1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fairphone 3 im Test: Ausstattung…

Fingerabdrucksensor..! Alernatives OS..?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fingerabdrucksensor..! Alernatives OS..?

    Autor: cpt.dirk 28.08.19 - 16:17

    Anstatt solch ein potentiell hoch unsichere BS-Feature aus Marketinggründen einzubauen, hätte man lieber in die Kamera investieren sollen - und in eine freie Implementierung der Firmware des Radiomoduls (!)

    Und wie steht es mit einem freien OS, LineageOS oder eine andere Alternative?
    https://piunikaweb.com/2019/02/05/the-demise-of-copperheados-and-rise-of-its-successors

    Kein Mensch kauft sich für teuer Geld ein Fairphone, wenn nicht auch die Software "fair" ist!

  2. Re: Fingerabdrucksensor..! Alernatives OS..?

    Autor: treysis 28.08.19 - 16:46

    cpt.dirk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > freie Implementierung der Firmware des Radiomoduls (!)

    Lol ja genau. Deswegen gibt es ja auch so viele Basebnd-Hersteller....NICHT! Das ist alles andere als trivial. Samsung verwendet nicht ohne Grund extra für den nordamerikanischen Markt Qualcomm-Chips, wohingegen es sonst auf die eigenen Exynos setzt.
    Und selbst die offiziellen Blobs haben oft genug noch Bugs. Ein Opensource-Baseband ist aktuell pure Ideologie. Da müsste ein eigenes Projekt für gegründet werden. Das kannst du nicht so nebenbei machen.

  3. Re: Fingerabdrucksensor..! Alernatives OS..?

    Autor: cpt.dirk 28.08.19 - 23:30

    Ich werde es sicher nicht tun, aber es erscheint doch machbar.

    Vielleicht ist es schwieriger, als ein neues Open BIOS auf Basis von Coreboot - unter Stilllegung von Intels ME - und mit Unterstützung von TPM zu implementieren, so wie es Puri.sm macht, bzw. gemacht hat? Kann ich schwer beurteilen.

    Fairphone könnte sich da evtl. mit anderen alternativen Herstellern und mit der FSF zusammentun, oder ein Kickstarterprojekt initiieren.

    Solange die Radiomodule nicht befreit sind, ist die Freiheit beim Basis-OS nur von bedingtem Nutzen.

    EDIT: könnte mir oFono als Basis vorstellen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.08.19 23:45 durch cpt.dirk.

  4. Re: Fingerabdrucksensor..! Alernatives OS..?

    Autor: treysis 29.08.19 - 01:10

    cpt.dirk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich werde es sicher nicht tun, aber es erscheint doch machbar.
    >
    > Vielleicht ist es schwieriger, als ein neues Open BIOS auf Basis von
    > Coreboot - unter Stilllegung von Intels ME - und mit Unterstützung von TPM
    > zu implementieren, so wie es Puri.sm macht, bzw. gemacht hat? Kann ich
    > schwer beurteilen.
    >
    > Fairphone könnte sich da evtl. mit anderen alternativen Herstellern und mit
    > der FSF zusammentun, oder ein Kickstarterprojekt initiieren.
    >
    > Solange die Radiomodule nicht befreit sind, ist die Freiheit beim Basis-OS
    > nur von bedingtem Nutzen.

    Ja, aber ganz andere Baustelle, und eben nicht die von FP. Die haben dazu gar keine Kapazitäten. Mach du doch eine Kickstarterkampagne? Kann ja dann im FP4 landen.

    Es gibt bis heute nichtmal eine komplett freie GSM-Implementierung, und GSM ist seit 1993 oder so in Nutzung? Über 3G, 4G oder sogar 5G braucht man da gar nicht erst reden. Auch beim jährlichen Chaos Communication Congress gibt es nur 2G. Dabei sollten dort doch genug fähige und interessierte Leute dran arbeiten können.

    Letztendlich scheint es nicht möglich zu sein, den Chip reverse zu engineeren. Man müsste also auch die Hardware komplett selbst designen.

    Aktuell also nur: Friss oder stirb. So schade es auch ist.

  5. Re: Fingerabdrucksensor..! Alernatives OS..?

    Autor: cpt.dirk 29.08.19 - 01:40

    Wer so eine Kampagne starten will, sollte irgendwas mitbringen, RF- und/oder Lowlevel-Skills, z. B. Irgendwer muss das Ganze ja implementieren. Assembler und C sind leider nicht mein Fachgebiet.

  6. Re: Fingerabdrucksensor..! Alernatives OS..?

    Autor: FreiGeistler 07.09.19 - 14:01

    cpt.dirk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer so eine Kampagne starten will, sollte irgendwas mitbringen, RF-
    > und/oder Lowlevel-Skills, z. B. Irgendwer muss das Ganze ja implementieren.
    > Assembler und C sind leider nicht mein Fachgebiet.

    Und eine Fablab und die entsprechenden Skills, um eine freie Architektur designen und herstellenn zu können. Dann natürlich noch die Skills, die Firmware entsprechend der Spezifikation zu entwickeln (dass da neben Android/iOS noch ein zweites OS läuft, wusstest du?).

    Vergiss es. Die Situation bei den Mobilfunk-Chips ist ähnlich verpatentiert und komplex wie bei den CPUs. Und Risc-V wurde auch nicht von einem kleinen Team entwickelt.

  7. Re: Fingerabdrucksensor..! Alernatives OS..?

    Autor: cpt.dirk 09.09.19 - 01:21

    Um das Basebandmodul und dessen OS Firmware es ja.

    Im Rahmen eines Crowdfundings könnte eine Fab mit der Entwicklung eines Risc-V-basierten Basebandmoduls beauftragt werden, welches offene Specs aufweist und auf nicht benötigte Features verzichtet.

    Mit irgendetwas muss man anfangen und das wäre wohl die nächtste und wichtigste Stelle, weil, wie beschrieben, vom Basebandmodul direkter Zugriff auf den Speicher erfolgt via DMA - ungesichert. Allermindestens müssten die eigentlichen Radiofunktionen vom Managementchip entkoppelt und diesem unterstellt werden, denn das es offensichtlich nicht so ist, scheint mir am schlimmsten zu sein.

    Gut möglich, dass über diesen Kanal die iPhony-Hacks laufen.

    Im Grunde dieselbe Situation, wie bei IntelME und FSP bei AMD.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. nexible GmbH, Düsseldorf
  2. SAPHIR Software GmbH, Leverkusen
  3. über Hays AG, Thüringen
  4. über grinnberg GmbH, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,29€
  2. (u. a. Angebote zu Spielen, Gaming-Monitoren, PC- und Konsolen-Zubehör, Gaming-Laptops uvm.)
  3. 11,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme