Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fallout: Smartphone zum einsatzfähigen…

Sommerloch?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sommerloch?!

    Autor: ArnyNomus 05.09.11 - 23:12

    Aber trotzdem Cool. Würde ein Arm durchpassen, ich würds kaufen.

  2. Re: Sommerloch?!

    Autor: dp (Golem.de) 05.09.11 - 23:23

    Ich sammle gerade auch schon fleißig Kronkorken. ;)

    Mit freundlichen Grüßen,

    Daniel Pook
    Golem.de

  3. Re: Sommerloch?!

    Autor: booyakasha 05.09.11 - 23:49

    Bei dem schlechten Wetter hab ich grad eben auch wieder zu Fallout 3 gegriffen.
    Dieser Pip-Boy-Nachbau ist schon sehr gelungen.
    Einzige Frage die sich mir auch nach dem Video noch stellt: "Welche Daten soll das Ding den eigentlich anzeigen?" Also von der Idee her ist es echt genial. Die umsetzung ist super. Nur fehlt dem Projekt irgendwie der Sinn.
    Danke für den Post.

  4. Re: Sommerloch?!

    Autor: OdinX 06.09.11 - 00:05

    Wenn er das Teil noch so weit ausbaut, dass man es anziehen kann, und zudem noch in einer ähnlichen GUI aktuelle Smartphone-Funktionen implementiert, dann wäre das Teil schon cool.

  5. Re: Sommerloch?!

    Autor: Flying Circus 06.09.11 - 08:18

    booyakasha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur fehlt dem Projekt irgendwie der Sinn.

    Das ist ein wunderschöner Hack. Die Frage nach dem Sinn ist da verfehlt.
    Auch wenn ich Fallout (noch) nicht gespielt habe, ziehe ich meinen Hut vor dem Burschen.

  6. Re: Sommerloch?!

    Autor: booyakasha 06.09.11 - 08:31

    Das wetter wird schlechter. Tu es endlich! :-)

  7. Re: Sommerloch?!

    Autor: slashwalker 06.09.11 - 09:29

    dp (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sammle gerade auch schon fleißig Kronkorken. ;)
    >
    > Mit freundlichen Grüßen,
    >
    > Daniel Pook
    > Golem.de


    Hmm ob er wohl auch RNK$ akzeptiert?

  8. Re: Sommerloch?!

    Autor: fool 06.09.11 - 10:31

    booyakasha schrieb:

    > Einzige Frage die sich mir auch nach dem Video noch stellt: "Welche Daten
    > soll das Ding den eigentlich anzeigen?" Also von der Idee her ist es echt
    > genial. Die umsetzung ist super. Nur fehlt dem Projekt irgendwie der Sinn.

    Im Spiel zeigt es u.a. die Umgebungskarte an. Das sollte das HTC ja wohl können, inklusive GPS und Kompass. U-Bahn-Stationen u.ä. sollte sich auch machen lassen. Einen Geigerzähler integrieren könnte man sicher auch wo eh schon ein Arduino drin ist der ihn ansteuern könnte. In der heutigen Zeit wäre ein Thermometer vermutlich sinnvoller.

    Der Gesundheitszustand ist natürlich nicht so detailliert möglich. Den Puls messen könnte ein Gerät, das am Unterarm getragen wird, aber auf jeden Fall. Ob ein Blutdruckmessgerät noch rein passt, weiß ich nicht. Diabetiker können vielleicht noch ein Blutzuckermessgerät einbauen, da gibt es so kleine die am Smartphone betrieben werden.

    Was fehlt? Das Inventar. Naja, soviel kann in RL eh keiner mit rumschleppen. Also Barcodescanner in den heimischen Kühlschrank einbauen und dann kann das Gerät anzeigen wieviel Bier noch kalt steht.

    Die S.P.E.C.I.A.L. Stats fehlen auch noch. Aber das Gerät könnte z.B. die Intelligenz mit einem kleinen Intelligenztest ermitteln und dann jeweils das letzte Ergebnis auf dem Stats-Bildschirm eintragen. Eine Anwendung zum Protokollieren von Workouts könnte die Stärke bestimmen, ein Tool das die Siege beim Tennis mitschreibt die Beweglichkeit, und das Glück könnte meinetwegen gemittelt aus den Gewinnbenachrichtigungen von einem Online-Lottoanbieter bestimmt werden...

    Ich sehe da nicht mehr viel das fehlt.. okay man kann nicht ein Feld antippen und hat plötzlich einen Raketenwerfer in der Hand, aber wer weiß wie sich die Technik noch entwickelt. Auf die Morphiuminjektion würde ich auch gern verzichten, Stimpak hin oder her. :P

  9. Re: Sommerloch?!

    Autor: Endwickler 06.09.11 - 11:56

    ArnyNomus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber trotzdem Cool. Würde ein Arm durchpassen, ich würds kaufen.

    Mal sehen, wann die ersten in der Bahn mit so einem Teil Musik hören. :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH, Schwäbisch Hall
  4. VIVAVIS GmbH, Ettlingen, Koblenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. 119€
  3. 149,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  2. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an
  3. iPhone und iPad Apple forscht an fühlbarer Displaytastatur

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Teamviewer: Ein schwäbisches Digitalwunder
Teamviewer
Ein schwäbisches Digitalwunder

Team wer? Eine schwäbische Softwarefirma hilft weltweit, per Fernzugriff Computer zu reparieren. Nun geht Teamviewer an die Börse - mit einer Milliardenbewertung.
Ein Bericht von Lisa Hegemann

  1. Fernwartungssoftware Permiras Teamviewer erhofft sich 5 Milliarden Euro Bewertung

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49