Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Festivals: Telekom erweitert Netz mit…

Ein Grund mehr kein Telekom-Kunde zu sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Grund mehr kein Telekom-Kunde zu sein

    Autor: crash 27.06.15 - 09:51

    Sehr schade, dass es auf Festivals offensichtlich einen Bedarf nach Breitband-Internet gibt. Ich bin jedenfalls froh, wenn die Leute man nicht ständig auf ihr Telefon gucken, sondern ausgelassen feieren und sich an den Verrückheiten ihrer Mitmenschen freuen. Besonders auf der Fusion diese WE.

  2. Re: Ein Grund mehr kein Telekom-Kunde zu sein

    Autor: Maximilian_XCV 27.06.15 - 10:20

    Also wenn ich mich so umsehe bin ich froh Telekom-Kunde zu sein. Mittlerweile hab ich fast überall LTE, manchmal auch nur H+, während sich die meisten anderen noch mit E rumärgern. Wenn man jene Leute dann fragt, was für ein Netz sie haben, ist die Antwort in der Regel 'o2/E-Plus'. Oder wenn es bei jemandem Zeit wird für einen neuen Vertrag, dann scheidet T-Mobile von vorne herein aus, weil es zu teuer sei und man lieber ein paar ¤ pro Monat sparen will - dafür ist mir meine Zeit viel zu schade.

  3. Re: Ein Grund mehr kein Telekom-Kunde zu sein

    Autor: maverick1977 27.06.15 - 11:28

    Maximilian_XCV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn ich mich so umsehe bin ich froh Telekom-Kunde zu sein.
    > Mittlerweile hab ich fast überall LTE, manchmal auch nur H+, während sich
    > die meisten anderen noch mit E rumärgern. Wenn man jene Leute dann fragt,
    > was für ein Netz sie haben, ist die Antwort in der Regel 'o2/E-Plus'. Oder
    > wenn es bei jemandem Zeit wird für einen neuen Vertrag, dann scheidet
    > T-Mobile von vorne herein aus, weil es zu teuer sei und man lieber ein paar
    > ¤ pro Monat sparen will - dafür ist mir meine Zeit viel zu schade.

    Hier bei uns zwischen Koblenz und Köln am Rhein, habe ich mit dem E-Plus-Netz bisher die beste Erfahrung gemacht. Hatte eine ganze Zeit lang ein Dual-Sim-Handy mit E-Plus und T-Mobile-Karte, um Funklöcher umgehen zu können. Fakt in meinem Falle ist, wenn E-Plus schwach ist, ist T-Mobile schwächer oder gar nicht vorhanden. Und den Fall, dass ich mal wirklich nur T-Mobile-Netz hatte, gab es schon. Allerdings waren das Gebiete, die so weit Abseits lagen, dass man hier schon nicht mehr von "Funkloch" sprechen kann, sondern es sich einfach absolut nicht lohnte. Da war nur Wald und Wild telefoniert nicht. Weder mit E-Plus, noch mit T-Mobile! :-D

  4. Re: Ein Grund mehr kein Telekom-Kunde zu sein

    Autor: crash 28.06.15 - 23:04

    Ich schreibe über die Vorteile einer schlechten Netzabdeckung und ihr redet über die gute Netzabdeckung. Ist schon ok, beachtet den Inhalt meines Beitrags ruhig nicht ;)

  5. Re: Ein Grund mehr kein Telekom-Kunde zu sein

    Autor: plutoniumsulfat 29.06.15 - 11:31

    Ich find die Sichtweise gut :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  3. SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf, Leverkusen
  4. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,00€
  2. 111,00€
  3. 149,90€
  4. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  2. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go
  3. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. Sicherheitslücke: Outlook-App ermöglichte Auslesen von E-Mails
      Sicherheitslücke
      Outlook-App ermöglichte Auslesen von E-Mails

      Eigentlich sollte in E-Mails eingebetteter Javascript-Code nicht ausgeführt werden. Mit der Android-Version von Microsofts Outlook war dies durch einen Trick möglich. Mit einer präparierten E-Mail konnte unter anderem das Mailkonto ausgelesen werden.

    2. Sicherheit: Google Kalender übernimmt Termine aus Spam-E-Mails
      Sicherheit
      Google Kalender übernimmt Termine aus Spam-E-Mails

      Googles Spam-Filter für Gmail sortiert täglich zahlreiche unerwünschte E-Mails aus - deren Inhalt aber trotzdem im Google Kalender landen können: Eine voreingestellte Funktion übernimmt automatisch jede angehängte Einladung, was Spammer mittlerweile offenbar ausnutzen.

    3. Security: Slack und Github sind Microsoft zu unsicher
      Security
      Slack und Github sind Microsoft zu unsicher

      Microsoft hat wie viele Unternehmen eine Liste aufgestellt, die vor dem firmeninternen Nutzen bestimmter Programme warnt. Produkte wie Slack erfüllen demnach nicht die Bedingungen, um relevante Daten ausreichend zu schützen. Microsoft rät sogar vom eigenen Portal Github in der Cloud-Version ab.


    1. 11:31

    2. 11:21

    3. 11:12

    4. 11:00

    5. 10:42

    6. 09:56

    7. 09:30

    8. 08:50