1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy Note 10+ im Test: 300 Euro für…

Klärung: Der Preis des Stift ist nicht 300, es ist der Preisunterschied zwischen Modellen

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klärung: Der Preis des Stift ist nicht 300, es ist der Preisunterschied zwischen Modellen

    Autor: meinoriginalusergehtnichtmehr 26.08.19 - 12:23

    um das Clickbait mal ein bisschen zu entschärfen. Es geht nicht um den Preis des S Pen wie die Überschrift suggeriert, sondern um die Preisabstände zwischen einzelnen Smartphones einer Serie.........

    Clickbait ist immer suboptimal.

  2. Re: Klärung: Der Preis des Stift ist nicht 300, es ist der Preisunterschied zwischen Modellen

    Autor: Hotohori 26.08.19 - 12:29

    Reine Interpretationssache, weil "300 Euro für einen Stift" nicht direkt aussagt, dass der Stift 300 Euro kostet, es kann eben auch bedeuten dass das Gerät 300 Euro mehr kostet wegen einem Stift.

    Natürlich aber wieder clever formulierte Überschrift. Ich hab daraufhin das Fazit gelesen weil ich wissen wollte wie ich die Überschrift zu verstehen habe. ;)

    Zumal ein 300 Euro Stift auch Wahnsinn wäre und für so wahnsinnig halte ich Samsung dann doch (noch) nicht.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.08.19 12:31 durch Hotohori.

  3. Re: Klärung: Der Preis des Stift ist nicht 300, es ist der Preisunterschied zwischen Modellen

    Autor: demon driver 26.08.19 - 12:47

    Und damit ist es der Preis des Stifts im Vergleich der beiden Optionen

    Komisch, ich hatte das gleich so verstanden und bedarf da auch keiner "Klärung".

  4. Re: Klärung: Der Preis des Stift ist nicht 300, es ist der Preisunterschied zwischen Modellen

    Autor: Multiplex 26.08.19 - 12:51

    Die Überschrift ist meiner Meinung nach tendenziös, Clickbait. Und damit bedarf es durchaus einer Klärung.

    Viele Grüße
    Multiplex

  5. Re: Klärung: Der Preis des Stift ist nicht 300, es ist der Preisunterschied zwischen Modellen

    Autor: Shoopi 26.08.19 - 13:10

    Tja, zu Apple kam keiner zur Verteidigung als es um einen Standfuß ging - da klärte keiner auf das der Fuß eine "Preis-Reduzierung" war, weil Menschen die sich für diesen Monitor interessierten meist was eigenes hatten.

    Aber so ist das eben. Samsung macht eben nie was falsch. :D

  6. Re: Klärung: Der Preis des Stift ist nicht 300, es ist der Preisunterschied zwischen Modellen

    Autor: Potrimpo 28.08.19 - 09:36

    Auch wenn der Autor des Artikels die Änderungen im Vergleich zum S10+ als marginal ansieht, ist es doch nicht "nur" der Stift. Anderer SoC, größeres Display, größerer Akku (auch wenn die Laufzeit wegen des größeren Bildschirms geringer sein dürfte als beim S10+), angepasste DeX-Software etc..

    Und wenn man ein wenig warten kann, dann wird sich der Straßenpreis (mit dem ja verglichen wurde) ebenso anpassen.

  7. Re: Klärung: Der Preis des Stift ist nicht 300, es ist der Preisunterschied zwischen Modellen

    Autor: XxXXXxxXxx 28.08.19 - 11:57

    ...außerdem fehlen Kopfhöreranschluss und die Möglichkeit SDCards zu verwenden - das steigert natürlich auch die Kosten.

  8. Re: Klärung: Der Preis des Stift ist nicht 300, es ist der Preisunterschied zwischen Modellen

    Autor: Potrimpo 29.08.19 - 19:02

    Habe ich von Kosten gesprochen? Ich habe davon gesprochen, dass es diverse Abweichungen zum S10+ gibt.

    Apropos Kosten: Diejenigen, die das bei Apple bemängelt haben, sprachen beim Klinkenanschluss und SD-Slot von Cent-Kosten - kann also den Unterschied nicht ausmachen. Eher die angesprochene Displaygröße, Akkugröße und der abweichende SoC.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. thinkproject Deutschland GmbH, München
  2. Göbber GmbH, Eystrup
  3. Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
  4. FREICON GmbH & Co. KG, Bremen, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Shadow Wings 2 White 120 mm Gehäuselüfter für 9,99€, Cooler Master Silencio...
  2. (u. a. Samsung Galaxy Note 20 256GB für 599€, Samsung Galaxy S20 Ultra 5G 128GB für 899€)
  3. (u. a. Arma 3 für 17,99€, Assassin's Creed: Valhalla für 36,99€, Unreal Deal Pack für 2...
  4. 3.999€ (statt 4.699€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme