Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Finanzielle Schwierigkeiten: Jolla kann…

Wo sind denn die ganzen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo sind denn die ganzen...

    Autor: Leviath4n 22.11.15 - 18:46

    ...Jubelperser, die den Kram von denen hier und auf heise immer als non plus ultra verkauft haben? :-)

    Hat es denen plötzlich die Sprache verschlagen? Realitätsschock?

    "Wir wissen, wo du bist. Wir wissen, wo du warst. Wir wissen mehr oder weniger, worüber du nachdenkst." Eric Schmidt (Google)

  2. Re: Wo sind denn die ganzen...

    Autor: jose.ramirez 22.11.15 - 19:19

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...Jubelperser, die den Kram von denen hier und auf heise immer als non
    > plus ultra verkauft haben? :-)
    >
    > Hat es denen plötzlich die Sprache verschlagen? Realitätsschock?

    Abgesehen davon das ich kein Jolla Fan bin: Was haben denn die Finanzierungsprobleme mit der Qualität des Systems zu tun? Ausserdem passt Deine Schadenfreude gegenüber des alternativen Systems nicht zu deiner Anti Google Fußnote. Bist Du Apple oder Microsoft Fanboy?

  3. Re: Wo sind denn die ganzen...

    Autor: spiderbit 22.11.15 - 22:02

    lol ich bin ein relativ grosser kritiker an Jolla, das sie nicht wirklich alles opensource haben ohne wenn und aber daher kein oekosystem da ist, sondern nur denen ihr mist released wird.

    Aber ich hatte noch hoffnung die hardware und die software hat hohe qualitaet und sowas schaetze ich erstmal wert.

    wie die sich allerdings so verkalkulieren koennen scheinen bwler oder manager einiges falsch gemacht zu haben, ist mir ein raetzel.

    Sie haben auch die falsche prioritaeten gesetzt ohne echtes foss von A bis Z ist das irrelevant, denn das ist dann schlechter als Android.

    Da muss man wirklich schauen ob es da klagen geben kann von den angestellten, es war klar wieviel geld rein kam ausser man hat gehoft irgendwie lizenzen zu verkaufen oder so an 3. hersteller, aber solche wilden spekulationen grenzen auch schon an veruntreuung oder irgend sowas.

    Gerade weil ich deren produkte teils gut finde freut michs, denn so wie sie jetzt aufgestellt sind waere es nicht gut gewesen wenn sie erfolgreich gewesen waeren, wenn sie endlich aufhoeren die leute zu verarschen und die proprietaere scheisse veroeffentlichen werf ich denen auch geld zu, ansonsten freut michs schon fast wenn sie pleite gehen.

  4. Re: Wo sind denn die ganzen...

    Autor: phil.42 22.11.15 - 22:13

    spiderbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lol ich bin ein relativ grosser kritiker an Jolla, das sie nicht wirklich
    > alles opensource haben ohne wenn und aber daher kein oekosystem da ist,
    > sondern nur denen ihr mist released wird.
    >
    > Aber ich hatte noch hoffnung die hardware und die software hat hohe
    > qualitaet und sowas schaetze ich erstmal wert.
    >
    > wie die sich allerdings so verkalkulieren koennen scheinen bwler oder
    > manager einiges falsch gemacht zu haben, ist mir ein raetzel.
    >
    > Sie haben auch die falsche prioritaeten gesetzt ohne echtes foss von A bis
    > Z ist das irrelevant, denn das ist dann schlechter als Android.
    >
    > Da muss man wirklich schauen ob es da klagen geben kann von den
    > angestellten, es war klar wieviel geld rein kam ausser man hat gehoft
    > irgendwie lizenzen zu verkaufen oder so an 3. hersteller, aber solche
    > wilden spekulationen grenzen auch schon an veruntreuung oder irgend sowas.
    >
    > Gerade weil ich deren produkte teils gut finde freut michs, denn so wie sie
    > jetzt aufgestellt sind waere es nicht gut gewesen wenn sie erfolgreich
    > gewesen waeren, wenn sie endlich aufhoeren die leute zu verarschen und die
    > proprietaere scheisse veroeffentlichen werf ich denen auch geld zu,
    > ansonsten freut michs schon fast wenn sie pleite gehen.


    In der Hardwareentwicklung kann man den Kostenaufwand niemals genau abschätzen. Das mag in Softwarebereichen noch gut funktionieren, aber sobald ein echtes Produkt hergestellt wird, ist das nötige Investitionsvolumen nur innerhalb gewisser Rahmen kalkulierbar. dann gibt es noch Währungsrisiken (wird ja eine Menge im Ausland gemacht) usw...

    Jede Firma, die Software herstellt, welche lizensiert werden kann, trifft annahmen über Lizenznehmer. Genauso wie jeder Hardwarehersteller Annahmen über Verkäufe tätigt. Wo ist da bitte Veruntreuung?

  5. Re: Wo sind denn die ganzen...

    Autor: körner 22.11.15 - 22:17

    Dacht ich mir auch grad.

    Einfach lächerlich diese ganze Linux-Gadget-Startups. Und immer schön krautpfanden, damit bloß kein Risiko entsteht - außer für die "Fans". Aber "Fans" verkraften das schon. :-)

  6. Re: Wo sind denn die ganzen...

    Autor: Schnarchnase 22.11.15 - 23:17

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...Jubelperser, die den Kram von denen hier und auf heise immer als non
    > plus ultra verkauft haben? :-)

    Hier! Das OS ist immer noch besser als iOS und Android, aber das OS leitet ja auch nicht das Unternehmen. Eigentlich lohnt es sich auch nicht Menschen zu antworten denen man das noch erklären muss.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  3. DI Deutsche Immobilien Gruppe (DI-Gruppe), Düren
  4. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

  1. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.

  2. Datenleck: Persönliche Daten von Ecuadors Bürgern ungeschützt im Netz
    Datenleck
    Persönliche Daten von Ecuadors Bürgern ungeschützt im Netz

    Detaillierte persönliche Informationen von Ecuadors Bürgern waren offen zugänglich im Internet. Insgesamt umfasste die Datenbank 20 Millionen Einträge, darunter auch der 2017 eingebürgerte Julian Assange.

  3. Wegen Cloudflare: OpenBSD deaktiviert DoH im Firefox-Browser
    Wegen Cloudflare
    OpenBSD deaktiviert DoH im Firefox-Browser

    Wegen der Kooperation von Mozilla und Cloudflare für DNS über HTTPS (DoH) deaktiviert das Team von OpenBSD die Nutzung des Protokolls für alle Firefox-Nutzer des freien Betriebssystems. Interessierte können die Technik aber weiterhin einsetzen.


  1. 16:08

  2. 15:27

  3. 13:40

  4. 13:24

  5. 13:17

  6. 12:34

  7. 12:02

  8. 11:15