Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Funk Unlimited: Freenet kündigt Kunden…

Genau wegen solchen Leuten...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Genau wegen solchen Leuten...

    Autor: dxp 23.07.19 - 12:43

    ...dauert es bei uns deutlich länger, unlimited Tarife bereitzustellen. Die Gier ist schier zu groß: Es gibt was gratis/unbeschränkt -> also muss ich es 24/7 ausnutzen. (Mobil-)Funk ist nunmal ein Shared Medium, also könnte man sich dort auch dementsprechend benehmen.

    Gut so, dass solchen Leuten sofort gekündigt wird. Ich hoffe, dass wirkt sich nicht auf die normalen und fairen Kunden aus.

  2. Re: Genau wegen solchen Leuten...

    Autor: dura 23.07.19 - 12:49

    Klar, denn jeder weiss, "solche Leute" gibt es nur bei "uns" und sonst nirgendwo…

  3. Re: Genau wegen solchen Leuten...

    Autor: avon 23.07.19 - 12:50

    Falsch! "Solche Leute" gibt es in allen Ländern und trotzdem funktioniert es dort. Der Grund hierzulande sind die Mobilfunkbetreiber und eine Politik die unfähig ist, selbigen Firmen die notwendigen Grenzen zu setzen.

  4. Re: Genau wegen solchen Leuten...

    Autor: randya99 23.07.19 - 12:50

    Was wiklst du damit sagen? Dass die pöhsen Leute schuld sind, dass unseriös mit unlimited statt mit 100GB/Monaz geworben wird?

  5. Re: Genau wegen solchen Leuten...

    Autor: Anonymer Nutzer 23.07.19 - 12:59

    vielleicht wäre der Produktname Fairuse mit näherer Beschreibung was darunter zu verstehen ist besser als "unlimmited", also unter zu deutsch unbegrenzt verstehe ich auch 24/7 voll am Anschlag der vereinbarten Bandbreiten saugen und schieben zu können, ohne jede künstlich angelegte Volumengrenze.

    Es wäre zu fragen ob Freenet nicht schon damit die nachträglich eingefügte Geschäftsbedingung zur Fairuse-nutzung als unerwartete Klausel zurückgeworfen werden könnte, und somit eine darauf basierende Kündigung als nicht rechtens einzustufen wäre?

    Bzw. kann auch Freenet einfach halten was sie versprechen, erst PL- Kampfansagen tätigen und dann mit eingekniffen Schwanz Quitten ist schon ne merkwürdige Leistung ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.19 13:01 durch ML82.

  6. Re: Genau wegen solchen Leuten...

    Autor: dxp 23.07.19 - 13:00

    Nein, sondern dass hierzulande die Meinung herrscht, dass einem alles 24/7 zur Verfügung gestellt werden muss ohne andere Leute zu berücksichtigen.

    Mich wundert es ja, dass das nicht schon lange auch bei den neuen FTTH Anschlüssen passiert. "Ich hab jetzt 1 GBit/s, also will ichs 24/7 nutzen und WEHE irgendwer (Nachbar, Anbieter, werauchimmer) beschwert sich!!!111!"
    Das will ich mal sehen, wie das klappen soll. So eine Bandbreite kann der DE-CIX übrigens nicht leisten.

  7. Re: Genau wegen solchen Leuten...

    Autor: Gole-mAndI 23.07.19 - 13:06

    dxp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...dauert es bei uns deutlich länger, unlimited Tarife bereitzustellen. Die
    > Gier ist schier zu groß: Es gibt was gratis/unbeschränkt -> also muss ich
    > es 24/7 ausnutzen. (Mobil-)Funk ist nunmal ein Shared Medium, also könnte
    > man sich dort auch dementsprechend benehmen.
    >
    > Gut so, dass solchen Leuten sofort gekündigt wird. Ich hoffe, dass wirkt
    > sich nicht auf die normalen und fairen Kunden aus.


    500GB in einem Monat soll Missbrauch sein?
    Dann hoffe ich mal du Badest nicht 3x in der Woche. Das wäre nämlich unfair gegenüber den Kunden die nur 2x die Woche Duschen.
    Achja und bitte auch nicht die Straße abnutzen indem du mit dem Auto zum Supermarkt 1km weit weg fährst.
    Danke! Gezeichnet ein Fairuse Radfahrer und Duscher.

  8. Re: Genau wegen solchen Leuten...

    Autor: atTom 23.07.19 - 13:08

    Selten so einen Blödsinn gelesen.
    Dann müsste man ja, Deiner Einschätzung zufolge, auch Alle rauswerfen die zuwenig verbrauchen, den konsequenter Weise passt diese Nutzergruppe ja auch nicht in dieses beschränkte kaufmännische Modell.
    Als Anbieter muss ich, (als alleiniger Anbieter solcher Dumpingpreise) damit rechnen das genau die Poweruser zu mir kommen. Wenn ich das nicht mache und nachher jammere, ist das u.a. unlauterer Wettbewerb.
    Ich habe diese Jahre auch beim Festnetztelefon und danach den Anfang der Internetzeit miterlebt es ist für mich wie ein Déjà-vu was Du da von dir gibst.

    Gruß
    @Tom

  9. Re: Genau wegen solchen Leuten... // keine MVLZ, also jederzeit kündbar

    Autor: u21 23.07.19 - 13:09

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es wäre zu fragen ob Freenet nicht schon damit die nachträglich eingefügte
    > Geschäftsbedingung zur Fairuse-nutzung als unerwartete Klausel
    > zurückgeworfen werden könnte, und somit eine darauf basierende Kündigung
    > als nicht rechtens einzustufen wäre?

    Die "Verträge" haben doch keine Mindestvertragslaufzeit..
    Also können beide Vertragspartner vertragsgemäß von Tag zu Tag kündigen. Und eine Begründung ist bei vertragsgerechter Kündigung doch gar nicht nötig...

  10. Re: Genau wegen solchen Leuten...

    Autor: dxp 23.07.19 - 13:11

    500GB/Monat über ein MOBILFUNKnetz - ja sorry.
    Das bekomm ich ja kaum mit einem Monat Homeoffice, Netflix und sonstige Internetnutzung mit drei Leuten zusammen (übrigens FTTH).
    Ich finde es halt auch nicht fair gegenüber den Nutzern, die sich adäquat verhalten. Mit so einem Volumen kann sich so ein Angebot natürlich nicht halten und jeder muss drunter leiden.

  11. Re: Genau wegen solchen Leuten...

    Autor: Gokux 23.07.19 - 13:13

    dxp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (Mobil-)Funk ist nunmal ein Shared Medium, also könnte
    > man sich dort auch dementsprechend benehmen.

    Bandbreite ist geteilt, aber doch nicht die Datenmenge.

  12. Du meinst die Leute, die den Festnetz-Breitbandausbau verschleppen?

    Autor: M.P. 23.07.19 - 13:13

    Sonst müsste man ja nicht "Funk" als Festnetzersatz buchen...

  13. Re: Genau wegen solchen Leuten...

    Autor: dxp 23.07.19 - 13:14

    atTom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selten so einen Blödsinn gelesen.
    > Dann müsste man ja, Deiner Einschätzung zufolge, auch Alle rauswerfen die
    > zuwenig verbrauchen, den konsequenter Weise passt diese Nutzergruppe ja
    > auch nicht in dieses beschränkte kaufmännische Modell.
    > Als Anbieter muss ich, (als alleiniger Anbieter solcher Dumpingpreise)
    > damit rechnen das genau die Poweruser zu mir kommen. Wenn ich das nicht
    > mache und nachher jammere, ist das u.a. unlauterer Wettbewerb.
    > Ich habe diese Jahre auch beim Festnetztelefon und danach den Anfang der
    > Internetzeit miterlebt es ist für mich wie ein Déjà-vu was Du da von dir
    > gibst.
    >
    > Gruß
    > @Tom

    Themaverfehlung - es geht darum, dass man einfach nicht mutwillig solche Angebote durch Geiz-ist-Geil-Mentalität zerstört. Und leider sind besonders die Deutschen mit dieser Mentalität unterwegs. Sehe ich ständig, wenn ich im Ausland bin.

  14. Re: Genau wegen solchen Leuten...

    Autor: Huanglong 23.07.19 - 13:15

    dxp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, sondern dass hierzulande die Meinung herrscht, dass einem alles 24/7
    > zur Verfügung gestellt werden muss ohne andere Leute zu berücksichtigen.
    >
    > Mich wundert es ja, dass das nicht schon lange auch bei den neuen FTTH
    > Anschlüssen passiert. "Ich hab jetzt 1 GBit/s, also will ichs 24/7 nutzen
    > und WEHE irgendwer (Nachbar, Anbieter, werauchimmer) beschwert
    > sich!!!111!"
    > Das will ich mal sehen, wie das klappen soll. So eine Bandbreite kann der
    > DE-CIX übrigens nicht leisten.


    Wenn es der Vertrag hergibt, dann kannst du das auch erwarten. Der Anbieter sagt, wir bieten dir 24/7 für Summe X Internet. Dann darfst du das auch so nutzen. Wenn die Technik das nicht hergibt, dann darf der Anbieter das nicht anbieten. Da man folglich der Logik nichts verkaufen kann, was man nicht hat. Das die Anbieter das nicht hindert das trotzdem zu tun, ist ja hinlänglich bekannt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.19 13:17 durch Huanglong.

  15. Re: Genau wegen solchen Leuten...

    Autor: dxp 23.07.19 - 13:15

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dxp schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > (Mobil-)Funk ist nunmal ein Shared Medium, also könnte
    > > man sich dort auch dementsprechend benehmen.
    >
    > Bandbreite ist geteilt, aber doch nicht die Datenmenge.

    Klar, nur wenn mehrere User dauerhaft streamen/laden/etc, dann sinkt die verfügbare Bandbreite und die Latenz steigt.

  16. Re: Genau wegen solchen Leuten...

    Autor: M.P. 23.07.19 - 13:17

    Dann aber den Tarif mit der Aussage "unlimited" zu bewerben, ist schon eine ziemliche Täuschung.
    Ich glaube aber nicht, dass die Konkurrenz da eine UWG-Klage einreicht, trotzdem aufgrund der 5G-Preistreiberei da bestimmt noch mancher Entscheider der Konkurrenz noch gerne einen Strauß mit 1&1 ausfechten will ...

  17. Re: Genau wegen solchen Leuten...

    Autor: dxp 23.07.19 - 13:18

    Huanglong schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dxp schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, sondern dass hierzulande die Meinung herrscht, dass einem alles
    > 24/7
    > > zur Verfügung gestellt werden muss ohne andere Leute zu berücksichtigen.
    > >
    > > Mich wundert es ja, dass das nicht schon lange auch bei den neuen FTTH
    > > Anschlüssen passiert. "Ich hab jetzt 1 GBit/s, also will ichs 24/7
    > nutzen
    > > und WEHE irgendwer (Nachbar, Anbieter, werauchimmer) beschwert
    > > sich!!!111!"
    > > Das will ich mal sehen, wie das klappen soll. So eine Bandbreite kann
    > der
    > > DE-CIX übrigens nicht leisten.
    >
    > Wenn es der Vertrag hergibt, dann kannst du das auch erwarten. Der Anbieter
    > sagt, wir bieten dir 24/7 für Summe X Internet. Dann darfst du das auch so
    > Nutzen. Wenn die Technik das nicht hergibt, dann darf der Anbieter das
    > nicht anbieten. Da man folglich der Logik nichts verkaufen kann, was man
    > nicht hat. Das die Anbieter das nicht hindert das trotzdem zu tun, ist ja
    > hinlänglich bekannt.

    Nach dieser Logik dürfte man aber maximal 2 MBit/s (aus der Luft gegriffen) anbieten, da es ja sein könnte, das alle User plötzlich gleichzeitig die Bandbreite belegen.
    Alles in der IT ist doch auf Over Provisioning ausgelegt, das fängt beim Internet an und hört beim vServer auf. Die vServer Kunden die Bitcoins minen werden übrigens auch fristlos gekündigt, weil sie sich unfair verhalten.

  18. Re: Genau wegen solchen Leuten...

    Autor: Gole-mAndI 23.07.19 - 13:18

    dxp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > atTom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Selten so einen Blödsinn gelesen.
    > > Dann müsste man ja, Deiner Einschätzung zufolge, auch Alle rauswerfen
    > die
    > > zuwenig verbrauchen, den konsequenter Weise passt diese Nutzergruppe ja
    > > auch nicht in dieses beschränkte kaufmännische Modell.
    > > Als Anbieter muss ich, (als alleiniger Anbieter solcher Dumpingpreise)
    > > damit rechnen das genau die Poweruser zu mir kommen. Wenn ich das nicht
    > > mache und nachher jammere, ist das u.a. unlauterer Wettbewerb.
    > > Ich habe diese Jahre auch beim Festnetztelefon und danach den Anfang der
    > > Internetzeit miterlebt es ist für mich wie ein Déjà-vu was Du da von dir
    > > gibst.
    > >
    > > Gruß
    > > @Tom
    >
    > Themaverfehlung - es geht darum, dass man einfach nicht mutwillig solche
    > Angebote durch Geiz-ist-Geil-Mentalität zerstört. Und leider sind besonders
    > die Deutschen mit dieser Mentalität unterwegs. Sehe ich ständig, wenn ich
    > im Ausland bin.


    Wir haben mit Abstand die schlechtesten Mobilfunktarife in der EU. Aber der Kunde der dann zumindest Leistung für sein Geld will ist der Böse.

    Seid ihr eigentlich alle von den Unternehmen so eingewickelt das neuerdings Unternehmensschutz statt Kundenschutz geil ist? Wenn es die EU Roaming regeln nicht verhindern würden hätte ich gar keinen deutschen Vertrag mehr.

  19. Re: Genau wegen solchen Leuten...

    Autor: Anonymer Nutzer 23.07.19 - 13:19

    mit genau solchen abnehmern muss man jedoch rechnen, gerade wenn man steile pl-versprechen abgibt, sind erfahrungsgemäß die die am meisten brauchen die die am wenigsten dafür ausgeben möchten und darauf anspringen, oder?

  20. Re: Genau wegen solchen Leuten...

    Autor: davidcl0nel 23.07.19 - 13:19

    dxp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anschlüssen passiert. "Ich hab jetzt 1 GBit/s, also will ichs 24/7 nutzen
    > und WEHE irgendwer (Nachbar, Anbieter, werauchimmer) beschwert
    > sich!!!111!"


    1GBit/sek sind einige TB am Tag. Möchtest du 200¤ am Tag in Festplatten investieren, um "das Internet zu backuppen" ?
    Er macht es also von Anfang an schon nicht. Das macht der vielleicht ein paar Wochen, bis er ein paar Hundert ¤ in Festplatten investieren mußte, dann hört der auch damit auf.....
    Das ist also nicht wirklich das Bedrohungsszenario. Das wird immer nur zitiert. Die Mischkalkulation ist nur viel kleiner, daß der Provider eigentlich nur mit 100GB oder noch weniger rechnet....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Siltronic AG, Freiberg
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. BWI GmbH, bundesweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 21,95€
  3. 4,99€
  4. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, Space Huilk Tactics, Rainbow Six Siege)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42