Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy A9: Samsung stellt Smartphone mit…

Viele Kameras sind für mich ein Nachteil.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viele Kameras sind für mich ein Nachteil.

    Autor: Crossfire579 11.10.18 - 12:32

    Wenn man in RAW Fotografiert um die Bilder am PC zu bearbeiten ist man mit diesem ganzen KI-Multikamera Zeugs relativ aufgeschmissen.
    Hatte beispielsweise bis vor kurzem ein LG G4, schönes Gerät mit top Kamera, auch im Low-Light. Da könnte man einfach eine entsprechende Kamerapp wie footej Kamera installieren und somit prima immer RAW Fotos mitschießen.
    Beim Oneplus 6 ist es aber so, dass die RAW Bilder aus dritten Apps eine viel schlechtere Qualität als die vom G4 haben, da eben nicht beide Sensoren verwendet werden können. Mit der Originalen Kamera ist man immer dazu genötigt, erst in den Pro-Modus schaltet, um entsprechend RAW Bilder zu schießen, was natürlich katastrophal ist, wenn man einfach mal schnell knipsen möchte, aber auch hier sind die RAW Bilder in Sachen Helligkeit etwas schlechter als die JPEGs, welche offensichtlich mit beiden Kameras aufgenommen werden.
    Für mich, der gerne in RAW Fotografiert ist eine Dual/Quad Camera nichts, zumindest so lange, wie beide Sensoren für ein Bild verwendet werden.

  2. Re: Viele Kameras sind für mich ein Nachteil.

    Autor: RheinPirat 11.10.18 - 12:34

    Wer findet den Fehler: Nachbearbeitung von Handykamera RAW's

    Autsch

  3. Re: Viele Kameras sind für mich ein Nachteil.

    Autor: Crossfire579 11.10.18 - 12:41

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer findet den Fehler: Nachbearbeitung von Handykamera RAW's
    >
    > Autsch

    Insbesondere bei Tageslicht ist es mittlerweile wirklich schwer den unterschied zwischen meiner EOS 550D und dem Oneplus zu erkennen, ob du es glaubst oder nicht.
    Die beste Kamera ist die, welche man immer dabei hat. Die Zeiten, in denen ich mit Spiegelreflex um den Hals herumgelaufen bin sind lange vorbei.

  4. Re: Viele Kameras sind für mich ein Nachteil.

    Autor: niemandhier 11.10.18 - 15:18

    Hab noch keine Mobiltelefon Cam gefunden die wirklich sofort Einsatzbereit ist.

    Ich muss mindestens immer die Belichtungszeit der Situation anpassen: Ist es dunkel mindestens 1/250 für sich bewegende Menschen, scheint die Sonne aufpassen das nicht noch 1/250 eingestellt ist weil es sonst böse überbelichtet.

    Die Automatik die denkt ich fotografiere Stillleben mit 1/15 nutzt mir gar nix.

    Und ja auf Raw erstmal manuell gehen in den Standard Apps.

  5. Re: Viele Kameras sind für mich ein Nachteil.

    Autor: RheinPirat 11.10.18 - 18:04

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RheinPirat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer findet den Fehler: Nachbearbeitung von Handykamera RAW's
    > >
    > > Autsch
    >
    > Insbesondere bei Tageslicht ist es mittlerweile wirklich schwer den
    > unterschied zwischen meiner EOS 550D und dem Oneplus zu erkennen, ob du es
    > glaubst oder nicht.
    > Die beste Kamera ist die, welche man immer dabei hat. Die Zeiten, in denen
    > ich mit Spiegelreflex um den Hals herumgelaufen bin sind lange vorbei.


    Je, ne, ist klar.

    Entweder hast du überhaupt keine Ahnung, oder... nein, nur keine Ahnung.

    1'' und grössere Sensoren mit guten Gläser vorne dran machen bei Tageslicht gleich gute Fotos wie ein 1/2.5” Sensor mit 1.22μm kleinen Pixel und davor sitzt irgend ein Massenglas....

  6. Re: Viele Kameras sind für mich ein Nachteil.

    Autor: niemandhier 11.10.18 - 18:26

    Also meine Jahre alte Nikon 1 mit 1" Sensor und 14 MP kann gerade noch so mit dem Samsung S8 mithalten, kleines bisschen mehr Dynamik, sonst eigentlich gleichwertig im Raw...klar auch nur bei Sonnenlicht..

  7. Re: Viele Kameras sind für mich ein Nachteil.

    Autor: Crossfire579 11.10.18 - 21:08

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crossfire579 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > RheinPirat schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wer findet den Fehler: Nachbearbeitung von Handykamera RAW's
    > > >
    > > > Autsch
    > >
    > > Insbesondere bei Tageslicht ist es mittlerweile wirklich schwer den
    > > unterschied zwischen meiner EOS 550D und dem Oneplus zu erkennen, ob du
    > es
    > > glaubst oder nicht.
    > > Die beste Kamera ist die, welche man immer dabei hat. Die Zeiten, in
    > denen
    > > ich mit Spiegelreflex um den Hals herumgelaufen bin sind lange vorbei.
    >
    > Je, ne, ist klar.
    >
    > Entweder hast du überhaupt keine Ahnung, oder... nein, nur keine Ahnung.
    >
    > 1'' und grössere Sensoren mit guten Gläser vorne dran machen bei Tageslicht
    > gleich gute Fotos wie ein 1/2.5” Sensor mit 1.22μm kleinen Pixel
    > und davor sitzt irgend ein Massenglas....

    Weil höhere Zahlen = Besser?
    Ich schrieb nur, dass die Kamera vom Handy in bestimmten Situationen, beispielsweise Sonnenlicht mit der richtigen Kamera mithalten kann. Mithalten bedeutet, dass man annähernd gleiche Ergebnisse hat. Bedeutet dies, dass die Handykamera ein gleichen Dynamikumfang oder eine ähnlich gute Optik bietet? Nein.
    Für mich sind mittlerweile nur die Kosten beim Fotografieren am Tag mit einer Spiegelreflexkamera so hoch im Vergleich zum Nutzen, dass ich gerne mein Handy verwende, einfach weil es schneller geht, weil ich die Dateien sofort auf einem Smarten Gerät habe, weil ich keine Lust habe, eine große Kamera mitzutragen wärend das Smartphone in der Hose verschwindet.
    Natürlich ist im Zweifel die Spiegelreflex besser, aber die Situationen in denen ich mir wünsche eine dabei zu haben werden in den letzten Jahren immer seltener, da ein Handy für diese Situationen mittlerweile so gute Bilder schießt, dass ich auf die paar Pünktchen an Qualität verzichten kann wenn ich dafür eben nicht eine riesige Kamera durch die Botanik tragen muss.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.10.18 21:10 durch Crossfire579.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRACHOLIN GmbH, Metzingen
  2. Thyssengas GmbH, Dortmund
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. BWI GmbH, Wilhelmshaven, Strausberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 216,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Digitaler Hausfriedensbruch: Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen
Digitaler Hausfriedensbruch
Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen

Ein Jahr Haft für das unbefugte Einschalten eines smarten Fernsehers? Unions-Politiker aus den Bundesländern überbieten sich gerade mit Forderungen, die Strafen für Hacker zu erhöhen und den Ermittlern mehr Befugnisse zu erteilen. Doch da will die Bundesregierung nicht mitmachen.
Von Friedhelm Greis

  1. Runc Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Container-Host
  2. Security Metasploit 5.0 verbessert Datenbank und Automatisierungs-API
  3. Datenbank Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

  1. Software: Stellenabbau bei SAP betrifft Deutschland und USA
    Software
    Stellenabbau bei SAP betrifft Deutschland und USA

    Der angekündigte Abbau von Stellen bei SAP betrifft den Konzernsitz und mit den USA das Land, in dem das Unternehmen am meisten zukauft. Angeblich will man aber viele Neueinstellungen vornehmen, die die Arbeitsplatzverluste ausgleichen.

  2. Enterprise-Speicher: Erste Muster von Toshibas MAMR-Festplatten noch 2019
    Enterprise-Speicher
    Erste Muster von Toshibas MAMR-Festplatten noch 2019

    Der Platter-Hersteller SDK verrät einen Teil der Roadmap von Toshiba. Noch im laufenden Jahr sollen erste Festplatten mit MAMR-Technik erscheinen, die bis zu 18 Terabyte Platz bieten könnten.

  3. Mobile GPUs: Nvidia kündigt MX250 und MX230 für Einsteiger-Notebooks an
    Mobile GPUs
    Nvidia kündigt MX250 und MX230 für Einsteiger-Notebooks an

    Auf seiner Webseite führt Nvidia zwei neue GPUs für Mobilrechner. Anhand der wenigen verfügbaren Daten lässt sich schließen, dass es sich um umbenannte Versionen der bisherigen MX130 und MX250 handeln dürfte.


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:31

  4. 18:15

  5. 17:46

  6. 17:00

  7. 16:40

  8. 16:08