1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freenet Funk: Nach dem 30. Pausentag…

dadurch wird es als Zweitkarte unattraktiver

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. dadurch wird es als Zweitkarte unattraktiver

    Autor: Paule 24.11.19 - 13:59

    Da man nun pro Monat bei Nichtnutzung statt 2x 0,69 = 1,38 ¤ mindestens 30x 0,29 = 8,70 ¤ zahlen muss, wird es ungünstiger sich diesen Tarif als Zweitkarte für Zeiten mit sehr hohem Datenbedarf (zB bei DSL Ausfall) in die Schublade zu legen.

    Die Hoffnung von Freenet ist wohl, dass mit der Änderung einige Kunden mehr den Tarif als ihren Haupttarif nutzen werden. Und das halt nicht nur zu 29 Cent/Tag, sondern gleich für mindestens 69 Cent/Tag, weil nur 64 kBit/s kaum jemanden ausreichen wird, der diesen Tarif überhaupt wählt.

  2. Re: dadurch wird es als Zweitkarte unattraktiver

    Autor: heikom36 24.11.19 - 14:01

    Wozu überhaupt ne Zweitkarte?
    Und man kann ja auch nen Prepaid-Vertrag für sowas nehmen. Einige bieten Lebenslang ohne Abzocke dahinter.

  3. Re: dadurch wird es als Zweitkarte unattraktiver

    Autor: fanreisender 24.11.19 - 14:12

    Paule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da man nun pro Monat bei Nichtnutzung statt 2x 0,69 = 1,38 ¤ mindestens 30x
    > 0,29 = 8,70 ¤ zahlen muss, wird es ungünstiger sich diesen Tarif als
    > Zweitkarte für Zeiten mit sehr hohem Datenbedarf (zB bei DSL Ausfall) in
    > die Schublade zu legen.

    Das ist wohl die Idee dahinter. :-)
    Ich hatte auch schon überlegt, so etwas in die Schublade zu legen. Dran gehindert hatte mich immer die Handarbeit, nach 15 Tagen immer wieder die Pause zu aktivieren.
    Nun gut, jetzt ist die Idee ohnehin hinfällig.
    Kürzlich habe ich gelernt, dass die Telekom ja auch so einen unlimitierten Tagestarif bietet. 6 ¤/Tag. Natürlich teurer als die 1¤, die hier anfallen, für den vorgesehenen Einsatzzweck eben als Ersatz für Festnetzausfall wäre das schon o.K. Geht aber auch nur zuzubuchen, d.h. man benötigt irgendeinen basistarif.

  4. Re: dadurch wird es als Zweitkarte unattraktiver

    Autor: friespeace 24.11.19 - 14:15

    Für mich persönlich was das bisher ein super Angebot. Meine 3GB reichen nicht immer aus. Dann habe ich eben 2, 3 Tage in Monat noch Funk dazu genommen und hatte insgesamt rund günstige und komfortable Lösung.

    Mit der jetzigen Änderung musste ich leider kündigen. Vollkommen unattraktiv geworden, außer man nutzt es als normalen Tarif, was aber der Möglichkeit des täglichen Buchens einfach widerspricht

  5. Re: dadurch wird es als Zweitkarte unattraktiver

    Autor: tritratrulala 24.11.19 - 15:19

    Paule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da man nun pro Monat bei Nichtnutzung statt 2x 0,69 = 1,38 ¤ mindestens 30x
    > 0,29 = 8,70 ¤ zahlen muss, wird es ungünstiger sich diesen Tarif als
    > Zweitkarte für Zeiten mit sehr hohem Datenbedarf (zB bei DSL Ausfall) in
    > die Schublade zu legen.
    >

    Jup. Daher werde ich meine Karte nächstes Jahr wohl abbestellen. Schade, war immer sehr praktisch.

  6. Re: dadurch wird es als Zweitkarte unattraktiver

    Autor: robinx999 24.11.19 - 15:19

    Wobei so ein DSL Ausfall auch nicht wirklich großflächig sein darf. Nach meiner Erfahrung bei einem zerstörtem Glasfaserkabel mit einer Reparaturdauer von etwas über einem Tag, das Kabel würde bei einer Rohrverlegung im Spühlbohrverfahren beschädigt, also musste erst das Kabel richtig freigelegt werden. Aber das Ergebnis dieser Aktion war auch das das Mobile Internet völlig überlastet war. Man könnte zwar noch mit dem Handy telefonieren, aber das Internet war praktisch unbenutzbar. Wobei ich aber auch nicht weiß ob dieses Glasfaserkabel evtl. auch noch die Handymasten mit versorgt hat

  7. Re: dadurch wird es als Zweitkarte unattraktiver

    Autor: bummelbär 24.11.19 - 15:32

    Es wird genug Menschen geben, die jetzt nicht mal mit bekommen, dass sie Kosten haben werden.
    In Kürze wird dann weiter erhöht und weiter eingeschränkt. Abzocke in kleinen Schritten.

  8. Re: dadurch wird es als Zweitkarte unattraktiver

    Autor: BillyBob 24.11.19 - 16:30

    Ich habe bereits der AGB Änderung widersprochen und damit zum 21.01.2020 gekündigt. Ich hatte im Mai 2019 mit Freenet Funk angefangen nachdem der DSL Anschluss am 1. Wohnsitz auch nach sieben Tagen nicht wiederhergestellt wurde (Fun Fact: es stellte sich später heraus dass die Telekom die Leitung zu mir gekappt und auf einen anderen Anschluss geschaltet hatte, nachdem ich 10 Wochen nicht zuhause war und in der Zeit den Router ausgeschaltet hatte um Strom zu sparen).

    Von Mai an nutzte ich also Freenet Funk an den beiden Wohnsitzen und wenn ich unterwegs war/bin. Da mein monatlicher Verbrauch ca 110GB beträgt war die echte Internet Flat für max ca 30 Euro im Monat ein prima Angebot und ich musste nur noch selten einem public WLAN hinterherlaufen. Besonders WIFIonICE oder andere kostenlose Angebote wie in Hotels, Bahnhöfen, am Flughafen oder bei Starbucks sind oftmals nicht mal fürs Golem.de lesen (OK, ich lese noch mehr Nachrichten und IT News) ausreichend. Und dann wollen die ganzen Devices ja auch ständig ihre Apps updaten und Heute Show auf YouTube gucken ist auch nicht mit 64kbits möglich.

    Zum telefonieren oder SMS brauche ich Funk nicht sondern eben für echtes Internet ohne auf jedes übertragene Bit zu schielen. Mit Tethering ist dann auch der Laptop und das Tablet mit ins Netz gegangen und sogar oftmals der Fire TV Stick.

    Pausiert habe ich dann immer wieder wenn ich es doch geschafft habe einen Platz mit brauchbarem Festnetz Internet zu finden (z. B. Wenn ich für mehrere Tage in einem festen Apartment war).

    So kam ich im Durchschnitt auf eine Nutzung von 3 bis 4 Tage die Woche und dafür waren die Kosten für mich unschlagbar günstig, wohlgemerkt ohne Laufzeitvertrag und eine echte Internet Flat die jederzeit gekündigt werden kann. Weder zu dem Preis noch zu den Konditionen konnte ich etwas vergleichbares bei einem anderen Anbieter finden.

    Leider lässt die Geschwindigkeit der Verbindung zu wünschen übrig. Obwohl mit verschiedenen Geräten getestet sind zu keiner Zeit 40Mbits erreicht worden, trotz oftmals maximaler LTE Verbindung (gemessen mit einer App). Es ging sogar soweit dass nicht einmal 1Mbits erreicht wurden, meistens jedoch so um die 10 bis 15Mbits. Das hat mich am meisten enttäuscht denn alle meine Geräte (3 Smartphones und ein USB Stick) können bis zu 150Mbits. Es zeigte sich aber für mich dass das o2 Netz im Backhaul miserabel ausgebaut zu sein scheint.

    Ich habe seit einigen Wochen, seitdem die Geschwindigkeit bei Funk immer seltener über 10Mbits ging, eine Congstar Fair Flat mit bis zu 10GB gebucht. Diese kann jederzeit zum Monatsende gekündigt werden und es kommen meistens zwischen 40 und 50Mbits durch. Leider ist es eben wieder keine echte Flat und Ich zahle ca 5 Euro mehr wie bei der Freenet Funk Flat und bekomme nur schlappe 10GB maximal an Volumen.

    Sobald Mein Freenet Funk dann zu Ende ist im Januar renne ich also wieder public WLANs hinterher und ärgere mich über miserable Geschwindigkeiten und häufige Ausfälle wie im ICE etc.

    Tja, die Realität hat mich wieder eingeholt in Funkloch Deutschland, mit seinen überhöhten Preisen, verbraucherunfreundlichen Vertragskonstrukten, unterirdisch schlechter Infrastruktur und komatösen Politikern für die das Internet wohl entweder immer noch Neuland ist (Merkel) oder die ja schon problemlos seit den 80ern im Internet unterwegs sind (Seehofer).

    Vielleicht ist das auch einfach der Preis den wir dafür zahlen müssen Öttinger zum Digitalkommissar gemacht zu haben.

    Es ist zum heulen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.19 16:38 durch BillyBob.

  9. Re: dadurch wird es als Zweitkarte unattraktiver

    Autor: DerBofrostmann 24.11.19 - 20:48

    Ich hab sie im Tablet ca. einmal die Woche genutzt. Wird dann in Zukunft wegfallen. Werde mich dann wohl auf dem klassischen Prepaid Markt umschauen müssen.

    Die Preisänderung kam übrigens sowohl per eMail also auch in der App.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.19 20:50 durch DerBofrostmann.

  10. Re: dadurch wird es als Zweitkarte unattraktiver

    Autor: treysis 24.11.19 - 22:17

    friespeace schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit der jetzigen Änderung musste ich leider kündigen. Vollkommen
    > unattraktiv geworden, außer man nutzt es als normalen Tarif, was aber der
    > Möglichkeit des täglichen Buchens einfach widerspricht

    Unattraktiv ist es für mich nur wegen dem fehlenden Roaming. Sonst würde ich das ohne Probleme als Hauptkarte hernehmen. So ist der Tarif halt für mix nix. Zweitkarte habe und brauche ich nicht. Aber warum widerspricht das tägliche Buchen dem? Du kannst ja trotzdem angerufen werden, wenn du in der Pause bist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.19 22:17 durch treysis.

  11. Re: dadurch wird es als Zweitkarte unattraktiver

    Autor: Snoozel 24.11.19 - 22:45

    > Es wird genug Menschen geben, die jetzt nicht mal mit bekommen, dass sie
    > Kosten haben werden.
    > In Kürze wird dann weiter erhöht und weiter eingeschränkt. Abzocke in
    > kleinen Schritten.

    Wieder Quark. Freenet FUNK hat alle Kunden über die AGB Änderung informiert. Sowohl per EMail als auch in der App als große Hinweisbox.

  12. Re: dadurch wird es als Zweitkarte unattraktiver

    Autor: treysis 24.11.19 - 22:55

    Snoozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Es wird genug Menschen geben, die jetzt nicht mal mit bekommen, dass
    > sie
    > > Kosten haben werden.
    > > In Kürze wird dann weiter erhöht und weiter eingeschränkt. Abzocke in
    > > kleinen Schritten.
    >
    > Wieder Quark. Freenet FUNK hat alle Kunden über die AGB Änderung
    > informiert. Sowohl per EMail als auch in der App als große Hinweisbox.

    Alles andere wäre auch nicht rechtlich wirksam. Aber manche trauern halt jetzt um ihre kostenlose Zweitkarte mit unbegrenztem Volumen (mit Tricks). Tja, Laufzeitverträge haben eben manchmal auch für den Kunden Vorteile.

  13. Re: dadurch wird es als Zweitkarte unattraktiver

    Autor: BillyBob 25.11.19 - 01:24

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, Laufzeitverträge haben eben manchmal auch für den Kunden Vorteile.

    Das Argument erschließt sich mir leider nicht so ganz. Ich hab dann also einen 24 Monate laufenden Vertrag am Bein aus dem ich nicht heraus komme.

    Bin ich dann auch noch so frech und reise mit meinem MOBILFUNK Internet Vertrag durch Deutschland und habe teilweise gar kein Netz oder Datentransferraten von 1Mbits dann kann ich mich bloß über meine eigene Dummheit ärgern dass ich mir so einen Schwachsinn habe aufschwätzen lassen.

    Ich bin alleine letztes Jahr über 15000 Bahnkilometer gefahren und wie oft da nicht nur wenig (z. B. Edge), sondern gar kein Netz da war ist schockierend. Selbst auf über 25 Jahre alten ICE Streckenabschnitten wie z. B. zwischen Kassel und Hannover kommt da schonmal "kein Netz", einfach traurig das ganze.

    Oder setze dich mal in Frankfurt, Stuttgart oder Köln am Bahnhof hin und warte auf deinen Zug. Nur wer sich freiwillig auf den zugigen Bahnsteig setzt hat überhaupt eine Chance auf LTE (obwohl das auch oftmals in Stuttgart scheiterte und nur überlastetes 3G angezeigt wurde).

    Wehe du setzt dich z. B. in Köln unter den Gleisen in eine der Bahnhofgastrobetriebe damit du nicht frierst und in Ruhe im Internet surfen kannst beim Kaffee trinken, schon bist du gekniffen.

    Dafür hab ich dann also einen Laufzeitvertrag, nur wo sind denn da die Vorteile? Ich komme ja noch nicht einmal raus um den Anbieter zu wechseln.

    Geht mir einfach nicht in den Kopf rein, Sorry.

  14. Re: dadurch wird es als Zweitkarte unattraktiver

    Autor: treysis 25.11.19 - 01:33

    BillyBob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > treysis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tja, Laufzeitverträge haben eben manchmal auch für den Kunden Vorteile.
    >
    > Das Argument erschließt sich mir leider nicht so ganz. Ich hab dann also
    > einen 24 Monate laufenden Vertrag am Bein aus dem ich nicht heraus komme.

    Na, dann hätte Freenet dir jetzt nicht einfach neue Bedingungen aufdrängen können. Dann hättest du weiterhin die Möglichkeit, auch länger als 30 Tage kostenlos zu pausieren. Dann hätte das alte Modell bis zum Ende deiner 24 Monate weitergegolten.

  15. Re: dadurch wird es als Zweitkarte unattraktiver

    Autor: DerBofrostmann 25.11.19 - 06:08

    Es gibt nur keinen Vertrag mit den gleichen ungewöhnlichen Spezifikationen wie Freenet Funk bietet.

    Und wenn ihre Mischkalkulation nicht aufgeht sodass sie die Details ändern ist das ihr gutes Recht. Also wird die 24h Kündigungsfrist genutzt sobald es so zur Änderung kommt und gut.

    Ich ärgerer mich eher über meinen 24Monate laufenden Tarif, welcher scheinbar nach 3 Monaten mit 4 mal so viel Daten Volumen zu bekommen ist als darüber. Zumal Funk als Hauptkarte in der unlimited Variante immer noch im Preis pro Datenvolumen unschlagbar ist.

  16. Re: dadurch wird es als Zweitkarte unattraktiver

    Autor: elknipso 25.11.19 - 06:55

    heikom36 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu überhaupt ne Zweitkarte?
    > Und man kann ja auch nen Prepaid-Vertrag für sowas nehmen. Einige bieten
    > Lebenslang ohne Abzocke dahinter.

    Dann zeige mir mal den alternativen Vertrag/Prepaid fürs Tablet bei dem man bei Bedarf für einen Euro am Tag eine unlimitierte LTE FLatrate bekommt :):

  17. Re: dadurch wird es als Zweitkarte unattraktiver

    Autor: NaruHina 25.11.19 - 07:17

    Den bekommst kostenfrei an der Service Hotline sofern dein das Tarif auch bei der Telekom ist bei Ausfall.

  18. Re: dadurch wird es als Zweitkarte unattraktiver

    Autor: robinx999 25.11.19 - 07:21

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > heikom36 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wozu überhaupt ne Zweitkarte?
    > > Und man kann ja auch nen Prepaid-Vertrag für sowas nehmen. Einige bieten
    > > Lebenslang ohne Abzocke dahinter.
    >
    > Dann zeige mir mal den alternativen Vertrag/Prepaid fürs Tablet bei dem man
    > bei Bedarf für einen Euro am Tag eine unlimitierte LTE FLatrate bekommt :):

    Die Telekom hat diese Dayflats, diese kosten allerdings 5,99¤ / 24 Stunden. Und setzen mindestens den Tarif Magenta Mobil M voraus (Prepaid) für 9,99¤ / Monat. Somit ist der Spass dort wesentlich teurer.

  19. Re: dadurch wird es als Zweitkarte unattraktiver

    Autor: NaruHina 25.11.19 - 07:30

    Wer telefoniert heutzutage noch?
    Hier kommen am Tag 0 relevante Anrufe an. Die die ankommen sind irgendwelche wählautomaten.
    Alles wichtige läuft entweder per Mail oder Messenger.

    Funk ist damit teurer als mein aktueller Tarif, mir reichen durchaus die 10gb Daten im Monat, solange ich nicht im Urlaub bin, hierfür war Funk ne nette Sache, für 2 Wochen im Jahr einfach dazubuchen fertig, ist nun gekündigt, da kommt’s billiger wenn ich zu meinem aktuellen Tarif einfach 5gb dazubuche für nen Monat.

    P.s. zahle 12,50¤ im Monat aktuell.

  20. Re: dadurch wird es als Zweitkarte unattraktiver

    Autor: NaruHina 25.11.19 - 07:35

    Also ich fahre ja täglich in Stuttgart mit der Bahn, und bin auch oft hier unterwegs, LTE von o2 funktioniert in der Regel. Auch am Bahnhof.
    Ansonsten gibts am Bahnhof für die Wartezeit oben einen wlan Hotspot, am Hauptbahnhof selber unten am sbahn Gleis im Tunnel funktioniert ebenfalls LTE.
    Königsstrase und co ist auch kein Problem.

    Lediglich zu Massenveranstaltungen außerhalb der Wasen Zeit aufm Platz in Cannstatt fu ktipnkert das Netz nicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Würzburg
  2. Greenpeace e.V., Hamburg
  3. Bezirkskliniken Mittelfranken, Erlangen, Engelthal bei Nürnberg
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...
  3. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
    Videostreaming
    Was an Prime Video und Netflix nervt

    Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
    Ein IMHO von Ingo Pakalski

    1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
    2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
    3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

    1. Made in USA: Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells
      Made in USA
      Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells

      Mit Corning und Qualcomm sind zwei US-Unternehmen im Bereich RAN aktiv, wie Trump es sich wünscht. Doch die 5G Small Cells arbeiten nur im Millimeterwellenbereich.

    2. 5G SA: Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate
      5G SA
      Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate

      Das bisherige 5G-Netz hängt noch stark von LTE ab. Wie sich das ändern lässt, wollten wir von den Ausrüstern genau wissen, weil 5G SA bereits eingesetzt wird.

    3. Youtube: Influencer mögen "Clickbait" nicht
      Youtube
      Influencer mögen "Clickbait" nicht

      Bekannte Influencer wie Unge, Dagi und Bibi nutzen laut einem Medienbericht die Filterfunktion von Youtube, um problematische Kommentare zu blockieren. Besonders unbeliebt sind Wörter wie "Clickbait" und "Fake".


    1. 19:41

    2. 17:39

    3. 16:32

    4. 15:57

    5. 14:35

    6. 14:11

    7. 13:46

    8. 13:23