Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy S8: Samsung will auf…

Danke Apple

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke Apple

    Autor: AllDayPiano 08.12.16 - 12:46

    War klar - sobald Apple mit der größten Idiotie des Jahres 2016 beginnt, werden alle nachziehen.

    Gerne, soll Samsung halt die Klinke weglassen. Dann gibt's halt kein S8. So einfach ist das.

    Mich regt es schon enorm auf, dass auf das Radio verzichtet wurde (nebenbei genauso wie bei Apple).

    Das Problem bei Apple -> keine Konkurrenz.
    Das Nicht-Problem bei Samsung -> sehr sehr sehr sehr sehr viel Konkurrenz.

    Auch LG, Sony, Oppo oder HTC baut TOP-Smartphones.

    Und falls die nicht, gibt es immer noch Huawei.

    Wenn die Usability eines Geräts immer mehr in den Keller geht, weil man sich jeden Rotz bei so Pseudo-Hipster-Herstellern wie Apple abschauen muss, dann werden halt andere Geräte den Platz einnehmen.

  2. Re: Danke Apple

    Autor: 1nformatik 08.12.16 - 13:51

    Ich habe ein iPhone 7 und höre damit auch relativ oft Musik. Habe ich den Klinkenanschluss vermisst? Nein, ist mir eigentlich egal, ob ich jetzt per Klinke oder Lightning anschließe. 90% der iPhone Kunden benutzen einfach die Kopfhörer die im Lieferumfang enthalten sind. Die 700 Euro Kopfhörer (mit Klinke) Beistzer erwarten vom iPhone sowieso keinen HiFi Sound.

    Daher alles halb so wild.

    Man kann jetzt auch nicht in 50 Jahren noch Klinke verbauen. Die Diskette wurde auch abgelöst, am Anfang war es schwer, aber es geht mit der Zeit.

    Das einzige was ich Apple vorwerfe ist, dass man beim iPhone 7 direkt zu USB-C hätte wechseln müssen statt weiterhin auf Lightning zu setzen. So ist man in der Zwickmühle zwischen Lightning und USB-C Kopfhörern.

  3. Re: Danke Apple

    Autor: User_x 08.12.16 - 13:54

    also es muss auf jeden fall gerootet sein und mit OxygenOS laufen.

  4. Re: Danke Apple

    Autor: Kondratieff 08.12.16 - 13:55

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War klar - sobald Apple mit der größten Idiotie des Jahres 2016 beginnt,
    > werden alle nachziehen.

    So sehr ich mich über das iPhone 7 "auskotzen" könnte: Apple war nicht der erste Hersteller auf dem Markt, der mit dem Verzicht angefangen hat. Hier auf Golem gibt es, wenn ich mich richtig erinnere, 2 Artikel über Androids, die vor der Präsentation des iPhone 7 schon USB-C als einzigen Anschluss hatten.

  5. Re: Danke Apple

    Autor: Kondratieff 08.12.16 - 14:04

    1nformatik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    90% der iPhone Kunden benutzen einfach
    > die Kopfhörer die im Lieferumfang enthalten sind. Die 700 Euro Kopfhörer
    > (mit Klinke) Beistzer erwarten vom iPhone sowieso keinen HiFi Sound.

    Auf welcher Datenbasis beruht diese Weisheit?

    Davon abgesehen, dass ich ohne empirischer Grundlage den Schätzwert anzweifle, gibt es zwischen Menschen, die die Standardkopfhörer verwenden und Menschen, die sich für 700¤ (arbiträre Summe, aber meinetwegen) Kopfhörer anschaffen, noch einiges an Raum.

    So verwende ich häufig 100¤ Kopfhörer. Diese sind - wie ich finde - bei angemessenem Preis qualitativ hochwertig (Klang und Haptik/äußeres Design) und bieten die Möglichkeit, das Kabel auszutauschen. Damit muss ich bei einem Kabeldefekt nicht den Kopfhörer aufwendig reparieren lassen oder ersetzen.

    Wieso ich nicht auf einen Adapter setzen möchte?
    - Ich benutze mehrere Kopfhörer (z.B. habe ich immer "Notfall-In-Ears" in jeder Tasche und in meinen verschiedenen Jacken). Ich bräuchte also für alle Kopfhörer einen entsprechenden Adapter. Wenn ich mal unterwegs bin und keinen Adapter dabei habe und ich einfach ein Audio-Ausgabegerät anschließen möchte (z.B. Autoradio eines Freundes), bin ich aufgeschmissen.

  6. Re: Danke Apple

    Autor: x64 08.12.16 - 14:07

    1nformatik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe ein iPhone 7 und höre damit auch relativ oft Musik. Habe ich den
    > Klinkenanschluss vermisst? Nein, ist mir eigentlich egal, ob ich jetzt per
    > Klinke oder Lightning anschließe. 90% der iPhone Kunden benutzen einfach
    > die Kopfhörer die im Lieferumfang enthalten sind.

    95% der Prozentzahlen im Internet sind frei erfunden.

  7. Re: Danke Apple

    Autor: thecrew 08.12.16 - 14:08

    1nformatik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe ein iPhone 7 und höre damit auch relativ oft Musik. Habe ich den
    > Klinkenanschluss vermisst? Nein, ist mir eigentlich egal, ob ich jetzt per
    > Klinke oder Lightning anschließe. 90% der iPhone Kunden benutzen einfach
    > die Kopfhörer die im Lieferumfang enthalten sind. Die 700 Euro Kopfhörer
    > (mit Klinke) Beistzer erwarten vom iPhone sowieso keinen HiFi Sound.
    >
    > Daher alles halb so wild.
    >
    > Man kann jetzt auch nicht in 50 Jahren noch Klinke verbauen. Die Diskette
    > wurde auch abgelöst, am Anfang war es schwer, aber es geht mit der Zeit.
    >
    > Das einzige was ich Apple vorwerfe ist, dass man beim iPhone 7 direkt zu
    > USB-C hätte wechseln müssen statt weiterhin auf Lightning zu setzen. So ist
    > man in der Zwickmühle zwischen Lightning und USB-C Kopfhörern.

    Die Diskette wurde abgelöst weil es einen universellen Nachfolger für sie gab.
    Dann ist das ganze auch Okay!

    Diesen Nachfolger gibt es bei der Klinkenbuchse nun mal (noch) nicht. Darum gehts.

    Bluetooth ist nix halbes und nix ganzes. Zudem ist es anfällig für Microaussetzer. Und man bekommt noch die volle Funkstrahlung direkt ins Ohr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.16 14:10 durch thecrew.

  8. Re: Danke Apple

    Autor: Tamashii 08.12.16 - 14:18

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Diskette wurde abgelöst weil es einen universellen Nachfolger für sie
    > gab.
    > Dann ist das ganze auch Okay!
    >
    > Diesen Nachfolger gibt es bei der Klinkenbuchse nun mal (noch) nicht. Darum
    > gehts.
    >
    > Bluetooth ist nix halbes und nix ganzes. Zudem ist es anfällig für
    > Microaussetzer. Und man bekommt noch die volle Funkstrahlung direkt ins
    > Ohr.

    SO sieht's aus. Zudem ist die Soundqualität von Bluetooth einfach deutlisch schlechter, das kann man nichts als "gleichwertige" Nachfolge werten.

    Und noch etwas:
    Das iPhone gilt sehr wohl als eines der Telefone mit sehr sehr guten Wiedergabe- und Audio-Werten, wenn es um qualitatives Musikhören unterwegs (oder per Smartphone) geht. Für mich war das bisher immer ein Kaufsargument...

  9. Re: Danke Apple

    Autor: 1nformatik 08.12.16 - 14:19

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diesen Nachfolger gibt es bei der Klinkenbuchse nun mal (noch) nicht. Darum
    > gehts.

    USB-C ist der Nachfolger von Allem, ein Anschluss am PC/Notebook/Smartphone/Tablet für alles.

  10. Re: Danke Apple

    Autor: 1nformatik 08.12.16 - 14:20

    x64 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 95% der Prozentzahlen im Internet sind frei erfunden.

    Nicht nur im Internet, auch 97% bei allem anderen.

  11. Re: Danke Apple

    Autor: Trollversteher 08.12.16 - 14:30

    >Ich habe ein iPhone 7 und höre damit auch relativ oft Musik. Habe ich den Klinkenanschluss vermisst? Nein, ist mir eigentlich egal, ob ich jetzt per Klinke oder Lightning anschließe. 90% der iPhone Kunden benutzen einfach die Kopfhörer die im Lieferumfang enthalten sind. Die 700 Euro Kopfhörer (mit Klinke) Beistzer erwarten vom iPhone sowieso keinen HiFi Sound.

    Äh - das iPhone hatte bis einschließlich der 6s Generation einen sehr guten "Hifi Sound", den man auch mit ordentlichen Kopfhörern (die gibt's auch schon für um die 200¤) genießen konnte. Beim 7er soll sich die Qualität durch den DAC im Adapter ja messbar verschlechtert haben.

    >Man kann jetzt auch nicht in 50 Jahren noch Klinke verbauen. Die Diskette wurde auch abgelöst, am Anfang war es schwer, aber es geht mit der Zeit.

    Was sollen immer diese völlig unpassenden Vergleiche? Die Diskette war CD/DVD oder USB Stick in mehrerer Hinsicht gnadenlos unterlegen. Hier ist es umgekehrt - eigentlich hat man durch den Wegfall der Klinkenbuchse nur Nachteile, aber keinerlei Vorteile die es vorher noch nicht gab.

    >Das einzige was ich Apple vorwerfe ist, dass man beim iPhone 7 direkt zu USB-C hätte wechseln müssen statt weiterhin auf Lightning zu setzen. So ist man in der Zwickmühle zwischen Lightning und USB-C Kopfhörern.

    Klar, sicher. Und damit dann neben Kopfhörern und Analogkabeln noch weitere Generationen von Zubehör von heute auf morgen in nutzlosen Elektroschrott verwandeln. Der Kunde hätte das ganz sicher zu schätzen gewusst...

  12. Re: Danke Apple

    Autor: Trollversteher 08.12.16 - 14:32

    >USB-C ist der Nachfolger von Allem, ein Anschluss am PC/Notebook/Smartphone/Tablet für alles.

    Kann man über USB-C Audio direkt analog ausgeben? Oder wird da auch ein DAC benötigt, wie offenbar bei Apples Lightning-Adaptern?

  13. Re: Danke Apple

    Autor: Whitey 08.12.16 - 14:47

    Kondratieff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso ich nicht auf einen Adapter setzen möchte?
    > - Ich benutze mehrere Kopfhörer (z.B. habe ich immer "Notfall-In-Ears" in
    > jeder Tasche und in meinen verschiedenen Jacken). Ich bräuchte also für
    > alle Kopfhörer einen entsprechenden Adapter. Wenn ich mal unterwegs bin und
    > keinen Adapter dabei habe und ich einfach ein Audio-Ausgabegerät
    > anschließen möchte (z.B. Autoradio eines Freundes), bin ich aufgeschmissen.

    Du brauchst prinzipiell nur einen einzigen Adapter, nämlich nen 3,5er-Klinke auf Lightning, der dem iPhone 7 sogar beiliegt. Diesen musst du halt immer (!) mitführen, damit alle deine Kopfhörer funktionieren. Ist jetzt kein Akt und widerlegt deine Behauptung, man müsse jetzt etliche Adapter mitführen.

    Abgesehen davon bezweifle ich, dass viele andere User*innen mit zig Paar Kopfhörern (in allen Jacken die sie besitzen, wie bei dir) auskommen. Das mag eine Eigenheit oder Marotte von dir sein, ist aber sicherlich nicht verallgemeinerbar - insofern dann eben auch nicht das von dir entworfene Szenario.

  14. Re: Danke Apple

    Autor: Whitey 08.12.16 - 14:49

    Kondratieff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > War klar - sobald Apple mit der größten Idiotie des Jahres 2016 beginnt,
    > > werden alle nachziehen.
    >
    > So sehr ich mich über das iPhone 7 "auskotzen" könnte: Apple war nicht der
    > erste Hersteller auf dem Markt, der mit dem Verzicht angefangen hat. Hier
    > auf Golem gibt es, wenn ich mich richtig erinnere, 2 Artikel über Androids,
    > die vor der Präsentation des iPhone 7 schon USB-C als einzigen Anschluss
    > hatten.

    Dann hat Apple das Weglassen der Buchse auch wieder nur geklaut!!!!1111einself

  15. Re: Danke Apple

    Autor: leed 08.12.16 - 15:06

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du brauchst prinzipiell nur einen einzigen Adapter, nämlich nen
    > 3,5er-Klinke auf Lightning, der dem iPhone 7 sogar beiliegt. Diesen musst
    > du halt immer (!) mitführen, damit alle deine Kopfhörer funktionieren. Ist
    > jetzt kein Akt und widerlegt deine Behauptung, man müsse jetzt etliche
    > Adapter mitführen.

    Ja klar, am besten lässt du den Adapter permanent an der Lightning Buchse hängen. Oder nähst dir gleich eine spezielle Tasche in deine Jacke, die für den Adapter massgeschneidert ist.
    ...und wenn du dann im Bus die nächste Videonachricht anschauen willst, ohne dass alle mithören. Viel Spass beim Adapter/BT gefummel.
    Wer braucht schon eine eingebaute Buchse, wenn man auch alles so umständlich lösen kann.

    > Abgesehen davon bezweifle ich, dass viele andere User*innen mit zig Paar
    > Kopfhörern (in allen Jacken die sie besitzen, wie bei dir) auskommen. Das
    > mag eine Eigenheit oder Marotte von dir sein, ist aber sicherlich nicht
    > verallgemeinerbar - insofern dann eben auch nicht das von dir entworfene
    > Szenario.

    Ach weil mich das sowas von interessiert, was die anderen machen. Mag ja Leute geben, welche absichtlich die weissen Kopfhörer tragen, um damit anzugeben. Es gibt aber auch die, welche nur gute Soundqualität wollen, weil Ihnen Musik halt wichtig ist. Von einem Flaggschiff Smartphone, darf man schon erwarten, dass es auch den zweiten Anspruch erfüllen mag.

    Ironie beiseite, ich weiss echt nicht, wie du deine Aussagen als Argument verkaufen willst. Denn keine davon rechtfertigt den Verzicht auf ein dermassen wichtiges Feature wie die Klinke.
    Ich habe nach wie vor noch nie ein Argument gelesen, welches den Wegfall der Buchse rechtfertigen würde. Erst recht nicht im Bezug auf Platz, ich behaupte die meisten Konsumenten würden lieber 2mm mehr Dicke haben und dafür etwas mehr Akku.

  16. Re: Danke Apple

    Autor: renegade334 08.12.16 - 15:08

    Jedenfalls würde ich es meiden, Adapter mit Hosentasche zu kombinieren. Der Klinkenstecker ist wenigstens ein halbwegs robuster Anschluss und die Klinkenstecker sind an sich genommen außen klein und somit nicht viel Angriffspotenzial, wenig Hebelwirkung. Beim Lightning-Adapter weiß ich nicht, wie es aussehen wird. Ein schon eher starker Klumpen, der an einem winzigen Anschluss haftet. Mehr Hebelwirkung. Ich würde das Ganze nicht gerne in die Hosentasche stecken, weil unter diesen Bedingungen die Krafteinflüsse weniger berecchenbar sind. Adapter höchstens um an esterne Lautsprecher anzuschcließen. Mal schauen ob ich das Samsung Note 4 ansatzweise lange nutzen werde.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.16 15:10 durch renegade334.

  17. Re: Danke Apple

    Autor: 1nformatik 08.12.16 - 15:15

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man über USB-C Audio direkt analog ausgeben? Oder wird da auch ein DAC
    > benötigt, wie offenbar bei Apples Lightning-Adaptern?

    Einen Wandler brauchst du sicher, den hat man auch bei Klinke gebraucht, nur war dieser eben im Handy.

    Aber worauf willst du genau hinaus bzw. welchen Vorteil hast du dadurch?

  18. Re: Danke Apple

    Autor: Kondratieff 08.12.16 - 15:18

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kondratieff schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso ich nicht auf einen Adapter setzen möchte?
    > > - Ich benutze mehrere Kopfhörer (z.B. habe ich immer "Notfall-In-Ears"
    > in
    > > jeder Tasche und in meinen verschiedenen Jacken). Ich bräuchte also für
    > > alle Kopfhörer einen entsprechenden Adapter. Wenn ich mal unterwegs bin
    > und
    > > keinen Adapter dabei habe und ich einfach ein Audio-Ausgabegerät
    > > anschließen möchte (z.B. Autoradio eines Freundes), bin ich
    > aufgeschmissen.
    >
    > Du brauchst prinzipiell nur einen einzigen Adapter, nämlich nen
    > 3,5er-Klinke auf Lightning, der dem iPhone 7 sogar beiliegt. Diesen musst
    > du halt immer (!) mitführen, damit alle deine Kopfhörer funktionieren. Ist
    > jetzt kein Akt und widerlegt deine Behauptung, man müsse jetzt etliche
    > Adapter mitführen.

    Da hast du mich missverstanden. Ich habe sehr wohl die technische Grundlage hinter dem Adapter verstanden und bin nicht davon ausgegangen, dass er sich magisch und unwiederbringlich mit einem Kopfhörer verbindet. Die Aussage war - und da habe ich mich wirklich unklar ausgedrückt - dass ich mich kenne und weiß, wie oft ich unter Termin-/Zeitdruck nicht unbedingt überlebensnotwendige Kleinigkeiten vergesse. Deswegen habe ich erst so viele Notfall-Kopfhörer. Wenn ich nicht mal ab und zu Kopfhörer zuhause vergessen würde (z.B. wenn ich mit dem Motorrad fahre und nicht zu Fuß/mit ÖPNV unterwegs bin), bräuchte ich diese nicht.
    Es wäre absurd zu glauben, dass ich Kopfhörer vergesse, aber dafür immer an den Adapter denke.

    > Abgesehen davon bezweifle ich, dass viele andere User*innen mit zig Paar
    > Kopfhörern (in allen Jacken die sie besitzen, wie bei dir) auskommen.

    Ich auch! Aber ich habe keineswegs Gegensätzliches behauptet.

    > Das mag eine Eigenheit oder Marotte von dir sein, ist aber sicherlich nicht
    > verallgemeinerbar - insofern dann eben auch nicht das von dir entworfene
    > Szenario.

    Stimmt, aber ich habe nichts verallgemeinert. Den Abschnitt habe ich bewusst gesetzt und ich habe in dem ersten Satz in diesem Abschnitt auch bewusst das Personalpronomen *ich* verwendet.

  19. Re: Danke Apple

    Autor: 7hyrael 08.12.16 - 15:19

    über Bluetooth lassen sich durchaus auch Signale in guter Qualität übertragen - wenn die richtigen Lizenzen für apt-x sowohl beim Smartphone als auch beim Empfänger vorhanden sind - was eher unüblich ist. Kostet halt, Apple hat den schritt nur getan, weil sie für Lizensierte Lightning-Produkte erhebliche Lizenzgebühren verlangen können. Alles andere sind vorgeschobene Gründe, diverse andere Hersteller haben es auch geschafft mit Klinkenstecker wasserdichte Smartphones auf den Markt zu bringen, die flachere Bauweise ist wie #bentgate zeigt sowieso absoluter Schwachsinn. Was bleibt also noch als Vorteil für den Kunden? BT-Unterstützung und Lightning-Adapter hätte jeder auch so weiterhin verwenden können. Die lassen sich verarschen und Klatschen dazu noch.

  20. Re: Danke Apple

    Autor: Niaxa 08.12.16 - 15:26

    Haha, die Strahlung geht also nur in deinen Schädel wenn du BT Kopfhörer hast? Sozusagend schnupfen deine BT Kopfhörer die Strahlen ein, bündeln sie und leiten diese an dein Stammhirn weiter? Richtig so?

    Oder sind die Strahlen etwa doch auch so da, wenn BT aktiv ist. Fragen über Fragen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, München
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  3. Compana Software GmbH, Feucht
  4. neubau kompass AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
    Raumfahrt
    Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

    Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

  2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


  1. 22:07

  2. 13:29

  3. 13:01

  4. 12:08

  5. 11:06

  6. 08:01

  7. 12:30

  8. 11:51