Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!

Ich freue mich auf das LG G4

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich freue mich auf das LG G4

    Autor: tux. 24.03.15 - 16:11

    Tja, 2015 wird wohl das Jahr, in dem ich nach fünf Jahren Samsung den Hersteller wechsle. Der austauschbare Akku ist für MICH ein wichtigeres Kriterium als Super-AMOLED - die "klassische" LCD-Technik hat sich ja auch weiterentwickelt.

  2. Re: Ich freue mich auf das LG G4

    Autor: genussge 24.03.15 - 16:15

    Magst du dann bitte mal eine Quelle angeben, wo steht dass der Akku vom G4 austauschbar ist? Bislang finde ich nur Gerüchte zu der Kapazität von 3.500 mAh.

  3. Re: Ich freue mich auf das LG G4

    Autor: tux. 24.03.15 - 16:18

    LG wäre schön blöd, das nicht zu machen. Das G3 jedenfalls ist unverändert beaustauschbart.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.03.15 16:18 durch tux..

  4. Re: Ich freue mich auf das LG G4

    Autor: genussge 24.03.15 - 16:23

    Stimmt aber beim Galaxy S5 ließ sich der Akku auch austauschen. Nur weil es beim Vorgänger möglich ist, muss es ja nicht beibehalten werden, wie man nun am S6 sehen kann.

    Möchte dir jetzt nicht die Vorfreude nehmen aber anhand von Wünschen und Spekulationen sollte man nicht unbedingt seine Kaufentscheidung auslegen. Warten wir bis zur Vorstellung des G4 ab. Solange soll es ja nicht mehr dauern.

  5. Re: Ich freue mich auf das LG G4

    Autor: tux. 24.03.15 - 16:26

    Angeblich im April.

    Anders: Wenn der Hauptkaufgrund für Samsung wegfällt, dann zahle ich gern einige hundert Euro weniger für einen gleichwertigen Konkurrenten - selbst, wenn er dann doch einen verlöteten Akku hat.

  6. Re: Ich freue mich auf das LG G4

    Autor: Quantumsuicide 27.03.15 - 09:32

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Angeblich im April.
    >
    > Anders: Wenn der Hauptkaufgrund für Samsung wegfällt, dann zahle ich gern
    > einige hundert Euro weniger für einen gleichwertigen Konkurrenten - selbst,
    > wenn er dann doch einen verlöteten Akku hat.

    da wage ich noch zu bezweifeln ob das G4 gleichwertig ist...
    die Tests überschlagen sich gerade vom hochpreisen des S6 Displays, und der Prozessor sowie der UFS-Flash scheinen auch top und Grund für die Leistung & Ausdauer zu sein..
    ich wage zu bezweifeln dass die Nuclan schon marktreif und konkurenzfähig sind, bei angestrebten 55Mio Exemplaren hat Samsung sicher keine offenen 14nm Kapazutäten (und sicher keine billigen) - so bleibt nur der etwas leidige SD810 und auch den neuen Speicher werden andre Hersteller erst teuer kaufen müssen - würd sich vom Preis her auch für LG nicht ausgehn
    ob das eine gig mehr RAM (spekulativ) irgendwas ausgleichen kann... eher nicht

  7. Re: Ich freue mich auf das LG G4

    Autor: crazypsycho 27.03.15 - 22:41

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LG wäre schön blöd, das nicht zu machen. Das G3 jedenfalls ist unverändert
    > beaustauschbart.

    Ich hätte Samsung auch nicht für so blöd gehalten auf einmal doch auf SD zu verzichten und einen festen Akku einzubauen (noch dazu die Glasrückseite, omg).
    Dies war bei meinen Käufen oft der ausschlaggebende Grund gegen vergleichbare Geräte.

    Da ich immer das kaufe was für meine Anforderung am besten ist, wird es beim nächsten Smartphone kauf wohl kein Samsung mehr.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. htp GmbH, Hannover
  2. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  3. Universität Passau, Passau
  4. INIT Group, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 245,90€ + Versand
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  2. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera
  3. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

  1. US-Boykott: Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an
    US-Boykott
    Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an

    Während im Ausland Vorbestellungen schon ausgesetzt sind, bieten alle drei Mobilfunkbetreiber weiterhin Huawei-Smartphones an. Dabei stehen alle mit Google und Huawei in Kontakt.

  2. WLAN-Tracking: Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen
    WLAN-Tracking
    Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

    Für bessere Statistiken geht Transport for London einen gewagten Schritt. Die Behörde wird alle angemeldeten Geräte anhand der MAC-Adresse verfolgen, um mit den so erhobenen Daten Fahrgastströme besser zu verstehen und etwa vor Überfüllungssituationen zu warnen.

  3. Android-Konsole: Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an
    Android-Konsole
    Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an

    Auf Kickstarter hat die Android-Konsole Ouya einst Millionen US-Dollar gesammelt, jetzt steht das unmittelbare Aus endgültig bevor: Razer schaltet die Server ab, auch Support wird es nicht mehr geben.


  1. 13:21

  2. 13:02

  3. 12:45

  4. 12:26

  5. 12:00

  6. 11:39

  7. 11:19

  8. 10:50