1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy S2 mit Android 2.3.6: Update…

War nur eine Frage der Zeit,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. War nur eine Frage der Zeit,

    Autor: Cyrano_B 13.02.12 - 16:28

    dass nach den ganzen Meldungen spontaner Neustarts nach dem Update auf 2.3.6 das Ding zurückgezogen wird.

    Hat jemand den Workaraound (WLAN's löschen und neu eintragen) bestätigen können?

  2. Re: War nur eine Frage der Zeit,

    Autor: Affenkind 13.02.12 - 16:42

    Was denkt man sich eigentlich dabei ein solch verbugtes Update trotzdem auf den Markt zu bringen?
    Schliesslich gibt es in den US Foren seit mehreren Monaten Posts zu Reboots nach dem Update auf 2.3.6.

    Aber egal...

    Ich kann es nicht bestätigen, ich habe Skype deinstalliert, danach lief das SGS2 mit 2.3.6 wieder normal, ohne Neustarts durchzuführen.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  3. Re: War nur eine Frage der Zeit,

    Autor: Andreas2k 13.02.12 - 17:22

    Cyrano_B schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dass nach den ganzen Meldungen spontaner Neustarts nach dem Update auf
    > 2.3.6 das Ding zurückgezogen wird.
    >
    > Hat jemand den Workaraound (WLAN's löschen und neu eintragen) bestätigen
    > können?

    Bei mir lief und läuft das Update ohne Probleme - liegt wohl an Skype (ob MS da die Finger im Spiel hat? :-P )

  4. Re: War nur eine Frage der Zeit,

    Autor: S-Talker 13.02.12 - 17:32

    Andreas2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cyrano_B schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dass nach den ganzen Meldungen spontaner Neustarts nach dem Update auf
    > > 2.3.6 das Ding zurückgezogen wird.
    > >
    > > Hat jemand den Workaraound (WLAN's löschen und neu eintragen) bestätigen
    > > können?
    >
    > Bei mir lief und läuft das Update ohne Probleme - liegt wohl an Skype (ob
    > MS da die Finger im Spiel hat? :-P )

    Habe noch nie Skype benutzt und auch nie irgendwelche Skype Software benutzt oder installiert, aber dennoch mindestens ein Reboot pro Stunde.

    Ich hatte zwar auch schon mit dem 2.3.4 gelegentlich solche Reboots. Aber nach dem Update wurde es schlimm. Nicht nur, dass das Telefon im Standby nun noch mehr Saft verbraten hat - nein, bei jedem Reboot fiel die Batterieanzeige deutlich. Wie im Artikel beschrieben passierte es immer wenn das Telefon "inaktiv" auf dem Tisch lag - mit aktiviertem WLAN. Während es in Benutzung war passierte es nie. Am Samstag hatte ich die Nase voll: mehr als 10 Neustarts in wenigen Stunden. Der Akku zeigte auch nur noch 28% an, obwohl das Telefon erst ein paar Stunden vom Ladegerät abgezogen und seit dem praktisch nicht benutzt wurde (abgesehen vom wiederholten PIN eingeben).

    Das naheliegendste war für mich ein Factory-Reset (Plan B war Cyanogenmod). Da ich aber Backups machen wollte, die neben den üblichen Daten hinausgehen, habe ich vorher einen root Kernel geflash. Bei der Gelegenheit den ganzen unnützen Schrott entfernt: die Samsung Hubs, Accuweather, den News Kram (AP), alles was man nicht braucht, bei dem S2 aber 24/7 im Hintergrund läuft. Danach über das Recoverymenü den Wipe ausgeführt.

    Seit dem Läuft das Telefon perfekt. Ach ja, und der Akku hält nun wesentlich länger als jemals zuvor. Obwohl alle Sycs eingeschaltet sind verbraucht das Telefon im Standby kaum noch Saft (< 1% pro Stunde) - Plan B ist erst einmal aufgeschoben.

  5. Re: War nur eine Frage der Zeit,

    Autor: Cyrano_B 14.02.12 - 07:53

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Habe noch nie Skype benutzt und auch nie irgendwelche Skype Software
    > benutzt oder installiert, aber dennoch mindestens ein Reboot pro Stunde.
    >
    > Ich hatte zwar auch schon mit dem 2.3.4 gelegentlich solche Reboots. Aber
    > nach dem Update wurde es schlimm. Nicht nur, dass das Telefon im Standby
    > nun noch mehr Saft verbraten hat - nein, bei jedem Reboot fiel die
    > Batterieanzeige deutlich. Wie im Artikel beschrieben passierte es immer
    > wenn das Telefon "inaktiv" auf dem Tisch lag - mit aktiviertem WLAN.
    > Während es in Benutzung war passierte es nie. Am Samstag hatte ich die Nase
    > voll: mehr als 10 Neustarts in wenigen Stunden. Der Akku zeigte auch nur
    > noch 28% an, obwohl das Telefon erst ein paar Stunden vom Ladegerät
    > abgezogen und seit dem praktisch nicht benutzt wurde (abgesehen vom
    > wiederholten PIN eingeben).
    >
    > Das naheliegendste war für mich ein Factory-Reset (Plan B war Cyanogenmod).
    > Da ich aber Backups machen wollte, die neben den üblichen Daten
    > hinausgehen, habe ich vorher einen root Kernel geflash. Bei der Gelegenheit
    > den ganzen unnützen Schrott entfernt: die Samsung Hubs, Accuweather, den
    > News Kram (AP), alles was man nicht braucht, bei dem S2 aber 24/7 im
    > Hintergrund läuft. Danach über das Recoverymenü den Wipe ausgeführt.
    >
    > Seit dem Läuft das Telefon perfekt. Ach ja, und der Akku hält nun
    > wesentlich länger als jemals zuvor. Obwohl alle Sycs eingeschaltet sind
    > verbraucht das Telefon im Standby kaum noch Saft (< 1% pro Stunde) - Plan B
    > ist erst einmal aufgeschoben.


    ich hatte auch schon mit 2.3.3 Reboots und hatte da noch kein Skype und keine SD-Karte drin... nu hab ich beides in Benutzung und habe auch gelegentliche Reboots, allerdings immer zu Hause im heimischen WLAN... das ist mir auch schon aufgefallen.

    Das mit dem Root-Kernel und dann eine komplette Sicherung machen, steht bei mir auch auf dem Plan. Ist das einfach zu bewerkstelligen? Hab die ganzen Anleitungen gefunden auf handy-faq, werd mir das bei Gelegenheit mal antun. Und der ganze Schrott (Samsung Hubs etc.) kann dann manuell entfernt werden, ohne andere Bereiche zu beeinflussen? Also nicht das andere System-Programme diese Dienste benötigen ....

  6. Re: War nur eine Frage der Zeit,

    Autor: 0xDEADC0DE 14.02.12 - 08:52

    Das Update soll verbuggt sein aber eine Deinstallation von Skype behebt den Bug?
    Na dann muss ich auch VW die Schuld geben wenn ich mit Sommerreifen im Graben lande, was? ^^

  7. Re: War nur eine Frage der Zeit,

    Autor: Affenkind 14.02.12 - 10:29

    Es gibt verschiedene Fehlerquellen!
    Manche berichten über einen Neustart wenn WLAN aktiv ist, andere dass es an bestimmten Apps gelegen hat.
    Mein SGS2 hatte auch Reboots nach dem Update, nachdem ich Skype deinstalliert hatte, hatte ICH auch keine Reboots mehr (bereits seit über einer Woche ohne Probleme).

    Bei MIR hat es also geholfen, Sykpe zu deinstallieren.
    Zuvor hatte ich übrigens noch nie einen ungewollten Neustart.
    Die früheren OS Versionen liefen bei mir einwandfrei.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  8. Re: War nur eine Frage der Zeit,

    Autor: ChMu 14.02.12 - 15:16

    Affenkind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt verschiedene Fehlerquellen!
    > Manche berichten über einen Neustart wenn WLAN aktiv ist, andere dass es an
    > bestimmten Apps gelegen hat.
    > Mein SGS2 hatte auch Reboots nach dem Update, nachdem ich Skype
    > deinstalliert hatte, hatte ICH auch keine Reboots mehr (bereits seit über
    > einer Woche ohne Probleme).
    >
    > Bei MIR hat es also geholfen, Sykpe zu deinstallieren.
    > Zuvor hatte ich übrigens noch nie einen ungewollten Neustart.
    > Die früheren OS Versionen liefen bei mir einwandfrei.

    Und wie skypest Du dann? Also Patienten umbringen kuriert die Symptome?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg
  2. medneo GmbH, Berlin
  3. Kreis Segeberg, Segeberg
  4. Fachhochschule Aachen, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 32,99€
  2. 4,15€
  3. 20,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

  1. Elektroauto: Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro
    Elektroauto
    Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro

    Am Samstagabend wurde das Ziel der Crowdfunding-Kampagne für das Elektroauto Sion von Sono Motors erreicht: 50 Millionen Euro wurden zugesagt. Nun kommt es auf die Zahlungsmoral der Unterstützer an.

  2. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  3. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.


  1. 21:04

  2. 15:08

  3. 13:26

  4. 13:16

  5. 19:02

  6. 18:14

  7. 17:49

  8. 17:29