47 05.04.13 09:14

  13. Windows 8 bzw. Windows Phone total abgeschrieben! 5

    sttn | 04.04.13 22:44 05.04.13 01:26

  14. HTC First Dumbphone™ - Werbung und geistiger Dünnschiss direkt.. 1

    Neuro-Chef | 05.04.13 01:22 05.04.13 01:22

  15. Warum keine Tablet-angepasste App? 5

    iu3h45iuh456 | 04.04.13 21:36 04.04.13 23:13

  16. hat wahrscheinlich >45 Mbyte 4

    im-Kern-gehts-um | 04.04.13 21:17 04.04.13 22:51

  17. Kommt mir nicht aufs Gerät 1

    grumbazor | 04.04.13 22:50 04.04.13 22:50

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. cyberTECHNOLOGIES über ACADEMIC WORK, München, Eching-Dietersheim
  3. Hermle Maschinenbau GmbH, Ottobrunn bei München
  4. Teradata über ACADEMIC WORK, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck: Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck
Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
  1. Playbase im Hands on Sonos bringt kraftvolles Lautsprechersystem fürs Heimkino

Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

  1. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.

  2. Apple: Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen
    Apple
    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

    Der Streit zwischen Qualcomm und Apple um Lizenzzahlungen eskaliert: Qualcomm zufolge hält der iPhone-Hersteller Zahlungen an seine Auftragsfertiger zurück, die für Qualcomm bestimmt seien. Der Chip-Hersteller muss daraufhin seine Geschäftsprognose für das laufende Quartal korrigieren.

  3. Underground Actually Free: Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps
    Underground Actually Free
    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

    Mit Amazons komplett kostenlosen Apps ist Schluss: User können bald keine Bezahl-Apps mehr über das Underground-Programm kostenlos herunterladen und nutzen. Bis 2019 können Fire-Tablet-Nutzer ihre bisher heruntergeladenen Apps weiterverwenden, neue Inhalte sollen aber nicht mehr erscheinen.


  1. 15:07

  2. 14:32

  3. 13:35

  4. 12:56

  5. 12:15

  6. 09:01

  7. 08:00

  8. 18:05