1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis…

Kabelrouter mit OpenWRT?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kabelrouter mit OpenWRT?

    Autor: meinoriginalusergehtnichtmehr 04.11.19 - 16:38

    Was mir fehlt ist ein relativ freier Kabelrouter.
    Ein Router der Features hat wie sie OpenWRT bietet. Subnetting, Firewall Regelwerke, TCP/IP Paket-Umschreibungen (fest definierter DNS), statische Wireguard-Routen, etc.

    Ja, Fritzbox mag das alles können, hat aber sicherlich absolut kein Fokus dazu statische Wireguard-Routen auf maximalst möglicher Verschlüsselungsstärke ohne unnötig größeren Overhead durch die Leitung zu schubsen und vor allem ist sie sicherlich nicht auf keepalive von diesen ausgelegt.

    Gibt es also Geräte die ähnlich Watchguard und co darauf ausgelegt sind Tunnel zu halten und weiterhin direkt Coax-Data ansprechen können?

    Aktuell sehe ich es irgendwie immer noch für praktikabler an hinter dem Router eine Watchguard oder eine stark spezialisierte Appliance die AES kann fürs Routing hinzustellen, was wiederum suboptimal für den Stromverbrauch ist...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.11.19 16:41 durch meinoriginalusergehtnichtmehr.

  2. Re: Kabelrouter mit OpenWRT?

    Autor: fesc2000 04.11.19 - 19:34

    Das ist ja eigentlich das schöne an den Fritzboxen, man kann sie modifizieren. Ich habe WireGuard auf der 6591 laufen, und das Ding ist performant.

  3. Re: Kabelrouter mit OpenWRT?

    Autor: treysis 04.11.19 - 20:43

    Ne, gibt es nicht, und ist mit den DOCSIS-Spezifikationen auch schwierig umzusetzen (von wegen eingeschränkter Zugang nach Provisionierung).

    Bleibt dir noch die Lösung eines separaten Modems mit deinem eigenen Router dahinter. Den kannste dann optimal an deine Anforderungen angepasst zusammenstellen mit möglichst niedrigem Stromverbrauch. Das Kabelmodem braucht einzeln nicht viel mehr Strom, als es in einem Kombigerät mehr ausmachen würde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  2. ALBIS PLASTIC GmbH, Hamburg
  3. Diehl Metering GmbH, Ansbach/Nürnberg, Bazanowice (Polen)
  4. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,99€
  2. 10,48€
  3. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)
  4. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de