Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fairphone im Test: Glückliches…

@golen Die Überschrift

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golen Die Überschrift

    Autor: L_Starkiller 08.01.14 - 15:36

    Für einen Artikel, der ein Produkt eigentlich lobt, ist die Überschrift sehr unglücklich gewählt. Ich erkenne eine Anlehnung an "glückliche Hühner" oder "glückliche Kühe". Dies sind lebende und fühlende Wesen, ein Handy bleibt zunächst ein Gegenstand. Nach meinem Empfinden wird hier also auf eine humoristische Ebene abgezielt, die weder vorhanden noch gerechtfertigt ist. Dasselbe gilt für den "fairen Anbau". Die Überschrift tut gerade so, als dürfte man in witziger Weise diese eigentlich gerechten Angelegenheiten für eine "catchy" Überschrift verdrehen. Außerdem müsste es sicher eher "Abbau" denn "Anbau" heißen.

    Alternative Vorschläge:
    - "Fairphone im Test: Erste Schritte in eine faire Zukunft"
    - "Fairphone im Test: Endlich fair telefonieren"
    - "Fairphone im Test: Teuer aber gerecht." usw.

    Ansonsten: weiter so.

  2. Re: @golen Die Überschrift

    Autor: vol1 08.01.14 - 16:35

    Hast du keine anderen Probleme? ;)

  3. Re: @golen Die Überschrift

    Autor: al-bundy 08.01.14 - 16:49

    Und du?

  4. Re: @golen Die Überschrift

    Autor: vol1 08.01.14 - 19:06

    al-bundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und du?


    Und du? ;)

  5. Re: @golen Die Überschrift

    Autor: Der Supporter 08.01.14 - 19:59

    Das Problem ist, dass deine Titelvorschläge schlichtweg gelogen wären.

    Ein FP Arbeiter verdient nur die Hälfte eins iPhone Arbeiters bei Foxconn.

    Ist das etwa fair?

  6. Re: @golen Die Überschrift

    Autor: x3cion 08.01.14 - 20:58

    Das ist jetzt das dritte mal, das ich diesen Unsinn von dir lese und hiermit das dritte mal, dass jemand nach einer Quelle fragt.

    Ich hoffe, deine Kommentare werden gelöscht.

  7. Re: @golen Die Überschrift

    Autor: L_Starkiller 08.01.14 - 21:56

    Doch. Ich habe auch andere Probleme.

    Aber es tut manchmal gut, kleineren Problemen direkt nachzugehen. Und da bei Golem Anregungen zumindest manchmal aufgenommen werden (man muss sich nur mal im Vergleich Spon ansehen, wo es oft richtige Fehler in den Artikeln gibt, auf die selten reagiert wird), dachte ich, dass wäre eine gute Möglichkeit, ein aus meinen Augen kleines Problem anzusprechen.

  8. Re: @golen Die Überschrift

    Autor: L_Starkiller 08.01.14 - 22:02

    Hallo Supporter,

    zuerst: ich beziehe mich mit meinen Überschriften explizit auf den Artikel und versuche, dessen Tenor einzufangen. Insofern läuft dein Hinweis auf die Höhe des Lohns ins Leere.

    Dann: Meine Überschriften sind natürlich ein Schnellschuss und eigentlich ging es darum, dass ich die ursprüngliche Überschrift unpassend finde.

    Zuletzt: Wenn ich den Text verfasst hätte, wäre ich sicher stärker auf die Kritik an dem Fairphone eingegangen, um schließlich aber festzustellen, dass "unter Blinden der Einäugige König ist". Die dazu passende Überschrift wäre dann eventuell:
    - "Fairphone im Test: Es ist nicht alles gut - aber manches besser."
    - "Fairphone im Test: Halbwegs fair."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Netze BW GmbH, Stuttgart, Karlsruhe
  3. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt, Kerpen
  4. BWI GmbH, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

  1. Kartellverfahren: EU-Kommission verhängt Millionenstrafe gegen Qualcomm
    Kartellverfahren
    EU-Kommission verhängt Millionenstrafe gegen Qualcomm

    Die EU-Wettbewerbshüter haben wegen illegaler Geschäftspraktiken eine Strafe von 242 Millionen Euro gegen den Chiphersteller Qualcomm verhängt. Qualcomm will Widerspruch einlegen.

  2. Elektroauto: Audi will E-Tron GT erst Ende 2020 bauen
    Elektroauto
    Audi will E-Tron GT erst Ende 2020 bauen

    Audi hat mit dem Bau einer Fabrik für seine erste große Elektroauto-Limousine E-Tron GT begonnen. Ab Ende 2020 soll das Auto im Werk Böllinger Höfe in Heilbronn entstehen. Es nutzt den Antriebsstrang des Porsche Taycan.

  3. Tracking: Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
    Tracking
    Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten

    Forscher haben mehr als 22.000 Pornowebseiten auf Trackingdienste untersucht - und dort auch Google und Facebook gefunden. Diese geben jedoch an, die Daten nicht zu verwenden.


  1. 08:19

  2. 07:55

  3. 07:30

  4. 22:38

  5. 17:40

  6. 17:09

  7. 16:30

  8. 16:10