Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy S5 im Test: Smartphone mit Finger…

Das Smartphone Segment vor der Sättigung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Smartphone Segment vor der Sättigung

    Autor: Anonymer Nutzer 21.03.14 - 08:55

    Wenn ich mir so anschaue wie die großen Hersteller: Samsung, Apple, Sony, Microsoft/Nokia, LG, Motorola,...
    sich derzeit positionieren wage ich mal die Prognose, dass die großen Wachstumszeiten der Smartphones vorbei sind.
    Die Hersteller glänzen nur noch durch weitergehende Ausforschung der Nutzer, egal ob Fingerabdrücke, Gesundheits- und Körperdaten.
    Wie lange wird es noch dauern bis die Masse sich abwendet und einen neuen Lebensinhalt sucht?

  2. Re: Das Smartphone Segment vor der Sättigung

    Autor: 3dgamer 21.03.14 - 11:40

    Vielleicht sollten mal Dinge eingebaut werden die nützlich sind.

    Drahtloses Laden wäre vielleicht so etwas.
    Aber hey, ich verzichtet doch lieber auf so etwas und kann meinen Puls messen!!!111elf Weil ohne Smartphöne weiß ich ja gar nicht ob mein Herz noch schlägt *kopfschmerz*

  3. Re: Das Smartphone Segment vor der Sättigung

    Autor: pierrot 21.03.14 - 11:46

    Samsung ist hoffentlich bald vor der Sättigung. Wer diesen Scheiß noch kauft, ist mir ein Rätsel.
    Wobei... eigentlich nicht, ich kenne da genügend Leute. Und da sind auch einige wenige dabei, denen ich mehr Sachverstand zugetraut hätte. Das ist mir jetzt aber echt ein Rätsel...

  4. Re: Das Smartphone Segment vor der Sättigung

    Autor: Auf 'ne Cola 21.03.14 - 14:25

    Drahtloses Laden... genau noch mehr Energie verschwenden...

  5. Re: Das Smartphone Segment vor der Sättigung

    Autor: virtual 22.03.14 - 07:28

    > ...wage ich mal die Prognose, dass die großen
    > Wachstumszeiten der Smartphones vorbei sind.

    Die Wachstumsraten schnurren sowieso schon zusammen, da die Verdrängung von Featurephones durch Smartphones vom Markt in den entwickelten Ländern so allmählich abgeschlossen ist, in der Summe war der Markt für mobile Telefone insgesamt ja schon länger konstant:



    Es ist imo sogar nur noch eine Frage der Zeit, bis der Smartphone-Markt in den entwickelten Ländern evtl. gar rückläufig wird, da sich angesichts des immer geringeren tatsächlichen Mehrnutzwerts neuer Modelle ggü. dem bisher genutzten Smartphone sich die Nutzungszeiten wohl über die heute noch üblichen gut 2 Jahre hinaus immer weiter verlängern werden.

    Dieses Zusammentreffen von Marktsättigung und schwindendem Anreiz, sich neueres Ersatzgerät anzuschaffen, kennt man ja bereits vom seit 2011 rückläufigem Notebookmarkt.

    > Wie lange wird es noch dauern bis die Masse sich abwendet und einen neuen
    > Lebensinhalt sucht?

    Auch diese Entwicklung ist nach meiner Beobachtung schon längst im Gange. Die Vorzeigerei und Fachsimpelerei über die neuesten Releases zieht sich wieder in die Geek-Ecken der "Smartphone-Verrückten" zurück. In der Masse der Normalnutzer werden die Geeks, die unbedingt immer das Neuste haben müssen, schon bisweilen dafür belächelt, regelmässig so viel Geld dafür auszugeben.

    Die gönnen sich lieber mal einen netten Urlaub oder 'ne neue Couch für das Geld.

  6. Re: Das Smartphone Segment vor der Sättigung

    Autor: Andi K. 22.03.14 - 08:10

    3dgamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht sollten mal Dinge eingebaut werden die nützlich sind.
    >
    > Drahtloses Laden wäre vielleicht so etwas.
    > Aber hey, ich verzichtet doch lieber auf so etwas und kann meinen Puls
    > messen!!!111elf Weil ohne Smartphöne weiß ich ja gar nicht ob mein Herz
    > noch schlägt *kopfschmerz*

    Also mein S4 kanns. Sollte wohl dann beim S5 auch gehen..

    Jedenfals ist der Pulsmesser für die Leute interessant, die nicht so ganz einen gesunden körper haben und den Puls öfters messen müssen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.14 08:12 durch Andi K..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EDAG BFFT Electronics, Ingolstadt
  2. Haufe Group, Bielefeld
  3. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,00€
  2. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)
  3. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  4. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Star Wars Jedi Fallen Order: Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten
Star Wars Jedi Fallen Order
Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Ein Roboter mit Schublade im Kopf, das Lichtschwert als Multifunktionswerkzeug und ein sehr spezielles System zum Wiederbeleben: Golem.de stellt zehn ungewöhnliche Elemente von Star Wars Jedi Fallen Order vor.


    Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
    Rabbids Coding angespielt
    Hasenprogrammierung für Einsteiger

    Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
    Von Peter Steinlechner

    1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
    2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    1. Elektroauto: Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3
      Elektroauto
      Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

      Der erste Elektroauto von Mazda ist ein schicker Crossover-SUV mit umfangreicher Ausstattung. Doch bei Reichweite und Ladeleistung hinkt der MX-30 der Konkurrenz hinterher.

    2. Terminator: Dark Fate: Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
      Terminator: Dark Fate
      Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

      Terminator: Dark Fate ist das direkte Sequel zu James Camerons Terminator 2. Es ist der sechste Film der Reihe, geriert sich aber als dritter Teil. Alle Filme, die nach 1991 kamen, werden geflissentlich ignoriert.

    3. Cloud-Storage: AWS verdient nur durch Datentransferkosten Millionen
      Cloud-Storage
      AWS verdient nur durch Datentransferkosten Millionen

      Apple, Netflix, Pinterest: Viele große Kunden zahlen allein durch den Transfer von Daten aus der Cloud Rechnungen in Millionenhöhe. Cloud-Anbieter verdienen daran nicht nur viel, sondern binden ihre Kunden auch effizient an ihre Plattform. Apple will sich deshalb wohl unabhängiger machen.


    1. 12:20

    2. 12:03

    3. 11:58

    4. 11:30

    5. 11:17

    6. 11:02

    7. 10:47

    8. 10:32