Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy A8S: Samsung stellt erstes…

FrontCam weg, dafür Rückseite als Kamera- bzw. Zweitdisplay

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. FrontCam weg, dafür Rückseite als Kamera- bzw. Zweitdisplay

    Autor: TimmyMadeYourDay 10.12.18 - 20:00

    In 99% der Zeit nutze ich mein Frontdisplay für Aktionen auf dem Handy und für Kameras/Videos die Rückwärtige Kamera, da diese (zumindest bei meinem handy) weitaus bessere Bilder liefert. Auch für Videotelefonie nutze ich die Rückkamera..

    Warum daher nicht ein (Selfie-)Display auf der Rückseite platzieren?
    Die ganze Selfiegeneration würde hier doch sicherlich zuschlagen, wenn es von einem namhaften Hersteller gepusht wird.

    Gut, den Akku sollten sie dann sicherlich nicht zu schwach machen.

    Mir gefielen die Ansätze von diesem Yotaphone schon immer, nur konnte ich mich mit dem E-Ink Display nicht so wirklich anfreunden. Samsung/Apple, haut ma was "innovatives" für die Rückseite raus.. sonst bietet Facebook oder Amazon bald ein smartphone an, wo die Rückseite dann als Werbefläche verkauft wird :D

  2. Re: FrontCam weg, dafür Rückseite als Kamera- bzw. Zweitdisplay

    Autor: Praefectus 10.12.18 - 20:08

    Ein Spiegel auf der Rückseite würde kein Strom verbrauchen.

  3. Re: FrontCam weg, dafür Rückseite als Kamera- bzw. Zweitdisplay

    Autor: TimmyMadeYourDay 10.12.18 - 20:11

    jaaa aber dann müssten die meisten nutzer ja ihre hasen- und hundeohren selber basteln :D

  4. Re: FrontCam weg, dafür Rückseite als Kamera- bzw. Zweitdisplay

    Autor: berritorre 10.12.18 - 20:13

    > Auch für Videotelefonie nutze ich die Rückkamera.

    Warum dann Videotelefonie? Du siehst dann deinen Gegenüber ja nicht?

  5. Re: FrontCam weg, dafür Rückseite als Kamera- bzw. Zweitdisplay

    Autor: xPandamon 10.12.18 - 20:46

    Irgendwie lustig, die Idee hatte ich schon vor einer ganzen Weile. Einfach ein kleines Display auf die Rückseite (als Anzeige für die Kamera und um bei ausgeschaltetem Display Daten anzuzeigen), schon kann man die Front quasi komplett fürs Display nutzen. Wird Zeit das mal sowas umgesetzt wird, ist wesentlich schöner als eine Notch und stört auch deutlich weniger. Muss halt kratzresistent sein.

  6. Re: FrontCam weg, dafür Rückseite als Kamera- bzw. Zweitdisplay

    Autor: Axido 10.12.18 - 22:21

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Auch für Videotelefonie nutze ich die Rückkamera.
    >
    > Warum dann Videotelefonie? Du siehst dann deinen Gegenüber ja nicht?

    Vielleicht ist das ja sogar der gewünschte Effekt. Mir würden dazu zumindest Szenarien einfallen. *hust*

  7. Nubia X

    Autor: mohlberg 10.12.18 - 22:34

    Gibt es schon in China zu kaufen:
    https://youtu.be/Huj6pcmSWFc

  8. Re: FrontCam weg, dafür Rückseite als Kamera- bzw. Zweitdisplay

    Autor: amagol 11.12.18 - 01:45

    Praefectus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Spiegel auf der Rückseite würde kein Strom verbrauchen.

    Du schaust bei der Videotelefonie in den Spiegel?

  9. Re: FrontCam weg, dafür Rückseite als Kamera- bzw. Zweitdisplay

    Autor: Anonymer Nutzer 11.12.18 - 04:21

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Praefectus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein Spiegel auf der Rückseite würde kein Strom verbrauchen.
    >
    > Du schaust bei der Videotelefonie in den Spiegel?

    Videotelefonie ist doch nie bei den Massen angekommen.

  10. Re: FrontCam weg, dafür Rückseite als Kamera- bzw. Zweitdisplay

    Autor: amagol 11.12.18 - 16:36

    osolemio84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Videotelefonie ist doch nie bei den Massen angekommen.

    Sicher will man nicht mit jedem Callcentermitarbeiter videotelefonieren, aber warum sollte ich mich auf Audio beschraenken wenn ich auch Video haben kann? Das sehen anscheinend sehr viele Leute so (vielleicht nur in meiner High-Tech-Blase - in Deutschland hatte ich ja oft schon Probleme ein Netz zu finden, dass gut genug war um die Google Suche aufzumachen).

  11. Re: FrontCam weg, dafür Rückseite als Kamera- bzw. Zweitdisplay

    Autor: Anonymer Nutzer 11.12.18 - 17:24

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > osolemio84 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Videotelefonie ist doch nie bei den Massen angekommen.
    >
    > Sicher will man nicht mit jedem Callcentermitarbeiter videotelefonieren,
    > aber warum sollte ich mich auf Audio beschraenken wenn ich auch Video haben
    > kann? Das sehen anscheinend sehr viele Leute so (vielleicht nur in meiner
    > High-Tech-Blase - in Deutschland hatte ich ja oft schon Probleme ein Netz
    > zu finden, dass gut genug war um die Google Suche aufzumachen).

    Ja, vielleicht nur in deiner Blase ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

  1. iPhones: Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen
    iPhones
    Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen

    Wegen schwächelnder Absatzzahlen von iPhones in China korrigieren erste Zulieferer Apples ihre wirtschaftlichen Prognosen. Grund ist ein Rückgang der Nachfrage nach Oberklasse-Smartphones und Unsicherheiten aufgrund des Handelskriegs zwischen den USA und China.

  2. 7 Prozent müssen gehen: Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten
    7 Prozent müssen gehen
    Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten

    Tesla muss seine Kosten reduzieren, um seine Elektrofahrzeuge günstiger anbieten zu können und entlässt deshalb 7 Prozent seiner Belegschaft. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen noch zahlreiche neue Mitarbeiter eingestellt.

  3. Multicopter-Hersteller: DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption
    Multicopter-Hersteller
    DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption

    Mehrere Fälle von schwerer Korruption innerhalb des Unternehmens führen beim Drohnen-Hersteller DJI zu deutlichen Verlusten: Im Jahr 2018 verliert das chinesische Unternehmen dadurch insgesamt umgerechnet mehr als 130 Millionen Euro.


  1. 15:39

  2. 15:13

  3. 14:16

  4. 13:17

  5. 09:02

  6. 18:04

  7. 15:51

  8. 15:08