1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Foto-Software: Microsoft streicht sechs…

Vorgeschmack!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorgeschmack!

    Autor: x-beliebig 07.09.15 - 13:50

    Seit einiger Zeit ist es ja nun schon verbreitet, dass man mehr und mehr die Kontrolle über die Software an den Hersteller zurück zu geben hat. Ich denke, dass ist ein Vorgeschmack auf die Zukunft. Die Hersteller, allen voran Microsoft haben erkannt, dass es gefährlich ist, wenn der der Nutzer die volle Kontrolle über Software hat. Seit Windows XP ist dies vollens bei Microsoft klar geworden, dass der Weg in die Zukunft, mit weiterhin garantierten Umsatz- und Gewinnsteigerungen nur über den Weg läuft, dass der Benutzer die Kontrolle über die Software abgibt und man mehr und mehr versuchen muss, dass alles nur noch als Dienst angeboten wird, die der Nutzer so und nur so lange zu nutzen hat, wie es der Hersteller vorsieht. Selbstbestimmtes Benutzen, so lange, wie der Nutzer möchte, kann nicht gut fürs Geschäft sein.

  2. Re: Vorgeschmack!

    Autor: raskani 07.09.15 - 22:08

    sorry! aber das ist ja mal ein schlechter witz...
    klar ist der trend dahin, das zukünftig das geld mittels von diensten erwirtschaftet werden wird und das m$, wenn es nicht auf der strecke bleiben will, sich den großen it-riesen anpassen muss. doch die vorbereitungen zu dieser zukunft haben eindeutig andere player geschaffen.
    m$ würde es selbst beim derzeitigen aufbau von win10(+mobil) vermutlich auch ziemlich schwer haben, sämtliche applikationen; oder auch "apps" genannt; in ihrer software integrieren zu können. apple mit seinem eigenen öko-system kommt daher auch nur eher langsam in den genuss zb. auch für gamer interessant zu werden. und google? tja! so richtig kann ich mit android nichts mehr anfangen, das die meisten apps schon nicht mehr für mein google-smartphone geeignet sind. und sich jedes mal ein neues smartphone zu zulegen, nur weil google mal wieder ein update oder gar neues system heraus gebracht hat, find ich echt....

    LG

  3. Re: Vorgeschmack!

    Autor: Anonymer Nutzer 08.09.15 - 00:51

    x-beliebig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit einiger Zeit ist es ja nun schon verbreitet, dass man mehr und mehr
    > die Kontrolle über die Software an den Hersteller zurück zu geben hat. Ich
    > denke, dass ist ein Vorgeschmack auf die Zukunft. Die Hersteller, allen
    > voran Microsoft haben erkannt, dass es gefährlich ist, wenn der der Nutzer
    > die volle Kontrolle über Software hat. Seit Windows XP ist dies vollens bei
    > Microsoft klar geworden, dass der Weg in die Zukunft, mit weiterhin
    > garantierten Umsatz- und Gewinnsteigerungen nur über den Weg läuft, dass
    > der Benutzer die Kontrolle über die Software abgibt und man mehr und mehr
    > versuchen muss, dass alles nur noch als Dienst angeboten wird, die der
    > Nutzer so und nur so lange zu nutzen hat, wie es der Hersteller vorsieht.
    > Selbstbestimmtes Benutzen, so lange, wie der Nutzer möchte, kann nicht gut
    > fürs Geschäft sein.

    Leider wahr... Denn nur so erhält man laufend Gewinne. Indem man die Nutzer zwingt und das geht über selbstbestimmte, freie Programme nicht. Denn diese können praktisch fast endlos eingesetzt werden und somit werfen sie keinen weiteren Gewinn mehr ab. Jetzt will man "as a Service" agieren und mehr kassieren. Abo Modelle zum Dauergewinn zum Beispiel oder so in etwa... Ich finde diese Zukunft bedenklich... Mich treibt das immer mehr in die Hände von Open Source. Ich habe keine Lust auf sowas und ich lasse mir auch die Kontrolle nicht nehmen.

  4. Re: Vorgeschmack!

    Autor: Datenaffe 08.09.15 - 00:58

    Clarissa1986 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > x-beliebig schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >> Mich treibt das immer mehr in die Hände von Open Source. Ich habe keine Lust auf >> sowas und ich lasse mir auch die Kontrolle nicht nehmen.

    Du glaubst nicht wirklich die Kontrolle über irgendetwas zu haben - egal ob Firefox OS, Android, Cyanogenmod, Sailfish oder sonst einem OS?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  2. AKDB, München, Augsburg, Bayreuth, Regensburg, Würzburg
  3. AKDB, Bayreuth
  4. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,99€
  2. 20,99€
  3. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

  1. Spin: Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland
    Spin
    Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland

    Ford hat 2018 mit Spin einen Vermieter von E-Scootern gekauft. Im Frühjahr kommt der Anbieter nach Deutschland und konkurriert mit vielen anderen Mikromobilisten.

  2. AMI: Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro
    AMI
    Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro

    Citroën hat mit dem AMI ein Elektroauto von der Studie zur Serienreife entwickelt. Das Fahrzeug für zwei Personen soll nur 6.900 Euro kosten. Dafür sind einige Abstriche erforderlich.

  3. Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler
    Golem Akademie
    IT-Sicherheit für Webentwickler

    Welches sind die häufigsten Sicherheitslücken im Web, wie können sie ausgenutzt werden - und wie können Webentwickler ihnen begegnen? Diese Fragen beantwortet der Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck in einem Workshop Ende März.


  1. 08:00

  2. 07:39

  3. 07:00

  4. 22:00

  5. 19:41

  6. 18:47

  7. 17:20

  8. 17:02