Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy Mega 6.3: Samsung bringt neue…

Der Smartphone Markt wird immer haarsträubender

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Smartphone Markt wird immer haarsträubender

    Autor: spambox 09.04.13 - 09:04

    Die großen Hersteller bringen ein gutes, brauchbares Handy pro Jahr auf den Markt und zusätzlich alle 2 Monate eine überflüssige Fehlentwicklung.

    Wozu dienen diese "Zwischenprodukte"? Sie kosten den Hersteller Geld und können schon wegen der prinzipiellen Defizite die Entwicklungskosten nicht kompensieren.

    #sb

  2. Re: Der Smartphone Markt wird immer haarsträubender

    Autor: DevDoc 09.04.13 - 09:13

    Um Geld zu machen oder? Die Zwischenprodukte werden ja meistens zu einem günstigeren Preis verkauft als das "Hauptprodukt". Das lockt Käufer an die nicht 600¤ für ein Smartphone haben.

  3. Re: Der Smartphone Markt wird immer haarsträubender

    Autor: Sharra 09.04.13 - 09:16

    Es gibt mehr als genügend Käufer, die lieber 400 statt 600 bezahlen, auch wenn sie für die 600 mehr als die doppelte Leistung bekommen. Da regiert dann der Geldbeutel und nicht der Verstand.

    Wobei man fairerweise erwähnen sollte, dass für einige Leute auch die schwächeren Modelle vollkommen ausreichen.

  4. Re: Der Smartphone Markt wird immer haarsträubender

    Autor: JanZmus 09.04.13 - 09:20

    Wenn ein Elektronikmarkt oder Handyladen möglichst alle Modelle anbieten will, dann liegen einfach prozentual mehr Geräte des einen Herstellers rum. "Den Markt überschwemmen", das ist doch von Samsung z.B. gängige Praxis.

  5. Re: Der Smartphone Markt wird immer haarsträubender

    Autor: entonjackson 09.04.13 - 09:24

    Ich finde 6" Geräte mittlerweile gar nicht mehr so uninteressant. Klar wird es zu Beginn komisch aussehen damit zu telefonieren. Aber ich telefoniere immer weniger, fast nur noch Messaging. Von dem her find ich die Geräte wie Galaxy Note auch interessant.

  6. Re: Der Smartphone Markt wird immer haarsträubender

    Autor: Snoozel 09.04.13 - 09:26

    Und zum Telefonieren kann man dann immer noch ein kleines BT-Headset in der Tasche haben, wozu das ganze Gerät an den Kopf halten, dazu liegen die meist sowieso zu schlecht in der Hand.

  7. Re: Der Smartphone Markt wird immer haarsträubender

    Autor: Paritz 09.04.13 - 09:31

    > Die großen Hersteller bringen ein gutes, brauchbares Handy pro Jahr auf den
    > Markt und zusätzlich alle 2 Monate eine überflüssige Fehlentwicklung.

    Ich vermag das Problem nicht zu erkennen. Die Hersteller testen, was am Markt erfolgreich ist. Natürlich sind diese Versuche verlustbehaftet, das waren sie schon immer.
    Nur auf diese weise bekommen wir die erwünschte Vielfalt.

  8. Re: Der Smartphone Markt wird immer haarsträubender

    Autor: strauch 09.04.13 - 09:39

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da regiert dann der Geldbeutel und nicht der Verstand.

    Der Satz ist schon geil, den musste ich mehrfach lesen. Wenn also jemand ein günstiges Smartphone kauft, dann spricht das Gegen den Verstand? Ich finde das kann man nicht so Pauschal sagen. Ich brauch z.B. gar nicht die Leistung der jetzt aktuellen 600¤ Smartphones. Ein gutes Dualcore mit 1GB RAM und sehr gutem Display und langer Akkulaufzeit würde mir vollkommen ausreichen gibt es aber nicht und dann auch kaum mit vernünftigen Softwareupdates.

    Aber mit solchen komischen Smartphones kann ich auch nichts Anfangen, ich denke das ist auch eher was für Entwicklungsländer, wo die Teile nicht viel kosten dürfen und trotzdem große Geräte gefordert sind, wo jetzt aber der Unterschied zwischen einem 6,3" Gerät und einem 7" Tablet liegt erschließt sich mir auch nicht ganz.

    Softwareupdates dürfte es für die Teile kaum geben. Und darin sehe ich das größte Problem. Lass mal die ersten Sicherheitslücken und Viren für Android auftauchen, das wird noch ganz lustig werden. Aber da muss vermutlich der gleiche Lernprozess passieren wie mit WindowsXP.

  9. Re: Der Smartphone Markt wird immer haarsträubender

    Autor: Yeeeeeeeeha 09.04.13 - 09:40

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu dienen diese "Zwischenprodukte"? Sie kosten den Hersteller Geld und
    > können schon wegen der prinzipiellen Defizite die Entwicklungskosten nicht
    > kompensieren.

    Ich denk nicht, dass das die Hersteller SO viel Geld kostet. Man müsste mal nachsehen, inwieweit sich die Produkte tatsächlich unterscheiden (neues Gehäuse ist ja schnell mal entworfen) und wie viel Sorgfalt denn wirklich ins Produktdesign gesteckt wird.

    Ein typisches Beispiel für eine schlechte Produktschwemme sind IMO Notebooks. Statt wenigen durchdachten Modellen knallen einige Hersteller eine wirklich erschreckende Schwemme an Modellen heraus, die sich teilweise kaum unterscheiden, aufgrund der extrem beschleunigten Entwicklung aber allesamt random Problemchen udn Designfehler haben. So finden sich z.B. bei der Treibersuche von Acer allein 532 (!!!) verschiedene Aspire-Modelle, von denen es dann aber teilweise sogar mehrere Revisionen mit unterschiedlichem Innenleben gibt.

    Wozu das ganze? Tja, gute Frage… bei Handys / Smartphones vielleicht tatsächlich - wie in einer anderen Antwort vermutet - um die Verkaufsflächen möglichst vollzuknallen. Ein einzelnes Premium-Modell kann man durchaus mit Marketing bekannt genug machen, um hervorzustechen. In den unendlichen Weiten des Midrange- und Low End-Markts hingegen ist die Kaufentscheidung des Kunden eher spontan, also möchte man vielleicht dafür sorgen, dass er mit möglichst hoher Wahrscheinlichkeit eines von den eigenen Geräten in der Hand hält, wenn er sich entscheidet.

    Ich habe auch eine weitere Theorie: Je mehr Modelle man hat, desto weniger fallen Probleme mit einem einzelnen auf. Beispiel: Wenn ein MacBook Pro ein gelbliches Display hat, betrifft das Millionen von Geräten und geht weltweit durch die Tech-Presse. Wenn das Acer Aspire 0815/88-APG einen so kaputten USB 3.0-Controller hat, dass nicht einmal eine normale Mouse daran funktioniert, dann interessiert das keine Sau.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  10. Re: Der Smartphone Markt wird immer haarsträubender

    Autor: Lala Satalin Deviluke 09.04.13 - 10:15

    Na ja der Markt mit diesen schneckenlahmen Geräten wird sowieso bald wieder stagnieren.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  11. Re: Der Smartphone Markt wird immer haarsträubender

    Autor: strauch 09.04.13 - 10:19

    Ich glaube rein Marktwirtschaftlich macht das schon Sinn. An den Kunden wird dabei nicht wirklich gedacht, ein vernünftiger Support für die Produkte ist ja kaum zu leisten, ich finde Apple macht das schon richtig.

    Samsung hat ja so viele Produkte da sieht man die Unterschiede ja kaum wozu.....

    Was ich nicht verstehe, das es aber auch keinen anderen Hersteller gibt der es mal anders versucht. Einzig Asus hebt sich bei den Tablets etwas ab.

  12. Re: Der Smartphone Markt wird immer haarsträubender

    Autor: Levial 09.04.13 - 10:22

    Genau, weil alles unter S3 oder IP5 Niveau unzumutbar ist...
    Sorry aber bei 1,4Ghz Dualcore von unzumutbar zu sprechen halte ich für weit hergeholt.
    Was mich stört, ist da eher die Bildschirmauflösung bei den Riesen Displays.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.13 10:26 durch Levial.

  13. Re: Der Smartphone Markt wird immer haarsträubender

    Autor: Yeeeeeeeeha 09.04.13 - 10:32

    strauch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube rein Marktwirtschaftlich macht das schon Sinn. An den Kunden
    > wird dabei nicht wirklich gedacht, ein vernünftiger Support für die
    > Produkte ist ja kaum zu leisten, ich finde Apple macht das schon richtig.
    >
    > Samsung hat ja so viele Produkte da sieht man die Unterschiede ja kaum
    > wozu.....

    Samsung hat ja immerhin noch eine Handvoll Produkte mit Identität, wie eben die Galaxys oder Note, die auch entsprechend gut laufen. Wobei die auch verwässert werden, indem man klumpige und total einfallslose Billiggeräte einfach mal auch Galaxy (Mini / Whatever) tauft. Ganz schlimm finde ich bei denen aber, dass ein Galaxy S3 noch lange kein Galaxy S3 ist, sondern je nach Kaufort und Provider unterschiedliche Hardware drin hat.

    > Was ich nicht verstehe, das es aber auch keinen anderen Hersteller gibt der
    > es mal anders versucht. Einzig Asus hebt sich bei den Tablets etwas ab.

    Ja, das ist wirklich verwunderlich. Ich habe mich auch noch an eine interessante Studie aus dem Marketing erinnert: Dort wurde untersucht, wie Kunden auf eine große Auswahl im Supermarkt reagieren, afaik ging es dabei um Joghurt-Sorten. Dabei stellte sich heraus, dass eine größere Auswahl tatsächlich "unglücklicher" macht. Die Kunden hatten immer größere Entscheidungsprobleme und waren vor allem nach dem Kauf weniger zufrieden mit ihrer Wahl ("Wäre eine andere Sorte nicht doch besser gewesen?").
    Mir persönlich fällt das immer am Weinregal auf: Sooo viele Sorten und alle ziemlich ähnlich. Egal, was dann Abends auf dem Tisch steht, es fühlt sich nie wie das Optimum an.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  14. Re: Der Smartphone Markt wird immer haarsträubender

    Autor: lolwut 09.04.13 - 10:52

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ja, das ist wirklich verwunderlich. Ich habe mich auch noch an eine
    > interessante Studie aus dem Marketing erinnert: Dort wurde untersucht, wie
    > Kunden auf eine große Auswahl im Supermarkt reagieren, afaik ging es dabei
    > um Joghurt-Sorten. Dabei stellte sich heraus, dass eine größere Auswahl
    > tatsächlich "unglücklicher" macht. Die Kunden hatten immer größere
    > Entscheidungsprobleme und waren vor allem nach dem Kauf weniger zufrieden
    > mit ihrer Wahl ("Wäre eine andere Sorte nicht doch besser gewesen?").
    > Mir persönlich fällt das immer am Weinregal auf: Sooo viele Sorten und alle
    > ziemlich ähnlich. Egal, was dann Abends auf dem Tisch steht, es fühlt sich
    > nie wie das Optimum an.

    Wie beim zu großen Weinregal steckt bei der immensen Vielfalt an ("billig") Smartphones unter Umständen ein ganz anderes System dahinter. Jeder von uns hat sicher 3-4 Leute in seinem Bekanntenkreis, die immer möglichst wenig bezahlen wollen für ein Handy/Smartphone. Denn die bezahlen doch keine 700,- für ein Handy - sind doch nicht bescheuert! Anfangs noch total happy über ihr neues Schnäppchen, schleppen sie in ein paar Monaten schon ein neues Gerät an, weil das Alte doch scheiße war, aus welchen Gründen auch immer. Im 3 Jahres-Vergleich haben die dann am Ende mehr Geld ausgegeben, als ich für mein eines, teureres.
    Wobei man nicht sagen kann, dass diese Leute mit einem Premium-Modell zufriedener wären. Manche Menschen brauchen eben etwas mehr Abwechslung in der Hosentasche ;)

  15. Re: Der Smartphone Markt wird immer haarsträubender

    Autor: strauch 09.04.13 - 10:59

    lolwut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Yeeeeeeeeha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Denn die bezahlen doch keine
    > 700,- für ein Handy - sind doch nicht bescheuert! Anfangs noch total happy
    > über ihr neues Schnäppchen, schleppen sie in ein paar Monaten schon ein
    > neues Gerät an, weil das Alte doch scheiße war, aus welchen Gründen auch
    > immer. Im 3 Jahres-Vergleich haben die dann am Ende mehr Geld ausgegeben,
    > als ich für mein eines, teureres.

    Da habe ich andere Erfahrungen gemacht. Ich empfehle bei den billigen oft Huawei, weil die gute Displays verbauen und dafür lieber auf WLAN N oder HSUPA verzichten, was eh kein Lowend User braucht. Das Y200 ist jetzt seit 2 Jahren im Einsatz und die Besitzerin ist zufrieden, genauso beim G300 und jetzt auch beim G330.

    Ich glaube eher das die Besitzer des 700¤ Smartphones nach einem Jahr wenn der Nachfolger da ist, sich direkt ein neues kaufen.

    Diejenigen denen ich die günstigen Smartphones empfehle, die interessiert vor allem eines eine gute Akkulaufzeit und gute Sprachqualität. Der Rest ist denen total egal.

  16. Re: Der Smartphone Markt wird immer haarsträubender

    Autor: Yeeeeeeeeha 09.04.13 - 11:09

    lolwut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anfangs noch total happy
    > über ihr neues Schnäppchen, schleppen sie in ein paar Monaten schon ein
    > neues Gerät an, weil das Alte doch scheiße war, aus welchen Gründen auch
    > immer. Im 3 Jahres-Vergleich haben die dann am Ende mehr Geld ausgegeben,
    > als ich für mein eines, teureres.

    Hmja, das alte "Wer billig kauft, kauft teuer." ;) Ich hatte das selbst früher mit MP3-Playern: Ein iPod für 300¤? Ich bin doch nicht bescheuert!

    Fünf (!) MP3-Player zwischen 50 und 120¤ später:

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  17. Re: Der Smartphone Markt wird immer haarsträubender

    Autor: Pflechtfild 09.04.13 - 11:25

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die großen Hersteller bringen ein gutes, brauchbares Handy pro Jahr auf den
    > Markt und zusätzlich alle 2 Monate eine überflüssige Fehlentwicklung.
    >
    > Wozu dienen diese "Zwischenprodukte"? Sie kosten den Hersteller Geld und
    > können schon wegen der prinzipiellen Defizite die Entwicklungskosten nicht
    > kompensieren.

    Ja, aber sie halten den Hersteller "im Gespräch".
    Samsung ballert den Markt zu und _erweckt_ so den Eindruck, das bei Apple (und der anderen Konkurrenz) Stillstand herrsche.

  18. Re: Der Smartphone Markt wird immer haarsträubender

    Autor: TITO976 09.04.13 - 11:34

    strauch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diejenigen denen ich die günstigen Smartphones empfehle, die interessiert
    > vor allem eines eine gute Akkulaufzeit und gute Sprachqualität. Der Rest
    > ist denen total egal.

    Wenn jemanden also nur die Akkulaufzeit und gute Sprachqualität interessiert und der Rest völlig unwichtig ist, empfielhlst Du ihnenein 6,3 " großes Smartphone?

    Ich bin mir sicher die Leute fühlen sich von Dir super beraten ....

  19. Re: Der Smartphone Markt wird immer haarsträubender

    Autor: Vollstrecker 09.04.13 - 11:37

    Mein ZTE Blade für 99¤ von ebay hat mir 3 Jahre gute Dienste erwiesen.

    Wer billig kauft, kauft zweimal trifft nur zur wenn man sich nicht vorher richtig informiert hat.

  20. Re: Der Smartphone Markt wird immer haarsträubender

    Autor: strauch 09.04.13 - 11:46

    TITO976 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn jemanden also nur die Akkulaufzeit und gute Sprachqualität
    > interessiert und der Rest völlig unwichtig ist, empfielhlst Du ihnenein 6,3
    > " großes Smartphone?
    >
    > Ich bin mir sicher die Leute fühlen sich von Dir super beraten ....

    Wenn du Wert drauf legt, mich falsch zu verstehen, dann kannst du das gerne machen.

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer billig kauft, kauft zweimal trifft nur zur wenn man sich nicht vorher
    > richtig informiert hat.

    Ja das sehe ich genauso und das betrifft teure Geräte ebenfalls. Die Frage ist ja was habe ich für Ansprüche und welches Gerät erfüllt das.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.13 11:48 durch strauch.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hess GmbH Licht + Form, Villingen-Schwenningen
  2. Diehl Informatik GmbH, Nürnberg
  3. Computacenter AG & Co. oHG, München
  4. über PT Personal Trust GmbH, Hamburg (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  2. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  3. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55