1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines…

Wermutstropfen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wermutstropfen

    Autor: FrankGallagher 11.03.19 - 09:20

    >Für uns ist der einzige kleine Wermutstropfen der mit 128 GByte eher geringe Flashspeicher des Galaxy S10e.

    Im ernst? Das ist der Wermutstropfen? 128 GB sind ja wohl mehr als ausreichend für ein Smartphone. Mein Oneplus hat auch "nur" soviel und ich bin selbst als Power User weit davon entfernt ihn gefüllt zu haben. Dass das S10e auch noch SD Karten unterstützt kommt natürlich noch hinzu...

  2. Re: Wermutstropfen

    Autor: Peace Ð 11.03.19 - 09:40

    Mir wird/würde das auch reichen, mein S7 Edge hat intern 32GB und ich hab ne 64er SD-Karte für Musik drin, aber ich bekomme schon immer regelmäßig die Meldung, dass der Speicher voll ist.

    Von Wermutstropfen kann also EIGENTLICH keine Rede sein, jedoch hängt der Speicherbedarf ja immer vom User ab und da aktuell ja auch mehr Speicher möglich WÄRE, könnte man das als Negativpunkt ansehen. Für mich ist es eher ein Pluspunkt, dass nicht nur 64 drin sind :D

  3. Re: Wermutstropfen

    Autor: Pecker 11.03.19 - 09:47

    FrankGallagher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Für uns ist der einzige kleine Wermutstropfen der mit 128 GByte eher
    > geringe Flashspeicher des Galaxy S10e.
    >
    > Im ernst? Das ist der Wermutstropfen? 128 GB sind ja wohl mehr als
    > ausreichend für ein Smartphone. Mein Oneplus hat auch "nur" soviel und ich
    > bin selbst als Power User weit davon entfernt ihn gefüllt zu haben. Dass
    > das S10e auch noch SD Karten unterstützt kommt natürlich noch hinzu...

    Es sind wohl 64 GB gemeint, wenn man den rest vom Text liest. Scheint also ein Fehler zu sein.

  4. Re: Wermutstropfen

    Autor: FrankGallagher 11.03.19 - 09:50

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind wohl 64 GB gemeint, wenn man den rest vom Text liest. Scheint also
    > ein Fehler zu sein.

    Das S10e gibt es nicht mit 64 GB.

  5. Re: Wermutstropfen

    Autor: L_M_A_O 11.03.19 - 09:53

    FrankGallagher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Für uns ist der einzige kleine Wermutstropfen der mit 128 GByte eher
    > geringe Flashspeicher des Galaxy S10e.
    >
    > Im ernst? Das ist der Wermutstropfen? 128 GB sind ja wohl mehr als
    > ausreichend für ein Smartphone.
    Kann ich auch nicht nachvollziehen. Ich habe aktuell sogar nur 8GB und habe absolut keine Probleme. Daneben habe ich jedoch auch eine schnelle und große SD-Karte.

  6. Re: Wermutstropfen

    Autor: Pecker 11.03.19 - 10:21

    FrankGallagher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pecker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es sind wohl 64 GB gemeint, wenn man den rest vom Text liest. Scheint
    > also
    > > ein Fehler zu sein.
    >
    > Das S10e gibt es nicht mit 64 GB.

    stimmt. Dann ergibt der ganze Absatz irgendwie keinen Sinn. 128GB ist echt ordentlich, zumal sich der Speicher ja erweitern lässt.

  7. Re: Wermutstropfen

    Autor: countzero 11.03.19 - 13:50

    Mir würden 128 GB wahrscheinlich auch reichen, aber voll bekommt man die schon.

    Bei meinem Smartphone sind gerade 55 GB von 64 GB belegt. Fotos Videos - 5 GB
    Musik - 5 GB
    Spiele - 8 GB (wobei fast die Hälfte von einem einzigen Spiel kommt (Grim Fandango Remastered)
    Comics - 10 GB (da hat eine einzelne Seite oft schon > 1 MB, bei Sammelbänden mit mehreren hundert Seiten kommt schon was zusammen)
    Audible - 3,5 GB

    System und weitere Apps - Rest

    Wenn ich jetzt z.B. noch ein paar Filme draufpacken würde, wäre der Speicher gleich mal voll.

  8. Re: Wermutstropfen

    Autor: Anonymer Nutzer 11.03.19 - 14:27

    Ich habe nur 64 GB in meinem iPhone XS Max. Davon sind gerade einmal 22 GB belegt. Für mich gibt es absolut keinen Grund für mehr Speicher. Musik und Videos werden eh fast ausschließlich gestreamt. Für längere Flüge oder Bahnfahrten reichen die 64 GB locker um trotzdem noch viele Stunden Videos temporär offline vorzuhalten.

    Meine ganzen Fotos sowie andere Daten habe ich ebenfalls in der Cloud (Google Fotos und Dropbox) und somit jederzeit online abrufbar. Spielen tue ich auf dem iPhone nicht.

    Ich leiste mir aber auch einen Full-Flat Smartphone-Tarif mit 30 GB EU Roaming (40 GB ab 2020). Aber auch, wenn man monatlich nicht so viel zahlen möchte, sollte man trotzdem gegenrechnen, ob nicht ein paar Euro mehr im Monat für einen Tarif mit mehr Volumen bzw. inkludiertem, unbegrenztem Video- und Audiostreaming die bessere Alternative zu teuren Smartphones mit viel Speicher sind.

    SD-Karten können meiner Erfahrung nach aber nicht vollständig internen Speicher ersetzen. Mein vorletztes Gerät war ein Galaxy S7 mit 32 GB plus Speicherkarte. Zum einen reichten die 32 GB kaum, weil der Speicher mit der Zeit aus unerfindlichen Gründen immer voller wurde. Die Einbindung der Speicherkarte empfand ich allerdings auch als relativ suboptimal, denn a) können nicht alle Apps den Speicher nutzen, b) ist es äußerst umkomfortabel, den externen Speicher auch für die Apps selbst zu nutzen, und c) hatte ich nach Neustarts etc. immer wieder das Problem, dass Apps wie Netflix oder Spotify ihre heruntergeladenen Inhalte nicht mehr finden konnten und / oder es zu seltsamen Fehlermeldungen kam.
    Ich bin daher der Meinung: Wer wirklich viel Offline-Speicher braucht, sollte sich lieber ein Smartphone mit entsprechend viel integriertem Speicher kaufen.

    Ich persönlich halte meine Daten lieber auf dem 1-TB-Dropbox-Account und Google Fotos vor und investiere lieber ein bisschen mehr in den Smartphonetarif.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.19 14:45 durch Gurli1.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff GmbH & Co. KG Holding, Bad Driburg
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  3. Mensch und Maschine Deutschland GmbH, Weßling bei München
  4. Universitätsklinikum Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Sony DualSense Wireless-Controller für 67,89€)
  2. ab 2.174€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31