Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flexibles Smartphone: Samsung verspielt…

Was will der Autor sagen?...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was will der Autor sagen?...

    Autor: sg-1 08.11.18 - 15:20

    für mich ist das nicht mehr als ein IMHO.

    Samsung ist nun einer der ersten der sowas zeigt - bisher hat man nur von einem anderen Hersteller gehört und der ist bei uns unbekannt und wird es wohl nicht auf den europäischen markt schaffen, geschweige denn weltweit zu haben sein.

    Wo hinkt Samsung hier also hinterher? Der Artikel kommt mir sehr subjektiv rüber, was für mich keine Analyse ist, sondern ein Imho

  2. Re: Was will der Autor sagen?...

    Autor: Eheran 08.11.18 - 15:25

    Ganz davon abgesehen, dass das nach einer unfertigen Technologie riecht die so noch gar nicht tauglich ist...

  3. Re: Was will der Autor sagen?...

    Autor: TrollNo1 08.11.18 - 15:40

    So wenig ich die Samsung-Geräte auch mag, der Autor macht da unnötig Panik. Das Royole Ding sieht alles andere als alltagstauglich aus. Samsung hat da den weitaus besseren Ansatz. Das Ding muss INNEN gefaltet werden und außen ein weiteres Display haben, rundrum Display ist kompletter Schwachsinn. Dafür gibt es keine Hüllen, dafür gibt es keine gute Handhabung, das ist nur Quatsch. Wenn die in 1-2 Jahren so weit sind, dass man das Galaxy S 11 in den gewohnten Maßen hat (vielleicht 3 mm dicker) und es dann nochmal komplett aufklappen kann, und innen ist dann ein großes Display, dann sind sie wieder ganz dick vorne dabei. Dann hol ich mir vielleicht auch wieder ein Samsung. Aber aktuell schmeißt der eine halt was unfertiges auf den Markt und der andere traut sich nicht, es zu zeigen.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  4. Re: Was will der Autor sagen?...

    Autor: trude 08.11.18 - 15:50

    In der Szene ist schon länger bekannt, dass der Android Smartphonemarkt in naher Zukunft von China übernommen wird. Ein Samsung Smartphone überzeugt durch Qualität und Preis, aber nicht durch Emotionen. Samsung ist nicht Apple. Jetzt kommt China und bietet mind. gleiche Qualität, aber einen nochmals günstigeren Preis. In dem Sektor wird es schwer für Samsung.

  5. Re: Was will der Autor sagen?...

    Autor: ScottiePippen 08.11.18 - 15:50

    Ich glaube auch nicht das es etwas mit spannendem Design oder Alltagstauglichkeit zu tun hat wenn das Display außen liegt. Eher wird man, wie Samsung und alle Anderen bisher auch, den Biegeradius nicht entsprechend klein und verschleißfrei hinbekommen. Das wäre bei innenliegendem Display ja notwendig, wenn man im zugeklappten Zustand kein 3-4cm dickes Telefon in der Tasche haben möchte...

  6. Re: Was will der Autor sagen?...

    Autor: TrollNo1 08.11.18 - 15:53

    Deswegen geben ich denen ja auch noch ein paar Jahre, bis die soweit sind. Außen biegen ist trotzdem dämlich.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  7. Re: Was will der Autor sagen?...

    Autor: TrollNo1 08.11.18 - 15:54

    Ich habe selbst ein Gerät aus China, die Preise sind aktuell unschlagbar. Samsung wird immer teurer und bringt nix neues. Das kann halt nur Apple durchziehen. Außer Samsung macht ein eigenes OS, das dann so viel Mehrwert bietet, dass die Leute deswegen bei Samsung bleiben. Das hätten sie aber von Anfang an machen müssen und nicht auf Android vertrauen.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  8. Re: Was will der Autor sagen?...

    Autor: Vögelchen 08.11.18 - 15:56

    ScottiePippen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube auch nicht das es etwas mit spannendem Design oder
    > Alltagstauglichkeit zu tun hat wenn das Display außen liegt. Eher wird man,
    > wie Samsung und alle Anderen bisher auch, den Biegeradius nicht
    > entsprechend klein und verschleißfrei hinbekommen. Das wäre bei
    > innenliegendem Display ja notwendig, wenn man im zugeklappten Zustand kein
    > 3-4cm dickes Telefon in der Tasche haben möchte...

    Das ist der Punkt. Irgendwann wird es bestimmt alltagstauglich sein, aber ich muss nicht um jeden Preis immer der Erste sein, der eine unfertige Technologie nutzt. Ein Smartphone ist für mich ein Gebrauchsgegenstand, der vor allem funktionieren soll! Beim Autofahren, beim Wandern, beim Radfahren etc. Wenn ich das Ding nur in der Vitrine liegen lassen und möglichst selten nutzen muss, kann ich mir stattdessen auch eine Briefmarkensammlung kaufen.

  9. Re: Was will der Autor sagen?...

    Autor: Prinzeumel 08.11.18 - 16:50

    ScottiePippen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube auch nicht das es etwas mit spannendem Design oder
    > Alltagstauglichkeit zu tun hat wenn das Display außen liegt. Eher wird man,
    > wie Samsung und alle Anderen bisher auch, den Biegeradius nicht
    > entsprechend klein und verschleißfrei hinbekommen.
    Im video sieht es aber genau danach aus, das man den biegeradius auf nahe 0 gebracht hat.

    > Das wäre bei
    > innenliegendem Display ja notwendig, wenn man im zugeklappten Zustand kein
    > 3-4cm dickes Telefon in der Tasche haben möchte...

  10. Re: Was will der Autor sagen?...

    Autor: neocron 08.11.18 - 16:51

    sg-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > für mich ist das nicht mehr als ein IMHO.
    mag ja sein, und?

    > Wo hinkt Samsung hier also hinterher? Der Artikel kommt mir sehr subjektiv
    > rüber, was für mich keine Analyse ist, sondern ein Imho
    jede Analyse, die irgendwo zu einer Bewertung kommen soll ist subjektiv …
    eine rein objektive Analyse ist schlicht langweilig zu lesen … daher wird dir diese auch niemand vorsetzen! Es duerfen dort naemlich keinerlei Annahmen getroffen werden, keinerlei Praeferenzen herausschauen.
    Das ist kein Bericht, sondern eben als Analyse gekennzeichnet, damit oeffnet es durchaus die Tuer zur Subjektivitaet! Das sollte man vorher wissen ...

  11. Re: Was will der Autor sagen?...

    Autor: ScottiePippen 08.11.18 - 17:04

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ScottiePippen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich glaube auch nicht das es etwas mit spannendem Design oder
    > > Alltagstauglichkeit zu tun hat wenn das Display außen liegt. Eher wird
    > man,
    > > wie Samsung und alle Anderen bisher auch, den Biegeradius nicht
    > > entsprechend klein und verschleißfrei hinbekommen.
    > Im video sieht es aber genau danach aus, das man den biegeradius auf nahe 0
    > gebracht hat.
    >
    > > Das wäre bei
    > > innenliegendem Display ja notwendig, wenn man im zugeklappten Zustand
    > kein
    > > 3-4cm dickes Telefon in der Tasche haben möchte...

    Die Demo riecht für mich doch stark nach Taschenspielertrick.
    Bei der Gehäusedicke und Präsentation im Dunkeln wäre mMn im Inneren ausreichend Platz für größere Biegeradien.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  2. Bosch Gruppe, Leonberg
  3. Regierung von Oberbayern, Manching bei Ingolstadt
  4. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 45,99€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (u. a. Fractal Design Meshfy Light Tint 69,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Galaxy S10+ im Test: Top und teuer
    Galaxy S10+ im Test
    Top und teuer

    Mit dem Galaxy S10+ bringt Samsung erstmals eine Dreifachkamera in eines seiner Top-Smartphones. Die Entwicklung, die mit dem Galaxy A7 begann, hat sich gelohnt: Das Galaxy S10+ macht sehr gute Bilder, beim Preis müssen wir aber schlucken.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Samsung Gesichtsentsperrung des Galaxy S10 lässt sich austricksen
    2. Samsung Galaxy S10 Europäer erhalten weiter langsameren Prozessor
    3. Galaxy S10 im Hands on Samsung bringt vier neue Galaxy-S10-Modelle

    Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
    Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
    Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

    Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
    2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
    3. Metro Exodus im Technik-Test Richtiges Raytracing rockt

    1. Linke: 5G-Netzplanung mit Steuergeldern
      Linke
      5G-Netzplanung mit Steuergeldern

      Der Staat will dort 5G aufbauen, wo es sich für Konzerne nicht lohnt. Mit Steuergeldern sollen nach Ansicht der Fraktion die Linke die Funklöcher gestopft werden, mit denen die Mobilfunkbetreiber nicht genug Geld verdienen können.

    2. Readyink: Epson liefert neue Tintenpatronen direkt nach Hause
      Readyink
      Epson liefert neue Tintenpatronen direkt nach Hause

      In Kooperation mit einem Lieferdienst bringt Epson neue Tintenpatronen bis vor die Haustür, wenn eine Farbe ausgeht. Der Dienst erfordert kein Abo, umfasst aber ausschließlich die meist teureren Originalpatronen.

    3. SSH-Software: Kritische Sicherheitslücken in Putty
      SSH-Software
      Kritische Sicherheitslücken in Putty

      In der SSH-Software Putty sind im Rahmen eines von der EU finanzierten Bug-Bounty-Programms mehrere schwerwiegende Sicherheitslücken entdeckt worden. Der verwundbare Code wird auch von anderen Projekten wie Filezilla und WinSCP verwendet.


    1. 18:37

    2. 17:39

    3. 17:17

    4. 16:57

    5. 16:43

    6. 15:23

    7. 15:08

    8. 14:58