1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis…

D3.1 ist auch mit der Vodafone Station nutzbar

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. D3.1 ist auch mit der Vodafone Station nutzbar

    Autor: Holzkopf 04.11.19 - 13:32

    Der Standard Router bei Vodafone die Vodafone Station ( Arris TG3442DE ) unterstützt genauso Docsis 3.1

    Den aufpreis für eine Fritzbox 6951 kann man sich, falls man die features der fritze nicht brauch daher sparen.

  2. Re: D3.1 ist auch mit der Vodafone Station nutzbar

    Autor: Spawn182 04.11.19 - 13:50

    Holzkopf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Standard Router bei Vodafone die Vodafone Station ( Arris TG3442DE )
    > unterstützt genauso Docsis 3.1
    >
    > Den aufpreis für eine Fritzbox 6951 kann man sich, falls man die features
    > der fritze nicht brauch daher sparen.

    Ich verstehe den Bericht auch nicht so ganz, es wird suggeriert, man müsse ein Fritzbox kaufen um an Docsis 3.1 zu kommen. Das Standardteil von Vodafone im 1000er Tarif ist völlig ausreichen und steht der Fritze beim Thema Geschwindigkeit in nichts nach.

    Nutze die Technik im Bridged Mode und erreiche hier in Berlin Wilmersdorf fast 24/7 die theoretisch möglichen Werte. Danke Vodafone, die Telekom hat ja ihr FTTH zig mal an meinem Haus vorbeigelegt.

  3. Re: D3.1 ist auch mit der Vodafone Station nutzbar

    Autor: Peter Später 06.11.19 - 12:41

    Was für einen WLAN Router benutz du dann? Ich möchte mein WLAN verbessern und dazu den Router in den Bridge Mode versetzen, was lt..Vodafone ja Recht leicht geht, aber welche Hardware setze ich davor?

    Danke.

  4. Re: D3.1 ist auch mit der Vodafone Station nutzbar

    Autor: rv112 07.11.19 - 10:16

    Die Vodafone Station ist leider wie jeder Providerrouter billigster Plastikschrott. Selbst rudimentäre Dinge fehlen, dazu schlechte Fehlerkorrektur, Abstürze usw. Man fährt nach wie vor mit einem reinen Modem (TC4400, TM3402B) am besten an den Kabelanschlüssen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, Neu-Ulm
  2. DAW SE, Gerstungen
  3. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  4. Schwarz IT KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Jens Spahn: Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
    Jens Spahn
    Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

    Die Corona-Warn-App ist bislang über 14 Millionen Mal heruntergeladen worden, ungefähr 300 Warnmeldungen über mögliche Infektionen wurden ausgegeben.

  2. Bafin: Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant
    Bafin
    Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant

    Der Skandal um fehlende Milliarden beim Finanzdienstleister Wirecard bringt die Finanzaufsicht in Erklärungsnot - und damit auch die Bundesregierung.

  3. Teams: Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor
    Teams
    Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor

    Slack gehört zu den Gewinnern in der Corona-Krise, das Plus hätte aber noch höher ausfallen können: Unternehmens-Chef Stewart Butterfield wirft Microsoft Wettbewerbsverzerrung vor.


  1. 14:17

  2. 13:59

  3. 13:20

  4. 12:43

  5. 11:50

  6. 14:26

  7. 13:56

  8. 13:15