Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy S5 im Test: Smartphone mit Finger…
  6. Thema

Totgeburt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Totgeburt

    Autor: Peter2 20.03.14 - 17:46

    ikso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 8 GByte RAM wären mal cool. Oder bessere Akkus. Energiesparendere
    > > Komponenten wären auch toll. Aber na ja.
    >
    > Und für was benötigst du 8GB Ram?
    >
    > Läuft bei dir eine CAD Anwendung drauf?

    Gute Frage. Es gibt Leute die Heulen das in einem Gerät nur 3GB RAM eingebaut sind als 4 GB. Wenn man die dann fragt welche Vorteile denn 1 GB mehr RAM ergeben, dann können sie nichts dazu sagen...

  2. Re: Totgeburt

    Autor: igor37 20.03.14 - 18:28

    Peter2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gute Frage. Es gibt Leute die Heulen das in einem Gerät nur 3GB RAM
    > eingebaut sind als 4 GB. Wenn man die dann fragt welche Vorteile denn 1 GB
    > mehr RAM ergeben, dann können sie nichts dazu sagen...

    Diese Art von Leuten kenne ich. Die müssen unbedingt das neueste Smartphone vom bekanntesten Hersteller haben, und dann muss ich ihnen die Apps draufinstallieren weil das ja ach so schwer ist...

  3. Re: Totgeburt

    Autor: Replay 20.03.14 - 18:54

    Was soll den Deiner Meinung nach alles in ein Smartphone eingebaut werden, daß das Ding keine Totgeburt wird?

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  4. Re: Totgeburt

    Autor: Auf 'ne Cola 20.03.14 - 19:00

    RAM kann man nie genug haben. Man könnte dort Daten speichern, die relativ häufig benutzt werden, damit sie zügig abgerufen werden können.

  5. Re: Totgeburt

    Autor: Replay 20.03.14 - 19:36

    Ich denke, daß der Flash-Speicher beim iPhone und bei den Androiden mehr oder weniger identisch ist. Ich kann jetzt nur vom iPhone 5c reden.

    Wenn ich z. B. das Offline-Navi starte, sind die passenden Karten sofort geladen. Das Navi hat Kartenmaterial von ganz Europa, Rußland und den USA/Kanada mit Alaska drauf. Das sind saftige 8 GB. Egal wie ich da rumscrolle, die Karten sind ohne Verzögerung sofort und mit dem höchsten Detailgrad auf dem Bildschirm.

    Wenn ich die Offline-Wiki starte und einen Eintrag suche, ist das Suchergebnis mit dem Artikel auch sofort da. Die Datenbank hat 2,5 GB. Eine beruflich genutzte App, die ebenfalls mächtig Daten bereithält, war beim Start auf dem iPhone 4 lahm, beim 5c geht's sofort. Und so weiter und so fort. Die Flash-Speicher (und deren Anbindung ans System) aktueller Handys sind also so schnell, daß man die Daten nicht im Arbeitsspeicher halten muß.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  6. Re: Totgeburt

    Autor: Balion 20.03.14 - 20:08

    Patrickkhb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin jetzt bei einem CustomRom auf Touchwizbasis gelandet.
    > Das ist annehmbar für mich, aber halt auch noch nicht optimal.
    > Das S4 ohne Touchwiz war angenehm schnell, aber mir fehlten dann doch
    > einige Funktionen.

    Stellt sich die Frage welche Funktionen? Sind ja schließlich in einem IT-Forum, kennt doch der ein oder andere Alternativen.

  7. Re: Totgeburt

    Autor: Anonymer Nutzer 21.03.14 - 03:04

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Vergleiche sind immer der Hammer. Glückwunsch. Ich kann mir auch
    > nichts besseres vorstellen als Kernelprogrammierung auf einem Handy. Oder
    > CAD Ceichnungen dort zu erstellen und auszuwerten. Freu ich mich auf die
    > Zeit, wenn ich endlich auf der Smart Watch meinen Linux Compiler zum
    > kompilieren meines Kernels starten kann.
    >
    > Reden wir hier eigentlich noch über ein Smartphone? Also dieses komische
    > Teil, dass für die Massentauglichkeit entwickelt wurde? Oder nutzen heute
    > sowas nur noch die Hardcore Entwickler usw.



    Ich hab CAD auf einem Rechner mit 66 Megahertz und 16MB RAM gelernt.
    Was spricht denn dagegen im Zug ne Datei zu konstruieren und die an seinen 500 km entfernten 3D-Drucker zu schicken?

    Und AIDE zb,ist über eine Million mal heruntergeladen worden.

    Und noch etwas,Kernelprogrammierung findet immer vorzugsweise da statt,wo der Kernel eingesetzt werden soll.
    Und da 1 Milliarde Smartphones regelmäßig freshe Kernels bekommen, werden auch welche direkt am Zielgerät generiert.
    Die Nexus-Serie gibt es zb überhaupt nur deshalb.


    Nexus One=Android-Entwickler-Smartphone (Android Dev Phone 3)

  8. Re: Totgeburt

    Autor: Niaxa 21.03.14 - 11:23

    Jo auf nem 4-5 Zoll Monitor per Touch (zumeist ohne Stift) bedienst du ein modernes CAD Programm... na dann viel Spaß. Wenn du da etwas Sinnvolles hinbekommen willst, brauchst wohl ne Zugfahrt einmal um die Welt vom zeitlichen Aufwand her. Aber naja wers braucht... die Masse jedenfalls nicht, das wäre bekannt. Da lob ich mir die Erfindung des Laptops.

    Und hier gehts ums S5 und nicht ums Nexus-One das damals ein Entwickler Phone war. Mein Nexus 5 ist auch eher ein Massentaugliches Phone. Naja egal, wenn in 300 Jahren das S500000 600000ppi hat, gibt es imemrnoch Leute die meckern werden und das Iphone 500000S ist dann mir 3 ppi mehr das bessere Phone DEN MAN ERKENNT DEN UNTERSCHIED!!!!!

  9. Re: Totgeburt

    Autor: Ben Stan 24.03.14 - 17:13

    tritratrulala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > expat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder mal ein grösserer Akku und mal wieder ein etwas dickeres Gehäuse.
    >
    > Laut golem-Bericht hat das S4 doch einen sehr großen Akku und überragende
    > Akkulaufzeit?!

    Der wohl nach 4 Stunden Navigation oder Video guggen leer ist

    Kenns doch vom S3, ohne 7300 mAh Akku (ZeroLemon) hält das Teil mit nem neuen original Akku gerade mal nen halben Tag durch...

    Deshalb kommt bei mir kein Smartphone ins Haus, bei dem man auf einen Zusatzakku von einem externen Hersteller verzichten muss.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.03.14 17:14 durch Ben Stan.

  10. Re: Totgeburt

    Autor: igor37 24.03.14 - 17:59

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jo auf nem 4-5 Zoll Monitor per Touch (zumeist ohne Stift) bedienst du ein
    > modernes CAD Programm... na dann viel Spaß. Wenn du da etwas Sinnvolles
    > hinbekommen willst, brauchst wohl ne Zugfahrt einmal um die Welt vom
    > zeitlichen Aufwand her. Aber naja wers braucht... die Masse jedenfalls
    > nicht, das wäre bekannt. Da lob ich mir die Erfindung des Laptops.

    Das wird auch kaum jemand auf einem Smartphone tun. Aber ich kenne schon jemanden, der sein MS Surface richtig feiert weil er damit auch unterwegs sehr produktiv sein kann, ohne Einschränkungen. Und dabei ist es immer noch bei Weitem leichter als ein Schlepptop. Auch ich trage viel lieber mein Tablet rum: passt in jede Tasche, ist ein Fliegengewicht und lässt einen sehr wohl ein paar produktive Tätigkeiten unterwegs erledigen wenn man will. Eine BT-Tastatur und vielleicht noch Maus dran - USB-OTG hat mittlerweile eh schon fast jedes Gerät - und schon kann man locker Office-Zeugs, Emails und je nach Betriebssystem noch einige andere Dinge erledigen. Und dabei muss man nicht gleich die Steckdose suchen weil der Akku nach 30 Minuten aufgibt.

  11. Re: Totgeburt

    Autor: Niaxa 25.03.14 - 09:26

    Ich sag ja... Tablet lass ich mir noch eingehen. Aber mit Sicherheit kein Handy mit 4-5 Zoll Bildschirm. Am Surface hab ich ne Tastatur, kann arbeiten wie an einem Laptop, alles einwandfrei. An einem Handy verzichte ich da eher drauf.

  12. Re: Totgeburt

    Autor: Quantumsuicide 25.03.14 - 09:37

    expat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist ein Hardware-Update und ein Re-Design. Mehr nicht. Keine höhere
    > Auflösung, nicht mal Speicherverdoppelung (32GB bis 128 GB).
    >
    > Jede Möglichkeit der Sonderstellung wurde hier liegen gelassen. Ich kann
    > jedem nur raten ein S4 im Ausverkauf zu kaufen.

    Oder einfach ein G2. Billiger, und mit cleanem ROM einfach perfekt.
    (naja größer könnts sein aber das Note kostet halt noch das 3fache im Vertrag)

  13. Re: Totgeburt

    Autor: igor37 25.03.14 - 18:47

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sag ja... Tablet lass ich mir noch eingehen. Aber mit Sicherheit kein
    > Handy mit 4-5 Zoll Bildschirm. Am Surface hab ich ne Tastatur, kann
    > arbeiten wie an einem Laptop, alles einwandfrei. An einem Handy verzichte
    > ich da eher drauf.

    Stimmt, bezogen auf das Galaxy S5 gebe ich dir recht. Ehrlich gesagt weiß ich nicht einmal was ich mit der Hardware des LG G machen soll. Ein schneller Dual Core und der halbe RAM hätten mir genauso gereicht. Bei Handys gibt es einfach keine vernünftige Anwendung für so eine Leistung, deshalb werde ich mir auch lange kein neueres Gerät mehr kaufen.

  14. Re: Totgeburt

    Autor: martinboett 26.03.14 - 23:33

    Patrickkhb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > expat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jede Möglichkeit der Sonderstellung wurde hier liegen gelassen. Ich kann
    > > jedem nur raten ein S4 im Ausverkauf zu kaufen.
    >
    > Ich nicht ;)
    > Das S4 ist meiner Meinung nach trotz sehr potenter Hardware einfach ein
    > Graus bezüglich der Usability.
    > Ich finde Touchwiz ansich sehr ansehnlich, aber es ist unnötig
    > verschachtelt, überladen mit Features und dadurch sehr träge.
    >
    > Ich bin mit der Performance meines S4 überhaupt nicht zufrieden.
    > Das alte HTC One war da VIEL "smoother", selbst wenn das S4 die Benchmarks
    > dominiert hat.

    is so!

    lg g2 ftw

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. symmedia GmbH, Bielefeld
  2. ENERCON GmbH, Aurich, Bremen
  3. Voith Global Business Services EMEA GmbH, Heidenheim
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 3,75€
  2. 4,19€
  3. 1,12€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Wizards Unite im Test: Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten
Wizards Unite im Test
Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten

Der ganz große Erfolg ist das in der Welt von Harry Potter angesiedelte Wizards Unite bislang nicht. Das dürfte mit dem etwas zähen Einstieg zusammenhängen - Muggel mit Durchhaltevermögen werden auf den Straßen dieser Welt aber durchaus mit Spielspaß belohnt.
Von Peter Steinlechner

  1. Pokémon Go mit Harry Potter Magische Handy-Jagd auf Dementoren

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. SK Telecom und Elisa: Swisscom schließt 5G-Roaming-Abkommen mit anderen Ländern
    SK Telecom und Elisa
    Swisscom schließt 5G-Roaming-Abkommen mit anderen Ländern

    Swisscom-Kunden mit einem besonders modernen Telefon können in Kürze ihre 5G-Funkeinheit auch in anderen Ländern nutzen, in denen die Entwicklung von 5G schnell voranschreitet.

  2. Bluetooth: Tracking trotz Trackingschutz möglich
    Bluetooth
    Tracking trotz Trackingschutz möglich

    Dass ein Bluetooth-Gerät seine angezeigte MAC-Adresse ändert, um nicht verfolgbar zu sein, reicht nicht ganz. Forscher konnten einige Geräte trotzdem tracken, sie mussten nur regelmäßig gesendete Datenpakete mitschneiden.

  3. Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
    Linux-Gaming
    Steam Play or GTFO!

    Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.


  1. 14:04

  2. 13:09

  3. 12:02

  4. 12:01

  5. 11:33

  6. 11:18

  7. 11:03

  8. 10:47