Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy A8S: Samsung stellt erstes…

Wo ist der Vorteil?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo ist der Vorteil?

    Autor: elidor 10.12.18 - 15:21

    Das Display zwischen Kamera und Rand bringt doch überhaupt keinen Mehrwert mehr, oder? Wo liegt der Vorteil?
    Man hätte den Teil auch schwarz lassen können, etwas Energie sparen können und nichts eingebüßt, oder übersehe ich da was?

  2. Re: Wo ist der Vorteil?

    Autor: wurstfett 10.12.18 - 15:25

    Dann wäre es ja nichts anderes. Damit es sich verkauft muss es anders seinob das sinnvoll ist steht auf einem ganz anderen Blatt. Machen immer dünnere Telefonoe Sinn? Macht es Sinn den Klinkenanschluss weg zu lassen?

    Herbeikonstruiren lässt sich da immer was. Man könnte bei benutzung beispielweise einen Hünschen Rahmen um die Linse bauen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.12.18 15:28 durch wurstfett.

  3. Re: Wo ist der Vorteil?

    Autor: gaciju 10.12.18 - 15:33

    Vielleicht ist es schwieriger, die Kamera noch am Rand unterzubringen, wenn das Display so nah an den Gehaeuserand ragt?
    Fuer wahrscheinlicher halte ich aber, dass das der Optik und als Alleinstellungsmerkmal dienen soll.

  4. Re: Wo ist der Vorteil?

    Autor: narfomat 10.12.18 - 15:51

    menschen wie du, die über sowas nachdenken, sind auch nicht die zielgruppe... ^^

  5. Re: Wo ist der Vorteil?

    Autor: Tou 10.12.18 - 15:58

    Da gefällt mir die Umsetzung beim OnePlus 6T bisher immer noch besser.

  6. Re: Wo ist der Vorteil?

    Autor: sunrunner 10.12.18 - 15:58

    Solange die Kamera nicht "unsichtbar" wird, wenn ich diese nicht benutze ist es einfach nur hässlich.
    Wenn ich das auf den Bildern richtig sehe, geht das Bild um die Kamera drum herum. D.H. wenn ich ein YouTube Video im Vollbild schaue habe ich unten links (oder oben rechts, je nach Orientierung) einen schwarzen punkt im Video => Müll.

  7. Re: Wo ist der Vorteil?

    Autor: mogel.de 10.12.18 - 16:10

    wurstfett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Macht es Sinn den Klinkenanschluss weg zu lassen?

    Nein, denn Geräte mit 3,5mm Klinke haben auch Bluetooth.

  8. Re: Wo ist der Vorteil?

    Autor: Umaru 10.12.18 - 16:12

    Du kannst die Idiotenkamera vorne nicht mehr sauber abkleben, was ich standardmäßig bei jedem Handy vornehme.

  9. Re: Wo ist der Vorteil?

    Autor: nomnomnom 10.12.18 - 16:35

    sunrunner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > herum. D.H. wenn ich ein YouTube Video im Vollbild schaue habe ich unten
    > links (oder oben rechts, je nach Orientierung) einen schwarzen punkt im
    > Video => Müll.

    Echt! Macht das ganze Kinoerlebnis kaputt.

  10. Re: Wo ist der Vorteil?

    Autor: Micha_T 10.12.18 - 16:42

    Das ist halt der nächste schritt aber erstmal musste halt n loch machen und das verkaufen. Glaube kaum das es ein problem sein sollte einn4x4mm bereich mit einem oled auszustqttennwasntransparent wird.


    Also... das gibts schon hm.


    Riesige fernsehr die in glasscheiben unter gebracht sind bzw so aussehen. Evtl noch zu teuer. Da ist ein schwarzes loch halt gut um 12 oder 24 monqte zu überbrücken. ;p


    Trotzdem find ichs gut. Jede technologie sollte die Marktreife erreichen das jeder die wahl hat. Samsung setzt vieles einfach um, um es auszuprobieren. Völlig ok. Wenn ich bedenke das sie android geräte mit optischem zoom und xenonblitz hatten. Wird zeit das sowas wieder kommt. ;p

  11. Re: Wo ist der Vorteil?

    Autor: Eheran 10.12.18 - 16:52

    Ich verstehe es ebenfalls nicht. Lieber ein bisschen schwarzer Rand als einen ständigen Bildfehler...

  12. Re: Wo ist der Vorteil?

    Autor: crustenscharbap 10.12.18 - 17:06

    Ich sehe da sogar nur Nachteile. Sehr wahrscheinlich wird das Teil keine Stereo-Lautsprecher haben. Wie soll man das technisch bauen?
    Ich finde das völlig sinnfrei platziert. Die Kamera ist da mitten im Weg. Gerade links oben sind wichtige Infos. Quasi der ganze Bereich um der Kamera ist unbrauchbar. Also müsste mal Alles nach rechts verschieben oder nach unten, wie bei klassischen Geräten.

    Nee dann lieber wie beim S8 oder S9 bzw beim kleinen Pixel 3. Das A8S hier ist in meinen Augen die schlimmste Möglichkeit überhaupt. Ich würde eine Notch deutlich bevorzugen.

    Entwickler gehen damit gar nicht um. Ich denke jede 2. App wird da Schwierigkeiten haben oder man man den Bereich bei allen Android Geräten frei halten. So wie jetzt mit der Notch. Seit Android P ist da ein Platzhalter.

  13. Re: Wo ist der Vorteil?

    Autor: Apfelbaum 10.12.18 - 17:37

    Bei ner Notch hast du doch viel mehr schwarze Fläche als bei dem kleinen schwarzen Punkt.

  14. Re: Wo ist der Vorteil?

    Autor: unbuntu 10.12.18 - 17:50

    Ja aber das hier ist doch nicht von Apple!!! Das muss doch schlecht sein!!!

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  15. Re: Wo ist der Vorteil?

    Autor: Bonarewitz 10.12.18 - 17:59

    unbuntu schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Ja aber das hier ist doch nicht von Apple!!! Das muss doch schlecht sein!!!
    Ich mag Apple überhaupt nicht und finde die Lösung trotzdem Grütze.
    Und nu?

    Danke für deinen gehaltlosen Beitrag.

  16. Re: Wo ist der Vorteil?

    Autor: Apfelbaum 10.12.18 - 18:54

    Ohne Argumente hat deiner aber auch nicht viel mehr Gehalt.

  17. Re: Wo ist der Vorteil?

    Autor: twiro 11.12.18 - 02:43

    Naja.. Es spart Akku. Du musst ja die Pixel an der Stelle nicht rendern... ...

  18. Re: Wo ist der Vorteil?

    Autor: FreiGeistler 11.12.18 - 07:52

    nomnomnom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sunrunner schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > herum. D.H. wenn ich ein YouTube Video im Vollbild schaue habe ich unten
    > > links (oder oben rechts, je nach Orientierung) einen schwarzen punkt im
    > > Video => Müll.
    >
    > Echt! Macht das ganze Kinoerlebnis kaputt.

    :-D

  19. Re: Wo ist der Vorteil?

    Autor: ConstantinPrime 11.12.18 - 08:38

    Umaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst die Idiotenkamera vorne nicht mehr sauber abkleben, was ich
    > standardmäßig bei jedem Handy vornehme.

    Und was genau nimmst du fürs Mikro?
    Ich dachte erst an normales Pflaster, aber ich habe Angst das da noch zuviel "durch kommt"!
    Mit Uhu-Kleber hab ichs auch schon versucht, aber diese Lösung ist irgendwie so "Final".
    Ich weiß da nicht weiter...

  20. Re: Wo ist der Vorteil?

    Autor: Primapro 11.12.18 - 10:03

    Umaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst die Idiotenkamera vorne nicht mehr sauber abkleben, was ich
    > standardmäßig bei jedem Handy vornehme.

    Traegst du deinen Aluhut jeden Tag?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  2. Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach
  3. Bosch Gruppe, Stuttgart
  4. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 225€
  2. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Metro Exodus im Technik-Test Richtiges Raytracing rockt

Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

  1. Halo Insider: 343 Industries startet Test-Pogramm
    Halo Insider
    343 Industries startet Test-Pogramm

    Analog zu anderen Insider-Programmen startet auch das Spieleentwicklungsstudio 343 Industries ein solches Projekt. Halo Insider bekommen Zugriff auf frühe Testversionen und sollen dafür direkt Rückmeldungen an die Entwickler geben.

  2. Black Shark 2: Xiaomi stellt neues Gaming-Smartphone vor
    Black Shark 2
    Xiaomi stellt neues Gaming-Smartphone vor

    Das Black Shark 2 ist Xiaomis drittes Gaming-Smartphone und das erste mit Qualcomms neuem Snapdragon 855. Ein verbessertes Kühlungssystem und ein spezieller Gaming-Modus sollen die Leistung verbessern, zudem erkennt das Display Touch-Eingaben unterschiedlicher Stärke.

  3. Satelliteninternet: Oneweb sichert Finanzierung für Satellitenkonstellation
    Satelliteninternet
    Oneweb sichert Finanzierung für Satellitenkonstellation

    Onewebs Satelliteninternet ist "unvermeidlich": Das US-Unternehmen hat in der vierten Finanzierungsrunde genug Geld eingenommen, um seine Konstellation mit mehr als 600 Satelliten bis 2021 zu komplettieren und dann weltweit schnelles Internet anzubieten.


  1. 11:30

  2. 11:15

  3. 11:01

  4. 10:48

  5. 10:26

  6. 10:21

  7. 09:58

  8. 09:24