1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Forschung: Flexible Glasfasernetze…

Ich sag es ja: heute verbuddelte Glasfaser ist auch nicht Zukunftssicher ;-)

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ich sag es ja: heute verbuddelte Glasfaser ist auch nicht Zukunftssicher ;-)

    Autor: M.P. 15.07.15 - 10:14

    > Bei der Weiterentwicklung der Glasfaser gehe es darum, die gesamte spektrale
    > Bandbreite zu nutzen. Um Glasfaser besser zu machen, würde auch versucht, Glasfaser
    > mit Luftkernen herzustellen. Dies sei aber noch sehr frühe Forschung, sagte Leven

    In 15 Jahren soll die Telekom die gerade verlegte Glasfaser wieder herausreißen, und Glasfasern mit Luftkern verlegen. Das Ganze darf aber nicht mehr als 45 EUR pro Monat incl Entertain UHD kosten :-)

  2. Re: Ich sag es ja: heute verbuddelte Glasfaser ist auch nicht Zukunftssicher ;-)

    Autor: Shadow27374 15.07.15 - 11:29

    Wäre sonst definitiv Wucher.

  3. Re: Ich sag es ja: heute verbuddelte Glasfaser ist auch nicht Zukunftssicher ;-)

    Autor: eleitl 15.07.15 - 11:46

    Die Fasern werden in die ducts pneumatisch eingeblasen. Dies geht ohne aufreissen der Strassen, und somit kostenguenstig.

  4. Re: Ich sag es ja: heute verbuddelte Glasfaser ist auch nicht Zukunftssicher ;-)

    Autor: Netzweltler 15.07.15 - 12:23

    Die Entwicklung steht hier noch ganz am Anfang.
    Wenn sie denn mal kommt, sehe ich diese Technik eher für die Backbone-Leitungen geeignet. Da hält sich der Umrüstaufwand (in Relation zum Gesamtnetz) in Grenzen.
    Für die Leitung von der Vermittlungsstelle bis ins Haus halte ich das weniger dringlich.

    Ein so hohe digitale Kluft wie derzeit in D entsteht dabei imho nicht.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter IT-Support (m/w/d)
    TRIADON GmbH, Pulheim, Dormagen-Hackenbroich
  2. Testmanager (m/w/d)
    akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  3. (Junior) Software Developer C# / .NET (m/w/d)
    WEGMANN automotive GmbH, Veitshöchheim, Würzburg
  4. Abteilungsleitung Innovation und Evaluation (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. 16,49€ (UVP 24€)
  3. 34,99€ (UVP 49€)
  4. 12,99€ (UVP 19€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  2. DDR5: Samsung plant 1-TByte-Speichermodul
    DDR5
    Samsung plant 1-TByte-Speichermodul

    2022 sollen 512-GByte-Riegel verfügbar sein, später die doppelte Kapazität. Davon profitieren Server-CPUs wie AMDs Epyc mit zwölf Kanälen.

  3. 1 Milliarde US-Dollar: Cisco startet Gehaltserhöhung für Beschäftigte
    1 Milliarde US-Dollar
    Cisco startet Gehaltserhöhung für Beschäftigte

    Cisco Systems startet zu einem ungewöhnlichen Zeitpunkt ein Programm, um die Gehälter der Beschäftigten zu erhöhen. Andere Unternehmen reduzieren Neueinstellungen und entlassen.


  1. 18:52

  2. 18:32

  3. 18:25

  4. 18:05

  5. 17:54

  6. 16:10

  7. 15:54

  8. 14:59