1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Funkstrahlung: 5GBioShield "gegen 5G…

Wo sind die Studien FÜR 5G?

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo sind die Studien FÜR 5G?

    Autor: ixiion 28.05.20 - 20:57

    Lesenswert:

    https://blogs.scientificamerican.com/observations/we-have-no-reason-to-believe-5g-is-safe/

  2. Re: Wo sind die Studien FÜR 5G?

    Autor: cyblord 28.05.20 - 20:58

    ixiion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lesenswert:
    >
    > blogs.scientificamerican.com


    Es ist unmöglich die Ungefährlichkeit von etwas zu beweisen. Daher ist jeder Hinweis auf eine solche fehlende Studie kompletter Humbug von Idioten.

  3. Re: Wo sind die Studien FÜR 5G?

    Autor: ixiion 28.05.20 - 21:01

    Erkär das mal der Pharmaindustrie. Stichwort: Contergan

    https://de.wikipedia.org/wiki/Contergan-Skandal

  4. Re: Wo sind die Studien FÜR 5G?

    Autor: wupme 28.05.20 - 21:24

    https://www.who.int/peh-emf/publications/facts/fs304/en/

  5. Re: Wo sind die Studien FÜR 5G?

    Autor: cyblord 28.05.20 - 21:35

    ixiion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erkär das mal der Pharmaindustrie. Stichwort: Contergan
    >
    > de.wikipedia.org

    Genau darum geht es ja. Alle Studien zu Contergan besagten das Zeug ist relativ harmlos.
    Das untermauert meine Aussage dass man die Ungefährlichkeit nicht beweisen kann. Weil immer ein Weg existieren kann wie irgendwas schaden kann. Auch ein Weg den man noch gar nicht kennt.
    Also was willst du damit sagen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.20 21:37 durch cyblord.

  6. Re: Wo sind die Studien FÜR 5G?

    Autor: mrballz 28.05.20 - 21:40

    Man hat auch mal Arsen in Bonbons, Farben und Tapeten verwendet, Später Bleioxid und Heute kommt Titandioxid nicht nur in Wandfarbe sonder auch in Torten rein ... potentielle Giftstoffe verknappen ist nichts was die Pharmaindustrie eigen hat, sondern trifft man in jeder verarbeitenden und produzierenden Branche an.

    Was man in der Pfarmaindustrie antrifft sind schwer belegbare Wirksamkeit von Formeln für Modemedikamente, z.B. Zyban aka Wellbutin aka Bupropion wurde zuerst zur Rauchentwöhnung beworben, unter letzterem Namen wird es heute u.a. als antriebsteigerndes Antidepressiva verteilt ... Venlafaxin ist gerade der letzte schrei ... Neurochemische Wirksamkeit von Stoffen ist mangels echter Forschung ein Testfeld bei dem der Glauben der Probanden wohl eine entscheidende rolle Spielt ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.20 21:44 durch mrballz.

  7. Re: Wo sind die Studien FÜR 5G?

    Autor: tom.stein 28.05.20 - 21:48

    cyblord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ixiion schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > Genau darum geht es ja. Alle Studien zu Contergan besagten das Zeug ist
    > relativ harmlos.

    Das ist nur bedingt richtig. Studien waren damals nicht so umfassend und zeitintensiv wie heute. Und die Ergebnisse aus der Praxis (was heute der letzten Stufe der Erprobung entsprechen würde) wurde verschwiegen - genau das war der Skandal, nicht das ein Medikament üble Nebenwirkungen hat.

    > Das untermauert meine Aussage dass man die Ungefährlichkeit nicht beweisen
    > kann.

    Es gibt kein "Ungefährlich". Es gibt nur ein "wahrscheinlich deutlich besser als die Alternative" und ein "wahrscheinlich sicher".

    > Weil immer ein Weg existieren kann wie irgendwas schaden kann.

    Alles ist schädlich. Sogar Vitamin A.Ebenso wie das Fehlen davon.

    Tom

  8. Re: Wo sind die Studien FÜR 5G?

    Autor: ixiion 29.05.20 - 03:36

    Hast du dir das mal durchgelesen? Das ist von 2006 und trifft nur bis 1800Mhz zu. 5G hat aber beam forming und nutzt bis zu 60Ghz. Da wäre ein update schon mal angebracht.

  9. Re: Wo sind die Studien FÜR 5G?

    Autor: AllDayPiano 29.05.20 - 05:22

    Nach einem Viertel Jahrhundert - denke ich - kann man durchaus davon sprechen, dass Medikamente in der Breite wirksam und erprobt sind.

    Gerade Venlaflaxin gilt als gut verträglich.

    Tatsache ist auch, dass moderne Antidepressiva nicht besser wirken, als alte Medikamente - dabei aber mehr (unbekannte) Nebenwirkungen haben. Psychiater sind angehalten, neuere Präparate vorsichtig einzusetzen.

    Ich entschuldige mich schon jetzt dafür: Falls ein Beitrag beim falschen Adressat landet, oder gar beim ganz falschen Thema landet, dann liegt es

    AN DER VERDAMMTEN SPRINGEREI VON GOLEM.DE!

  10. Re: Wo sind die Studien FÜR 5G?

    Autor: NaruHina 29.05.20 - 06:39

    Das Funkspektrum bis 60ghz wird nicht erst seit gestern genutzt.

  11. Sicher am A...

    Autor: grutzt 29.05.20 - 07:17

    Gar nichts ist sicher. 5G wird sicher nicht gefährlicher als Straßenverkehr, Alkohol oder Rauchen sein. Wen interessiert's...

  12. Re: Wo sind die Studien FÜR 5G?

    Autor: countzero 29.05.20 - 07:31

    ixiion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du dir das mal durchgelesen? Das ist von 2006 und trifft nur bis
    > 1800Mhz zu. 5G hat aber beam forming und nutzt bis zu 60Ghz. Da wäre ein
    > update schon mal angebracht.

    Warum sollte das eine Rolle spielen? Was sagt die Frequenz alleine aus? Steigt die Sendeleistung bei 5G?

    Du wirst täglich von Strahlung getroffen, die im Bereich von 430000 bis 750000 GHz liegt, nennt sich "sichtbares Licht". Die Sonne strahlt dabei auch etwas stärker als ein Sendemast.

    Ich empfehle dazu noch folgendes Video:

    https://youtu.be/i4pxw4tYeCU

  13. Re: Wo sind die Studien FÜR 5G?

    Autor: Trollversteher 29.05.20 - 07:54

    Au Backe, Du willst jetzt nicht wirklich Contergan mit 5G vergleichen??? *facepalm*

  14. Re: Wo sind die Studien FÜR 5G?

    Autor: frostbitten king 29.05.20 - 08:14

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ixiion schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hast du dir das mal durchgelesen? Das ist von 2006 und trifft nur bis
    > > 1800Mhz zu. 5G hat aber beam forming und nutzt bis zu 60Ghz. Da wäre ein
    > > update schon mal angebracht.
    >
    > Warum sollte das eine Rolle spielen? Was sagt die Frequenz alleine aus?
    > Steigt die Sendeleistung bei 5G?
    >
    > Du wirst täglich von Strahlung getroffen, die im Bereich von 430000 bis
    > 750000 GHz liegt, nennt sich "sichtbares Licht". Die Sonne strahlt dabei
    > auch etwas stärker als ein Sendemast.
    >
    > Ich empfehle dazu noch folgendes Video:
    >
    > youtu.be

    Haha. Hab mir gedacht dass das Video dahinter lauert :). Er is einfach super.

  15. Re: Wo sind die Studien FÜR 5G?

    Autor: Trollversteher 29.05.20 - 08:14

    >Hast du dir das mal durchgelesen? Das ist von 2006 und trifft nur bis 1800Mhz zu. 5G hat aber beam forming und nutzt bis zu 60Ghz. Da wäre ein update schon mal angebracht.

    5G nutzt zunaechst nur die bestehen Frequenzen, dann kommt als nachstes der Frequenzbereich um 3,5 GHz hinzu (der bekanntlicherweise genau zwischen den ueblichen WLAN Frequenzen liegt).
    Irgendwann spaeter wird man dann noch das 26 GHz hinzunehmen. Es gibt noch nicht viele Studien in diesen hohen Frequenzbereichen, aber die wenig vorhandenen weisen darauf hin, dass es erst oberhalb von 30 GHz wirkliche Auffaelligkeiten gibt, und um Bereich bis 30 GHz wurden Veraenderungen an lebenden Organismen auch nur bei einer sehr viel hoeheren Belastung (20 W/kg) festgestellt, als sie durch das 5G Netz verursacht werden wird (In deutschland liegen die gesetzlichen Grenzwerte um etwa das 370 fache darunter).

  16. Re: Wo sind die Studien FÜR 5G?

    Autor: NuTSkuL 29.05.20 - 08:28

    Den Punkt, den ihr alle dabei vergesst, ist aber, dass ich Medikamente einfach nicht nehmen brauch, wenn ich nicht will. Die Weigerung 5G Strahlung an seinen Körper zu lassen, fällt dabei jedoch unweigerlich etwas schwerer aus.

  17. Re: Wo sind die Studien FÜR 5G?

    Autor: Trollversteher 29.05.20 - 08:43

    >Den Punkt, den ihr alle dabei vergesst, ist aber, dass ich Medikamente einfach nicht nehmen brauch, wenn ich nicht will. Die Weigerung 5G Strahlung an seinen Körper zu lassen, fällt dabei jedoch unweigerlich etwas schwerer aus.

    Das gilt wohl fuer jede Art von "Elektrosmog" - Angefangen von Deinem WLAN, gegen das sich Dein Nachbar auch nicht wehren kann. Wer dem wirklich konsequent aus dem Weg gehen will, der muss halt irgendwo fern in die Pampa ziehen wo die Abdeckung mies oder gar nicht gegeben ist. Ein Freund von mir wohnt in einem kleinen Kaff am Waldrand, der kann nur an einer bestimmten Stelle auf seinem Balkon mit dem Handy telefonieren...

  18. Re: Wo sind die Studien FÜR 5G?

    Autor: Port80 29.05.20 - 09:46

    Womit der sogar einer höheren Strahlung "ausgesetzt" ist als wir, will ein Handy, was schlechtes/ gar kein Netz hat, auf volle Leistung geht.

  19. Re: Wo sind die Studien FÜR 5G?

    Autor: Trollversteher 29.05.20 - 10:00

    >Womit der sogar einer höheren Strahlung "ausgesetzt" ist als wir, will ein Handy, was schlechtes/ gar kein Netz hat, auf volle Leistung geht.

    Naja, er schaltet den Mobilfunk-Empfang auch nur in dringenden Faellen ein, und kommuniziert ansonsten uebrs Netz (WLAN) oder Festnetz ;-)

  20. Re: Wo sind die Studien FÜR 5G?

    Autor: RipClaw 29.05.20 - 10:11

    tom.stein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Alles ist schädlich. Sogar Vitamin A.Ebenso wie das Fehlen davon.

    Man kann sich sogar mit Wasser vergiften. Glaubt man nicht aber ist tatsächlich möglich.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, München
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. aluplast GmbH, Karlsruhe
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.656,19€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. WD Blue SN550 NVMe 1 TB für 112,10€, Crucial MX500 1TB SSD für 98,45€, Seagate...
  3. (u. a. Deal des Tages: Honor MagicBook 15 15,6 Zoll Full-HD-IPS Ryzen 5 für 548,53€, Asus ROG...
  4. (u. a. be quiet! Dark Rock Pro TR4 CPU-Kühler für 62,90€, be quiet! Dark Base Pro 900 rev.2 Big...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Ultima 6 - The False Prophet: Als Britannia Farbe bekannte
    Ultima 6 - The False Prophet
    Als Britannia Farbe bekannte

    Zum 30. Geburtstag von Ultima 6 habe ich den Rollenspielklassiker wieder gespielt - und war überrascht, wie anders ich das Spiel heutzutage wahrnehme.
    Ein Erfahrungsbericht von Andreas Altenheimer

    1. Pathfinder 2 angespielt Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
    2. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
    3. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale