Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy Note 7: Gorilla Glass 5 soll so…

You're scratching it wrong!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. You're scratching it wrong!

    Autor: Wanupafu 22.08.16 - 10:50

    Würde Apple jetzt sagen :)

  2. Re: You're scratching it wrong!

    Autor: deutscher_michel 22.08.16 - 11:20

    hehe, stimmt, wobei im Prinzip haben sie das ja auch gesagt: bestimmt unterschiedlich doll gedrückt.. :D

  3. Re: You're scratching it wrong!

    Autor: fox82 22.08.16 - 11:49

    Jemand der professionell (sprich er verdient Geld damit) teure Geräte zerkratzt sollte es schaffen einen vergleichbaren Druck auszuüben, eine Stifthalterung mit Gewicht drauf oder Feder würde schon reichen.

    Genauso bei diesen bending tests, da wird die aufzuwendende Kraft in "Das ging so leicht dass es meine kleine Schwester geschafft hätte" gemessen.

    Diese Leute zerstören also 500-1000 EUR Geräte, verbringen wohl Tage mit der Produktion der Videos, aber an den absoluten Basics bei Materialtests scheitern sie, schwach...

  4. Re: You're scratching it wrong!

    Autor: LewxX 22.08.16 - 12:20

    Genauso Aussagelos sind "Drop"-Tests mit der Versuchsmenge von 1 pro Geräte-Variante.

    Wenn ich 10 iPhones fallen lasse, habe ich womöglich 10 unterschiedliche Ergebnisse. Der Aufprallwinkel und somit der Punkt, der fast die gesamte Kinetische-Energie aufnimmt/umwandelt und weitergibt ist dabei natürlich sehr entscheidend. Ich hab allerdings kaum jemanden gesehen, der darauf Rücksicht nimmt oder auch nur daran denkt seine Versuchsmenge mal zu erhöhen.
    Hinzukommt, das die Geräte oft nur ungefähr aus gleicher Höhe/Position und teilweise noch nicht einmal auf den gleichen Bodenbelag fallen.

    Wobei ich sagen muss, dass das ganze Thema sowieso höchst fragwürdig ist, selbst wenn es wissenschaftlicher betreiben würde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.08.16 12:21 durch LewxX.

  5. Re: You're scratching it wrong!

    Autor: LH 22.08.16 - 12:24

    Diese Videos dienen auch nicht der korrekten Messung, es geht nun einmal dabei nur um Aufmerksamkeit, die wiederum in Werbeerlöse umgesetzt wird.

  6. Re: You're scratching it wrong!

    Autor: Graveangel 22.08.16 - 13:37

    fox82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jemand der professionell (sprich er verdient Geld damit) teure Geräte
    > zerkratzt sollte es schaffen einen vergleichbaren Druck auszuüben, eine
    > Stifthalterung mit Gewicht drauf oder Feder würde schon reichen.
    >
    > Genauso bei diesen bending tests, da wird die aufzuwendende Kraft in "Das
    > ging so leicht dass es meine kleine Schwester geschafft hätte" gemessen.
    >
    > Diese Leute zerstören also 500-1000 EUR Geräte, verbringen wohl Tage mit
    > der Produktion der Videos, aber an den absoluten Basics bei Materialtests
    > scheitern sie, schwach...


    Das ist eine relevante Größe!
    Wenn meine kleine Schwester das Gerät zerbrechen kann, weiß ich, dass ich es nicht probieren sollte.
    Wenn nichtmal er es schafft, ist zumindest gewährleistet, dass es nicht kaputt geht, wenn ich mich kurz drauf setze.

  7. Re: You're scratching it wrong!

    Autor: quasides 22.08.16 - 15:52

    soweiso eine frechheit. kein hersteller hat bisher den .50bmg test bestanden.
    nur noch schrott der uns verkauft wird

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Teningen
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  3. Bosch Gruppe, Stuttgart
  4. BWI GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

  1. 2nd Life: Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
    2nd Life
    Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

    Was wird mit den Unmengen von entsorgten Akkus aus Elektroautos und Bussen passieren? Volvo macht in Schweden bei einem Forschungsprojekt mit, bei dem gebrauchte Bus-Akkus in ihrer zweiten Lebenshälfte als Stromspeicher von Photovoltaikanlagen dienen.

  2. Paketlieferungen per Drohne: Amazon hat sein Versprechen nicht gehalten
    Paketlieferungen per Drohne
    Amazon hat sein Versprechen nicht gehalten

    Da hat sich Amazon-Chef Jeff Bezos verkalkuliert. Vor fünf Jahren hatte er angekündigt, dass allerspätestens ab diesem Jahr Drohnen Amazon-Pakete zu den Kunden fliegen. Der Plan wird weiter verfolgt - die Deutsche Post ist aber skeptisch.

  3. Fehler, Absturz oder Problem: Verbotene Wörter im Apple Store
    Fehler, Absturz oder Problem
    Verbotene Wörter im Apple Store

    Absturz, Fehler oder Problem: Diese Wörter sind für Mitarbeiter im Apple Store tabu, wenn es um technische Fehler von Apple-Produkten geht. Stattdessen sollen die Mitarbeiter zwar verständnisvoll sein, aber keinesfalls die Produkte als Grund für die Probleme benennen.


  1. 13:30

  2. 12:24

  3. 11:45

  4. 11:15

  5. 09:00

  6. 13:57

  7. 13:20

  8. 12:45