1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: Telekom will Berlin komplett…

Was ist eigentlich aus "Wir glauben an Wettbewerb" geworden ?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Was ist eigentlich aus "Wir glauben an Wettbewerb" geworden ?

    Autor: RipClaw 03.09.18 - 10:04

    Hat nicht die gleiche Person vor einigen Tagen zum Thema 5G Ausbau gemeint das lieber jeder für sich selber ausbauen sollte und das es doch besser ist wenn man 3 Netze hat statt das man zusammenarbeitet und sich die Kosten für den Ausbau teilt ?

    Gilt etwa nicht für Glasfaser was für Mobilfunk gilt ?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.09.18 10:05 durch RipClaw.

  2. Re: Was ist eigentlich aus "Wir glauben an Wettbewerb" geworden ?

    Autor: spezi 04.09.18 - 20:40

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat nicht die gleiche Person vor einigen Tagen zum Thema 5G Ausbau gemeint
    > das lieber jeder für sich selber ausbauen sollte und das es doch besser ist
    > wenn man 3 Netze hat statt das man zusammenarbeitet und sich die Kosten für
    > den Ausbau teilt ?

    Ich nehme an, Du beziehst Dich auf diesen Artikel?
    https://www.golem.de/news/mobilfunk-telekom-lehnt-5g-netzgesellschaft-entschieden-ab-1808-136320.html

    Der Artikel bezieht sich ja auf die IFA-Pressekonferenz. Das Video dazu findest Du hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=KrsnmJBPTKk

    Wenn ich mir da z.B. den Teil ab 53:30 anhöre, dann spricht Wössner da ziemlich explizit über diverse Arten von Kooperation mit anderen Anbietern. Z.B. das Teilen von Funkmasten und deren Anbindung (was schon gemacht wird), oder "RAN-Sharing" (worüber man mit anderen Anbietern sprechen will). Basis des Artikels war wohl die Frage ab 57:20, ob man dann nicht gleich grundsätzlich den Ausbau über eine Netzgesellschaft machen sollte. Das wurde dann abgelehnt mit dem Hinweis, dass man - wenn alles über eine Netzgesellschaft läuft - keinen Wettbewerb mehr hat, weil es keine Differenzierung zwischen den Netzen gibt. Aber auch in dieser Antwort widerspricht Wössner wieder der Golem-Darstellung, dass jeder Anbieter den Ausbau "für sich alleine" bewältigen soll. Zwischen "Ausbau ohne Kooperation" und "Ausbau komplett über eine gemeinsame Netzgesellschaft" liegt eben noch eine ganze Menge Spielraum.

    Und da sehe ich dann keinen Widerspruch darin, dass die Telekom auch im Festnetz Partner sucht.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleiter*in in der Landesverkehrszentrale (m/w/d)
    Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen, Leverkusen
  2. IT Architekt :in / Systemarchitekt :in / Anwendungsentwickler :in (m/w/d)
    ARTS Holding SE, Darmstadt
  3. IT Solutions Engineer S/4 HANA - Innovation & Technology Enablement (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg (Home-Office möglich)
  4. Linux Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wasserfall: Wie agiles Arbeiten richtig den Bach runtergeht
Wasserfall
Wie agiles Arbeiten richtig den Bach runtergeht

Als agil getarnte Wasserfallprojekte sind eine Farce und nerven gewaltig. Das muss aber nicht sein: Richtig gemacht, kommt man agil den Wasserfall wendiger hinab.
Von Marvin Engel

  1. Gegen Agile Unlust Macht es wie Bruce Lee
  2. Agilität Agiles Arbeiten braucht einen neuen Führungsstil
  3. Agiles Arbeiten Wenn nicht mal der Papierflieger abhebt

Hardware auf dem Schreibtisch: Der Tastaturen-Leitfaden
Hardware auf dem Schreibtisch
Der Tastaturen-Leitfaden

Was für Tastaturen, welche Größen und welche Layouts gibt es? Und was ist eine 40-Prozent-Tastatur? Wir geben Antworten auf Tastaturfragen.
Von Oliver Nickel

  1. Azio Cascade Slim Flache, kompakte Tastatur hat austauschbare Switches

Endpoint Management: Microsoft Intune ist nicht perfekt, aber auf einem guten Weg
Endpoint Management
Microsoft Intune ist nicht perfekt, aber auf einem guten Weg

Ja, Microsofts Intune hat seine Schwächen. Dennoch ist es eine gute Mobile-Device-Management-Lösung und hat das eine oder andere besondere Feature.
Eine Analyse von Aaron Siller

  1. Barrierefreiheit Microsoft hätte Adaptive Controller beinahe gestrichen
  2. Project Volterra Microsoft liefert ARM-Entwicklungs-PC aus
  3. Prestige Microsoft findet neue Ransomware in Polen und Ukraine