1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy-Fold-Pleite: Leises Kichern in…

In meinen Augen keine Pleite...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In meinen Augen keine Pleite...

    Autor: Peter Später 25.04.19 - 09:34

    Das Fold liegt SO weit ausserhalb der finanziellen Mittel der meisten Menschen (was ein Smartphone betrifft) und ist momentan mMn nichts weiter als eine nette Machbarkeitsstudie. Man hat davon gehört, weiß wohin die Richtung geht, Youtuber und Early-Adopter ziehen es sich rein, aber das war's auch schon.

    Wenn faltbare SP "ein Ding" sind, wird das Fold und die Huawei-Variante bereits längst veraltet sein.

    Ein verpatzter/verlegter Start eines Galaxy S# wäre eine Pleite oder peinlich, aber nicht das hier.

    Ich gehe sogar soweit uns sage, dass 90% der Smartphone User NIE davon gehört haben und auch kaum Interesse besteht.

    Das Fold ist was für Tech-Enthusiasten.

  2. Re: In meinen Augen keine Pleite...

    Autor: Hotohori 25.04.19 - 13:17

    Sehe ich auch so.

    Außerdem wäre es nach dem Marktstart eine viel größere Pleite gewesen.

    So sehe ich da keinen großen Schaden für Samsung. Ich jedenfalls sehe Samsung jetzt nicht negativer als vorher. Sie haben absolut richtig reagiert und damit gleicht sich das ziemlich wieder aus. So etwas kann bei neuer Technologie eben mal passieren, shit happens.

    Von daher fällt es mir wirklich schwer da Samsung irgendwas negatives andichten zu wollen. Da stört mich mehr, dass sie ihre Computer Monitor Sparte etwas sehr schleifen lassen und ich keinen richtigen Nachfolger für meinen jetzigen Samsung Monitor finde. Das zieht für mich persönlich die Marke weit mehr runter.

  3. Re: In meinen Augen keine Pleite...

    Autor: Balion 25.04.19 - 14:11

    Geht hier halt um mehr als bloß selbst der erste zu sein. Wenn jetzt Huawei auf ein Mal schneller ist, kommen die Displays der Konkurrenz auf ein Mal von Huawei und nicht wie bisher von Samsung.

    Es fällt schon negativ auf, dass es Samsung schon wieder passiert, dieses mal konnten sie nur vor Release die Notbremse ziehen. Also rechtzeitig die Kurve bekommen würde ich mal sagen. ;)

  4. Re: In meinen Augen keine Pleite...

    Autor: deus-ex 25.04.19 - 20:33

    Wenns Apple wäre, wären sich alle einig und Apple wäre in 6 Monaten tot.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München
  3. Fidor Bank AG, München
  4. Circlon | group, Göttingen, Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Red Dead Redemption 2 PS4 24,99€, Need for Speed Heat PS4 44,97€, Star Wars Jedi: Fallen...
  2. 57,99€
  3. 45,99€ statt 59,99€ | Special Edition für 53,99€ und Ultimate Edition für 63,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

  1. Everyday Robot Project: Alphabet X lehrt Roboter das Müllsortieren
    Everyday Robot Project
    Alphabet X lehrt Roboter das Müllsortieren

    Alphabet arbeitet daran, dass Roboter so alltäglich werden wie Computer. Einige technische Entwicklungen sollen ihnen in absehbarer Zeit zum Durchbruch verhelfen. Dann könnten günstige Roboter in jedem Haushalt alltägliche Arbeiten erledigen.

  2. Schwert und Schild: Neues Pokémon trotz Fanprotest erfolgreich
    Schwert und Schild
    Neues Pokémon trotz Fanprotest erfolgreich

    Es gab Lügenvorwürfe und Boykottaufrufe gegen das Entwicklerstudio Game Freak, trotzdem ist das gerade für Nintendo Switch veröffentlichte Pokémon Schwert und Schild ein Verkaufsschlager.

  3. 5G: Antrag gegen Huawei auf CDU-Parteitag entschärft
    5G
    Antrag gegen Huawei auf CDU-Parteitag entschärft

    Norbert Röttgen kämpft weiter gegen Huawei in Deutschland. Doch sein Antrag für den laufenden Parteitag wurde von der Parteiführung weitgehend entschärft.


  1. 16:53

  2. 16:29

  3. 14:30

  4. 14:05

  5. 12:01

  6. 11:40

  7. 11:25

  8. 11:12