1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy S I9000: Update auf Android 2.2…

Tolle FOSSler...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tolle FOSSler...

    Autor: Out ist out 05.11.10 - 12:18

    Es sollte klar sein, das Firmware usw.-Upgrade und Sync-Tools auf ALLEN OS zu laufen haben. Auch von einem Android auf ein anderes. Damit bleibt also JAVA oder .NET2Java-binaries als naheliegende Lösung...


    Schon armselig, das man Linux-Handies mit Windows upgraden muss.. .
    "Danke google". Echt nix gelernt. Sowas sind projektgruppen-Anfänger-Fehler.

  2. Re: Tolle FOSSler...

    Autor: PetersParker 05.11.10 - 12:21

    Lol. Das OS ist zwar von Google, aber jeder Hersteller kann es eigenständig anpassen - wie hier im Fall von Samsung. Das hat nix mehr mit dem ursprünglichen Konzept von Google zu tun. Hol dir ein Nexus One dann haste Android in seiner reinsten Form. Da gibts dann auch OTA Updates so wie es sein sollte!!! I miss my nexus :*(

  3. Re: Tolle FOSSler...

    Autor: theWaver 05.11.10 - 12:21

    Out ist out schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Danke google". Echt nix gelernt. Sowas sind
    > projektgruppen-Anfänger-Fehler.


    Mit Google oder mit Android hat das schon wirklich rein gar nichts zu tun!

    "Danke, Samsung" wäre richtig! Samsung ist vielleicht sogar der eeinzige Hersteller der Android-Smartphones, der Updates nicht Over-the-Air bietet.

  4. Re: Tolle FOSSler...

    Autor: Androide2 05.11.10 - 12:23

    Das Galaxy S hat alles an Bord was nötig wäre um ein OTA-Update zu machen. Man muss sich nur mal mit den inneren Werten beschäftigen und nicht nur auf die äußeren schauen. ;-)

  5. Re: Tolle FOSSler...

    Autor: Androide2 05.11.10 - 12:27

    Out ist out schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sollte klar sein, das Firmware usw.-Upgrade und Sync-Tools auf ALLEN OS
    > zu laufen haben. Auch von einem Android auf ein anderes. Damit bleibt also
    > JAVA oder .NET2Java-binaries als naheliegende Lösung...
    >
    > Schon armselig, das man Linux-Handies mit Windows upgraden muss.. .
    > "Danke google". Echt nix gelernt. Sowas sind
    > projektgruppen-Anfänger-Fehler.

    Es gibt ein von der Community entwickeltes Tool namens "Heimdall".
    Läuft unter allen Systemen. ;-) Benutze es unter Ubuntu.

    Aber schon schwach von Samsung nur auf Windows zu setzen.

  6. Re: Tolle FOSSler...

    Autor: TTX 05.11.10 - 12:38

    Out ist out schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sollte klar sein, das Firmware usw.-Upgrade und Sync-Tools auf ALLEN OS
    > zu laufen haben. Auch von einem Android auf ein anderes. Damit bleibt also
    > JAVA oder .NET2Java-binaries als naheliegende Lösung...
    >
    > Schon armselig, das man Linux-Handies mit Windows upgraden muss.. .
    > "Danke google". Echt nix gelernt. Sowas sind
    > projektgruppen-Anfänger-Fehler.

    Danke Troll, Echt nichts gelernt. Sowas sind Google-Such-Anfänger-Fehler.

  7. Re: Tolle FOSSler...

    Autor: Freiheit statt Apple 05.11.10 - 12:48

    Das ist kein 'Google Problem' sondern ein 'Samsung Problem'.
    Bei gescheiten Android Handys wie z.B. dem Desire läuft das Update natürlich vollautomatisch miteinem Tastendruck über WLAn oder 3G ;)

    ***
    "Meine Freunde, ihr müsst verstehen, dass ein Grossteil derjenigen die heute irgendwo ihre Meinung hinausposaunen auf den Gebiete der Logik absolute Analphabeten sind. Wenn ich also in Diskussionen verächtlich Schnaube, ist dies ein Zeichen von Verzweiflung, nicht von Arroganz."

  8. Re: Tolle FOSSler...

    Autor: expa 05.11.10 - 12:54

    Es ist ein Google-Problem, solche künstlich geschaffene Probleme überhaupt zuzulassen!

  9. Re: Tolle FOSSler...

    Autor: theWaver 05.11.10 - 13:07

    expa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist ein Google-Problem, solche künstlich geschaffene Probleme überhaupt
    > zuzulassen!

    FALSCH.
    Android ist (im Gegensatz zu z.B. iOS oder Blackberry OS) ein offenes System und jeder darf und kann es so benutzen wie er es will.

  10. Re: Tolle FOSSler...

    Autor: schawi 07.11.10 - 17:00

    Ja und man sieht was dabei herauskommt.

  11. Re: Tolle FOSSler...

    Autor: geheime treiber 07.11.10 - 19:23

    Wenn ich nicht die kompletten Treibersourcen kriege, ist es nicht offen weil "Dark Blocks", also geheime Treiber drin stecken.

    Diese Probleme hätte man bei Symbian und J2ME problemlos lernen können. Daher stimmt das mit Projektgruppen und Anfängern völlig.
    Die Alten Hasen haben wohl inzwischen Schlipse und kümmern sich um die Sekretärinnen und Golfplatz-Lizenzen(Mitgliedschaften) von Google. Tja.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a.Corsair M65 RGB Elite als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand)
  2. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)
  3. (u. a. bis -25% auf Monitore und Notebooks, 15% auf Hardware und bis -40% auf Zubehör und Software)
  4. (u. a. Frühjahrsangebote mit reduzierter Hardware, PC-Zubehör und mehr)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Recht auf Vergessenwerden: Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google
    Recht auf Vergessenwerden
    Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google

    Im Streit um das sogenannte Recht auf Vergessenwerden hat das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich ein altes Urteil gegen Google widerrufen.

  2. SpaceX: DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen
    SpaceX
    DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen

    Größere Frachter sollen mit größeren Raketen eine kleinere Raumstation versorgen, die weiter weg ist. SpaceX bekommt einen Teil eines 7-Milliarden-Dollar-Auftrags.

  3. Coronavirus: Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung
    Coronavirus
    Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung

    Insgesamt 800 Millionen US-Dollar stellt Google für Unternehmen und die WHO in Form von Fonds und Gutschriften für Werbeanzeigen zur Verfügung.


  1. 14:42

  2. 13:56

  3. 13:00

  4. 12:07

  5. 18:41

  6. 15:02

  7. 14:53

  8. 12:17