1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fritzbox 7390/7270: Besser ins WLAN mit…

Und wieder gehen Besitzer der 7570 leer aus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wieder gehen Besitzer der 7570 leer aus

    Autor: volkskamera 19.09.11 - 19:17

    Schade, dass man nur noch den Mainstream bedient und die Kundschaft am langen Arm verhungern lässt, die seinerzeit nicht auf die 7390 warten wollten, sondern sich für die mindestens genauso brauchbare 7570 entschieden haben.

    Aber warum erwarte ich von AVM was anderes....

  2. Re: Und wieder gehen Besitzer der 7570 leer aus

    Autor: Perma 19.09.11 - 19:24

    Die 7570 wurde in Deutschland überhaupt nicht beworben und verkauft sondern war nur über die Telekom als Speedport 920V erhältlich. Die Firmware des 920V verrichtet unspektakulär ihren Dienst...was erwartet man von Telekom Geräten?

  3. Re: Und wieder gehen Besitzer der 7570 leer aus

    Autor: volkskamera 19.09.11 - 20:42

    Perma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 7570 wurde in Deutschland überhaupt nicht beworben und verkauft sondern
    > war nur über die Telekom als Speedport 920V erhältlich. Die Firmware des
    > 920V verrichtet unspektakulär ihren Dienst...was erwartet man von Telekom
    > Geräten?

    Erst informieren, dann schreiben.

    1&1 hat die 7570 unter genau diesem Namen vertrieben, als VDSL auf den Markt kam und die 7390 noch nicht verfügbar war. Das ist kein Speedport 920 irgendwas, sondern genau diese Fritzbox.

    Und wenn sie nicht beworben wird, wieso gibts dann bei AVM eine Firmware? Diese lässt sich jedoch nicht auf der Box nutzen, die 1&1 vertrieben hat, obwohl dort eine originale AVM-Firmware werkelt. Auf Rückfrage bei 1&1 wurde bestätigt, dass die Box unverändert von 1&1 übernommen wurde.

    AVM indes stellt sich taub.

  4. Re: Und wieder gehen Besitzer der 7570 leer aus

    Autor: ichbinsmalwieder 19.09.11 - 20:54

    volkskamera schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Perma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die 7570 wurde in Deutschland überhaupt nicht beworben und verkauft
    > sondern
    > > war nur über die Telekom als Speedport 920V erhältlich. Die Firmware des
    > > 920V verrichtet unspektakulär ihren Dienst...was erwartet man von
    > Telekom
    > > Geräten?
    >
    > Erst informieren, dann schreiben.
    >
    > 1&1 hat die 7570 unter genau diesem Namen vertrieben, als VDSL auf den
    > Markt kam und die 7390 noch nicht verfügbar war. Das ist kein Speedport 920
    > irgendwas, sondern genau diese Fritzbox.

    Was willst du denn?
    AVM hat die 7570 nie verkauft, wenn du eine neue Firmware willst, frag bei 1&1 nach.
    Wenn 1&1 das bezahlt, macht AVM sicherlich gerne eine neue Firmware für die 1&1-Kunden.

    > Und wenn sie nicht beworben wird, wieso gibts dann bei AVM eine Firmware?
    > Diese lässt sich jedoch nicht auf der Box nutzen, die 1&1 vertrieben hat,
    > obwohl dort eine originale AVM-Firmware werkelt. Auf Rückfrage bei 1&1
    > wurde bestätigt, dass die Box unverändert von 1&1 übernommen wurde.
    >
    > AVM indes stellt sich taub.

    So ist das halt nunmal bei OEM-Produkten.

  5. Re: Und wieder gehen Besitzer der 7570 leer aus

    Autor: volkskamera 19.09.11 - 21:11

    Ich will, dass die bei AVM bereits verfügbare und herunterladbare Firmware für die 7570 auch installiert werden kann.

    Die brauchen keine neue FW zu machen, da sie bereits da ist.

  6. versuch doch mal...

    Autor: mistake 19.09.11 - 21:19

    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=155864

    Don't forget to kill Phillip!

  7. Re: versuch doch mal...

    Autor: Perma 19.09.11 - 23:33

    mistake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.ip-phone-forum.de


    Ist veraltet, ruKernelTool verwenden.Damit kriegste die FW sicher drauf!

  8. Re: Und wieder gehen Besitzer der 7570 leer aus

    Autor: kumpelchen 20.09.11 - 18:12

    volkskamera schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade, dass man nur noch den Mainstream bedient und die Kundschaft am
    > langen Arm verhungern lässt, die seinerzeit nicht auf die 7390 warten
    > wollten, sondern sich für die mindestens genauso brauchbare 7570
    > entschieden haben.
    >
    > Aber warum erwarte ich von AVM was anderes....

    Für neue Firmware wende dich an deinen Provider, denn der entscheidet welche Funktionen er dir in der dir zur Verfügung gestellten 7570 zugesteht.

    AVM kann hier keinen Einfluss darauf nehmen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NETZSCH Pumpen & Systeme GmbH, Waldkraiburg
  2. SAUTER Deutschland Sauter-Cumulus GmbH, Freiburg im Breisgau
  3. BARMER, Wuppertal
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...
  2. 51,90€ (Release 12. Februar)
  3. 15,99€
  4. 6,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber