Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Funk Unlimited: Freenet kündigt Kunden…

Freenet hat Recht, aber...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Freenet hat Recht, aber...

    Autor: Lemo 23.07.19 - 12:33

    ... wenn man auch nur ein bisschen Wert aufs Image legt, spart man sich das.
    Die AGB wurden vermutlich geändert und das wurde den Usern auch mitgeteilt, aber wer liest das schon? ;)
    De facto wird Freenet also Recht haben.

  2. Re: Freenet hat Recht, aber...

    Autor: Pecker 23.07.19 - 14:09

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wenn man auch nur ein bisschen Wert aufs Image legt, spart man sich
    > das.
    > Die AGB wurden vermutlich geändert und das wurde den Usern auch mitgeteilt,
    > aber wer liest das schon? ;)
    > De facto wird Freenet also Recht haben.

    Jeder normale Kunde kann einschätzen, wie viel er braucht. scheinbar ist es kein Problem ein paar hundert GB zu übertragen. Für 30¤ im Monat. Nenne mir ein vergleichbares Angebot. Nur weil wieder welche, die es absolut übertreiben, rausgeworfen werden, ist das dennoch ein gutes Angebot für viele.

  3. Re: Freenet hat Recht, aber...

    Autor: robinx999 23.07.19 - 15:30

    Für das Image ist dies in der Tat schlecht. Ähnlich wie N26 die damals vielen Kunden gekündigt haben und erst danach klare Regeln eingeführt haben (Begrenzung kostenlose Geldautomaten Nutzung / Monat)
    Flat liest sich zwar schön, aber wenn sie es nicht bieten können oder wollen wäre es vermutlich besser Sie nennen eine Grenze die kann ja relativ hoch sein. Aber besser wäre es schon

  4. Re: Freenet hat Recht, aber...

    Autor: corruption 23.07.19 - 15:55

    Dann sollen die halt nicht "Unlimited" dran schreiben sondern irgendwas wie "10GB am TAG".... "Unlimited" drauf schreiben aber dann Leute kündigen die "Unlimited" nutzen? Das ist einfach nur frech. Flat ist Flat. Sonst ist es eben nicht "unlimited" sondern faktisch "limited".

  5. Re: Freenet hat Recht, aber...

    Autor: Teifko 23.07.19 - 17:08

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die AGB wurden vermutlich geändert und das wurde den Usern auch mitgeteilt,
    > aber wer liest das schon? ;)

    Ich habe meinen Vertrag vor der Änderung der AGB abgeschlossen und keine Benachrichtigung über die Änderung erhalten. Allerdings darf freenet FUNK trotzdem zum Ende eines Tages kündigen, da die Vertragslaufzeit ja nur einen Tag beträgt.

  6. Re: Freenet hat Recht, aber...

    Autor: Lemo 23.07.19 - 23:27

    Teifko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lemo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die AGB wurden vermutlich geändert und das wurde den Usern auch
    > mitgeteilt,
    > > aber wer liest das schon? ;)
    >
    > Ich habe meinen Vertrag vor der Änderung der AGB abgeschlossen und keine
    > Benachrichtigung über die Änderung erhalten. Allerdings darf freenet FUNK
    > trotzdem zum Ende eines Tages kündigen, da die Vertragslaufzeit ja nur
    > einen Tag beträgt.

    Laut AGB teilt Freenet das 6 Wochen vor Inkrafttreten schriftlich mit.
    Sicher nichts bekommen?

  7. Re: Freenet hat Recht, aber...

    Autor: Pornstar 24.07.19 - 00:35

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teifko schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lemo schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die AGB wurden vermutlich geändert und das wurde den Usern auch
    > > mitgeteilt,
    > > > aber wer liest das schon? ;)
    > >
    > > Ich habe meinen Vertrag vor der Änderung der AGB abgeschlossen und keine
    > > Benachrichtigung über die Änderung erhalten. Allerdings darf freenet
    > FUNK
    > > trotzdem zum Ende eines Tages kündigen, da die Vertragslaufzeit ja nur
    > > einen Tag beträgt.
    >
    > Laut AGB teilt Freenet das 6 Wochen vor Inkrafttreten schriftlich mit.
    > Sicher nichts bekommen?

    Wie das denn, wenn die die AGB erst vor ein paar Tagen geändert haben? 😂

  8. Re: Freenet hat Recht, aber...

    Autor: Lemo 24.07.19 - 08:14

    Wie gesagt, 6 Wochen vor einer Änderung kommt was.

  9. Re: Freenet hat Recht, aber...

    Autor: Pornstar 24.07.19 - 17:03

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie gesagt, 6 Wochen vor einer Änderung kommt was.


    Kam es aber nicht. Desweiteren wurde Kunden zugesichert, das man die sim in einen stationären lte Router packen darf.
    Trotzdem wurden die Leute gekündigt. Das schlimmste ist ja, wie hinterfotzig Funk auch noch am lügen ist, siehe Update der news.

  10. Re: Freenet hat Recht, aber...

    Autor: treysis 24.07.19 - 23:28

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lemo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie gesagt, 6 Wochen vor einer Änderung kommt was.
    >
    > Kam es aber nicht. Desweiteren wurde Kunden zugesichert, das man die sim in
    > einen stationären lte Router packen darf.
    > Trotzdem wurden die Leute gekündigt. Das schlimmste ist ja, wie
    > hinterfotzig Funk auch noch am lügen ist, siehe Update der news.

    Kann man die alten AGB irgendwo einsehen? Stand dort wirklich, dass stationäre Router erlaubt sind? Wenn nicht, dann passt es halt jetzt nicht mehr ins Konzept. Vertragslaufzeit ist ja kurz. Die gilt für beide Seiten.

  11. Re: Freenet hat Recht, aber...

    Autor: My1 25.07.19 - 10:50

    Pornstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Desweiteren wurde Kunden zugesichert, das man die sim in
    > einen stationären lte Router packen darf.

    Quelle? wäre ja geil wenn die das irgendwo öffentlich geschrieben haben.

    Asperger inside(tm)

  12. Re: Freenet hat Recht, aber...

    Autor: treysis 25.07.19 - 11:22

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pornstar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Desweiteren wurde Kunden zugesichert, das man die sim in
    > > einen stationären lte Router packen darf.
    >
    > Quelle? wäre ja geil wenn die das irgendwo öffentlich geschrieben haben.

    Da stand nur LTE-Router, nix von stationär. Evtl hat man dabei an die mobilen LTE-Router für unterwegs gedacht, weil die stationären in D eher unüblich sind.

  13. Re: Freenet hat Recht, aber...

    Autor: My1 25.07.19 - 11:29

    ach verdammt. auf twitter hatte ich mal gesucht da wurden mobile router explizit erlaubt, lol

    Asperger inside(tm)

  14. Re: Freenet hat Recht, aber...

    Autor: Lemo 25.07.19 - 20:32

    Hier sind die AGB vom 12. Mai:

    https://web.archive.org/web/20190512005804/https://freenet-funk.de/data/agb_freenet_funk.pdf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MVV Trading GmbH, Mannheim
  2. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  3. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  2. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  3. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  4. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

  1. ISS: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    ISS
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.

  2. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  3. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.


  1. 12:43

  2. 13:13

  3. 12:34

  4. 11:35

  5. 10:51

  6. 10:27

  7. 18:00

  8. 18:00