Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy J2 Pro: Samsung zeigt Offline…

Statt diese unnötige Drucksituation auch noch zu fördern...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Statt diese unnötige Drucksituation auch noch zu fördern...

    Autor: Lemo 15.04.18 - 16:59

    ... hätte Samsung als Weltkonzern mal lieber politischen Druck ausüben sollen, damit diese Prüfung geändert wird und es dadurch nicht zu diesem Peak der Suizidrate kommt.

    Dass man diese Prüfung nun auch noch unterstützt und sie somit noch stärker legitimiert, macht die Gesellschaft nicht besser. Soziale Abschirmung schafft das schon eher, der Druck steigt dadurch eigentlich nur noch mehr.

    Kann ja nicht angehen, dass man das dann einfach als Kollateralschaden und mit „ist halt so“ abtut.

  2. Re: Statt diese unnötige Drucksituation auch noch zu fördern...

    Autor: Elchinator 15.04.18 - 18:23

    Viel schlimmer, man versucht aus einer solchen (unnötigen und völlig unsinnigen) Ausnahmesituation noch Kapital zu schlagen. Aber vielleicht gibt es nach den ersten "Schüler bringt sich trotz Samsungs Un-Smartphone um" mal ein Umdenken.

  3. Re: Statt diese unnötige Drucksituation auch noch zu fördern...

    Autor: IT-Nerd-86 15.04.18 - 22:42

    Elchinator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel schlimmer, man versucht aus einer solchen (unnötigen und völlig
    > unsinnigen) Ausnahmesituation noch Kapital zu schlagen. Aber vielleicht
    > gibt es nach den ersten "Schüler bringt sich trotz Samsungs Un-Smartphone
    > um" mal ein Umdenken.

    Ein Umdenken? Im Kapitalismus? HA! Niemals im Leben :)
    Es gibt so einige Kritiker, aber alle haben eines gemeinsam. Ihre Kritik änderte niemals irgendwas... Die Lemminge spielen weiter Zahnrädchen und der Wahnsinn hört niemals auf... Ein System, das nicht den Menschen dient, sondern sie versklavt... Wir leben in einer selbstgeschaffenen Hölle... Jedes Tier ist freier als wir. Denn es hat keine solchen Verpflichtungen und irrsinnigen Regeln, wie wir Menschen sie uns geben. Ein Vogel im Wind, ist wirklich frei. Wir sind es nicht...

  4. Re: Statt diese unnötige Drucksituation auch noch zu fördern...

    Autor: Dino13 16.04.18 - 08:09

    IT-Nerd-86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Elchinator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Viel schlimmer, man versucht aus einer solchen (unnötigen und völlig
    > > unsinnigen) Ausnahmesituation noch Kapital zu schlagen. Aber vielleicht
    > > gibt es nach den ersten "Schüler bringt sich trotz Samsungs
    > Un-Smartphone
    > > um" mal ein Umdenken.
    >
    > Ein Umdenken? Im Kapitalismus? HA! Niemals im Leben :)
    > Es gibt so einige Kritiker, aber alle haben eines gemeinsam. Ihre Kritik
    > änderte niemals irgendwas... Die Lemminge spielen weiter Zahnrädchen und
    > der Wahnsinn hört niemals auf... Ein System, das nicht den Menschen dient,
    > sondern sie versklavt... Wir leben in einer selbstgeschaffenen Hölle...
    > Jedes Tier ist freier als wir. Denn es hat keine solchen Verpflichtungen
    > und irrsinnigen Regeln, wie wir Menschen sie uns geben. Ein Vogel im Wind,
    > ist wirklich frei. Wir sind es nicht...

    Das Leben war dir wohl bis dato nicht so wohlgesonnen wenn du so verbittert über andere Menschen schreiben musst dass du sie als Lemminge bezeichnest. Und pauschal mal alles schlecht redest.

    Was erhoffst du dir denn von einer Welt frei von allen Regeln?

  5. Re: Statt diese unnötige Drucksituation auch noch zu fördern...

    Autor: Workoft 16.04.18 - 08:31

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... hätte Samsung als Weltkonzern mal lieber politischen Druck ausüben
    > sollen, damit diese Prüfung geändert wird und es dadurch nicht zu diesem
    > Peak der Suizidrate kommt.
    >
    > Dass man diese Prüfung nun auch noch unterstützt und sie somit noch stärker
    > legitimiert, macht die Gesellschaft nicht besser. Soziale Abschirmung
    > schafft das schon eher, der Druck steigt dadurch eigentlich nur noch mehr.
    >
    > Kann ja nicht angehen, dass man das dann einfach als Kollateralschaden und
    > mit „ist halt so“ abtut.

    Du versuchst, westliche Standards auf ein asiatisches Land anzuwenden. Dort wird das wohl und Leben des Einzelnen gegen das Allgemeinwohl gerechnet. Und wenn eine solche Prüfung nicht effektiv den Wissensstand der Schüler bewertet, so schult sie doch die Disziplin.
    Diese Denkweise, wenig auf das Wohl des Einzelnen zu achten, die persönliche Freiheit für die Allgemeinheit einzuschränken und beim Fortschritt über Leichen zu gehen hat u. A. dafür gesorgt dass Japan, China und Korea uns rasend schnell einholen und uns bald überholen werden, wenn sie das nicht schon getan haben.
    Das muss man natürlich nicht mögen (ich bin auch froh, im Westen geboren und aufgewachsen, zu sein), aber am Ende ist es auch nur eine andere Sichtweise, die man nicht widerlegen kann. Völlig sinnlos ist das ganze sicher nicht.

  6. Freiheit gibt es nicht für uns Menschen

    Autor: IT-Nerd-86 16.04.18 - 10:35

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Leben war dir wohl bis dato nicht so wohlgesonnen wenn du so verbittert
    > über andere Menschen schreiben musst dass du sie als Lemminge bezeichnest.

    Die Definition Lemming ist nicht abwertend gemeint, sondern sachlich beobachtend. Es geht mir nicht um Diffamierung, sondern um die Beschreibung eines Zustandes. Menschen folgen eben den vorgetrampelten Pfaden. Herdentier artig. Sie hinterfragen selten (die wenigsten tun dies) und spielen auch weiterhin schön mit. Während immer mehr Arten aussterben, das Klima ruiniert wird und die Welt immer stärker verseucht wird...

    > Und pauschal mal alles schlecht redest.

    Ich rede nicht alles schlecht. Vieles ist eben leider einfach schlecht. Ich betreibe eben nur keine Schönfärberei. Ich rede Sachen nicht schön, die unschön sind. Es gibt sicherlich auch schönes. Aber das Negative überwiegt in gewaltigem Ausmaß.

    > Was erhoffst du dir denn von einer Welt frei von allen Regeln?

    Es geht mir nicht um eine Welt ohne Regeln. Aber aktuell leben wir alle in einem Käfig. Wir kennen die wirkliche Freiheit gar nicht. Du kannst dir nicht ein Stück Land kaufen und dann machen wie du magst. Also im Sinne von selber drauflos bauen (Holzhütte usw.). Dir werden zigtausend Vorschriften gemacht. Teilweise auch extrem absurde. Die jede Form von abweichender Lebensgestaltung verunmöglichen. Sogar Erstwohnsitz Anmeldungen auf Campingplätzen wird einem verboten, nur so als Beispiel. Man soll eben weiter hetzen nach einer "konventionellen Wohnung". Worin man dann in einem Steinsarg lebt. Den man teuer bezahlt und somit kaum noch Geld von seinem erarbeiteten überhaupt für sich übrig hat. Überall wird man wie ein kleines Kind bevormundet und extrem viel wird einem einfach verboten. Darunter auch sehr viele Dinge, die niemandem schaden. Einfach nur, weil der Staat es so will. Dieses Gefühl von ständigem Zwang, also nicht selbstbestimmtem Leben, das fühlt man wenn man mal von außerhalb der Box denkt. Alles was von der "gewünschten" Norm abweicht, die uns vorbestimmt wird, wird torpediert. Überall nur Schikane, Formulare und "das darfst du nicht!"...

    Wärend ein Vogel einfach macht... Will er wohin, fliegt er dort hin. Will er etwas bauen in einem Baum, tut er es! Er fragt niemanden um Erlaubnis dafür. Er lebt frei und kann sich selber definieren. So tun wie er es möchte... Wirkliche Freiheit eben... Einfach leben, so wie man selber es möchte...

  7. Re: Freiheit gibt es nicht für uns Menschen

    Autor: ArcherV 16.04.18 - 10:52

    IT-Nerd-86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Definition Lemming ist nicht abwertend gemeint, sondern sachlich
    > beobachtend. Es geht mir nicht um Diffamierung, sondern um die Beschreibung
    > eines Zustandes. Menschen folgen eben den vorgetrampelten Pfaden.
    > Herdentier artig. Sie hinterfragen selten (die wenigsten tun dies) und
    > spielen auch weiterhin schön mit.

    Jup, es wird einem ja schon von klein auf eingetrichtert.


    "Mach eine Ausbildung oder ein Studium."
    "Kauf dir ein dickes Auto auf Pump."
    "Kauf dir ein Haus in der Pampa auf Pump."
    "Heirate."


    Ich habe keinen Bock mehr auf dieses Hamsterrad, das ist moderne Sklaverei!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.18 10:53 durch ArcherV.

  8. Re: Freiheit gibt es nicht für uns Menschen

    Autor: IT-Nerd-86 16.04.18 - 10:55

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jup, es wird einem ja schon von klein auf eingetrichtert.
    >
    > "Mach eine Ausbildung oder ein Studium."
    > "Kauf dir ein dickes Auto auf Pump."
    > "Kauf dir ein Haus in der Pampa auf Pump."
    > "Heirate."
    >
    > Ich habe keinen Bock mehr auf dieses Hamsterrad, das ist moderne Sklaverei!

    Ganz genau! :)
    Mehr Individualismus wäre mal schön und weniger "du sollst!" :)
    Ich fühle mich, trotzdem ich mich frei bewegen kann, in dieser Gesellschaft "eingesperrt"...

  9. Re: Statt diese unnötige Drucksituation auch noch zu fördern...

    Autor: minnime 16.04.18 - 11:35

    Freiheit und Sicherheit stehen gegensätzlich zueinander. Der Vogel ist zwar frei kann aber jederzeit von einem (größeren) Raubvogel erjagt werden. So frei ist er aber auch nicht er muss auch den ganzen Tag arbeiten um z.B. sein Nest zu bauen, das bestimmten Anforderungen genügen muss, er muss Futter für sich und später seine Jungen sammeln und dafür muss er erst Mal ein Weibchen bewerben.

  10. Re: Statt diese unnötige Drucksituation auch noch zu fördern...

    Autor: budweiser 16.04.18 - 12:03

    IT-Nerd-86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Elchinator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Viel schlimmer, man versucht aus einer solchen (unnötigen und völlig
    > > unsinnigen) Ausnahmesituation noch Kapital zu schlagen. Aber vielleicht
    > > gibt es nach den ersten "Schüler bringt sich trotz Samsungs
    > Un-Smartphone
    > > um" mal ein Umdenken.
    >
    > Ein Umdenken? Im Kapitalismus? HA! Niemals im Leben :)
    > Es gibt so einige Kritiker, aber alle haben eines gemeinsam. Ihre Kritik
    > änderte niemals irgendwas... Die Lemminge spielen weiter Zahnrädchen und
    > der Wahnsinn hört niemals auf... Ein System, das nicht den Menschen dient,
    > sondern sie versklavt... Wir leben in einer selbstgeschaffenen Hölle...
    > Jedes Tier ist freier als wir. Denn es hat keine solchen Verpflichtungen
    > und irrsinnigen Regeln, wie wir Menschen sie uns geben. Ein Vogel im Wind,
    > ist wirklich frei. Wir sind es nicht...

    Fehlen nur noch die "Merkel ist an allem Schuld"-Parolen. Also ich fühle mich jedenfalls frei und nicht in einer Hölle. Möglicherweise bin ich aber auch nicht intelligent genug es zu merken.

  11. Re: Statt diese unnötige Drucksituation auch noch zu fördern...

    Autor: ArcherV 16.04.18 - 12:22

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fehlen nur noch die "Merkel ist an allem Schuld"-Parolen. Also ich fühle
    > mich jedenfalls frei und nicht in einer Hölle. Möglicherweise bin ich aber
    > auch nicht intelligent genug es zu merken.

    Ein Rind vom Bauern denkt auch es sei frei..

  12. Re: Statt diese unnötige Drucksituation auch noch zu fördern...

    Autor: IT-Nerd-86 16.04.18 - 13:01

    minnime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Freiheit und Sicherheit stehen gegensätzlich zueinander. Der Vogel ist zwar
    > frei kann aber jederzeit von einem (größeren) Raubvogel erjagt werden. So
    > frei ist er aber auch nicht er muss auch den ganzen Tag arbeiten um z.B.
    > sein Nest zu bauen, das bestimmten Anforderungen genügen muss, er muss
    > Futter für sich und später seine Jungen sammeln und dafür muss er erst Mal
    > ein Weibchen bewerben.

    Ach? Muss er das? Nein! Er MÖCHTE es! :)
    Weil er eine Familie gründen möchte und Nachkommen wünscht. Er entscheidet sich dafür, eine Familie zu gründen. Und das mit dem Raubvogel, kann dir unter den Menschen auch passieren... Sage nur Psychopathen bzw. Mörder... Die Knäste sind voll von solchen... Und? Trotzdem ist der Vogel freier als wir Menschen :(
    Ich würde gerne mit dem Vogel tauschen...

  13. Re: Statt diese unnötige Drucksituation auch noch zu fördern...

    Autor: IT-Nerd-86 16.04.18 - 13:03

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fehlen nur noch die "Merkel ist an allem Schuld"-Parolen. Also ich fühle
    > mich jedenfalls frei und nicht in einer Hölle. Möglicherweise bin ich aber
    > auch nicht intelligent genug es zu merken.

    Also mir fehlen so hohle Parolen ganz sicher nicht...
    Also wenn du die Grenzen nicht bemerkst, dann hast du dich nie wirklich nach ihnen umgesehen. Heißt, du lebst dein Leben genau so wie vorgeschrieben und arrangierst dich einfach nur mit dem, was man dir gibt und erlaubt. Anstatt selber zu entscheiden möchtest du also lieber alles vorbestimmt haben. Jeder wie er mag, aber für mich ist das einfach gar nichts...

  14. Re: Statt diese unnötige Drucksituation auch noch zu fördern...

    Autor: IT-Nerd-86 16.04.18 - 13:04

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > budweiser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fehlen nur noch die "Merkel ist an allem Schuld"-Parolen. Also ich fühle
    > > mich jedenfalls frei und nicht in einer Hölle. Möglicherweise bin ich
    > aber
    > > auch nicht intelligent genug es zu merken.
    >
    > Ein Rind vom Bauern denkt auch es sei frei..

    Tja... ^^

  15. Re: Statt diese unnötige Drucksituation auch noch zu fördern...

    Autor: budweiser 16.04.18 - 13:24

    Und was würdest du gerne tun was man dir aber verbietet?

  16. Re: Statt diese unnötige Drucksituation auch noch zu fördern...

    Autor: IT-Nerd-86 16.04.18 - 13:56

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was würdest du gerne tun was man dir aber verbietet?

    Ich würde mir eine kleine Burg bauen aus Holzteilen und Steinen :)
    Aber so wie ICH mir das vorstelle und nicht nach irgendwelchen Vorschriften...
    Natürlich würde ich mich trotzdem über Statik und Sicherheit informieren. Aber gleichzeitig eben meine Wünsche realisieren. So Bullshit wie Vorschriften über die Kachelfarbe von Hausdächern (ja sowas gibt es wirklich!) sind einfach nur krank! Irgendwann hört es auch mal auf mit der Bevormundung! <.<

    Realer Irrsinn: Dachschaden mit Dachpfannen | extra 3 | NDR
    Hier: https://www.youtube.com/watch?v=MyREKY_OYuY

    Ich will einfach selber entscheiden und drauflos bauen! Als Erwachsene Person mit freien, eigenen Entscheidungen. Ohne Dritte von Ämtern erst um Erlaubnis anbetteln zu müssen, wie so ein kleines unmündiges Kind seine Eltern ständig fragen muss -.-

    Ebenso finde ich Grundsteuer absolut widerwärtig. So lange man Grundsteuer zahlen muss, ist man nicht wirklich frei. Denn man hat immer eine Abgabe zu entrichten für den Boden. Man besitzt ihn also nicht wirklich. Man ist nur als Eigentümer im Grundbuch eingetragen. Aber der Staat kann irgendein Bauprojekt anwerfen und wenn du dann im Weg stehst wirst du zur Not sogar zwangsumgesiedelt! Und dabei wird dir dein schönes gebautes Zuhause einfach kaputt gemacht... Ist ja schön, daß der Staat das dann finanziell abgelten will, aber was ist mit vielen vielen Stunden Herzblut, Schweiß und Liebe, die in jedes Detail geflossen sind und die einem da einfach zerstört werden? Viele viele Stunden, Wochen, ja sogar Monate, die man am Werk gearbeitet hat, zerstört!

    Hier noch ein anderer Bau Irrsinn:

    Realer Irrsinn: Denkmalschutz sticht Flutschutz | extra 3 | NDR
    https://www.youtube.com/watch?v=r6Jv8F_u8HE

    Du machst etwas, das du schön findest oder das Sinn ergibt und dann kommt ein Amt und will bestimmen und baut dann so einen Mist da...

    Ich finde das schon längst gar nicht mehr witzig, diese ständigen Vorschriften und Schikanen...

    Einfach mal schnell eine mobile Frittenbude eröffnen? Vergiss es! Erstmal gibt es Vorschriften ohne Ende, in denen man fast erstickt... Dazu noch Steuerabgaben, die einem fast die Luft rauben und obig genannte Bevormundungen auch noch. Es wird dir so viel vorgeschrieben auf DEINEM Grundstück, daß es praktisch gar nicht deines ist...

    Und ich rede jetzt nicht von sinnigen Sachen, wie daß man da keine Giftmüll Deponie eröffnen darf oder sowas... Ich rede einfach nur von der Freiheit der Gestaltung usw. Dir werden sogar Vorschriften gemacht wie und welche Sanitäranlagen du haben musst! Es gibt zwar Waschlappen und Schüssel (so hat man sich früher und in den Bergen sowieso, ganz normal gewaschen morgens!) und Kompost Toilette, aber nö! Du MUSST eine Dusche und ein WC haben! Das zwingt man dir einfach auf!

    Hier mal ein Beispiel:
    https://www.ksta.de/koeln/innenstadt/soziales-projekt-koelner-verschenkt-wohnboxen-an-obdachlose-25041460

    Jemand hat ein schönes Projekt mit Minihäuschen und dann kommt die Stadt:
    Die Stadt reagiert verwundert und distanziert auf das Projekt. Für das Stadtbild seien die Minihäuser „undenkbar“, sagt eine Sprecherin spontan. „Das hört sich nach einem Schnellschuss an. Die Boxen können auch die Sicherheitsstandards nicht erfüllen.“

    Und es wird noch lustiger:

    Rainer Straub, stellvertretender Leiter der Bauaufsicht, sieht die Sache etwas differenzierter: Die beschriebenen Boxen würden rechtlich wohl als „Aufenthaltsraum“ (und nicht, wie Lüdecke glaubt, als „Fahrzeug“) bewertet, sagt er: „Und Aufenthaltsräume sind genehmigungspflichtig. Sie müssen Wärmeschutz-, Brandschutz-, Schallschutz und andere Vorgaben erfüllen.“

    Lüdecke müsse also „eigentlich eine Baugenehmigung beantragen“.

    Bauaufsicht und Ordnungsamt wollen direkt wieder ihre Nase reinstecken in die Sache und rumbestimmen! -.-

    Während viele Menschen ihm positiv zusprechen und bestärken darin. Ja sogar mithelfen, über Spendengaben...

    Hier das alles:
    Da kam einiges an Vorschriften zusammen: Brandschutz, Wärmeisolierung, es müssen Toiletten und Duschen in der Nähe sein, die Häuschen dürfen nur auf Privatgrund stehen, es muss einen Fluchtweg geben. Natürlich halte ich mich daran.

    Brandschutz ist klar. Wärmeisolierung sollte jedoch einem selber überlassen sein, ob man das einbauen und haben möchte. Wieso darf der Staat einem das vorschreiben? Und dann Toiletten und Duschen, die in der Nähe sein müssen...

    Hier der ganze Artikel nochmal anders geschildert (mit den Vorschriften) samt Fotos:
    https://www.huffingtonpost.de/entry/ich-baue-hauschen-fur-obdachlose_de_5a709419e4b0a6aa4873add3

    Niemand kann dich zwingen, so leben zu wollen oder zu müssen. ABER, wieso solltest du nicht das RECHT dazu haben, so leben zu DÜRFEN, wenn du das möchtest? Ständig stoße ich auf solchen "darfst du nicht!" Scheiß, wenn ich eine schöne Idee habe!

    Und bei weitem nicht nur logisches wegen Sicherheit! Wie du bei dem Hausdach Kachelfarben Video siehst... Ich persönlich, als Fan von Minimalismus, könnte mir vorstellen so ähnlich zu leben! Etwas größer und noch schöner darf es aber sein.

    Du darfst ja noch nicht einmal in einem Gartenhäuschen oder Campingwagen wohnen! Es wird dir einfach verboten und du wirst sogar bestraft wenn du es doch tust! Das ist einfach nur krank...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.18 13:58 durch IT-Nerd-86.

  17. Re: Statt diese unnötige Drucksituation auch noch zu fördern...

    Autor: plutoniumsulfat 16.04.18 - 14:03

    Naja, Toiletten und Duschen halt ich schon für sinnvoll...das sind einfach Teile, die jede Wohnung haben muss, sonst machts wieder jeder in den Büschen. Da will man auch nicht wieder zurück.

    Gerade extra3 zeigt natürlich den größten Schwachsinn aller Ämter...da sollte man mal ansetzen, aber das hat auch noch andere Gründe.

  18. Re: Statt diese unnötige Drucksituation auch noch zu fördern...

    Autor: ArcherV 16.04.18 - 14:05

    IT-Nerd-86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > budweiser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und was würdest du gerne tun was man dir aber verbietet?
    >
    > Ich würde mir eine kleine Burg bauen aus Holzteilen und Steinen :)
    > Aber so wie ICH mir das vorstelle und nicht nach irgendwelchen
    > Vorschriften...
    > Natürlich würde ich mich trotzdem über Statik und Sicherheit informieren.
    > Aber gleichzeitig eben meine Wünsche realisieren. So Bullshit wie
    > Vorschriften über die Kachelfarbe von Hausdächern (ja sowas gibt es
    > wirklich!) sind einfach nur krank! Irgendwann hört es auch mal auf mit der
    > Bevormundung! <.<
    >
    > Realer Irrsinn: Dachschaden mit Dachpfannen | extra 3 | NDR
    > Hier: www.youtube.com
    >
    > Ich will einfach selber entscheiden und drauflos bauen! Als Erwachsene
    > Person mit freien, eigenen Entscheidungen. Ohne Dritte von Ämtern erst um
    > Erlaubnis anbetteln zu müssen, wie so ein kleines unmündiges Kind seine
    > Eltern ständig fragen muss -.-
    >
    > Ebenso finde ich Grundsteuer absolut widerwärtig. So lange man Grundsteuer
    > zahlen muss, ist man nicht wirklich frei. Denn man hat immer eine Abgabe zu
    > entrichten für den Boden. Man besitzt ihn also nicht wirklich. Man ist nur
    > als Eigentümer im Grundbuch eingetragen. Aber der Staat kann irgendein
    > Bauprojekt anwerfen und wenn du dann im Weg stehst wirst du zur Not sogar
    > zwangsumgesiedelt! Und dabei wird dir dein schönes gebautes Zuhause einfach
    > kaputt gemacht... Ist ja schön, daß der Staat das dann finanziell abgelten
    > will, aber was ist mit vielen vielen Stunden Herzblut, Schweiß und Liebe,
    > die in jedes Detail geflossen sind und die einem da einfach zerstört
    > werden? Viele viele Stunden, Wochen, ja sogar Monate, die man am Werk
    > gearbeitet hat, zerstört!
    >
    > Hier noch ein anderer Bau Irrsinn:
    >
    > Realer Irrsinn: Denkmalschutz sticht Flutschutz | extra 3 | NDR
    > www.youtube.com
    >
    > Du machst etwas, das du schön findest oder das Sinn ergibt und dann kommt
    > ein Amt und will bestimmen und baut dann so einen Mist da...
    >
    > Ich finde das schon längst gar nicht mehr witzig, diese ständigen
    > Vorschriften und Schikanen...
    >
    > Einfach mal schnell eine mobile Frittenbude eröffnen? Vergiss es! Erstmal
    > gibt es Vorschriften ohne Ende, in denen man fast erstickt... Dazu noch
    > Steuerabgaben, die einem fast die Luft rauben und obig genannte
    > Bevormundungen auch noch. Es wird dir so viel vorgeschrieben auf DEINEM
    > Grundstück, daß es praktisch gar nicht deines ist...
    >
    > Und ich rede jetzt nicht von sinnigen Sachen, wie daß man da keine Giftmüll
    > Deponie eröffnen darf oder sowas... Ich rede einfach nur von der Freiheit
    > der Gestaltung usw. Dir werden sogar Vorschriften gemacht wie und welche
    > Sanitäranlagen du haben musst! Es gibt zwar Waschlappen und Schüssel (so
    > hat man sich früher und in den Bergen sowieso, ganz normal gewaschen
    > morgens!) und Kompost Toilette, aber nö! Du MUSST eine Dusche und ein WC
    > haben! Das zwingt man dir einfach auf!
    >
    > Hier mal ein Beispiel:
    > www.ksta.de
    >
    > Jemand hat ein schönes Projekt mit Minihäuschen und dann kommt die Stadt:
    > Die Stadt reagiert verwundert und distanziert auf das Projekt. Für das
    > Stadtbild seien die Minihäuser „undenkbar“, sagt eine
    > Sprecherin spontan. „Das hört sich nach einem Schnellschuss an. Die
    > Boxen können auch die Sicherheitsstandards nicht erfüllen.“
    >
    > Und es wird noch lustiger:
    >
    > Rainer Straub, stellvertretender Leiter der Bauaufsicht, sieht die Sache
    > etwas differenzierter: Die beschriebenen Boxen würden rechtlich wohl als
    > „Aufenthaltsraum“ (und nicht, wie Lüdecke glaubt, als
    > „Fahrzeug“) bewertet, sagt er: „Und Aufenthaltsräume sind
    > genehmigungspflichtig. Sie müssen Wärmeschutz-, Brandschutz-, Schallschutz
    > und andere Vorgaben erfüllen.“
    >
    > Lüdecke müsse also „eigentlich eine Baugenehmigung
    > beantragen“.
    >
    > Bauaufsicht und Ordnungsamt wollen direkt wieder ihre Nase reinstecken in
    > die Sache und rumbestimmen! -.-
    >
    > Während viele Menschen ihm positiv zusprechen und bestärken darin. Ja sogar
    > mithelfen, über Spendengaben...
    >
    > Hier das alles:
    > Da kam einiges an Vorschriften zusammen: Brandschutz, Wärmeisolierung, es
    > müssen Toiletten und Duschen in der Nähe sein, die Häuschen dürfen nur auf
    > Privatgrund stehen, es muss einen Fluchtweg geben. Natürlich halte ich mich
    > daran.
    >
    > Brandschutz ist klar. Wärmeisolierung sollte jedoch einem selber überlassen
    > sein, ob man das einbauen und haben möchte. Wieso darf der Staat einem das
    > vorschreiben? Und dann Toiletten und Duschen, die in der Nähe sein
    > müssen...
    >
    > Hier der ganze Artikel nochmal anders geschildert (mit den Vorschriften)
    > samt Fotos:
    > www.huffingtonpost.de
    >
    > Niemand kann dich zwingen, so leben zu wollen oder zu müssen. ABER, wieso
    > solltest du nicht das RECHT dazu haben, so leben zu DÜRFEN, wenn du das
    > möchtest? Ständig stoße ich auf solchen "darfst du nicht!" Scheiß, wenn ich
    > eine schöne Idee habe!
    >
    > Und bei weitem nicht nur logisches wegen Sicherheit! Wie du bei dem
    > Hausdach Kachelfarben Video siehst... Ich persönlich, als Fan von
    > Minimalismus, könnte mir vorstellen so ähnlich zu leben! Etwas größer und
    > noch schöner darf es aber sein.
    >
    > Du darfst ja noch nicht einmal in einem Gartenhäuschen oder Campingwagen
    > wohnen! Es wird dir einfach verboten und du wirst sogar bestraft wenn du es
    > doch tust! Das ist einfach nur krank...

    Schon Mal daran gedacht auszuwandern ?
    Wenn ich das nötige Kleingeld hatte..ich würde es sofort machen. Ein Wunschort wäre bei mir zB Namibia.

  19. Re: Statt diese unnötige Drucksituation auch noch zu fördern...

    Autor: IT-Nerd-86 16.04.18 - 14:14

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, Toiletten und Duschen halt ich schon für sinnvoll...das sind einfach
    > Teile, die jede Wohnung haben muss, sonst machts wieder jeder in den
    > Büschen. Da will man auch nicht wieder zurück.

    So ein Quatsch! Es gibt die Kompost Toilette und es gibt die Waschschüssel... War viele Jahre ganz normal üblich sogar für viele Menschen. Die haben deswegen nicht "wie die wilden Tiere" gelebt... Diese Vorschrift ist einfach nur Mist! Die normale Toilette als auch die Dusche ist zB. totale Wasserverschwendung! Mit jedem Spülvorgang spülst du 8 Liter Wasser weg! Und dann hast du auch noch unnötige Abwasserkosten... Das macht man nur, damit du schön weiter zahlen darfst... Eine Kompost Toilette kommt nämlich ohne sowas aus. Dann bräuchtest du kein Abwasser. Und mit Kernseife in einer Waschschüssel voll Wasser gewaschen, sparst du nicht nur Wasser, sondern kannst es einfach auf dem Boden ausgießen und versickern lassen. Kernseife schont die Umwelt und ist biologisch abbaubar. Damit kann man übrigens auch Klamotten reinigen. Beim Bund wurde das auch mal beigebracht, früher zumindest. Chemiebomben sind da gar nicht nötig.

    > Gerade extra3 zeigt natürlich den größten Schwachsinn aller Ämter...da
    > sollte man mal ansetzen,

    Japs :)

    > aber das hat auch noch andere Gründe.

    Welche?

  20. Re: Statt diese unnötige Drucksituation auch noch zu fördern...

    Autor: IT-Nerd-86 16.04.18 - 14:19

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon Mal daran gedacht auszuwandern ?

    Ja, vielfach.

    > Wenn ich das nötige Kleingeld hatte..ich würde es sofort machen. Ein
    > Wunschort wäre bei mir zB Namibia.

    Weglaufen bringt ja auch nix. Dann habe ich mein Umfeld nicht mehr und meine Muttersprache wird nicht mehr gesprochen. Außerdem fühle ich mich mit Deutschland verbunden. Aber die Behörden und Ämter nerven einfach nur zu tode... Ein Irrsinn jagt den nächsten -.-

    Ich wüsste auch nicht wohin ich da auswandern könnte, wo ich nicht so bevormundet würde aber trotzdem sicher leben könnte...

    Nur weil ich frei leben und gestalten möchte, heißt das ja nicht daß ich keinen Schutz möchte. Also vor Gewalttätern usw. Also Polizei und Justiz ist schon wichtig. Nur diese Willkür, der Blödsinn in Gesetzestexten und die Bevormundung muss weg... Irgendwie darf man hier fast nix außer schuften, Steuern zahlen, konsumieren und sterben :(

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, München
  2. Controlware GmbH, Meerbusch bei Düsseldorf
  3. DFL Digital Sports GmbH, Köln
  4. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  2. 279€ - Bestpreis!
  3. 186,55€ (Vergleichspreis 219,99€)
  4. 154,61€ (Vergleichspreis 163€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Ãœberblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

  1. Entwicklerstudio: Telltale Games wird wohl geschlossen
    Entwicklerstudio
    Telltale Games wird wohl geschlossen

    Das Episodenabenteuer auf Basis von Stranger Stings wird nie erscheinen, mehr als 200 Entwickler haben ihren Job verloren: Das Entwicklerstudio Telltale Games (The Walking Dead) steht offenbar vor dem Aus.

  2. Lieferdienste: Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen
    Lieferdienste
    Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen

    Wer für Amazon Pakete ausfährt, könnte eine Falle gestellt bekommen. Fahrern der Lieferdienste werden fingierte Lieferungen untergeschoben. Damit sollen einige Langfinger überführt worden sein.

  3. Onlineshops: Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea
    Onlineshops
    Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea

    Auf absurd errechnete Speditionskosten ist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Stichproben bei mehreren Onlineshops gestoßen. Die Verbraucherschützer bemängeln, dass unter anderem Ikea sehr hohe Kosten für die Lieferung berechnet - ganz gleich, wie schwer die bestellte Ware ist.


  1. 13:50

  2. 12:35

  3. 12:15

  4. 11:42

  5. 09:03

  6. 19:07

  7. 19:01

  8. 17:36