1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Faltbares Smartphone: Motorola Razr geht…

27000x klappen bei 10x pro Tag sind 7 Jahre...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 27000x klappen bei 10x pro Tag sind 7 Jahre...

    Autor: Legendenkiller 07.02.20 - 10:30

    Das ist doch ok, wo ist das Problem ?

    Aktuelle Handy gehen bei 1x runterfallen kaput (Spiderapp) das ist doch für die meisten auch ok, sonst würden sie die ja nicht kaufen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.20 10:33 durch Legendenkiller.

  2. Re: 27000x klappen bei 10x pro Tag sind 7 Jahre...

    Autor: michael_ 07.02.20 - 10:39

    Ich komme auf ca. 50 Mal pro Tag...

    Also nicht mal 2 Jahre...

  3. Re: 27000x klappen bei 10x pro Tag sind 7 Jahre...

    Autor: Vögelchen 07.02.20 - 10:42

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch ok, wo ist das Problem ?


    10x benutzen pro Tag? Da würde ich einfach das 20 Jahre alte Gerät verwenden. Du brauchst das Teil gar nicht.

    >
    > Aktuelle Handy gehen bei 1x runterfallen kaput (Spiderapp) das ist doch für
    > die meisten auch ok, sonst würden sie die ja nicht kaufen.

    Unfug. Aktuelle Geräte sind sehr stabil und brechen selten beim Fall. Mir ist mein Smartphone schon mehrmals bei voller Fahrt vom Fahrrad geknallt. Natürlich immer nach Murphy mit Display nach unten. Auch mal auf Kopfsteinpflaster. Und weil die Displays neuerdings oft abgerundet sind, auch ohne Schutzfolie. Gab lediglich winzige Macken und leichte Kratzer.

    Du solltest übrigens neben solchen Falschbehauptungen auch mal das unsinnige Plenken lassen.

  4. Re: 27000x klappen bei 10x pro Tag sind 7 Jahre...

    Autor: thinksimple 07.02.20 - 10:47

    michael_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich komme auf ca. 50 Mal pro Tag...
    >
    > Also nicht mal 2 Jahre...

    Die testeten die 27.000mal mit Sicherheit in kurzer Zeit. Ist wie bei Uri Geller. Wenn man nen Löffel in kurzer Zeit hin und her biegt schwächt man die Biegestelle. Macht man e bei dem Löffel ein paar Mal verteilt über einen Tag passiert gar nüscht.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  5. Re: 27000x klappen bei 10x pro Tag sind 7 Jahre...

    Autor: Gurli1 07.02.20 - 10:53

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Legendenkiller schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist doch ok, wo ist das Problem ?
    >
    > 10x benutzen pro Tag? Da würde ich einfach das 20 Jahre alte Gerät
    > verwenden. Du brauchst das Teil gar nicht.
    >
    > >
    > > Aktuelle Handy gehen bei 1x runterfallen kaput (Spiderapp) das ist doch
    > für
    > > die meisten auch ok, sonst würden sie die ja nicht kaufen.
    >
    > Unfug. Aktuelle Geräte sind sehr stabil und brechen selten beim Fall. Mir
    > ist mein Smartphone schon mehrmals bei voller Fahrt vom Fahrrad geknallt.
    > Natürlich immer nach Murphy mit Display nach unten. Auch mal auf
    > Kopfsteinpflaster. Und weil die Displays neuerdings oft abgerundet sind,
    > auch ohne Schutzfolie. Gab lediglich winzige Macken und leichte Kratzer.
    >
    > Du solltest übrigens neben solchen Falschbehauptungen auch mal das
    > unsinnige Plenken lassen.

    Du hattest noch kein Samsung Galaxy mit Edge Display, vermute ich? Die brechen schon, wenn man sie nur böse anschaut. Hatte S7 und S8. Ersteres fiel vom Nachttisch auf Holzboden (40 cm). Display war komplett gebrochen. Das S8 ist mir einmal beim Hochheben aus der Hand gerutscht und aus nur wenigen cm Höhe auf den Holztisch gefallen. Da hatte es auf der Rückseite den ersten Sprung. Beim nächsten Sturz – hier war es auf der Straße ca. 1 Meter gerade nach unten – ist es dann trotz guter Hülle komplett zerbrochen.

    Aber im Prinzip gebe ich dir trotzdem Recht. Der Klappmechanismus hat fragwürdigen Nutzen und ist am Ende nur eine weitere Sollbruchstelle.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.20 10:55 durch Gurli1.

  6. Re: 27000x klappen bei 10x pro Tag sind 7 Jahre...

    Autor: Quantium40 07.02.20 - 10:58

    Vögelchen schrieb:
    > Legendenkiller schrieb:
    > > Aktuelle Handy gehen bei 1x runterfallen kaput (Spiderapp) das ist doch für
    > > die meisten auch ok, sonst würden sie die ja nicht kaufen.
    > Unfug. Aktuelle Geräte sind sehr stabil und brechen selten beim Fall. Mir
    > ist mein Smartphone schon mehrmals bei voller Fahrt vom Fahrrad geknallt.
    > Natürlich immer nach Murphy mit Display nach unten. Auch mal auf
    > Kopfsteinpflaster. Und weil die Displays neuerdings oft abgerundet sind,
    > auch ohne Schutzfolie. Gab lediglich winzige Macken und leichte Kratzer.

    Bei dir geht es nicht kaputt, einer Kollegin von mir ist ihr neues Handy genau 1x auf glatten Boden geknallt und sie hatte sofort die Spiderapp.
    Im Endeffekt spielt da das genaue Modell des Handys eine große Rolle, wie stabil es ausfällt.
    Selbst zu Nokia-Zeiten gab es einige Modelle, bei denen die Displays so ungünstig designed waren, dass die den Damen selbst in der Handtasche regelmäßig zerbrochen sind.
    Auf der anderen Seite gibt es dann ruggedized und semi-ruggedized Modelle, die man auch aus dem 4. Stock auf die Straße werfen kann, ohne dass das Display schaden nimmt.

  7. Re: 27000x klappen bei 10x pro Tag sind 7 Jahre...

    Autor: TheUnichi 07.02.20 - 11:01

    Gurli1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hattest noch kein Samsung Galaxy mit Edge Display, vermute ich? Die
    > brechen schon, wenn man sie nur böse anschaut. Hatte S7 und S8. Ersteres
    > fiel vom Nachttisch auf Holzboden (40 cm). Display war komplett gebrochen.
    > Das S8 ist mir einmal beim Hochheben aus der Hand gerutscht und aus nur
    > wenigen cm Höhe auf den Holztisch gefallen. Da hatte es auf der Rückseite
    > den ersten Sprung. Beim nächsten Sturz – hier war es auf der Straße
    > ca. 1 Meter gerade nach unten – ist es dann trotz guter Hülle
    > komplett zerbrochen.
    >
    > Aber im Prinzip gebe ich dir trotzdem Recht. Der Klappmechanismus hat
    > fragwürdigen Nutzen und ist am Ende nur eine weitere Sollbruchstelle.

    Wie hirnrissig kann man denn sein, das Display zu schrotten, sich drüber aufzuregen und dann die nächste Version zu holen? Was hast du erwartet?

    Samsung ist halt Schrott.

  8. Re: 27000x klappen bei 10x pro Tag sind 7 Jahre...

    Autor: bazoom 07.02.20 - 11:30

    Gurli1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vögelchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Legendenkiller schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das ist doch ok, wo ist das Problem ?
    > >
    > >
    > > 10x benutzen pro Tag? Da würde ich einfach das 20 Jahre alte Gerät
    > > verwenden. Du brauchst das Teil gar nicht.
    > >
    > > >
    > > > Aktuelle Handy gehen bei 1x runterfallen kaput (Spiderapp) das ist
    > doch
    > > für
    > > > die meisten auch ok, sonst würden sie die ja nicht kaufen.
    > >
    > > Unfug. Aktuelle Geräte sind sehr stabil und brechen selten beim Fall.
    > Mir
    > > ist mein Smartphone schon mehrmals bei voller Fahrt vom Fahrrad
    > geknallt.
    > > Natürlich immer nach Murphy mit Display nach unten. Auch mal auf
    > > Kopfsteinpflaster. Und weil die Displays neuerdings oft abgerundet sind,
    > > auch ohne Schutzfolie. Gab lediglich winzige Macken und leichte Kratzer.
    > >
    > > Du solltest übrigens neben solchen Falschbehauptungen auch mal das
    > > unsinnige Plenken lassen.
    >
    > Du hattest noch kein Samsung Galaxy mit Edge Display, vermute ich?

    Hm....was meint er wohl mit "abgerundeten ecken"?

  9. Re: 27000x klappen bei 10x pro Tag sind 7 Jahre...

    Autor: EBG 07.02.20 - 11:33

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch ok, wo ist das Problem ?
    >
    > Aktuelle Handy gehen bei 1x runterfallen kaput (Spiderapp) das ist doch für
    > die meisten auch ok, sonst würden sie die ja nicht kaufen.

    10 Klappvorgänge würden 5 mal öffnen und schließen bedeuten (pro Tag). Ein reichlich unrealistisches Nutzerverhalten, gerade bei solch einem teuren und speziellen Gerät, das sich wohl überwiegend "hardcore" Nutzer kaufen werden.
    Der Durchschnittsnutzer hierzulande schaut übrigens angeblich über 80 mal am Tag auf sein Smartphone - 80 mal separat, also mit Unterbrechungen.

  10. Re: 27000x klappen bei 10x pro Tag sind 7 Jahre...

    Autor: DrBernd 07.02.20 - 11:43

    Gurli1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hattest noch kein Samsung Galaxy mit Edge Display, vermute ich? Die
    > brechen schon, wenn man sie nur böse anschaut.....


    Man sollte nicht immer von sich auf andere schließen. Ich habe ein S7 Edge als Arbeitshandy, seit über 2 Jahren. Hat auch schon ein paar Stürze hinter sich, steckt in einer dünnen Hülle. Habe keine Probleme mit kaputten Displays. Überhaupt habe ich in 10+ Jahren Smartphonenutzung mit vielen Stürzen nie ein kaputtes Display gehabt.

  11. Re: 27000x klappen bei 10x pro Tag sind 7 Jahre...

    Autor: Legendenkiller 07.02.20 - 11:45

    michael_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich komme auf ca. 50 Mal pro Tag...
    >
    > Also nicht mal 2 Jahre...

    Da würde ich mein Nutzungsverhalten in Frage stellen :-) Aber, ist schon ok.


    Für Heavyuser gibts halte andere Geräteklassen.
    Autos die für Taxis genutzt werden haben Türen die deutlich mehr Zyklen halten, als bei nromalen Autos.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.20 11:47 durch Legendenkiller.

  12. Re: 27000x klappen bei 10x pro Tag sind 7 Jahre...

    Autor: elcaron 07.02.20 - 11:46

    Das halte ich für ein Gerücht. Das würde ja bedeuten, dass es im Metall bei Raumtemperatur noch große Umordnungsprozesse auf längerer Zeitskala gibt. Davon wüsste ich nichts und würde auch erwarten dass ein Löffel nach ähnlich vielen Biegungen bricht.

  13. Re: 27000x klappen bei 10x pro Tag sind 7 Jahre...

    Autor: Gormenghast 07.02.20 - 11:48

    bazoom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gurli1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vögelchen schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Legendenkiller schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Das ist doch ok, wo ist das Problem ?
    > > >
    > > >
    > > > 10x benutzen pro Tag? Da würde ich einfach das 20 Jahre alte Gerät
    > > > verwenden. Du brauchst das Teil gar nicht.
    > > >
    > > > >
    > > > > Aktuelle Handy gehen bei 1x runterfallen kaput (Spiderapp) das ist
    > > doch
    > > > für
    > > > > die meisten auch ok, sonst würden sie die ja nicht kaufen.
    > > >
    > > > Unfug. Aktuelle Geräte sind sehr stabil und brechen selten beim Fall.
    > > Mir
    > > > ist mein Smartphone schon mehrmals bei voller Fahrt vom Fahrrad
    > > geknallt.
    > > > Natürlich immer nach Murphy mit Display nach unten. Auch mal auf
    > > > Kopfsteinpflaster. Und weil die Displays neuerdings oft abgerundet
    > sind,
    > > > auch ohne Schutzfolie. Gab lediglich winzige Macken und leichte
    > Kratzer.
    > > >
    > > > Du solltest übrigens neben solchen Falschbehauptungen auch mal das
    > > > unsinnige Plenken lassen.
    > >
    > > Du hattest noch kein Samsung Galaxy mit Edge Display, vermute ich?
    >
    > Hm....was meint er wohl mit "abgerundeten ecken"?


    iPhones natürlich ;-)

  14. Re: 27000x klappen bei 10x pro Tag sind 7 Jahre...

    Autor: Legendenkiller 07.02.20 - 11:51

    Ich habe ein 7 jahres altes 3,5" Handy von Sony mit Adroid V2.3.4.

    Die Hauptanwendung ist Musik und Broadcast höhren. Sowas wie Alternativlos.org, KenFM, Jung&Naiv und sowas.

    Ich aktiviere mein Handy so 3-5x pro Tag, es gibt aber auc himmer wieder Zeiten wo ich es Tagelang garnicht benutze.
    Ich fahre z.b. bewusst komplett ohne Technik in den Urlaub. Sonst ist es ja keiner :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.20 11:54 durch Legendenkiller.

  15. Re: 27000x klappen bei 10x pro Tag sind 7 Jahre...

    Autor: Legendenkiller 07.02.20 - 11:59

    ka was die Zeilgruppe für das Handy ist.

    Aber wiegesagt ich komme auf ~20 pro Woche.
    Mein kompletter Freudeskreis liegt da im Schnit auch nicht höher. Einer nutzt noch ein Nokia3210
    Meine Eltern nutzen ihre Handys 2x im Monat.

    Treffen tut mal sich halt in RL oder am PC im TS/discord.

    Die Smombie mögen mittlerweile die größte Gruppe sein, aber es sind noch lange nicht alle so.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Smombie


    PS: 80x pro Tag 0o. Das ist... puh... viel. hm nein warum machen sie da pausen ?!
    Ich gug halt 1x 2h trauf wenn ich z.b. ein Broadcast ansehe und dann reicht mir das für den Tag.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.20 12:09 durch Legendenkiller.

  16. Re: 27000x klappen bei 10x pro Tag sind 7 Jahre...

    Autor: notnagel 07.02.20 - 12:03

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich fahre z.b. bewusst komplett ohne Technik in den Urlaub. Sonst ist es ja
    > keiner :-)


    Du meinst "ohne kommunikationsmittel". Weil "ohne technik" in den urlaub FAHREN,
    wird....eine meisterleistung :P

  17. Re: 27000x klappen bei 10x pro Tag sind 7 Jahre...

    Autor: nightfire2xs 07.02.20 - 12:13

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ka was die Zeilgruppe für das Handy ist.
    >
    > Ich gug halt 1x 2h trauf wenn ich z.b. ein Broadcast ansehe und dann
    > reicht mir das für den Tag.

    Ja Sorry, es ist nicht jeder ein Schreiner, manche Leute benützen ein Handy halt nicht nur einmal am Tag um zuhause anzurufen, dass es später wird und die Frau mit dem kochen warten soll...

  18. Re: 27000x klappen bei 10x pro Tag sind 7 Jahre...

    Autor: Eheran 07.02.20 - 12:23

    Das ist für Edelstahl auch korrekt. Raumtemperatur ist deutlich unterhalb der Rekristallisationstemperatur und damit können sich die Fehler nicht mit der Zeit ausgleichen.
    Bei Blei wäre das beispielsweise anders.

  19. Re: 27000x klappen bei 10x pro Tag sind 7 Jahre...

    Autor: bazoom 07.02.20 - 12:49

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > michael_ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich komme auf ca. 50 Mal pro Tag...
    > >
    > > Also nicht mal 2 Jahre...
    >
    > Da würde ich mein Nutzungsverhalten in Frage stellen :-) Aber, ist schon
    > ok.
    >

    Vielleicht solltest du dein Nutzungsverhalten mal nachprüfen. Wir bereits erwähnt wird im Schnitt über 80x am Tag aufs Handy geglotzt.

  20. Re: 27000x klappen bei 10x pro Tag sind 7 Jahre...

    Autor: gloqol 07.02.20 - 13:12

    Galaxy Nexus, Nexus 5 , Oneplus 5
    Alle noch funktionsfähig.
    Keine Displays kaputt. Nix

    Bumper und Schutzfolie waren immer drauf und die sind auch einige male herunter gefallen.
    Ich würde mich jetzt nicht als Smombie bezeichnen aber die Dinger sind schon sehr viel im Gebrauch und ich achte nicht speziell auf den Umgang. Es ist halt ein Smartphone und kein Hammer.

    Manche Zeitgenossen bekommen alles kaputt da nützt auch Panzerstahl nichts.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Lebensversicherungs - AG, München
  2. Howmet Fastening Systems / Fairchild Fasteners Europe - Camloc GmbH, Kelkheim (Taunus)
  3. DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH, Dresden
  4. SySS GmbH, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a.Corsair M65 RGB Elite als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand)
  2. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)
  3. (u. a. bis -25% auf Monitore und Notebooks, 15% auf Hardware und bis -40% auf Zubehör und Software)
  4. (u. a. Frühjahrsangebote mit reduzierter Hardware, PC-Zubehör und mehr)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder
  2. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich
  3. Coronavirus Bosch entwickelt schnellen Virentest

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad

Autorennen: Rennsportler fahren im Homeoffice
Autorennen
Rennsportler fahren im Homeoffice

Formel 1? Gestrichen. DTM? Gestrichen. Formel E? Gestrichen. Jetzt treten die Rennprofis gegen die besten Onlinefahrer der Welt an.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Sport Die Formel 1 geht online weiter
  2. Lvl Von der Donnerkuppel bis zum perfekten Burger
  3. E-Sport Gran-Turismo-Champion gewinnt auch echte Rennserie

  1. Recht auf Vergessenwerden: Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google
    Recht auf Vergessenwerden
    Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google

    Im Streit um das sogenannte Recht auf Vergessenwerden hat das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich ein altes Urteil gegen Google widerrufen.

  2. SpaceX: DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen
    SpaceX
    DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen

    Größere Frachter sollen mit größeren Raketen eine kleinere Raumstation versorgen, die weiter weg ist. SpaceX bekommt einen Teil eines 7-Milliarden-Dollar-Auftrags.

  3. Coronavirus: Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung
    Coronavirus
    Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung

    Insgesamt 800 Millionen US-Dollar stellt Google für Unternehmen und die WHO in Form von Fonds und Gutschriften für Werbeanzeigen zur Verfügung.


  1. 14:42

  2. 13:56

  3. 13:00

  4. 12:07

  5. 18:41

  6. 15:02

  7. 14:53

  8. 12:17