1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy S20: Samsung-Fan startet Petition…

SoC und Kamera

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. SoC und Kamera

    Autor: Quantium40 23.03.20 - 14:18

    Nun muss uns nur noch jemand erklären, warum der SoC neuerdings Einfluss auf die Bildschärfe des Kameramoduls haben soll.

    Eher steht zu vermuten, dass nicht nur der SoC bei den US-Modellen ein anderer ist, sondern dass es auch Kameramodule verschiedener Zulieferer gibt.

  2. Re: SoC und Kamera

    Autor: katze_sonne 23.03.20 - 14:54

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun muss uns nur noch jemand erklären, warum der SoC neuerdings Einfluss
    > auf die Bildschärfe des Kameramoduls haben soll.

    Soweit ich weiß, passieren große Teile der Bildverarbeitung (Belichtung, automatische Korrekturen, Rauschentfernung und weiß nicht was) auf Firmwareebene. Wenn das nun im SoC integriert ist (statt in extra IC zu sein), könnte das erklären, warum hier Unterschiede existieren. Insbesondere, wenn man z. B. Qualcomm-Firmware bei den Qualcomm-Handys nutzt, bei eigenen Exynos-Chips aber eigene (schlechtere!) Software implementiert hat.

    > Eher steht zu vermuten, dass nicht nur der SoC bei den US-Modellen ein
    > anderer ist, sondern dass es auch Kameramodule verschiedener Zulieferer
    > gibt.

    Auch gut möglich.

  3. Re: SoC und Kamera

    Autor: toni566 23.03.20 - 19:01

    Ist doch auch so. Bei den SNAPDRAGON- Modellen verbaut Samsung ja wohl AUCH im Gegensatz zu den übrigen Geräten SONY- Objektive, die mit dem SD wohl auch ganz anders "kommunizieren" (man möge mich bitte korrigieren, wenn ich das falsch verstanden/ gelesen haben sollte. 🤔).

    Apropos "Rest". WAS der Artikel DEFINITIV FALSCH widergibt ist die Behauptung, dass Samsung "im Rest der Welt" bis auf die paar wenige Märkte (insbesondere die US) NUR den EXYNOS in die 20er Reihe verbaut.

    DAS ist so NICHT RICHTIG. So kommt beispielsweise in Samsung's Heimatland Südkorea bei ALLEN S20 AUSSCHLIESSLICH der SNAPDRAGON 865 zum Einsatz 🤔😯
    Wenn "ihr" EXYNOS 990 so "gut" ist wie (hier) von vielen behauptet, WARUM IST DAS SO???!!! 🤔

    Passt nun so überhaupt nicht zu solchen Statements wie "an der Preisschraube drehen können" und "Unabhängigkeit". 😉
    Spricht vielmehr dafür, dass Samsung selbst von der Qualität nicht überzeugt ist und den 990 deshalb seinen Landsleuten "ersparen" will 😉😉😉

    Für Europa/ Deutschland "reicht" es natürlich. 😡 DASS die "SNAPDRAGON-S20" in einer anderen Liga spielen, ergibt sich nicht nur aus BENCHMARK u. a. (da bin ich auch immer vorsichtig, was deren Werte auf dem "Papier" betrifft), diverse Nutzer-Rezessionen belegen das gleiche. 🤔😯

  4. CDMA

    Autor: treysis 24.03.20 - 00:43

    Das Problem liegt bei CDMA statt UMTS. Das gibt es in den USA - und in Süd-Korea (evtl. auch noch woanders). Das können (aufgrund von Patenten?) die Exynos-Chips nicht oder nicht gut genug, sondern eigentlich nur Qualcomm. Eigentlich nur deswegen gibt es für die CDMA-Märkte eine gesonderte Geräteausführung. Ansonsten würde Samsung wohl überall Exynos verbauen.

  5. Re: SoC und Kamera

    Autor: VigarLunaris 24.03.20 - 06:04

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun muss uns nur noch jemand erklären, warum der SoC neuerdings Einfluss
    > auf die Bildschärfe des Kameramoduls haben soll.
    >
    > Eher steht zu vermuten, dass nicht nur der SoC bei den US-Modellen ein
    > anderer ist, sondern dass es auch Kameramodule verschiedener Zulieferer
    > gibt.

    Ich mache es dir leicht :)

    Lade dir Gimp - Lade dir Photoshop / nutze das Testabo

    Nimm ein Video mit einer Länge von 1 Minuten und einer "normalen" Bildrate von 32 - 35 Bildern pro Sekunde.

    Konvertiere in beiden Programmen das MP4/Webp zu GIF.

    In beiden Fällen solltest du nun ein Gift mit 1920 Bildern haben (Basis 32 Bilder Video).

    Füge in beiden einen Rahmen hinzu (oben + unten + 100 px) und schreibe oben und unten mit Arial "TEST" hinein. Schriftgröße jeweils gleich und mittig.

    Speichern -> als -> GIF

    (Mein Testcase)
    Beide speichern und Wunder: Bei Gimp so pi*daumen 20 MB bei Photoshop so pi*daumen 12 MB.

    Was ist passiert, da das Ergebnis ja optisch gleich ist und die Sourcen und Einstellung ebenso. Der eine hat bessere Formlen, Analysen und packer am start als der andere. Sprich Photoshop nutzt mehr "KnowHow" als es denn Gimp nun tut.

    Das gleiche gilt bei den Kameras. Natürlich "sehen" die Linsen das relativ das gleiche Bild, aber das Processing im Hintergrund hat massive auswirkungen darauf, was am Ende im JPEG landet. So verwirft der eine Chip + Software in diesem die Linie, der andere lässt diese noch sichtbar im JPEG.

    Also hat die eingesetzte Softwarebasis einen gewaltigen Einfluss darauf, was am Ende herauskommt. Und hier gilt eben das Qualcomm, schon so lange Chips baut, das Sie irgendwann recht sattelfest in den Thema codierung, energiemangement und grafik wurden.

  6. Re: CDMA

    Autor: toni566 24.03.20 - 07:02

    Ist/ wäre vielleicht ein "Grund", erklärt aber trotzdem nicht, warum dann "ihr" Prozessor Anforderungen IHRES eigenen Heimatllandes NICHT erfüllt, sie dem bei der Entwicklung nicht Rechnung getragen haben und dashalb (?) auf den SNAPDRAGON "ausweichen" müssen. 🤔😯
    Letztlich ist es mir eigentlich auch vollkommen egal, welchen Prozessor sie verbauen.
    Ich kaufe ja ein Smartphone und keinen Prozessor.
    😎
    "EGAL" ist es mir dann aber nicht mehr, wenn ein Gerät AUFGRUND der Verwendung DIESES Bausteins (und so sieht es ja jedenfalls aus), schlechter "abliefert" (Akku, Kamera), es (mit dem SD) eine bessere Alternative gibt, diese mir aber seitens des Herstellers VORENTHALTEN wird und "ich", wenn ich denn unbedingt ein S20 haben will, gezwungen bin, auf die schlechtere (alternativlose 😜) "Alternative" auszuweichen. 😠

    Um jetzt bei mir zu bleiben. Unabhängig davon, dass mir insbesondere das Ultra (eigentlich das einzige, was mir von der Sache her gefallen würde) auch zu teuer ist, ich glücklicherweise auch noch keine" Not" habe mich entschieden zu müssen, bleibe ich bei meinem S10 Plus.
    (Aber selbst wenn ich jetzt mit einem neuen Smartphone "dran wäre", wäre es mit Sicherheit kein S20, würde ich zumindest erst einmal bis zum Note 20 warten. Mal schauen, was DA "passiert".).

  7. Re: CDMA

    Autor: treysis 24.03.20 - 10:23

    Doch, erklärt es: Patente! Wenn Qualcomm die Patente für CDMA hat, dann kann Samsung da nix daran ändern.

  8. Re: CDMA

    Autor: toni566 24.03.20 - 11:15

    Auch das ist/ wäre sicher eine Möglichkeit. Wenn das aber der Grund sein sollte, keine Prozessoren für bestimmte Märkte/ Bereiche liefern zu KÖNNEN, stellt sich schon die Frage, warum man dann für den "Rest der Welt" 😜 einen Prozessor produzieren (natürlich braucht/ muss und das nicht interessieren. Ist Samsung's "unternehmerische" Entscheidung) und (ausschließlich) verwenden muss, der auch in anderen Bereichen dem "bösen" QUALCOMM unterlegen ist (dabei ist es doch vollkommen belanglos, wie groß da der Unterschied ist).

    Gerade im 5G- Netzausbau ist doch auch noch ganz viel Bewegung. Wer sagt (uns) denn, dass die Entwicklung in Deutschland in den nächsten Jahren nicht auch in die Richtung gehen könnte/ sollte, wo sich die Frage "CDMA" auch dann hier stellt? Welche Auswirkungen es dann für die/ bei der Nutzung der (noch) "aktuellen" EXYNOS- Samsung 's haben wird, ist diesbezüglich doch noch gar nicht klar. 🤔

    Klar, all das ist noch Zukunftsmusik. Aktuell geht es nur/ ausschließlich darum, dass Samsung in Europa/ Deutschland ausschließlich seine "Flaggschiffe" mit verbautem EXYNOS- Prozessor verkauft, der dem entsprechenden SNAPDRAGON offenkundig unterlegen (um wieviel lasse ich dabei ausdrücklich mal außen vor) ist. Und, ich denke, Samsung WEISS das auch! 😯

    Was ich damit nochmal NICHT zum Ausdruck bringen will ist, dass Samsung irgend etwas ändern MUSS. Es geht hier einzig und allein um Kritik und Unverständnis. 🙄
    Wenn sie meinen, SO weitermachen zu wollen/ zu müssen, dann ist es (leider) so (obwohl ja hinsichtlich ihrer Prozessoren- Sparte grundsätzliche Änderungen anstehen. 🤔).
    Letztendlich ist es die Entscheidung jedes einzelnen, was er kauft oder nicht (nur der einzelne Kunde weiß, worauf er Wert legt/ was er braucht oder eben nicht). 😎 Wichtig sind jedoch auch entsprechende Informationen zum Produkt (auch sich dazu "schlau machen" muss sich natürlich jeder selbst) und keine "Verschleierung". 😒

  9. Re: CDMA

    Autor: treysis 24.03.20 - 13:36

    toni566 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch das ist/ wäre sicher eine Möglichkeit. Wenn das aber der Grund sein
    > sollte, keine Prozessoren für bestimmte Märkte/ Bereiche liefern zu KÖNNEN,
    > stellt sich schon die Frage, warum man dann für den "Rest der Welt"
    > 😜 einen Prozessor produzieren (natürlich braucht/ muss und das
    > nicht interessieren. Ist Samsung's "unternehmerische" Entscheidung) und
    > (ausschließlich) verwenden muss, der auch in anderen Bereichen dem "bösen"
    > QUALCOMM unterlegen ist (dabei ist es doch vollkommen belanglos, wie groß
    > da der Unterschied ist).

    Samsung würde sicherlich gerne weltweit nur Exynos verbauen. Das scheint sich zu rentieren. Die bauen da ja auch auf ARM-Cores auf. Evtl. wird der Exynos ja auch in anderen Geräten in abgewandelter Form verbaut (Smart-TV, etc.). Qualcomm ist dann wegen dem Baseband ein Zugeständnis an die wenigen Märkte mit CDMA. Scheint sich unterm Strich finanziell zu lohnen.

    > Klar, all das ist noch Zukunftsmusik. Aktuell geht es nur/ ausschließlich
    > darum, dass Samsung in Europa/ Deutschland ausschließlich seine
    > "Flaggschiffe" mit verbautem EXYNOS- Prozessor verkauft, der dem
    > entsprechenden SNAPDRAGON offenkundig unterlegen (um wieviel lasse ich
    > dabei ausdrücklich mal außen vor) ist. Und, ich denke, Samsung WEISS das
    > auch! 😯

    Nicht nur in Europa. Die europäischen Modelle sind das internationale Modell. Zu international gehören fast alle Länder, auch bspw. Indien. Man nimmt halt in Kauf, dass der eigene Prozessor evtl. ein bisschen unterlegen ist, und bleibt damit unabhängiger von Qualcomm.

  10. Re: CDMA

    Autor: toni566 24.03.20 - 15:37

    Danke für deine Ausführungen. Letztendlich muss für Samsung das (finanzielle) "Ergebnis" stimmen, um u. a. keinen Stress mit seinen Aktionären zu bekommen.
    Genau den hat es aber wohl auf der letzten Aktionärsversammlung gegeben, und zwar (wenn man diversen Berichten glauben darf) gerade eben aufgrund der "EXYNOS-SNAPDRAGON-Problematik" i. B. a. die Verwendung beider/ zweier Prozessoren bei ein und demselben Gerät (hier dem S20) und der hieraus resultierenden Unzufriedenheit von Kunden in einzelnen Märkten, was offenbar bis zu den Aktionären vorgedrungen ist/ war.

    Auch DA blieb man den anwesenden eine schlüssige ERKLÄRUNG diesbezüglich schuldig.

    Nun ja, ich bin weder Aktionär bei Samsung noch hab ich etwas davon (schön wäre es 😉).
    Aber auch wenn die EXYNOS- die internationale Variante darstellt/ darstellen sollte (wenn man sieht, wie viele unterschiedliche LTE-, 5G- Standards es gibt, die die "internationale" Variante zu bedienen/ zu berücksichtigen hat, nun ja) und man sicher auch gern mehr von seiner "Eigenentwicklung" verkaufen würde (bin eh gespannt, wohin die Reise von EXYNOS in den nächsten Monaten gehen wird, was Samsung nun tatsächlich einstellt und was fortführt) so kann die derzeitige Situation beim S20, insbesondere beim Ultra, eigentlich NIEMANDEN befriedigen.

    Man kann sich zwar jetzt hinstellen und behaupten, die Kritik am S20 sei ungerechtfertigt und nur von einer kleinen Gruppe von Technik-Affinen getragen, trotzdem BLEIBT das Problem bestehen.
    Und auch wenn man BENCHMARK und Co. sicher nicht überbewerten darf, so sprechen die zahlreichen Berichte, Tests und auch vergleichsweise vorgenommene Gegenüberstellung von Fotos u. a. doch Bände.
    Und auch die Unterschiede bei der Ausdauer des Akkus lassen sich letztendlich nicht bestreiten.

    Sich dann jedoch hinzustellen und zu meinen, "so groß seien die Unterschiede doch gar nicht" und "der "normale" Nutzer würde davon nichts merken", macht das Ganze nicht besser.
    Zum einen räumt man ja so doch zumindest indirekt ein, dass der EXYNOS 990 die schlechtere Alternative (MIT Defiziten) ist (und warum soll sich der Kunde damit zufrieden geben müssen 😯), zum anderen werden die (berechtigten) Kritiker in die Ecke der Querulanten gestellt (was sie jedoch überhaupt nicht sind (wir reden im "schlimmsten" Fall von einem 1.500,00 (!!!) Euro Smartphone, und da kann/ darf man ja eigentlich wohl das Beste verlangen)).

    Ich will "MEIN" Gerät auch nicht ROOTEN (was von den EXYNOS- Anhängern immer wieder angeführt wird), ich will (lediglich) ein Gerät, bei dem u. a. der Akku so lange wie irgend möglich aus-/ durchhält und welches über eine Kamera verfügt, welche sowohl im Hellen als auch im Dunkeln die allerbeste Bildqualität liefert.
    "MEHR" NICHT!!!

    Gewinnmaximierung hin oder her, ich verstehe nicht, WARUM Samsung das nun IM ZWEITEN JAHR HINTEREINANDER SO "gebracht" hat.
    MUSS doch nicht, nein, DARF eigentlich NICHT sein.

    Nun ja, bin gespannt, was da die nächsten Wochen/ Monate so bringen (Samsung bei den S20 vielleicht doch noch etwas ändert), vor allem aber, ob sich dieses "Spiel" beim NOTE 20 (welches nach derzeitigem Gerüchte-Stand 1:1 nur ein (hoffentlich nicht) S20, lediglich mit runderen Ecken und Kanten und natürlich zusätzlich dem S-Pen, sein soll) "fortsetzt". 🤔🙄

    Ändert letztendlich nichts daran, dass jeder einzelne Kunde für sich entscheiden kann und muss, was er denn nun will/ braucht oder nicht und ob er letztendlich das kauft, was Samsung ihm "vorsetzt" (oder eben nicht).

    Wir werden sehen..... 🤔



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.03.20 15:43 durch toni566.

  11. Re: CDMA

    Autor: toni566 24.03.20 - 21:16

    @treysis Ergänzend zu meinem Post/ Kommentar von heute Vormittag. Habe mir heute Nachmittag mal interessehalber den "Verbreitungsgrad" des EXYNOS 990 beim S20 angeschaut. 😎
    Danach kommt diese "internationale" Version derzeit (nur noch) in EUROPA, INDIEN und PAKISTAN zum Einsatz. 😯🤔 Unter "INTERNATIONAL" 😜 verstehe ich eigentlich etwas anderes. 😯😔
    Na gut, vielleicht geschieht ja doch das unmögliche und es findet unter Bezugnahme auf Berichte von COMPUTER BILD, CHIP u. a. von heute unter Bezugnahme auf einen Quellcode von Samsung ZUMINDEST beim/ "im" Note 20 und Fold 2 der SNAODRAGON 865 seinen "Weg" nach Europa und damit auch nach Deutschland. 😎

    Bin gespannt, ob da was dran ist und sich das tatsächlich erfüllt. 🙄 Wäre ja mal (zumindest) ein erster Schritt 👍

    Wir werden sehen.... 😉

    Einen schönen Abend und bleib(t) gesund.

  12. Re: CDMA

    Autor: treysis 24.03.20 - 21:39

    toni566 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @treysis Ergänzend zu meinem Post/ Kommentar von heute Vormittag. Habe mir
    > heute Nachmittag mal interessehalber den "Verbreitungsgrad" des EXYNOS 990
    > beim S20 angeschaut. 😎
    > Danach kommt diese "internationale" Version derzeit (nur noch) in EUROPA,
    > INDIEN und PAKISTAN zum Einsatz. 😯🤔 Unter "INTERNATIONAL"
    > 😜 verstehe ich eigentlich etwas anderes. 😯😔

    Soviel ich weiß auch im Nahen Osten und Afrika, sowie Südostasien, Australien, Neuseeland. Südamerika zumindest Argentinien, sonst weiß ich nicht.

    > Einen schönen Abend und bleib(t) gesund.

    Ebenso!

  13. Re: CDMA

    Autor: toni566 24.03.20 - 22:14

    "Meine" Länder hatte ich einer Aufstellung zum Verbreitungsgrad von SNAPDRAGON / EXYNOS mit/ nach Einführung der S20 entnommen.
    Resümee war, dass die Verbreitung des EXYNOS in den letzten Jahren Stück für Stück rückläufig (gewesen) sei.
    Behaupte dabei natürlich nicht, dass meine "Länderliste" tatsächlich vollständig ist. Dazu habe ich mich bislang damit zu wenig beschäftigt.

    Kann uns letztlich (aktuell) auch egal sein bis auf den Umstand, dass diese "Entwicklung" hoffentlich spätestens mit dem Note 20 auch Europa erreicht.
    Nur leider wird das niemand verbindlich vorhersagen können/ wollen. Bin gespannt.

    Wir werden sehen....

  14. Re: CDMA

    Autor: treysis 25.03.20 - 00:36

    Für das S20 ist der Drops gelutscht. International wird Exynos bleiben. Warten mir mal auf den Nach-Nachfolger.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  3. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG, München
  4. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (-40%) 29,99€
  3. 9,99€
  4. (-15%) 42,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
  2. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  3. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking
  2. Buglas Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
  3. Coronavirus Media Markt und Saturn stoppen Mietzahlungen