Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!

OLED minderwertig

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OLED minderwertig

    Autor: amk 24.03.15 - 13:05

    Samsung verbaut seit Jahren gern OLED wegen der eindrucksvollen Farbdarstellung, allerdings ist den meisten Nutzern nicht bewusst, dass OLED technisch bedingt einbrennt. Ein konzeptionelles Problem dieser Technologie, weil die Farb-Pixel unterschiedlich schnell altern. Wer häufig die gleichen Apps benutzt, hat spätestens nach einem Jahr deutliche Einbrenn-Effekte, üblicherweise "gut" sichtbar bei grauem Hintergrund. Bis Android 4.3 hat sich auch der graue Status-Balken (oben) unvermeidlich eingebrannt. Ab Android 4.4 ist er dankenswerterweise schwarz.

    Samsung bot bisher viel Technik und Flexibilität zu einem vergleichsweise attraktiven Preis, weshalb man kleine Nachteile bereitwillig akzeptierte. Nun sind die Preise extrem hoch, und die Nachteile haben zugenommen. Keine SD-Karte, falls man mit der Zeit mehr Speicher benötigt. Und den nach einem Jahr vom vielen Laden ausgenudelten Akku kann man auch nicht mehr wechseln.

    Von außen sieht das S6 nun schicker aus, zugegeben, aber vermutlich kaufen 99% der Menschen Ihr Handy sowieso nur zum Angeben, aber nicht zum Benutzen. Da reiht sich Samsung nun hinter Apple ein, die damit seit Jahren viel Geld machen. Mit den technikaffinen Geeks wird nicht genug Geld verdient. Traurig, aber wahr...

  2. Re: OLED minderwertig

    Autor: redrat 24.03.15 - 13:09

    amk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber vermutlich kaufen
    > 99% der Menschen Ihr Handy sowieso nur zum Angeben, aber nicht zum
    > Benutzen.

    Was? Wie kommst du denn auf so eine seltsame Aussage?

    Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

  3. Re: OLED minderwertig

    Autor: violator 24.03.15 - 13:16

    amk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Samsung verbaut seit Jahren gern OLED wegen der eindrucksvollen
    > Farbdarstellung, allerdings ist den meisten Nutzern nicht bewusst, dass
    > OLED technisch bedingt einbrennt. Ein konzeptionelles Problem dieser
    > Technologie, weil die Farb-Pixel unterschiedlich schnell altern. Wer häufig
    > die gleichen Apps benutzt, hat spätestens nach einem Jahr deutliche
    > Einbrenn-Effekte, üblicherweise "gut" sichtbar bei grauem Hintergrund.

    Und warum hat mein S3 die bis heute nicht?

  4. Re: OLED minderwertig

    Autor: Clown 24.03.15 - 13:19

    Mein altes S2 hat die auch (noch) nicht, obwohl seit meinem Umstieg meine Freundin das Gerät munter weiter benutzt..

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  5. Re: OLED minderwertig

    Autor: tristo72 24.03.15 - 13:21

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > amk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Samsung verbaut seit Jahren gern OLED wegen der eindrucksvollen
    > > Farbdarstellung, allerdings ist den meisten Nutzern nicht bewusst, dass
    > > OLED technisch bedingt einbrennt. Ein konzeptionelles Problem dieser
    > > Technologie, weil die Farb-Pixel unterschiedlich schnell altern. Wer
    > häufig
    > > die gleichen Apps benutzt, hat spätestens nach einem Jahr deutliche
    > > Einbrenn-Effekte, üblicherweise "gut" sichtbar bei grauem Hintergrund.
    >
    > Und warum hat mein S3 die bis heute nicht?

    Weil du dein Handy nicht benutzt, sondern nur damit angeben willst... Steht doch oben! gnihi

  6. Re: OLED minderwertig

    Autor: Qbit42 24.03.15 - 13:25

    Kann man das mit den Bildschirmen so einfach pauschalisieren? Ich dachte da auch mal was gelesen zu haben, aber ich hatte bisher nur OLED-Displays und selbst mein altes Galaxy S2, was immernoch im Einsatz ist, zeigt keinerlei Einbrenneffekte.

    Ansonsten sehe ich es ähnlich wie du, Samsung wird mehr und mehr zum Apple der Androidwelt. Dass muss nicht unbedingt schlecht sein, denn so werden auch diese Ansprüche mit Android erfüllt. Dafür ist es ja auch (vorher) ein offenes System. Mich haben sie jedoch als Kunden schon etwas länger verloren. Wozu gibt es denn Alternativen.

  7. Re: OLED minderwertig

    Autor: Desertdelphin 24.03.15 - 13:36

    Habe ein Galaxy S1 Plus meiner Schwester rumfliegen. Da ist nichts eingebrannt und das Teil ist uralt. Aber ja. Das sind so geile Uraltgerüchte aus der OLED Anfangszeit.

  8. Re: OLED minderwertig

    Autor: körner 24.03.15 - 13:38

    Bist du ein Apple-Fanboi oder was soll die Hetze? OLED ist die Zukunft der Displaytechnologien und mir würden auch in Zukunft nur noch OLED-Smartphones nach hause kommen. Außer natürlich es gäbe bis dahin etwas besseres als OLED. Sieht aber aktuell nicht so aus.

  9. Re: OLED minderwertig

    Autor: caddy77 24.03.15 - 14:07

    violator schrieb:
    >
    > Und warum hat mein S3 die bis heute nicht?

    Mein S3 auch nicht. Hab ich gerade nochmal mit einer Screentest App getestet, Und auch die maximale Helligkeit ist nach 3 Jahren noch so brutal, dass man sich in dunkler Umgebung die Augen verblitzen kann.

    Absoluter Schwachsinn, die Aussagen von amk!

  10. Re: OLED minderwertig

    Autor: Endwickler 24.03.15 - 14:16

    amk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... allerdings ist den meisten Nutzern nicht bewusst, dass
    > OLED technisch bedingt einbrennt.

    Woher hast du diese Information, dass das einbrennt und dazu noch mehr einbrennt als alles andere, weil du es so hervorhebst?

    > Ein konzeptionelles Problem dieser
    > Technologie, weil die Farb-Pixel unterschiedlich schnell altern. Wer häufig
    > die gleichen Apps benutzt, hat spätestens nach einem Jahr deutliche
    > Einbrenn-Effekte, üblicherweise "gut" sichtbar bei grauem Hintergrund. Bis
    > Android 4.3 hat sich auch der graue Status-Balken (oben) unvermeidlich
    > eingebrannt. Ab Android 4.4 ist er dankenswerterweise schwarz.

    Ich benutze seit 2011 jeden Tag die gleichen Apps auf dem selben OLED-Display und da ist nichts dauerhaftes zu sehen.

    Der nicht auf einfache Art wechselbare Akkumulator ist dagegen tatsächlich ein Negativpunkt. Beim alten Smartphone schätzte ich es, als der Akku praktisch nichts mehr taugte, einfach einen neuen einzusetzen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.03.15 14:18 durch Endwickler.

  11. Re: OLED minderwertig

    Autor: Bouncy 24.03.15 - 14:20

    Das ist alles schon lange bekannt und ein alter, theoretischer Hut. Technisch ist das zwar richtig, in der Praxis hat aber wohl noch nie jemand ein "eingebranntes" OLED erlebt, die Hersteller haben schon seit Jahren das Phänomen perfekt im Griff, es passiert schlicht nicht.
    > Bis Android 4.3 hat sich auch der graue Status-Balken (oben) unvermeidlich eingebrannt. Ab Android 4.4 ist er dankenswerterweise schwarz.
    Die Farbe hängt nicht von der Version ab sondern vom verwendeten ROM, viele bieten auch automatische Farbwahl an und passen sich der laufenden App an, ist ne ziemlich simple Funktion...

  12. Re: OLED minderwertig

    Autor: LeoHart 24.03.15 - 14:26

    Ich will den Typen nicht in Schutz nehmen da ich den Kommentar ziemlich dämlich finde.
    Jedoch hat er bei OLED mit Pentilematrix nicht ganz unrecht.
    Hab hier ein Gnex und bei niedriger Helligkeit und monochromen Hintergrund erkennt man die Einbrenneffekte. Deutlich zu erkennen, obere Statusleiste und Tastaturbereich.

    Meine Schwester hingegen nutzt ein S2 und da ist von "einbrennen" nichts zu erkennen

  13. Re: OLED minderwertig

    Autor: DeeZiD 24.03.15 - 14:26

    Nach dem Galaxy nexus wurde zumindest bei Samsung das Problem komplett behoben. Bisher ist mir kein S4, S5 oder Note2/3/4 in die Hände gekommen, welches ein solches Phänomen zeigte. Ganz nebenbei ist seit dem Note 4 im Adobe RGB-Modus der Weißwert praktisch perfekt. :-)

  14. Re: OLED minderwertig

    Autor: retro 24.03.15 - 14:28

    Ich kann bestätigen, dass sich beim Galaxy Nexus der Softkey-Balken eingebrannt hat. Feststellen konnte ich es aber erst nachdem ich auf CM gewechselt bin und den Bildschirm erweitert habe. Bei gleichmäßigem Hintergrund hat man dann sehr wohl gesehen wo der Balken mal war.

  15. Re: OLED minderwertig

    Autor: Clown 24.03.15 - 14:32

    Ich glaube nicht, dass die ausschlaggebende Komponente "Pentilematrix" heißt.
    Letzten Endes verhält sich das wie bei den Plasmafernsehern.
    Panasonic Geräte wurden immer für ihr tolles Bild und den sehr tiefen Schwarzwert gelobt, mussten aber sehr vorsichtig eingefahren werden und selbst dann gabs häufiger Einbrenneffekte. Hingegen der Samsung Plasma aus der 6500er Reihe, der bei uns zu Hause steht, allenfalls kurzzeitige Effekte zeigt (nicht mal 1 Stunde nach einem ganzen Tag spielen mit fixen HUD-Elementen). Aber auch hier scheint es manchmal auch einfach von der Baureihe etc abzuhängen.

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  16. Re: OLED minderwertig

    Autor: Lala Satalin Deviluke 24.03.15 - 14:37

    Das Galaxy S1, welches ich verschenkt habe, weist nach 5 Jahren immer noch keine Einbrennmerkmale auf.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  17. Re: OLED minderwertig

    Autor: SanderK 24.03.15 - 14:42

    Ob es sich einbrennt, wenn man eine App mal aus versehen mehrere Tage in der Sonne offen das Telefon liegen lässt, dabei noch mit USB Kabel verbunden damit das Display hell leuchtet, ist doch Egal. Letztlich.

    Viele Leute und ggf. auch Kinder nutzen das Smartphone maximal ein Jahr, dann gibts ein neues (Gibt ja dafür schon einige Verträge direkt).

  18. Re: OLED minderwertig

    Autor: Marius428 24.03.15 - 17:21

    Da ich ein Samsung Galaxy S3 besitze,
    wage ich es mal hier ein kurzes Statement abzugeben:
    Displayinhalte können sich Einbrennen.
    Bei mir ist dies besonders an der oberen Statusleiste zu sehen.
    Allerdings hat sich das gesamtr Display auch verdunkelt,
    wenn ich es mit dem weniger genutzten S3 eines Bekannten vergleiche.

  19. Re: OLED minderwertig

    Autor: Xultra 24.03.15 - 19:24

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube nicht, dass die ausschlaggebende Komponente "Pentilematrix"
    > heißt.
    Ja , es trifft verschiedene Getäte , ich glaube eines der 25000¤ ; 2Meter Bilddiagonale OLEDs vor ca. einem Jahr hatte auch starke Einbrenneffekte.
    > Letzten Endes verhält sich das wie bei den Plasmafernsehern.
    > Panasonic Geräte wurden immer für ihr tolles Bild und den sehr tiefen
    > Schwarzwert gelobt, mussten aber sehr vorsichtig eingefahren werden und
    > selbst dann gabs häufiger Einbrenneffekte.

    Wie Du schreibst hing das brutal von der Reihe ab , die 30er war ein Traum , 35000 Stunden und 50% gezockt ;-) alles super , danach weiß ich nur das die 50er Mal gut mal sch... waren , die letzte 60er Reihe , sniff, da hab ich meinen her und ich spiele selten weniger als eine Stunde. Am Wochenende mit Kids und MK8 am der WiiU auch mal 10 Stunden , nach 10 Minuten ist nix mehr zu entdecken.
    >Hingegen der Samsung Plasma aus
    > der 6500er Reihe, der bei uns zu Hause steht, allenfalls kurzzeitige
    > Effekte zeigt (nicht mal 1 Stunde nach einem ganzen Tag spielen mit fixen
    > HUD-Elementen). Aber auch hier scheint es manchmal auch einfach von der
    > Baureihe etc abzuhängen.
    der 6500er ist klasse :-)

    Ach ja OLEDs , mein schreckliches BADA Samsung hatte ein OLED welches einbrennt. Kenne natürlich viel mehr OLED
    Die seit Jahren problemlos laufen. Das ist mit dem Einbrennen ähnlich
    Peace

  20. Re: OLED minderwertig

    Autor: Lala Satalin Deviluke 24.03.15 - 22:27

    Helligkeit immer auf 300% gehabt??

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  2. Formel D GmbH, München
  3. Vereinte Martin Luther + Althanauer Hospital Stiftung Hanau, Hanau
  4. PIA Automation Holding GmbH, Bad Neustadt an der Saale, Amberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 429,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 274,00€
  4. 529,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

  1. Google: Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
    Google
    Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    Wer ein Fahrrad sucht, kann dieses auch im Kartendienst Google Maps finden. Eine Suche nach dem Dienst zeigt die Stationen an. Die Informationen sind aber noch lückenhaft, wie eine Stichprobe zeigt.

  2. VSC-4: Neuer Supercomputer der TU Wien soll den Urknall simulieren
    VSC-4
    Neuer Supercomputer der TU Wien soll den Urknall simulieren

    Mit 3,7 Petaflops wird der VSC-4 Österreichs schnellster Supercomputer werden. Das System von Lenovo steht in der TU Wien und soll für wissenschaftliche Simulationen genutzt werden - etwa um den Anfang des Universums zu erforschen.

  3. Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
    Razer Blade 15 Advanced im Test
    Treffen der Generationen

    Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.


  1. 12:45

  2. 12:30

  3. 12:01

  4. 12:00

  5. 11:52

  6. 11:42

  7. 11:27

  8. 11:22