1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit…

Warum nicht einfach zwei randlose Displays!?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nicht einfach zwei randlose Displays!?

    Autor: Hui 10.12.19 - 13:30

    Die sind günstiger, stabiler, kratzfester und sicher auch langlebiger als diese Folie.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.12.19 13:30 durch Hui.

  2. Re: Warum nicht einfach zwei randlose Displays!?

    Autor: RedRanger 10.12.19 - 13:34

    Hui schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die sind günstiger, stabiler, kratzfester und sicher auch langlebiger als
    > diese Folie.

    Weil es keine absolut randlosen Displays gibt?

  3. Re: Warum nicht einfach zwei randlose Displays!?

    Autor: Hui 10.12.19 - 16:25

    1 mm Mittelsteg wird mittel- bis langfristig weniger stören als ein Knick in der Mitte und tausend kleine Kratzer auf dem Display.

  4. Re: Warum nicht einfach zwei randlose Displays!?

    Autor: Der schwarze Ritter 10.12.19 - 17:25

    Mit 1mm Mittelsteg hast du entweder dann dasselbe Problem wie hier, oder du bekommst das Scharnier gar nicht brauchbar umgesetzt.

  5. Re: Warum nicht einfach zwei randlose Displays!?

    Autor: E-Narr 10.12.19 - 21:52

    RedRanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hui schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die sind günstiger, stabiler, kratzfester und sicher auch langlebiger
    > als
    > > diese Folie.
    >
    > Weil es keine absolut randlosen Displays gibt?

    Eigentlich schon. Solche, aus denen Samsungs "The Wall" zusammengestückelt ist, zum Beispiel. Ich sehe da keinen Rand, zumindest keinen der auch nur annähernd 1 mm groß wäre.

  6. Re: Warum nicht einfach zwei randlose Displays!?

    Autor: wupme 11.12.19 - 05:11

    E-Narr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RedRanger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hui schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die sind günstiger, stabiler, kratzfester und sicher auch langlebiger
    > > als
    > > > diese Folie.
    > >
    > > Weil es keine absolut randlosen Displays gibt?
    >
    > Eigentlich schon. Solche, aus denen Samsungs "The Wall" zusammengestückelt
    > ist, zum Beispiel. Ich sehe da keinen Rand, zumindest keinen der auch nur
    > annähernd 1 mm groß wäre.
    Frisst dafür aber auch Unmengen an Strom im Vergleich zu einem LCD

  7. Re: Warum nicht einfach zwei randlose Displays!?

    Autor: RedRanger 11.12.19 - 16:31

    E-Narr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RedRanger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hui schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die sind günstiger, stabiler, kratzfester und sicher auch langlebiger
    > > als
    > > > diese Folie.
    > >
    > > Weil es keine absolut randlosen Displays gibt?
    >
    > Eigentlich schon. Solche, aus denen Samsungs "The Wall" zusammengestückelt
    > ist, zum Beispiel. Ich sehe da keinen Rand, zumindest keinen der auch nur
    > annähernd 1 mm groß wäre.

    Jedes Pixel in "The Wall" hat einen beinahe 1mm großen Rand. Der Pixelabstand beträgt 0,84mm, fehlt also nicht viel zu einem Millimeter.

    Fällt halt nicht auf, wenn du ein paar Meter entfernt stehst. Außerdem sind solche MicroLEDs in einer starren Wand doch etwas ganz anderes als zwei OLED Screens, die man zusammenfalten soll.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.19 16:32 durch RedRanger.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DeRisk GmbH, Neu Ulm, Germersheim, Ulm, Leinfelden-Echterdingen, Affalterbach
  2. WBS GRUPPE, Berlin (Home-Office)
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. TEAM GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme