1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Faraday'scher Käfig: Bahn testet…

Früher hatte man einfaches (KFZ-) Glas in den Fenstern und n Rollo zum zuziehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Früher hatte man einfaches (KFZ-) Glas in den Fenstern und n Rollo zum zuziehen.

    Autor: rubberduck09 11.03.20 - 14:13

    Aber so eine Konstruktion ist nicht schick genug.
    Man ersetzt also das Rollo durch eine Hightech Beschichtung und weil das wiederum doofe Nebenwirkungen hat wirft man noch mehr Hightech drauf.

    Für den Aufwand kann man sehr sehr viele Jahre lang Rollos tauschen/reparieren!

  2. Re: Früher hatte man einfaches (KFZ-) Glas in den Fenstern und n Rollo zum zuziehen.

    Autor: chewbacca0815 11.03.20 - 14:30

    rubberduck09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber so eine Konstruktion ist nicht schick genug.
    > Man ersetzt also das Rollo durch eine Hightech Beschichtung und weil das
    > wiederum doofe Nebenwirkungen hat wirft man noch mehr Hightech drauf.
    >
    > Für den Aufwand kann man sehr sehr viele Jahre lang Rollos
    > tauschen/reparieren!

    Der eigentliche Witz daran aber ist, dass diese Diskussion uralt ist. Der "Spuk" fing an mit den bedampften Scheiben des ICE Version 2, wenn ich mich recht erinnere irgendwann Anfang der 2000er...

    Selbst der aktuelle ICE mit seinen gold-bedampften Scheiben hat lediglich an den Tischplätzen eine Markierung, wo an der Scheibe wenigstens etwas Empfang ist.

    Ich find's eine Frechheit von der Bahn, ihre eigene jahrzehntelange Inkompetenz auf die Mobilfunkanbieter zu schieben. Un dbei Geschwindigkeiten jenseits der 160 km/h ist es sowieso mehr als fraglich, ob der Wechseln von einer Funkzelle zur anderen überhaupt funktioniert - glücklicherweise aber erreichen die ICEs diese Geschwindigkeiten eher selten dank der ganzen Bambusqualität des Schienennetzes ;-)

  3. Re: Früher hatte man einfaches (KFZ-) Glas in den Fenstern und n Rollo zum zuziehen.

    Autor: Dr. Klugshice 11.03.20 - 14:37

    Was ist denn da die "Inkompetenz" der Bahn, bitteschön?

    Die liegt, wenn schon, beim Hersteller (Siemens und Co) und eben den Netzbetreibern, die keine vernünftige Abdeckung entlang der Strecke hinkriegen.

  4. Früher gab es auch weniger Vandalen

    Autor: M.P. 11.03.20 - 15:45

    Vielleicht ist von der Bedampfung mehr übrig, als von den Rollos, nachdem z. B. eine Gruppe betrunkener Fußball "Fans" sich ihrer angenommen hat ...

  5. Re: Früher hatte man einfaches (KFZ-) Glas in den Fenstern und n Rollo zum zuziehen.

    Autor: tillejo 12.03.20 - 14:28

    Wenn man normale Fenster mit Rollos innen benutzt, heizt sich der ICE viel mehr auf. Mit der Beschichtung außen wird die Sonne draußen gelassen.

  6. Re: Früher hatte man einfaches (KFZ-) Glas in den Fenstern und n Rollo zum zuziehen.

    Autor: Arsenal 12.03.20 - 18:31

    Jop, das bringt deutlich mehr wenn man die Sonne vor dem Fenster reflektiert und nicht erst nach dem Fenster.
    Und unbeschichtete Rollos bringen allein Blendschutz und tragen überhaupt nicht zur Klimatisierung des Zugs bei (also im Sinne von kühl bleiben).

  7. Re: Früher hatte man einfaches (KFZ-) Glas in den Fenstern und n Rollo zum zuziehen.

    Autor: rubberduck09 12.03.20 - 18:36

    Das ist allerdings im ICE nur deshalb ein Problem weil der luftdicht ist und keine (natürlich) Luftzirkulation möglich ist.

  8. Re: Früher hatte man einfaches (KFZ-) Glas in den Fenstern und n Rollo zum zuziehen.

    Autor: Arsenal 12.03.20 - 18:38

    Wenn es draußen 35 °C hat wird es durch öffnen von Fenstern nicht kälter.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DPD Deutschland GmbH, Großostheim
  2. ABUS Security Center GmbH & Co. KG, Affing (bei Augsburg)
  3. Ernst Feiler GmbH, Hohenberg/Eger
  4. Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de