Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy S5: Samsungs Topsmartphone mit…

welcher Preis gerechtfertigt für Smartphones?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. welcher Preis gerechtfertigt für Smartphones?

    Autor: vol1 14.01.14 - 10:39

    Meiner Meinung nach ist der Bogen ist schon mit 600¤ weit überspannt. Naja, eigentlich schon mit 400¤, für mehr Geld bekommt man doch eigentlich nichts besonderes mehr.

    Mir persönlich reicht ja schon Dualcore, 720/800p, 8MP,...

  2. Re: welcher Preis gerechtfertigt für Smartphones?

    Autor: y.m.m.d. 14.01.14 - 10:55

    vol1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meiner Meinung nach ist der Bogen ist schon mit 600¤ weit überspannt. Naja,
    > eigentlich schon mit 400¤, für mehr Geld bekommt man doch eigentlich nichts
    > besonderes mehr.
    >
    > Mir persönlich reicht ja schon Dualcore, 720/800p, 8MP,...

    Das kann man so pauschal nicht sagen, ich für meinen Teil gebe gerne etwas mehr für solche "Spielerei" aus. Von wirklich brauchen kann aber nicht die rede sein ;)
    Ich halte 300-400 Euro für durchaus angemessen bei aktuellen Mid- bis High-End-Geräten, direkt bei erscheinen neuer Geräte sind die natürlich erst einmal 2-3 Monate teurer. Diese Zeit sollte jeder "normale Konsument" abwarten können, ich schaffe es nicht immer aber meistens :)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.14 10:58 durch y.m.m.d..

  3. Re: welcher Preis gerechtfertigt für Smartphones?

    Autor: neocron 14.01.14 - 11:04

    der Preis richtet sich nach dem, was Konsumenten bereit sind zu zahlen.
    warum nicht diejenigen zuerst "abschoepfen" die bereit sind 800 dafuer zu bezahlen? und dann erst diejenigen spaeter bedienen, die halt nur 400 dafuer bezahlen wuerden!?

  4. Re: welcher Preis gerechtfertigt für Smartphones?

    Autor: red creep 14.01.14 - 11:17

    Solange sich genug Käufer bei 800 ¤ finden, scheint der Preis ja, zumindest für diesen Personenkreis, gerechtfertigt zu sein und darum geht es ja.
    Wenn man nach dem Sinn von einem 800 ¤ Gerät fragt, muss man zwangsläufig auch insgesamt nach dem Sinn von Smartphones fragen und merkt, dass die wichtigen sinnvollen Funktionen auch in wesentlich billigeren Geräten genauso gut funktionieren.
    Smartphones sind also teure Spielereien, ein Luxusgut bei dem jeder selbst entscheiden muss wieviel man bezahlen will.

  5. Re: welcher Preis gerechtfertigt für Smartphones?

    Autor: ongaponga 14.01.14 - 11:27

    Da kannste genauso gut fragen welcher Preis ist für einen Ferrari gerechtfertigt, einen
    Designer Anzug, einem edlen Tropfen etc

  6. Re: welcher Preis gerechtfertigt für Smartphones?

    Autor: HaMa1 14.01.14 - 11:39



    Dazu kann ich nur sagen: Selber schuld wer soviel Geld ausgibt.

    Ich habe mir für 350 Öcken ein Nexus 5 gekauft und finde es tausend mal besser als mein "altes" S4.
    Allerdings ist ein Smartphone für mich auch kein Prestigeobjekt sondern ein Nutzobjekt bzw. Technik Gimmick.

  7. Re: welcher Preis gerechtfertigt für Smartphones?

    Autor: Profi 14.01.14 - 11:42

    ongaponga schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kannste genauso gut fragen welcher Preis ist für einen Ferrari
    > gerechtfertigt, einen
    > Designer Anzug, einem edlen Tropfen etc

    Das Aufgezählte sind alles edle Dinge, aber die meisten Android-Smartphones schon mal nicht. Weder vom Material noch vom Design noch von der Software her. Wenn ich mit all dem nicht zufrieden bin, dann sind Preise von mehreren hundert Euro nicht gerechtfertigt.

  8. Re: welcher Preis gerechtfertigt für Smartphones?

    Autor: LH 14.01.14 - 11:45

    vol1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meiner Meinung nach ist der Bogen ist schon mit 600¤ weit überspannt. Naja,
    > eigentlich schon mit 400¤, für mehr Geld bekommt man doch eigentlich nichts
    > besonderes mehr.

    Hier muss man zwischen UVP und Straßenpreis Unterscheiden. Mein Note 3 wird aktuell mit um die 700 EUR UVP aufgerufen, aber bezahlt habe ich (inkl. Cash-Back von Samsung, auch wenn dieser als Zahlung noch aussteht) 415 EUR.

    Fast niemand zahlt für ein Samsung Telefon den UVP-Betrag, er ist eher Show.

    Allerdings sehe ich meine Schmerzgrenze deutlich über 400 EUR. Wenn ein Telefon gut ist, und mir zwei Jahre lang dienen soll, sind auch 600 EUR kein Problem. Ich nutze jedoch fast jede Funktion meines Telefons aus, treibe die HW für gewöhnlich an ihre Grenzen und habe damit auch einen Nutzen von einem schnelleren Telefon. Höhere Auflösungen des Displays und co. sind Luxus, aber es ist schön sie zu haben.

  9. Re: welcher Preis gerechtfertigt für Smartphones?

    Autor: Bouncy 14.01.14 - 12:15

    Profi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ongaponga schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da kannste genauso gut fragen welcher Preis ist für einen Ferrari
    > > gerechtfertigt, einen
    > > Designer Anzug, einem edlen Tropfen etc
    >
    > Das Aufgezählte sind alles edle Dinge, aber die meisten Android-Smartphones
    > schon mal nicht. Weder vom Material noch vom Design noch von der Software
    > her. Wenn ich mit all dem nicht zufrieden bin, dann sind Preise von
    > mehreren hundert Euro nicht gerechtfertigt.
    Alles subjektive Eindrücke, erst Recht was einen "edlen Tropfen" definiert. Meistens eine lächerliche Geschichte dahinter und eine künstliche Verknappung. Bei Anzügen definiert auch nicht das Material den abstrusen Preis, selbst höchstwertige Stoffe sind nicht soo teuer. Warum also soll nicht bei Android der subjektive Eindruck viel Geld wert sein?

  10. Re: welcher Preis gerechtfertigt für Smartphones?

    Autor: Sander Cohen 14.01.14 - 12:27

    Es ist der Preis gerechtfertigt, den der Kunde bereit ist zu zahlen! Die Firmen sorgen schon dafür, das jeder mögliche Preis realisiert werden kann, auch wenn das eben diverse Abstriche bedeutet...

    Aber im Prinzip sind sämtliche Geräte auf dem Markt viel zu günstig. Den hohen Preis zahlt dann am Ende z.b. der Minenarbeiter, der für seine Tätigkeit nicht anständig entlohnt wird & für seine Sicherheit sowie Gesundheit nicht gesorgt wird...

  11. Re: welcher Preis gerechtfertigt für Smartphones?

    Autor: Labbm 14.01.14 - 13:05

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > data.motor-talk.de
    >
    > Dazu kann ich nur sagen: Selber schuld wer soviel Geld ausgibt.
    >
    > Ich habe mir für 350 Öcken ein Nexus 5 gekauft und finde es tausend mal
    > besser als mein "altes" S4.
    > Allerdings ist ein Smartphone für mich auch kein Prestigeobjekt sondern ein
    > Nutzobjekt bzw. Technik Gimmick.

    Same here - kann auch nicht verstehen warum Leute freiwillig so viel Geld für etwas ausgeben was man in seiner (Software technisch) besten Form schon für 350¤ bekommt. Sieht man jetzt ja auch am S3, jetzt gab's endlich mal ein "neues" Android, dafür spinnt es jetzt bei den meisten.. Von der den blau stichigen pentile Displays mal ganz zu schweigen.
    Die meisten Menschen sind wohl doch einfache herdentiere, bloß nicht selbst informieren o. Testen, vor allem darf es nicht billiger sein als das was alle haben *klatsch*
    War damals genau das gleiche schon mit den überteuerten Marken Klamotten (als es noch keine Handys gab) in der schule.

  12. Re: welcher Preis gerechtfertigt für Smartphones?

    Autor: neocron 14.01.14 - 13:49

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > data.motor-talk.de
    >
    > Dazu kann ich nur sagen: Selber schuld wer soviel Geld ausgibt.
    natuerlich ist man selbst schuld, glaubst du man wird gezwungen es zu kaufen?
    gut bemerkt Sherlock!


    > Ich habe mir für 350 Öcken ein Nexus 5 gekauft und finde es tausend mal
    > besser als mein "altes" S4.
    hmmm ok, und was hilft das den anderen, die das nexus nicht gut finden?
    fuer mich faellt es unten durch, weil es kein Amoled display hat (leider).
    Da hilft mir diese Kaufentscheidung zB. ueberhaupt nicht weiter ...

    > Allerdings ist ein Smartphone für mich auch kein Prestigeobjekt sondern ein
    > Nutzobjekt bzw. Technik Gimmick.
    natuerlich!

  13. Re: welcher Preis gerechtfertigt für Smartphones?

    Autor: neocron 14.01.14 - 13:52

    Labbm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Same here - kann auch nicht verstehen warum Leute freiwillig so viel Geld
    > für etwas ausgeben was man in seiner (Software technisch) besten Form schon
    > für 350¤ bekommt.
    man kann darueber streiten, was Softwaretechnisch die beste Form ist ...
    ob man dann ueberhaupt bei Android landen wuerde, waere da auch zu klaeren ... aber das ist Nebensache.
    Ein Vanilla Android hat VOr - und Nachteile ggue. einem Derivat ...

    > Die meisten Menschen sind wohl doch einfache herdentiere, bloß nicht selbst
    > informieren o. Testen, vor allem darf es nicht billiger sein als das was
    > alle haben *klatsch*
    "die meisten menschen" ... gewagte These ...
    oder wieder ein Versuch die eigene Kaufentscheidung als besser darstellen zu wollen!
    Magst diese Behauptung begruenden, warum andere nicht genau so nach ihren Praeferenzen entschieden haben?

    > War damals genau das gleiche schon mit den überteuerten Marken Klamotten (als
    > es noch keine Handys gab) in der schule.
    ob ueberteuert oder nicht entscheidet jeder doch selbst!?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.14 13:53 durch neocron.

  14. Re: welcher Preis gerechtfertigt für Smartphones?

    Autor: Natchil 14.01.14 - 14:13

    Früher hab ich mir auch für 800 Euro welche gekauft, bis ich gemerkt habe wie sinnlos es ist.
    Früher könnte man es für Leute wie mich noch rechtfertigen, in dem man z.b sagt man spielt Linux drauf, oder man spielt gerne die neusten Spiele, aber heute gibt es ja keine neuen Spiele mehr.
    Die meisten sind noch von damals, und laufen auch auf alten Handys.
    300 hab ich bezahlt, und auch nur weil ich ein Handy gebraucht habe was stabil ist.

  15. Re: welcher Preis gerechtfertigt für Smartphones?

    Autor: xtrem 14.01.14 - 14:14

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vol1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Hier muss man zwischen UVP und Straßenpreis Unterscheiden. Mein Note 3 wird
    > aktuell mit um die 700 EUR UVP aufgerufen, aber bezahlt habe ich (inkl.
    > Cash-Back von Samsung, auch wenn dieser als Zahlung noch aussteht) 415
    > EUR.
    >

    Hi, kannst du mir erklären, wie du dqas note 3 für 415¤ bekommen hast?

  16. Re: welcher Preis gerechtfertigt für Smartphones?

    Autor: Bouncy 14.01.14 - 16:35

    Sander Cohen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber im Prinzip sind sämtliche Geräte auf dem Markt viel zu günstig. Den
    > hohen Preis zahlt dann am Ende z.b. der Minenarbeiter, der für seine
    > Tätigkeit nicht anständig entlohnt wird & für seine Sicherheit sowie
    > Gesundheit nicht gesorgt wird...
    So ein Quatsch. Dem wäre schon mit wenigen Euro mehr geholfen, während sich die Gewinnmargen der Händler und Hersteller zusammen im dreistelligen Bereich bewegen. Wie immer geht es nicht um die Gesamtmenge, sondern um die Verteilung. Lächerlich, wenn da mehr gefordert wird...

  17. Re: welcher Preis gerechtfertigt für Smartphones?

    Autor: peter_pan 14.01.14 - 18:34

    xtrem schrieb:
    > Hi, kannst du mir erklären, wie du dqas note 3 für 415¤ bekommen hast?

    Preiswert kaufen, um die 530¤ aktuell bei Amazon. Sonst gibt es bei Elektronikanbietern noch preiswertere, oder auch Rabatte. Zusätzlich Samsungs-Rauswerfbonus nutzen, Winteronus oder Neujahrsbonus.
    Sind aber beide vorbei. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.14 18:35 durch peter_pan.

  18. Re: welcher Preis gerechtfertigt für Smartphones?

    Autor: Labbm 14.01.14 - 19:17

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Labbm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Same here - kann auch nicht verstehen warum Leute freiwillig so viel
    > Geld
    > > für etwas ausgeben was man in seiner (Software technisch) besten Form
    > schon
    > > für 350¤ bekommt.
    > man kann darueber streiten, was Softwaretechnisch die beste Form ist ...
    > ob man dann ueberhaupt bei Android landen wuerde, waere da auch zu klaeren
    > ... aber das ist Nebensache.
    > Ein Vanilla Android hat VOr - und Nachteile ggue. einem Derivat ...
    >
    > > Die meisten Menschen sind wohl doch einfache herdentiere, bloß nicht
    > selbst
    > > informieren o. Testen, vor allem darf es nicht billiger sein als das was
    > > alle haben *klatsch*
    > "die meisten menschen" ... gewagte These ...
    > oder wieder ein Versuch die eigene Kaufentscheidung als besser darstellen
    > zu wollen!
    > Magst diese Behauptung begruenden, warum andere nicht genau so nach ihren
    > Praeferenzen entschieden haben?
    >
    > > War damals genau das gleiche schon mit den überteuerten Marken Klamotten
    > (als
    > > es noch keine Handys gab) in der schule.
    > ob ueberteuert oder nicht entscheidet jeder doch selbst!?

    Der Vorteil vom Vanilla ist einfach und war auch praktisch der einzige Grund warum ich auf nexus umgestiegen bin - es funktioniert. Wie ich schon mal geschrieben habe hatte ich mit meinen Androiden immer Softwareprobleme, ebenso ganz aktuell auch beim S3. Die tollste Ausstattung und Funktionen bringen mir nichts wenn das Handy noch nicht mal mehr uneingeschränkt zum telefonieren taugt oder ne halbe Minute braucht um die Tastatur zu öffnen.

    Ja, die meisten. Musst dich nur mal umhören warum und wieso viele Leute genau DAS Handy genommen haben, fast immer hört man weil es hübsch ist, weil der freund es auch hat oder weil es der Media Markt Mitarbeiter empfohlen hat. Es gibt viel zu wenige Leute außerhalb des Internets die sich wirklich dafür interessieren welche Auflösung das Display hat, wieviel milliampere der Akku, etc. Bei den iphone Usern ist es oft noch simpler - Vorgänger gehabt - Nachfolger gekauft.

  19. Re: welcher Preis gerechtfertigt für Smartphones?

    Autor: neocron 14.01.14 - 19:35

    Labbm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Vorteil vom Vanilla ist einfach und war auch praktisch der einzige
    > Grund warum ich auf nexus umgestiegen bin - es funktioniert. Wie ich schon
    > mal geschrieben habe hatte ich mit meinen Androiden immer Softwareprobleme,
    > ebenso ganz aktuell auch beim S3. Die tollste Ausstattung und Funktionen
    > bringen mir nichts wenn das Handy noch nicht mal mehr uneingeschränkt zum
    > telefonieren taugt oder ne halbe Minute braucht um die Tastatur zu öffnen.
    korrekt! sehe ich ein. Aber da war mein Galaxy Nexus mit Vanilla genau so nicht perfekt. Auch dort konnte ich mal einen Anruf nicht annehmen, weil der Bildschirm nicht reagiert ...

    > Ja, die meisten. Musst dich nur mal umhören warum und wieso viele Leute
    > genau DAS Handy genommen haben, fast immer hört man weil es hübsch ist,
    und? Das ist eine valide Kaufentscheidung ... wenn dies das festgelegte Hauptkriterium ist, ist es nunmal so!?

    > weil der freund es auch hat oder weil es der Media Markt Mitarbeiter
    > empfohlen hat.
    auch dies koennen valide Kaufentscheidungen sein! zB. wenn man ein Leben hat und nicht stdlang im Internet rumkriecht um nach Technik zu recherchieren!

    > Es gibt viel zu wenige Leute außerhalb des Internets die
    > sich wirklich dafür interessieren welche Auflösung das Display hat, wieviel
    > milliampere der Akku, etc.
    was interessiert bitte die Aufloesung des Displays, oder die Kapazitaet des Akkus?
    Das sind wie Ram oder Prozessortakt (oder anzahl der kerne) voellig belanglose Daten ... Absolut nutzlos fuer eine Kaufentscheidung!
    Nur wenn man direkte Verbindungen zu subjektiven Wahrnehmungen machen kann, ist es auch sinnvoll, das kann man aber in den meisten faellen ueberhaupt nicht! (aufloesung waere fuer mich das einzige, und da ist es auch nur ein Indiz)

    > Bei den iphone Usern ist es oft noch simpler -
    > Vorgänger gehabt - Nachfolger gekauft.
    das ist bei vielen Marken so, und das ist auch in Ordnung so ...
    Warum sollte man nicht auf der positiven Erfahrung eine weitere Kaufentscheidung basieren duerfen!? klingt doch legitim!?
    Es sit einfach nur ein anderes Praeferenzensystem ... mehr aber auch nicht!

  20. Re: welcher Preis gerechtfertigt für Smartphones?

    Autor: Labbm 14.01.14 - 19:55

    Im anderen thread schreibst du wie toll und wichtig die übertrieben hohe Auflösung doch ist....

    Jedenfalls mag es schon sein das sowas legitime Gründe sein mögen und nicht jeder ewig im Netz rumhängt (mache ich auch nicht) - aber im Normalfall ist ein Handy schon eine zumindest etwas längerfristige Entscheidung. Also ich persönlich möchte mich keine 2 Jahre mit nem Klotz rumärgern müssen der nicht das Tut was er soll nur weil ich es spontan hübsch fand.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kunstakademie Münster, Münster
  2. mobileX AG, München
  3. DATAGROUP Köln GmbH, München
  4. Fresenius Medical Care Thalheim GmbH, Stollberg, Sachsen bei Ansbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 239,00€
  2. 71,90€ + Versand
  3. 144,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04