Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Festivals: Vodafone errichtet mobile…

Erfahrungen vom Hurricane

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erfahrungen vom Hurricane

    Autor: MottDott 25.06.15 - 16:21

    Auf dem Hurricane letztes Wochenende habe ich zumindest einen Masten(Vielleicht gab es auch mehr) in Aktion sehen können.
    Das D2/Vodafone-Netz funktionierte tatsächlich einwandfrei auf dem gesamten Gelände.
    Die tatsächliche Leistung des Netzes habe ich nicht getestet, aber es gab wenigstens "Netz" im Vergleich zu den anderen Providern.
    Eplus/o2/Blau.de-Netze waren total überfordert und die Telekom ist schon an der Einrichtung der Funkstrecke für das Bezahlen-per-Chip gescheitert.

  2. Re: Erfahrungen vom Hurricane

    Autor: Sharra 25.06.15 - 18:28

    Das musst du verstehen: Die Telekom war bestimmt komplett überrascht von dem lange feststehenden Termin für das Festival. Ausserdem hat man ihr nicht, die sonst üblichen, 4-6 Monate Nachbesserungszeit eingeräumt. Da waren die T-Jungs einfach komplett überfordert.

  3. Re: Erfahrungen vom Hurricane

    Autor: Der_aKKe 26.06.15 - 08:27

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das musst du verstehen: Die Telekom war bestimmt komplett überrascht von
    > dem lange feststehenden Termin für das Festival. Ausserdem hat man ihr
    > nicht, die sonst üblichen, 4-6 Monate Nachbesserungszeit eingeräumt. Da
    > waren die T-Jungs einfach komplett überfordert.


    Tut mir leid, das ist kompletter schwachsinn.

  4. Re: Erfahrungen vom Hurricane

    Autor: Sharra 26.06.15 - 09:30

    Der_aKKe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das musst du verstehen: Die Telekom war bestimmt komplett überrascht von
    > > dem lange feststehenden Termin für das Festival. Ausserdem hat man ihr
    > > nicht, die sonst üblichen, 4-6 Monate Nachbesserungszeit eingeräumt. Da
    > > waren die T-Jungs einfach komplett überfordert.
    >
    > Tut mir leid, das ist kompletter schwachsinn.

    Ich gratuliere. Du hast einen halben Gummipunkt gewonnen. Allen anderen, die es kapiert haben, ohne das Offensichtliche zu betonen, haben einen Ganzen gewonnen.
    Leider muss dir die Jury aber einen halben Gummipunkt wieder abziehen, da man "Schwachsinn" leider groß schreibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pohl Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH & Co. KG, Düren
  2. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. BWI GmbH, Nürnberg, Pfungstadt, Rheinbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 529,00€
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  4. 274,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
    FPM-Sicherheitslücke
    Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

    Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
    Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

    1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

    1. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
      Quartalsbericht
      Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

      Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

    2. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
      Nach Unfall
      Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

      Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

    3. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
      Berliner U-Bahn
      Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

      Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.


    1. 22:38

    2. 17:40

    3. 17:09

    4. 16:30

    5. 16:10

    6. 15:45

    7. 15:22

    8. 14:50