1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freenet Funk: Nach dem 30. Pausentag…

So ist das, wenn man einem simplen Dienstleister...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So ist das, wenn man einem simplen Dienstleister...

    Autor: demon driver 24.11.19 - 10:47

    ... vertraut, der dem Profiterzielungszwang unterliegt, kommerzielle Dienste anbietet, und sich gleichzeitig "Freenet" nennt, egal, ob man's as in beer oder as in speech (liberty, whatever) lesen wollte, und das war ja schon bei Freenet TV so. Ein Unternehmen, das schon per Gründung und Namensgebung den Titel "unseriös" in seinen Grundstein eingemeißelt hat...

  2. Re: So ist das, wenn man einem simplen Dienstleister...

    Autor: fanreisender 24.11.19 - 11:53

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... vertraut, der dem Profiterzielungszwang unterliegt, kommerzielle
    > Dienste anbietet, und sich gleichzeitig "Freenet" nennt, egal, ob man's as
    > in beer oder as in speech (liberty, whatever) lesen wollte, und das war ja
    > schon bei Freenet TV so. Ein Unternehmen, das schon per Gründung und
    > Namensgebung den Titel "unseriös" in seinen Grundstein eingemeißelt hat...

    Nun ist aber gut ...
    Das Angebot ist durchaus sehr gut. Was halt nicht mehr geht, ist die gelegentliche Verwendung als reine Tagesflatrate für einen Euro. Die Mischkalkulation ist wohl nicht ganz aufgegangen.

  3. Re: So ist das, wenn man einem simplen Dienstleister...

    Autor: MancusNemo 24.11.19 - 12:03

    Ist genauso wie früher mit Firmen die mit AAA begannen. Das gleiche Spiel. Finger weg, das sagt doch einem schon der gesunde Menschenverstand das da was faul sein Muss. Warum hat es eine Firma nötig AAA vor seinen Namen zu pappen oder Free im Namen zu haben!

  4. Re: So ist das, wenn man einem simplen Dienstleister...

    Autor: Snoozel 24.11.19 - 12:20

    Quark. Freenet beendet mit den Änderungen nur die massiven missbräuche des Tarifs.
    Für normale Nutzer ändert sich gar nichts, im Gegenteil - in der Pause geht sogar mehr als vorher.

  5. Re: So ist das, wenn man einem simplen Dienstleister...

    Autor: KaJaScha 24.11.19 - 12:41

    Dieses gebashe von Trollen...

    Ich habe diesen Tarif und bin zufrieden. Überall guter Empfang, selten Probleme mit dem Internet und Top LTE Geschwindigkeit.

    Pausiert habe ich diesen bisher nie, das einzige was mich stört ist das ich im Urlaub die Karte nicht verwenden kann und trotzdem 29 Cent bezahlen muss. Und bevor hier jemand wieder trollt, ja ich habe im Durchschnitt mehr als 30 Tage im Jahr Urlaub und verbringe diese im gerne im Ausland.

  6. Re: So ist das, wenn man einem simplen Dienstleister...

    Autor: BillyBob 24.11.19 - 17:49

    KaJaScha schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe diesen Tarif und bin zufrieden. Überall guter Empfang, selten
    > Probleme mit dem Internet und Top LTE Geschwindigkeit.

    Da sieht man einmal wieder wie unterschiedlich die Erfahrungen sind je nachdem was man erwartet und wo man sich befindet.

    Der LTE Empfang ist für mich bei o2 / Freenet Funk sehr durchwachsen und es kommt immer wieder vor dass ich "kein Netz" angezeigt bekomme. Vielleicht darf ich mich nicht in einen IC von Stuttgart nach Nürnberg setzen?

    Jedoch selbst wenn ich bei LTE ca 80-90% Prozent Empfang habe ist der Datendurchsatz im Internet unterirdisch schlecht. Seit meiner Nutzung von Funk im Mai 2019 habe ich kein einziges Mal die 40Mbits Marke geknackt, und das in Städten wie München, Köln, Berlin, Hamburg, Stuttgart, Karlsruhe, Frankfurt, nicht auf dem Land!

    Im Schnitt waren zwischen 10 und 15Mbits möglich und selbst diese werde am selben Standort manchmal getoppt mit 1 bis 5Mbits.

    Das Freenet Funk mit "bis zu 255Mbits" wirbt hinterlässt dann schon einen bitteren Nachgeschmack. Ich erwarte diese Geschwindigkeit auch nicht denn alle meine Geräte können LTE mit max 150Mbits. Mit meinem Congstar Fair Flat Tarif werden mir max 50Mbits versprochen und zu 90% der Zeit erreiche ich dann 40 bis 50Mbits und bin zufrieden. Freenet Funk hingegen ist am selben Standort eine Katastrophe und wenn ich dort die 10 bis 15Mbits erreiche kann ich schon froh sein.

    > Pausiert habe ich diesen bisher nie

    Ich pausiere regelmässig denn im Durchschnitt bin ich 3-4 Tage in der Woche mit Funk aktiv unterwegs. Die Anpassung der Pausen ist für mich daher auch der Kündigungsgrund bzw. der Grund warum ich gegen die neuen AGBs widersprochen habe und damit am 21.01.2020 kein Funk Kunde mehr sein werde.

    Diejenigen die schreiben dass man ja etwas für die dann kostenpflichtige Pause bekommt haben ja Recht, jedoch kommt es eben auch auf das Nutzungsprofil an.

    Ich bin mit sipgate Satellite und Simquadrat komplett providerneutral versorgt und brauch mir keinerlei Gedanken machen wenn ich im Festnetz oder mobilen Internet den Anbieter wechsele (und habe bei simquadrat auch neben einer Mobilnummer eine Festnetznummer mit Voicemail und SMS auf Email Weiterleitung).

    Der einzige Grund warum ich Freenet Funk ausprobiert habe (und noch gelegentlich nutze) war das Preis / Leistungsverhältnis mit unbegrenztem Internet Volumen und ohne Laufzeit.

    Wie schon gesagt, es hat mich die miserable Geschwindigkeit sehr enttäuscht und die jetzt kommenden Änderungen des Geschäftsmodells sind nun der finale Todesstoß für mich!

    Es wird bestimmt einige / genug / viele Kunden geben die damit leben können beim pausieren nur per SMS und Telefon für 29 Cent pro Tag erreichbar zu sein und dabei mit sensationellen 64kbits im Internet surfen zu können. Ich könnte mir vorstellen dass dies dem demographischen Wandel geschuldet ist, denn die jungen Menschen mit denen ich beruflich (ich arbeite in der IT) zusammen arbeite nutzen ihr Smartphone nicht mehr als Telefon oder für SMS.

    Die schreiben wahrscheinlich allerdings auch nicht hier.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.19 18:04 durch BillyBob.

  7. Re: So ist das, wenn man einem simplen Dienstleister...

    Autor: demon driver 24.11.19 - 18:06

    KaJaScha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieses gebashe von Trollen...
    >
    > Ich habe diesen Tarif und bin zufrieden. Überall guter Empfang, selten
    > Probleme mit dem Internet und Top LTE Geschwindigkeit [...]

    Ich, ich, ich?

    Ok, und deswegen müssen alle anderen, überall, ebenfalls guten Empfang, selten Probleme, Top-Geschwindigkeit haben? Und die Verschlechterung der im Artikel beschriebenen Tarifbedingungen für ok halten?

    Wer ist hier der Troll?

  8. Re: So ist das, wenn man einem simplen Dienstleister...

    Autor: Laforma 24.11.19 - 19:44

    fanreisender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... vertraut, der dem Profiterzielungszwang unterliegt, kommerzielle
    > > Dienste anbietet, und sich gleichzeitig "Freenet" nennt, egal, ob man's
    > as
    > > in beer oder as in speech (liberty, whatever) lesen wollte, und das war
    > ja
    > > schon bei Freenet TV so. Ein Unternehmen, das schon per Gründung und
    > > Namensgebung den Titel "unseriös" in seinen Grundstein eingemeißelt
    > hat...
    >
    > Nun ist aber gut ...
    > Das Angebot ist durchaus sehr gut. Was halt nicht mehr geht, ist die
    > gelegentliche Verwendung als reine Tagesflatrate für einen Euro. Die
    > Mischkalkulation ist wohl nicht ganz aufgegangen.

    ist es? du bezahlst rein rechnerisch mindestens 29ct/d ueber 11 monate, das entspricht auf 12 monate gerechnet erstmal eine grundgebuehr von 8,10¤. was ist daran noch ein angebot, vor allem weil in dieser rechnung noch nicht ein byte datennutzung enthalten ist!

  9. Re: So ist das, wenn man einem simplen Dienstleister...

    Autor: treysis 24.11.19 - 22:24

    Laforma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fanreisender schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > demon driver schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ... vertraut, der dem Profiterzielungszwang unterliegt, kommerzielle
    > > > Dienste anbietet, und sich gleichzeitig "Freenet" nennt, egal, ob
    > man's
    > > as
    > > > in beer oder as in speech (liberty, whatever) lesen wollte, und das
    > war
    > > ja
    > > > schon bei Freenet TV so. Ein Unternehmen, das schon per Gründung und
    > > > Namensgebung den Titel "unseriös" in seinen Grundstein eingemeißelt
    > > hat...
    > >
    > > Nun ist aber gut ...
    > > Das Angebot ist durchaus sehr gut. Was halt nicht mehr geht, ist die
    > > gelegentliche Verwendung als reine Tagesflatrate für einen Euro. Die
    > > Mischkalkulation ist wohl nicht ganz aufgegangen.
    >
    > ist es? du bezahlst rein rechnerisch mindestens 29ct/d ueber 11 monate, das
    > entspricht auf 12 monate gerechnet erstmal eine grundgebuehr von 8,10¤. was
    > ist daran noch ein angebot, vor allem weil in dieser rechnung noch nicht
    > ein byte datennutzung enthalten ist!

    ~30 Euro pro Monat für unlimitierte Daten + Telefon/SMS-Flat...das ist doch immer noch ein gutes Angebot?
    Und bei den 29 Cent hast du immer noch eine Telefon/SMS-Flat sowieso gedrosseltes Datennetz.

  10. Re: So ist das, wenn man einem simplen Dienstleister...

    Autor: treysis 24.11.19 - 22:31

    BillyBob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie schon gesagt, es hat mich die miserable Geschwindigkeit sehr enttäuscht
    > und die jetzt kommenden Änderungen des Geschäftsmodells sind nun der finale
    > Todesstoß für mich!

    Wie du sagst, passt halt dein Nutzungsprofil nicht mehr zum Tarif. Musst du halt überlegen, ob die 5-10 Euro, die du jetzt vielleicht sparst, die fehlende Leistung wert sind. Manchmal haben 24-Monats-Laufzeiten eben auch einen Vorteil für die Kunden.

    Für mich passt es leider wegen fehlendem Roaming nicht. Deswegen bin ich da auch nicht Kunde. Und als Zweitkarte habe ich da auch keine Verwendung für.

  11. Re: So ist das, wenn man einem simplen Dienstleister...

    Autor: Snoozel 24.11.19 - 22:40

    Und wieso sollte man 11 Monate in der Pause sein? Genau das wollen die doch bekämpfen: missbräuchliche Nutzung.
    Sowohl der Tarif mit Flat für 1¤/Tag also auch der 1GB/Tag für 69Cent sind Top, vor allem mit der geringen Laufzeit. Statt Pause kann man auch täglich kündigen - und später mit der selben SIM und Nummer wieder einsteigen.
    Das kann man wohl kaum mit 12/24 Monats-Verträgen vergleichen.

    Aber es ist hier wohl wie immer: die meisten Leute sind im Internet um Hass zu schieben.

  12. Re: So ist das, wenn man einem simplen Dienstleister...

    Autor: Laforma 24.11.19 - 22:58

    Snoozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wieso sollte man 11 Monate in der Pause sein? Genau das wollen die doch
    > bekämpfen: missbräuchliche Nutzung.
    > Sowohl der Tarif mit Flat für 1¤/Tag also auch der 1GB/Tag für 69Cent sind
    > Top, vor allem mit der geringen Laufzeit. Statt Pause kann man auch täglich
    > kündigen - und später mit der selben SIM und Nummer wieder einsteigen.
    > Das kann man wohl kaum mit 12/24 Monats-Verträgen vergleichen.
    >
    > Aber es ist hier wohl wie immer: die meisten Leute sind im Internet um Hass
    > zu schieben.

    keine ahnung ob du dein kommentar auf meine rechnung bezogen hast, ich wollte nur damit verdeutlichen, wie teurer der tarif geworden ist. bekannter von mir moechte die moeglichkeit der flat nur unterwegs nutzen, er faehrt lkw. wenn er dann am wochenende mal irgendwo mit seinem fahrzeug steht (wegen sonntagsfahrverbot) - dann moechte er das angebot nutzen. das ist jetzt aber nicht mehr gegeben, weil fuer ein, zwei wochenenden mal eben 30 taken aufn tisch legen ist eben doch nicht das gelbe vom ei. hier geht es nicht um hate. sondern einfach darum wie ein anbieter innerhalb von ein paar wochen einfach mal ein ganzen produkt ummodelliert und unattraktiv macht...

  13. Re: So ist das, wenn man einem simplen Dienstleister...

    Autor: treysis 24.11.19 - 23:09

    Laforma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Snoozel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wieso sollte man 11 Monate in der Pause sein? Genau das wollen die
    > doch
    > > bekämpfen: missbräuchliche Nutzung.
    > > Sowohl der Tarif mit Flat für 1¤/Tag also auch der 1GB/Tag für 69Cent
    > sind
    > > Top, vor allem mit der geringen Laufzeit. Statt Pause kann man auch
    > täglich
    > > kündigen - und später mit der selben SIM und Nummer wieder einsteigen.
    > > Das kann man wohl kaum mit 12/24 Monats-Verträgen vergleichen.
    > >
    > > Aber es ist hier wohl wie immer: die meisten Leute sind im Internet um
    > Hass
    > > zu schieben.
    >
    > keine ahnung ob du dein kommentar auf meine rechnung bezogen hast, ich
    > wollte nur damit verdeutlichen, wie teurer der tarif geworden ist.
    > bekannter von mir moechte die moeglichkeit der flat nur unterwegs nutzen,
    > er faehrt lkw. wenn er dann am wochenende mal irgendwo mit seinem fahrzeug
    > steht (wegen sonntagsfahrverbot) - dann moechte er das angebot nutzen. das
    > ist jetzt aber nicht mehr gegeben, weil fuer ein, zwei wochenenden mal eben
    > 30 taken aufn tisch legen ist eben doch nicht das gelbe vom ei.

    Aber für ~12 Euro pro Monat bekommt er 4 Tage Datenflat. Und halt noch einen Monat, den er insgesamt pausieren kann. Das ist international gesehen zwar noch teuer, aber für Deutschland immer noch günstig. Bei der Telekom zahlt er für die Tagesflat alleine schon 6 Euro, für 12 Euro sind also nur 2 Tage drin. Und da braucht man mW auch noch einen Grundtarif. Ist also immer noch ziemlich günstig (für Deutschland jedenfalls).

    > hier geht
    > es nicht um hate. sondern einfach darum wie ein anbieter innerhalb von ein
    > paar wochen einfach mal ein ganzen produkt ummodelliert und unattraktiv
    > macht...

    Naja, das ist halt auch wieder der Nachteil an der monatlichen Kündigungsmöglichkeit. Der Anbieter hat gemerkt, dass sein Angebot anscheinend nicht so genutzt wird, wie er sich das vorgestellt hat. Daraufhin baut er das um. Wenn dein Kumpel nach nem Monat gemerkt hätte, dass der Tarif zu ihm nicht passt, hätte er ja auch gekündigt.

    Aber so ist das. O2 hatte mal einen Tarif für 0 Euro. Da war zwar nix inklusive, aber du konntest deine Karte ohne Kosten aktiv halten und deine Nummer somit auch. Das war super, als ich ein paar Jahre im Ausland gelebt habe. Dann wurde der aber auch abgeschafft. Jetzt muss ich halt im Jahr ein paar Euro zahlen, um die Karte mit der Nummer aktiv zu halten.

  14. Re: So ist das, wenn man einem simplen Dienstleister...

    Autor: NaruHina 25.11.19 - 07:25

    Zumal es kein Geheimnis ist dass das LTE Netz von o2 nicht flächendeckend und auch nicht sonderlich flott (jedoch ausreichend note4) ist.

  15. Re: So ist das, wenn man einem simplen Dienstleister...

    Autor: demon driver 25.11.19 - 08:19

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumal es kein Geheimnis ist dass das LTE Netz von o2 nicht flächendeckend
    > und auch nicht sonderlich flott (jedoch ausreichend note4) ist.

    Ja – ich beobachte das an meinem Standort ja auch seit vielen Jahren, weil's mit dem E-Plus- und später O2-Netz einfach schon immer die attraktivsten Tarife gab und einige Kollegen sich immer wieder darauf einließen, kann hier aber bis heute auf das Vodafone-Netz schlicht nicht verzichten...

  16. Re: So ist das, wenn man einem simplen Dienstleister...

    Autor: RedRose 25.11.19 - 09:08

    Falsch. Man kann nicht kündigen und irgendwann mit der selben Sim und der selben Nummer wieder einsteigen. Bitte keine falschen Behauptungen hier hinstellen. Nach der Kündigung ist die Sim nur noch Müll.

  17. Re: So ist das, wenn man einem simplen Dienstleister...

    Autor: Conqi 25.11.19 - 11:45

    Was ist daran missbräuchlich, wenn ich den Tarif nur gelegentlich nutze? Das war genau das, was ihn für mich attraktiv gemacht hat. Ich habe ihn als SIM für mein Tablet erworben. Wenn ich damit mal unterwegs bin, hole ich mir die Flat für 99 Cent pro Tag und kündige sie wieder, wenn ich zurück bin. Inklusive dem Zwangstag alle 14 Tage dürfte ich so 4 bis 5¤ pro Monat ausgegeben haben im Schnitt.
    Das ist auch irgendwie genau das, womit geworben wurde aus meiner Sicht. Wäre das meine primäre SIM-Karte, wäre die Pausefunktion doch recht unnötig in den meisten Fällen.

  18. Re: So ist das, wenn man einem simplen Dienstleister...

    Autor: treysis 25.11.19 - 12:07

    Conqi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist daran missbräuchlich, wenn ich den Tarif nur gelegentlich nutze?
    > Das war genau das, was ihn für mich attraktiv gemacht hat. Ich habe ihn als
    > SIM für mein Tablet erworben. Wenn ich damit mal unterwegs bin, hole ich
    > mir die Flat für 99 Cent pro Tag und kündige sie wieder, wenn ich zurück
    > bin. Inklusive dem Zwangstag alle 14 Tage dürfte ich so 4 bis 5¤ pro Monat
    > ausgegeben haben im Schnitt.
    > Das ist auch irgendwie genau das, womit geworben wurde aus meiner Sicht.
    > Wäre das meine primäre SIM-Karte, wäre die Pausefunktion doch recht unnötig
    > in den meisten Fällen.

    Dann hast du die Werbung falsch verstanden. Allein die max 14 Tage hätten dir Aufschluss geben können, dass man damit eine dauerhafte Pausierung unterbinden möchte.

    Und naja, missbräuchlich nicht wirklich. Aber du passt halt als Kunde nicht und deswegen macht der Anbieter von seinem Kündigungsrecht Gebrauch.

  19. Re: So ist das, wenn man einem simplen Dienstleister...

    Autor: Ratanka 25.11.19 - 19:45

    das angebot ist super und für "faire" und "Normale" user der pause wird diese mit der änderung besser und atraktiver während "abuser" dafür abgestraft werden den vertrag für etwas zu benutzen für das er nicht gedacht ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  3. DIEBOLD NIXDORF, Aalen
  4. SySS GmbH, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

  1. Mobile Daten: Telefónica-Netz erreicht fast 1 Exabyte
    Mobile Daten
    Telefónica-Netz erreicht fast 1 Exabyte

    Die Telefónica-Kunden haben im vorigen Jahr fast 1 Exabyte genutzt. Damit liegt der Netzbetreiber vor Vodafone.

  2. Forensische Software: FBI hat das iPhone 11 geknackt
    Forensische Software
    FBI hat das iPhone 11 geknackt

    Auch ohne Hintertür von Apple können US-Ermittler inzwischen die aktuellen iPhones auslesen. Dennoch beklagen sie sich über den hohen Aufwand für das Entsperren der Geräte.

  3. FlyEM: Forscher erstellen hochaufgelöste 3D-Karte eines Gehirns
    FlyEM
    Forscher erstellen hochaufgelöste 3D-Karte eines Gehirns

    Forscher in den USA haben ein Diagramm der Neuronen und ihrer Verschaltungen im Gehirn einer Fliege erstellt. Darüber erhoffen sie sich Erkenntnisse über dessen Funktionsweise. Google hat für das Projekt Maschinenlern-Algorithmen zur Verfügung gestellt.


  1. 12:50

  2. 12:35

  3. 12:20

  4. 12:04

  5. 11:52

  6. 11:47

  7. 11:34

  8. 11:11