1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fritzbox 7390/7270: Besser ins WLAN mit…

Davon steht nichts in den Releasenotes

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Davon steht nichts in den Releasenotes

    Autor: Perma 19.09.11 - 19:16

    Verbesserungen in der Version 84.05.07-20651

    DSL: neuer DSL-Treiber
    WLAN: Priorisierung für Sprachdaten bei Verwendung von FRITZ!App Fon*
    System: Benutzeroberflächen "fritz.box" und "fritz.nas" für den Zugriff von Mobilgeräten optimiert
    System: automatischer Fehlerbericht an AVM (abschaltbar unter fritz.box/html/support.html)

    * Hinweis: Die automatische Sprachdaten-Priorisierung bei Gesprächen über FRITZ!App Fon erfordert folgende Mindestversionen von FRITZ!App Fon:
    - iPhone/iOS: FRITZ!App Fon 1.6.0
    - Android: FRITZ!App Fon 1.56


    -

    Nichts von "Besser ins WLAN mit Smartphones und Tablets"

    Quelle: http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Labor/7390_cebit_labor/labor_feedback_versionen.php

    Laut den Berichten im IP-Phone Forum bringt die Firmware 10-15% mehr Energieverbrauch, bei vielen Reboots und neukonfiguration von WLAN/Anrufbeantwortern....

    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=239429&page=1

    Also ich lass die Finger erstmal davon....

  2. Re: Davon steht nichts in den Releasenotes

    Autor: volkskamera 19.09.11 - 19:19

    Never change/touch a running system ;-)

  3. Re: Davon steht nichts in den Releasenotes

    Autor: ck (Golem.de) 20.09.11 - 07:40

    Perma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nichts von "Besser ins WLAN mit Smartphones und Tablets"

    Korrekt, warum auch immer. In der Pressemitteilung steht es allerdings: http://www.avm.de/de/Presse/Informationen/2011/2011_09_19.php3 Und: Es wurde mir auch auf der IFA 2011 seitens AVM so angekündigt. Bin gespannt, ob ich im Betrieb etwas davon merke (ich habe privat eine 7390 und eine gerade reaktivierte 7270).

    Gruß
    Christian Klaß
    Golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  2. BIPSO GmbH, Singen
  3. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  4. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, St. Ingbert, Pilsen (Tschechische Republik)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sennheiser CX SPORT für 89,99€ inkl. Versand)
  2. mit 77,01€ inkl. Versand neuer Tiefpreis bei Geizhals (MediaMarkt & Saturn)
  3. 77,01€ (Vergleichspreis 101,90€)
  4. 28,75€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis 45,85€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?